Mai 172018
 

Die Arbeiten an der globalen Suche haben begonnen. Diese wird von uns noch vor dem Kommentarsystem fertiggestellt werden.

In einem ersten Schritt wurde dazu die Möglichkeit eingebaut, die alternativen Kategorienamen zu hinterlegen. Wer hier also mithelfen möchte, sollte dazu bitte hier vorbeischauen.

Wir werden bis zum Einbau der globalen Suche auch die noch bestehenden MMFF- und FF-Kategorien wieder zusammenlegen. Für neue User, die nach Harry Potter oder Digimon oder einer anderen Kategorie suchen, die diese Aufteilung noch hat, wäre es schlicht etwas verwirrend. Es gibt ja den Typ Mitmachgeschichte bei den Geschichten. Wenn wir nach dem Kommentarsystem dazu kommen, die Suche zu überarbeiten (Stichpunkt Pairingsuche und Abkopplung Slashmerkmal vom Rating) wird das dann ebenfalls stärker berücksichtigt.

Die Mindestlänge für Reviewantworten wurde von 50 auf 10 Zeichen reduziert. Das hängt damit zusammen, daß Autoren manchmal auch sehr kurze Reviews „Deine Geschichte hat mir sehr gefallen. Bitte schreib schnell weiter!“ erhalten, und dann in die Verlegenheit kommen, das absolut angemessene „Vielen Dank!“ auf 50 Zeichen aufpusten zu müssen. Dadurch ergibt sich aber weder für Autor noch für Reviewer ein Mehrwert, daher nun diese kleine Anpassung.

  39 Responses to “*NEWS* Vorgriff auf die globale Suche + Kürzung der Mindestlänge für Reviewantworten”

  1. Naja, ich halte nicht sehr viel von der Mindestlängenkürzung bei den Reviews um ehrlich zu sein. Das ist eher kontraproduktiv. Aber das ist ja nur MEINE Meinung dazu…

    • „Die Mindestlänge für ReviewANTWORTEN [durch den Autor] wurde von 50 auf 10 Zeichen reduziert.“ [Zitat, Hervorhebung und Ergänzung von mir]

      Von einer „Mindestlängenkürzung bei den Reviews“ hat hier keiner gesprochen – außer dir.

      Wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;))

    • Ehrlich gesagt, finde ich es auch nicht gut :/
      Es gibt ja bald die Kommentarspalte für Leser und für mich als Autor war es wirklich kein Problem noch etwas zu meinem „Vielen Dank für dein Review!“ zu schreiben.

      • Ich muss sagen, mir ist es schon manchmal schwer gefallen, mir da was aus den Fingern zu sagen. Gerade wenn, wie beschrieben, dass Review lautet „Mir hat die Geschichte gut gefallen.“ Ich freue mich auch sehr über so knappe und kurze Reviews, aber ich hasse es, als Antwort darauf (und ein „Vielen Dank!“ ist da zweifellos genug) zeilenweise heiße Luft zu produzieren, nur um Mindestlängen zu erfüllen^^ Von daher: Freue mich über die Neuerung!

      • Dann gebe halt längere Antworten. Eine kürzere Mindestlänge heißt nicht, dass du jetzt kürzere Antworten schreiben musst, nur, dass du es könntest, wenn dir danach ist.

  2. DANKE für die neue Mindestlänge! So oft saß ich länger an den Antworten als nötig, weil ich sie halbwegs sinnvoll aufblasen musste (weswegen ich die Antworten dann irgendwann hab sein lassen).

  3. Die Herabsetzung der Mindestzeichen bei den Reviewantworten finde ich sehr gut ^-^ Ich weiß gar nicht, wie oft ich mir auf ein doch eher kurzes Review, bzw. auf ein nettes „Super Kapitel, schreib bitte schnell weiter!“ eine übertrieben lange Antwort ausgedacht habe, und mir am Ende selbst vorkam wie der letzte Idiot.
    Das einzige, was mich an dieser Funktion dann stören würde, wäre, wenn auf ein eher langes, zeitaufwendiges Review von einem selbst der Autor nun nur noch mit einem „Ja, danke“ antworten kann- aber da ist dann wohl jeder Autor selbst für zuständig 🙂

    • Kommt mir bekannt vor. Bei manchen reviews wußte ich auch einfach nicht, was ich statt nem „Danke“ noch großartig schreiben sollte, wenn das review nichs enthielt, worauf man großartig hätte eingehen können. Da irgendnen „Fülltext“ zu verfassen fand ich immer blöd.

  4. Also ich finde die Mindestlänge nicht gut. Es gibt vielleicht Autoren da draußen die sich gern ausgiebig und herzlich für Feedback bedanken wollen. Warum nehmt ihr denjenigen diese Möglichkeit? Machne erläutern auch Fragen zum Kapitel in ihren Antworten was dann auch nicht mehr möglich ist.

    • Du kennst schon die Definition von „Mindestlänge“? Das bedeutet nicht, dass du als Antwort jetzt nur noch 10 Zeichen schreiben kannst, sondern nur, dass du jetzt nicht mehr gezwungen bist irgendwie 50 Zeichen zusammenzukratzen, wenn du als Review nur ein „Find ich super, mach weiter so“ bekommst.

  5. Finde ich eher kontaproduktiv. Man kann ja dem Leser wenigstens dafür danken dass er sich die Zeit genommen hat, etwas zu schreiben. bin der Meinung das sollte man sowieso mehr zu schätzen wissen, wo das reviewschreiben ja schon stark zurückgegangen ist im Vergleich zu früher. Einfach nur ein schnelles vielen Dank finde ich irgendwie unpersönlich

    • Ich finde einfach nur ein schnelles „Toll gemacht“ auch sehr unpersönlich, denn wenn ich ein ausführliches Review erhalte, sehe und merke ich auch, dass sich der Leser die Zeit genommen hat, sich mit der Geschichte auseinanderzusetzen. Un außerdem reichen 10 Zeichen locker, sich zu bedanken, das ist jetzt weniger das Problem

      • This.
        Wenn der Review-Schreiber nicht viel zu sagen hat, warum soll ich mir dann was aus den Fingern saugen, und ne ausführliche Antwort verfassen?
        Ist das review länger, fällt auch mir eher etwas mehr ein als nur ein „Danke“.

    • Wird ja keiner zu gezwungen, auch direkt so kurze Antworten zu schreiben. ^^ Ist doch weiterhin jedem selbst überlassen? 😛

  6. Kürzung der Reviewlänge =super

    • Die Mindestlänge für Reviewantworten ist nicht die Mindestlänge für Reviews. Aber selbst wenn es identisch wäre, so würde eine Kürzung der Mindestlänge niemanden dazu zwingen, weniger zu schreiben.

  7. Ich kann ich der Meinung nur anschließen, dass ich es super finde, dass die Mindestlänge für die Antworten reduziert wird. Es ging mir nämlich auch oft so, dass ich Reviewantworten künstlich aufgeblasen habe, nur um auf die Mindestlänge zu kommen. Zu langen Reviews lange Antworten zu schreiben ist ja kein Problem, aber bei so kurzen… meeeeh.

  8. Ich persönlich hatte weder bei Reviews noch bei Reviewantworten Probleme damit, weil ich den Leuten sowieso immer ein Kottelett ans Ohr tippe, ganz egal, wo genau. XD Aber ich kann mir vorstellen, dass das trotzdem vieles einfacher macht. :3

  9. 😀 Ich muss gestehen, dass mir noch nie aufgefallen ist, dass es eine Mindestlänge bei Reviewantworten gab. Ich freu mich jedesmal so nen Ast über ein Review, dass ich immer losplappere.
    Aber davon abgesehen ;), finde ich die Kürzung gut.

  10. Ich freue mich auch ein bisschen über das Wieder-Zusammenlegen von FFs und MMFFs. Ich weiß, dass das eine Sache ist, die von Usern gewünscht wurde, aber gerade bei Kategorien mit wenig MMFFs (sodass sie nicht den halben Index füllen) und der Möglichkeit bequem über die Suche zu filtern, fand ich das Splitten nicht wirklich notwendig. Jetzt habe ich den (in meinen Augen hässlichen) Zusatz /FF hinter dem Kategorienamen nicht mehr. Das gefällt mir 🙂

  11. Gibt es den schon einen ungefähren Termin für das Kommentarsysem? Bin wirklich gespannt dadrauf.

    • Sobald die globale Suche fertig ist, können wir dazu was sagen. Die globale Suche selbst ist von überschaubarer Komplexität. Da sollten wir schon bald etwas haben.

  12. Warum nicht gleich nur noch zwei Wörter? Am besten noch im Baukastensystem? Damit man sich nicht die Finger beim tippen bricht …

    Ganz ehrlich, wenn ich auf eine kurze Geschichte zu jedem Kapitel ein „Hui-Bui-schraibbb-weidaaa“ Review bekomme, nur damit derjenige in die tolle „wer schreibt die meisten Reviews“ Auflistung kommt, könnt ich kotzen. Und ja, keiner kann mir sagen, dass das dolle neue System das nicht verursacht hat. Ich kann auch ein Review schreiben, ohne die Geschichte überhaupt gelesen zu haben. Geht! Gibt genug Beispiele hier.

    Also herzlichen Dank auch für den Mist, der ohne Userumfrage durchgeprügelt wurde!

    • Kann auch sein, dass ich es gerade falsch interpretiere, aber: Du weißt schon, dass es sich dabei um die Mindestlänge von ReviewANTWORTEN handelt, oder? Weil ich habe so das Gefühl, dass du dich über Reviews aufregst. Die Mindestlänge da ist gleich geblieben.
      Sorry, falls ich das falsch verstanden habe.

      • Was kann man da falsch verstehen? Abraxas setzt Reviewantworten ganz offensichtlich mit Reviews gleich. Dein Verständnis dahingegen ist völlig korrekt.

        • Okay. Dann ist ja gut, wenn ich es richtig verstanden habe. Ich wollte nur auf Nummer sicher gehen und einer möglicherweise „pampigen“ Antwort entgehen…

    • Sorry, aber ich habe eher das Gefühl, du hast hier manches nicht gelesen. Die Kürzung betrifft, wie schon geschrieben wurde, lediglich die Reviewantworten. Und das „dolle neue System“ ist nicht neu und laut den Admins eh nur vorrübergehend.
      Vielleicht beim nächsten Mal erst lesen und dann aufregen?

    • Oh, man muss den Abraxas vorher fragen ob man dieses tolle System vorher einführt (Das es vor einigen Jahren ja schon einmal gab und keineswegs neu ist). Helge und Co dürfen also nicht selbst entscheiden, was sie auf Fanfiktion machen – die Seite die sie verwalten. Hat jemand noch einen roten Teppich, den wir den Kaiser Abraxas vor die Füße ausrollen können.

      [Edit Helge: Entfernt. Das war etwas zu krass in Richtung Abraxas.]
      Würde mir ja nie von einem anonymen Menschen sagen lassen, was ich auf meiner Seite (die ich verwalte) machen darf und was nicht.

      • Bitte vermeide Beleidigungen anderer Kommentatoren. Ich gehe erst einmal nur davon aus, daß Abraxas Reviewantwort und Review gleichsetzte. Kann passieren. Und eine Meinung zur Übersicht der fleißigsten Reviewer darf man auch haben. 😉
        Zudem versuchen wir immer bei den wichtigen Entscheidungen die User mit ins Boot zu nehmen und an den Entscheidungen zu beteiligen, schlicht und einfach, um den für die Community besten Kurs zu finden. Das kann nur nicht bei jeder Entscheidung geschehen, da dies einfach zu aufwändig wäre.

        • „Und eine Meinung zur Übersicht der fleißigsten Reviewer darf man auch haben“ – Hab ja auch nur meine Meinung gesagt^^ Stimmt schon, das mit dem IQ war schon beleidigend, sorry. Nur die Art und Weise von ihm „Vorher keine Userumfrage gemacht zu haben“, finde ich schon ziemlich frech und (fast) schon respektlos euch gegenüber.

  13. Ich bin der Zusammenlegung von FFs und MMFFs ehrlich gesagt skeptisch gegenüber.
    Ja, natürlich wäre es verwirrend für Neulinge, es weiterhin so zu lassen, wie es bisher ist. Aber alle bisherigen User sind auch irgendwie damit zurecht gekommen. Ich habe damals zum Beispiel auch erst aus Neugierde herausgefunden, was MMFFs sind, weil ich auf die ominöse Abkürzung geklickt habe und mich plötzlich einer für mich ganz neuen Geschichtenart gegenüber sah. Ich finde, dass jeder User auch ein bisschen selber denken dürfen muss. Man sollte Neulinge nicht bei jeder Kleinigkeit an die Hand nehmen, sonder sie auch noch selber etwas entdecken lassen.
    Außerdem sehe ich die Problematik, dass MMFFs schnell in der Kategorie nach hinten geschwemmt werden. Denn es werden mehr FFs als MMFFs geschrieben. Auch haben MMFFs erfahrungsgemäß oft ein langsameres Updatetempo. Bei schon laufenden MMFFs ist es kein Problem, dass sie schnell von der ersten Seite verschwinden. Die haben ihre Stammleserschaft ja schon. Aber für neue MMFFs dürfte dies ein Problem werden, da sie so von Lesern oft nicht mehr spontan entdeckt werden, sondern gezielt nach ihnen gesucht werden muss. So eine Anmeldephase für die Charaktere kann bei MMFFs schonmal ein bis zwei Monate betragen. In dieser Zeit rutscht die Geschichte in der Kategorie weit nach hinten. Nun droht die MMFF entweder wegen zu wenigen Mitmachern zu scheitern oder aber der Autor sieht sich gezwungen, innerhalb der Anmeldephase mehrere (kleine) Teaser-Kapitel zu schreiben, damit die Geschichte weiterhin die Aufmerksamkeit von potentiellen Mitmachern auf sich zieht. Und beide Varianten empfinde ich als nicht unbedingt angenehm.

    • Naja. Aber die Leute, die gerne mitmachen würden, können ja einfach bei der Suche filtern. Ich habe jetzt noch nie eine geschrieben, also weiß ich nicht, inwiefern das(Leser/Mitmacher) tatsächlich zutrifft, aber… ich zum Beispiel habe, seit es die unterschiedlichen Kategorien gegeben hat, NIE eine MMFF angefangen zu lesen. DAVOR aber schon. Jetzt bin ich aber auch nicht gerade das Zielpublikum (würde eher lesen, als mitmachen, außer es reitzt mich wirklich sehr), könnte mir aber durchaus vorstellen, dass im Gegensatz MEHR Leute hineinschauen und je mehr hineinschauen, desto eher ist einer dabei, der mitmachen will. Oder sehe ich das falsch?

      Was das schnelle Nachhintenrutschen angeht… Naja. Okay. Es ist eine MMFF, braucht also viele(?) Leute, die auf den Prolog/das erste Kapitel antworten, aber… das trifft doch nun wirklich auf JEDE Geschichte zu. Und manches Mal denke ich, weniger(MMCharaktere) wäre mehr… aber ja. Meine persönliche Meinung.
      (Zumindest am Anfang. Ich denke irgendwie, eine MMFF sollte sich am Besten entwickeln. Nicht gleich mit 10 MMCharakteren starten. Aber ja. MEINE Meinung ;P)

      • Also als jemand, der sowohl MMFFs als auch FFs schreibt kann ich nur sagen, dass ich die von Wellenwanderin angesprochene Problematik durchaus verstehe.

        Natürlich stimme ich dir zu, dass sowohl FFs als auch MMFFs Reaktion der Leser bekommen sollten, aber eine FF überlebt auch mal ein, zwei Kapitel ohne, eine MMFF die grade startet… nunja…

        Selbstverständlich braucht es keinen 8 Mann Cast, aber nicht jeder Steckbrief der eingesendet wird, passt auch zur Geschichte und wird genommen.
        Ich habe trotz einiger Anmeldungen bei meiner aktuellsten MMFF beispielsweise ein riesiges Problem meine vier vorgesehenen ‚Slots‘ vollzubekommen – und das ohne, dass meine MMFF nach 24 Stunden auf Seite 10 verschwunden ist.
        Und zu deinem Argument, der Cast muss ja nicht sofort komplett aufeinander klatschen; da hast du selbstverständlich recht, ABER ich spreche jetzt für ein paar mehr Leute; Auch wenn ein Charakter erst ab Kapitel 10 dazustößt, möchte ich schon von Kapitel 1 an wissen, was noch kommt. Ergo brauche ich sehr wohl die gewünschte Menge Charaktere zum Startzeitpunkt.

        Ich schließe mich also, wie oben bereits gesagt, Wellenwanderins Meinung an. Ich meine, mich hat auch keiner an die Hand genommen und doch war mir recht schnell klar, dass es grade bei den großen Kategorien mit 10.000 Geschichten und mehr (z.B. Harry Potter, Naruto, One Piece etc) zu mehr Übersichtlichkeit führt, wenn man MMFF und FF trennt.

        Ich würde es bis zur Gesamtumstellung einfach so belassen wie es ist. Dann ist eine Umstellung weniger für die Admins und bastler zu erledigen und das Mainupdate kommt dafür dann vielleicht ein, zwei Tage schneller 😉

        • Oh~ Haha. Ich bin spät. Keine Ahnung ob meine Antwort noch wen interessiert XD

          Zuerst, um das richtig zu stellen, denn ja… ich habe das richtig vergeigt! XD Ich wollte einräumen, dass, ja, vielleicht MMFFs anfangs „mehr Rückmeldungen(Charaktere)“ brauchen, aber eben doch auch FFs nach hinten rutschen. Und TROTZDEM gelesen/gefunden werden. Hat in meinem übermüdeten Hirn zu dem Zeitpunkt anscheinend den richtigen Sinn ergeben XP
          (Und ich hoffe, mein Hirn gaukelt mir heute nicht WIEDER was vor XD)

          Okay. In dem Sinn würde mich sehr interessieren, ob die Steckbriefe, die NICHT passen, Vorgaben ignorieren, oder ob es schlicht keine/nicht die richtigen Vorgaben gegeben hat/gibt? (Ich habe früher oft gelesen „keine Mary-Sues“. Und das als EINZIGES Kriterium…)
          Aber wie dem auch sei. Für jetzt lasse ich das einmal außen vor und gehe zum nächsten Punkt weiter.

          Planen. Ich kann das durchaus verstehen. Also: Dass man gerne weiß, wohin eine Geschichte führt/wie es dazu kommt. Aber… Ich meine: Vielleicht habe ich falsche Vorstellungen! Aber:
          1. Entweder ich gestalte die Geschichte so, dass ich die MMCharaktere jeder Zeit zum ersten Mal auftauchen lassen kann, oder ich habe feste „Slots“, die ich zur Not SELBER fülle.
          2. Entweder ich gestalte die Geschichte so, dass die MMCharaktere „frei“ wählbar sind, oder ich gebe strenge(re) Auflagen.
          So oder so aber: Für mich ist eine MMFF nicht dasselbe, wie eine FF. Ich würde sie also von vornherein ganz anders angehen ^^
          (Und geht es nur um „fremde“ Charaktere… Gab/Gibt es nicht so etwas wie eine „CharakterBörse“, wo man sich welche aussuchen/anbieten/wünschen kann? Oder war das wo anders… Hm… Oder wie wäre es mit einem „neuen“ Fandom? XD Ja, okay. Scherz beiseite! *lach* Ich versteh schon, dass viele MMFFs schreiben, gerade WEIL die Leser, als Ersteller, mitlesen. Ich meine ja nur. WENN. FALLS. Und irgendwie erinnert mich das jetzt daran, dass viele nur deswegen „Slash“ geschrieben hatten, weil es viele Leser gab… Hm… Okay. Anderes Thema XD)
          Übrigens… Etwas, das mich interessieren würde! Ich kenne „MMFF“s nur mit MMCharakteren. Gibt es auch welche, wo die Leser abstimmen, welche Wahl der MC als nächstes treffen soll…? So am Ende des Kapitels? Oder IRGENDEINE andere Art, als dass man Steckbriefe schreibt? Oder ist das etwas „exclusives“? Dieses „MMFF“=“MMCharaktere“? Denn ich denke, da gäbe es noch weitaus mehr Möglichkeiten, wenn es einem nur darum geht eben eine MITMACHgeschichte zu schreiben. Aber natürlich hat man dann andere Probleme, statt den (nicht) passenden Charakteren! XD Ich finde das gerade nur etwas seltsam, dass sofort klar ist, dass es MMCharaktere sind/gibt oO Nicht, dass ich mir groß den Kopf zerbrochen hätte, deswegen auch mein reichlich einfallsloses „Gegenbeispiel“! *lach*
          Oh. Natürlich ist mir klar, dass es Geschichten gibt, in denen am Ende des Kapitels steht „Bei Wahl 1 gehe zu Kapitel x, Bei Wahl 2 zu Kapitel y…“ Aber ich meine eben eine Geschichte, die zum Schluss nur EINEN Strang hat. Die zwar eine Wahl bietet, aber nur die gewählte wird gepostet/geschrieben. So, wie man bei MMCharakteren auch nicht zig mal dieselbe Geschichte schreibt mit „was wäre, wenn ich Charakter xy gewählt hätte“ XD Ist irgendwie verständlich, was ich oben gemeint hatte?! *grübel*

          Was das Abwarten(Kategorien) angeht: Für mich ist es zwar immer etwas nervig, auch noch extra auf „FF“ zu klicken, aber bitte. Ist jetzt kein Weltuntergang. Auch wenn ich die Trennung jetzt, wo es den GESCHICHTENTYP zur Auswahl gibt ÄUßERST schade finde. Ich hatte mich bei der Ankündigung gefreut, hie und da über eine MMFF zu stolpern und dem Geschichtentyp vielleicht eine (neue) Chance zu geben.

  14. XD hab von der Mindestlänge nie etwas gemerkt. Auch wenn ich selber auch manchmal nicht wusste, was ich als Antwort schreiben sollte, aber ich schreibe generell immer lange Antworten. Zu der Abkopplung vom Slash-Rating wäre da noch eine Sache, die mich interessiert. Wenn man bisher gesucht hat kamen ja manchmal auch Slash-Geschichten, weil manche Slash-Geschichten nicht mit Slash gekennzeichnet wurden. Darum finde ich das Kommentarsystem wieder gut, bei dem man den Autor einfach darauf hinweisen kann, dass er das bitte ändert, ohne groß sagen zu müssen, ob einem die Geschichte gefällt oder nicht. Klingt jetzt gemein, aber etwas zu finden,was man gar nicht sehen will, ist ja auch nicht immer praktisch. Aber wie wird das vor dem Kommentarsystem geregelt werden können…? Eine Sache wäre noch Hotboy x OC, wie kann man das rausfiltern? Ich frage nur, da meine Erfahrung ist, dass der Hotboy OoC dargestellt wird und ein Charakter, der im Original mit dem zusammen kommen könnte mehr oder weniger gebasht wird. Zumindest kommt mir das manchmal so vor. Hab grundsätzlich nichts dagegen, da ich auch manchmal OoC schreibe…
    Wollte nur fragen.

  15. Aber wie wird das vor dem Kommentarsystem geregelt werden können…?

    Ganz einfach, indem du

    a) den Autor per PN anschreibst und ihn darauf hinweist oder
    b) die Geschichte meldest und im Dropdownfeld ‚falsches Rating‘ auswählst

  16. Ich finde es super. Ich meine, wenn ich zu meiner Geschichte ein Review bekomme der heißt ‚Tolle Geschichte, hat mir sehr gefallen.‘ was soll ich darauf auch anderes antworten als ‚Danke‘? Manchmal hab ich solche Reviews gar nicht beantwortet, weil ich nicht wusste wie.

  17. Finde ich sehr gut das die Mindestlänge gekürzt wurde. Bei Geschichten die mal mehrmals bewertet ist es auf Dauer echt nervig gewesen sich immer wieder irgendwelche Ideen aus den Fingern zusaugen wenn man aller paar Kapitel etwas schreiben wollte.

Sorry, the comment form is closed at this time.