Sep 182019
 

Wieder einmal wurden neue Items für das Virtuelle Bücherregal ins System gebracht. Sollte es Probleme mit den Textfeldern geben, schreibt bitte eine Mail an den Support und ich schaue es mir an und korrgiere es falls nötig.

Neue Items von P Gwainbenn:

Neue Items von Animiribi:

Neue Items von EriAlphabet:

Neue Items von Jigoku-Bana:

Neue Items von LastDragonofoldtimes: (Ich fürchte, ich habe hier den ersten Teil von Icha Icha Violence unterschlagen. Naja, schaut in den Shop. Da ist er drin.)

Neue Items von Angel of Silversky:

Neue Items von Driakuna:

Neue Items von W4rriorC4t:

Neue Items von SeiSarash:

Neue Items von Eldeen:

Neue Items von BottichChilli:

Das wars wieder einmal. Ich hoffe, es gefällt euch. Und falls dem so ist, zögert nicht damit, es den Zeichnern möglichst ausführlich mitzuteilen. 😉

  76 Responses to “Neues vom Bookshelf – neue Items”

  1. Oh Gott, der Totoro ist ja richtig knuffig! *-*
    Und das Schweinhorn werde ich mir definitiv auch kaufen. Ich hab mich direkt darin verliebt! 😀
    „Eiselementar“ sieht richtig episch aus, das gefällt mir super, auch wenn ich es mir wahrscheinlich nicht kaufen werde.
    Wie immer eine tolle Arbeit von allen Zeichnern!

  2. Danke, da wart ihr sehr fleißig. Sind sehr schön geworden.
    Ich hab auch gesehen, dass ein paar neue Zeichner dazugekommen sind.
    Ich schreibe ja nur in den Freien Arbeiten und viele, die echt schön sind, passen nicht so wirklich, viele kann man aber trotzdem „allgemein“ verwenden.

    Das „Glücksspiel“ musste ich sofort haben, das hat so gut bei dem Werk gepasst, wo ich eh schon überlegt habe, was da wohl mal dazu passen wird.
    Und etliche andere sind auch gleich in meine Wunschliste gewandert.

  3. Wieder so schöne Items/Buchrücken dabei!
    221 B! :))))

  4. Hallo!
    Die Items sind wieder einmal sehr gelungen!
    Da sind einige dabei, die ich mir ins Regal stellen würde!
    LG
    Julia

  5. Da habt ihr wiedereinmal ein paar schöne, neue Sachen für uns alle am Start! Wie schaffe ich es da nur, bei der stetig wachsenden Anzahl an tollen Buchrücken und Gegenständen, mich überhaupt noch zu entscheiden – geschweige denn alle mir zusagenden Stücke zu sammeln? 🙂

  6. Da sind mal wieder Schätze fürs Bücherregal zusammengekommen. Es macht einem echt Freude, die neuen Werke zu durchforsten, immer wieder ist etwas dabei, was einem gefällt und mit der neuen Wunschliste kann man sich nun auch noch einfacher merken, was man alles haben möchte 😀

    Danke an alle Zeichner für Eure harte Arbeit und dafür, dass ihr diese so selbstlos mit uns teilt und dadurch allen eine Freude bereitet.

  7. Wie schön ist denn bitte diese Eule? *-*

    Die Tür aus der Baker Street gefällt mir auch sehr und bei dem Kartenspielbuchrücken sind die Würfel ein schönes, abwechslungsreiches Detail. 🙂

    • Das mit den Würfeln am Buchrücken hat mich auch begeistert!
      Buchrücken + Deko in einem, und das dankbar um 5000 Kekse! Spitze!

  8. Hallo LastDragonfoldtimes,

    besteht die Möglichkeit aus dem Goldblatt einen silbernen Baum zu machen?
    Dann hätte ich endlich mein erstes Teil im Bücherregal. Die Form pass schon, okay, wenn es noch ein wenig funkeln würde
    wäre es geradezu genial, da der Baum mit funkelnden Diamanten besetzt ist.

    Der Protagonist heißt Argyr Dendron, was halt silberner Baum bedeutet und sein Wappen stellt einen silbernen Baum dar.

    Gruß Christian

    • Hi campohermoso,

      freut mich, dass dir das Design gefällt. Eigentlich gehört das ja in die Wunsch-sektion, aber da ich das zufällig gesehen habe kann ich ja auch direkt hier antworten.
      Klar kann ich dir gerne einen silbernen Baum aus dem goldenen Blatt machen, dürfte ja auch kein allzu großer Aufwand werden, ich kann dir allerdings noch nicht sagen wann der Buchrücken dann fertig und veröffentlicht sein wird.

      Liebe Grüße,
      LastDragon

      • Danke LastDragonofoldtimes,

        ich mag halt eher schlichte Designs, also wusste ich, dass es das ist.
        Könnt Ihr nicht einfachere Namen wählen, Dragonfly, Dragondream oder so?

        Gruß Christian

        • Meist sind solche Namen halt vergeben und da dieser hier eine Geschichte dahinter hat und ich ihn sonst auch fast überall benutze werde ich nicht darauf verzichten.
          Man muss ihn ja nun auch wirklich nicht immer ausschreiben, mach ich ja selber kaum.
          LG
          LastDragon

  9. Mal eine ganz blöde Frage: darf man auch ein Item vorschlagen, was man sich für das Bücherregal wünscht? Ich hätte gerne den hier: https://www.redbubble.com/de/people/kelendersart/works/18544277-labyrinth-wurm-lgem-lde?p=poster

  10. Wo soll man denn bei den ganzen tollen Sachen anfangen zu sammeln *-*

    Großes Lob an die Künstler

  11. Wieder einige sehr schöne Sachen dabei. Ich bilde mir auch ein, dass die Qualität grundsätzlich etwas gestiegen ist, das finde ich super 🙂 Besonders gut gefallen mir die Sachen von Eldeen, Angel of Silversky und SeiSarash, aber auch der Buchrücken zu Black Butler und Totoro, die sehen toll aus. Und das Einhornschwein finde ich auch super, mal nicht zu kitschig und irgendwie lustig 😀

    Fände es super, wenn auch noch ein „düsterer“ Buchrücken zu Mewtu folgen würde. Am besten nur mit dem normalen Mewtu (oder seiner Silhouette) oder so. Mal schauen, vielleicht schreibe ich es in den Wünsche-Thread … Ansonsten cool, dass es jetzt mehr zu Pokémon gibt!

    Aber noch etwas, was nicht direkt zu diesem Post gehört, aber das Bücherregal betrifft: Ich finde es echt ein wenig schade, dass von den Operatoren nichts weiter zu den Beschwerden/ Gedanken der User kommt, die im vorletzten (?) Post geäußert wurden (also der mit der Wunschliste). Ich dachte, ich gewöhne mich vielleicht dran, aber ich finde es nach wie vor total doof, dass das Bücherregal im Vordergrund steht und nicht mehr meine eigenen Geschichten. Das mit dem Reiter sollte wirklich wieder geändert werden. Vielleicht kann man dazu ja nochmal einen Post verfassen, worunter dann vielleicht auch Vorschläge gemacht werden können …? Habe jetzt schon von vielen gehört, dass sie mit dem neuen Design ebenfalls nicht glücklich sind.

    • Doch doch, darauf wurde geantwortet, irgendwo versteckt im Forum und nur so nebenbei… wie halt die wichtigen Dinge hier eben geregelt werden 😉 es wird nicht geändert und bleibt so, Punkt. Das Bücherregal wird auch weiterhin das Hauptaugenmerk der Seite sein, eigene Geschichten werden in den Hintergrund verbannt… ich meine natürlich, es wurde lediglich der Mobilen Website angepasst. Nutzen statistisch mehr Leute, alle, die die Desktop Version bevorzugen, haben halt Pech, da könnt ihr sonst noch so viel Meckern und Nachfragen, aber halt Stopp! Alles bleibt, wie es ist!
      Gewöhnt euch dran und auch daran, das wichtige Dinge irgendwo in irgendeinem Thread so nebenbei erwähnt werden, dann kann sich wenigstens keiner beschweren. Sehr schlau gedacht, Respekt 😀
      Ich hatte allerdings nach langem hin und her (wir reden hier von Jahren, in denen man entweder ignoriert oder ziemlich angegangen wurde) einfach keine Lust mehr und bin gegangen. Leider werde ich so wahrscheinlich verpassen, wenn sich die Seite umbenennen wird. Von dem, was die Seite früher einmal war und was wirklich noch mit lesen und selber veröffentlichen zu tun hatte, ist mittlerweile nicht mehr viel geblieben. Irgendwann wird die Seite nicht mehr Fanfiktion heißen, sondern virtuelles Bücherregal.
      Und ich mochte das Bücherregal sogar anfangs, nicht das ihr denkt, ich wäre einer dieser sofort und komplett Verweigerer. Aber das es jetzt das Hauptaugenmerk geworden ist, stört unheimlich, denn das ist nicht das, wofür die Seite steht… eigentlich. Aber da es mehr Leser, als Schreiber gibt, mussten die Profile noch mehr auf die Leser angepasst werden. Was waren das? 18% sind hier Schreiberlinge? Dann macht es natürlich Sinn, das eine Seite, die genau von diesen 18% lebt, die Schreiber weiter verdrängt… vielleicht bin ich auch einfach nur zu blöd um diese Logik zu verstehen. Was ganz sicherlich der Fall sein muss, denn ich habe auch jahrelang auf eine ordentlichen Texteditor gewartet, der nicht alles komplett zerstört, Jap eindeutig, ich bin einfach blöd, das ich immer dachte, irgendwann wird es hier besser xD war also eindeutig mein Fehler, sorry.

      Aber eines muss ich mal anmerken:
      Auch wenn mich das Bücherregal nur noch wirklich tierisch nervt, es wird kontinuierlich daran gearbeitet. Zwar hat man das Gefühl, das es der einzige Bereich bei FF ist, wo wirklich noch was passiert, aber immerhin. Da ich aber nicht in einem virtuellen Bücherregal angemeldet sein will, war es das hier für mich. Schade, das es so enden musste und das gerade von einigen Seiten (besonderer Dank geht an gewisse Admins, Ihr habt mir gezeigt, wie unwürdiger, widerlicher Umgang richtig geht!) nur Ablehnung, im besten Falle, Ignoranz und an leider zu vielen Stellen sogar wirklich Kommentare gab, die einfach nur unter der Gürtellinie waren.

      Ich wünsche allen hier natürlich weiterhin viel Spaß und hoffe, das diese Seite noch die Kurve bekommt und das sie wieder so wunderbar wird, wie sie einst gewesen ist.

      *wink*

      • Ganz deiner Meinung. Du sprichst mir aus der Seele, danke Stella!

      • Ah, danke für die Antwort! Erklärt natürlich, wieso es nicht thematisiert wurde … Ich meine, vielleicht kommt das ja doch noch einmal auf. Aber mittlerweile bezweifle ich das auch. Dabei weiß ich echt nicht, was daran so schlimm wäre, den Usern die Entscheidung zu überlassen, was man als Erstes sehen soll: Die Bio, das Bücherregal oder eben die eigenen Geschichten. Die Nicht-Schreiber können sich doch gerne das Bücherregal anzeigen lassen, da wird niemand etwas gegen haben. Nur ich als Schreiber möchte nun mal – verständlicherweise, wage ich zu behaupten – meine Geschichten im Vordergrund haben.

        Das Bücherregal an sich mag ich auch (mittlerweile), da stimme ich dir zu. Aber wie du schon sagst, allmählich vergeht einem doch wieder der Spaß daran. Ich werde auch weiterhin mal einen Buchrücken kaufen, so ist das nicht, es sind ja durchaus ein paar schöne dabei. Eine andere Wahl hat man wohl sowieso nicht, denn zumindest so kann ich dann meine eigenen Geschichten präsentieren, da der Reiter wohl nicht mehr verschwinden wird …

      • Hallo Stella,
        ich gebe Dir Recht. Ich verstehe auch manches nicht und auch ich bin zu dumm, denn FF.de soll ein Leseportal sein, vergisst aber auf die Bedürfnisse der Schreiber einzugehen. Gerne würde ich mich näher mit Dir austauschen, denn hier ticken viele Uhren.

        In meinem Profil steht, dass die Reviewquote stetig sinkt. Ich halte es nicht für gut, wenn wir zu Lesestofflieferanten degradiert werden,
        die einzig den Lesern (manche nennen sie auch Schwarzleser) tributär sein darf. Alle und damit meine ich wirklich alle Vorschläge wurden barsch abgebügelt, weil es ja ein Leseportal ist und die Leser an keiner Stelle eine Pein erleiden sollen. Schade, denn ohne die drögen Schreiberlinge entstünde hier eine Wüste ohne diese schwarzen Zeichen auf dem Bildschirm.

        Gräme Dich nicht.

        Gruß Christian

      • Hallo Stella;

        ich mag das Bücherregal. Und es gibt einen einfachen Grund dafür, denn hier auf FF.de gibt es kleine Ecken, in die sich nur selten Leute verirren und erst recht keine Kommentare dalassen. ich kann in meinem Bücherregal also meine geschichten verlinken und hoffe, dass die Leute so lesen, wenn sie mein Profil besuchen.

        Ich bin eigentlich reiner Schreiberling, seit Jahren schon. Meine rar gesähte Zeit investiere ich in meine Geschichten, meine Ideen, schreibe jeden Tag und poste auch so ziemlich jeden Tag mindestens lange 2 Kapitel. Nun bewege ich mich, wie bereits erwähnt, in einer sehr stillen Ecke, in der es fast keine Schreiberlinge mehr gibt und erst recht keine Reviewer. Schwarzleser ja, meine aktuelle Geschichte hat in 4 Tagen 547 Aufrufe erhalten, aber nicht ein einziges Review. Das finde ich richtig mies.

        Wenn diese Seite für die Leserschaft ausgelegt ist, muss man diese Leser animieren, auch die wenigen FFs und Gedichte usw. lozupreisen. Für mich als Autor ist es jetzt so, dass ich schreibe und überhaupt keine Rückmeldung mehr bekomme. Es ist auch schwer, so Kekse zu sammeln, denn ich kann ja keine 300 Kekse für Review-Antworten einstreichen, wenn meine Leser mir keine Revs da lassen, nicht? Dementsprechend macht es keinen Spaß, Kekse zu farmen, denn ich brauch ewig, bis ich 5000 Kekse zusammen hab. Jeden Tag gibt es 200 Kekse (einloggen und ne PN), das war es dann nach den ersten 8 Kapiteln auch schon, die ich in 3 oder 4 Tagen abgerissen hab. Für mich macht dieses System also nur wenig Sinn, um ehrlich zu sein.

  12. Off Topic –
    Irgendjemand wird das hier vielleicht lesen und mir (und ich bin nicht die einzige) erklären können:
    Was bedeutet:
    Leser haben deine Geschichten insgesamt x mal zu ihren mobilen Offline-Bibliotheken hinzugefügt.

    Das kann nichts mit dem Download, den man nun deaktivieren kann, zu tun haben.
    Wie kann man überhaupt eine Offline-Bibliothek anlegen?
    Entschuldigt die Frage für Dummies, aber ich hab in der „Hilfe“ nichts gefunden und bin einfach neugierig, weil das eine neue Spalte in der Statistik ist.

  13. Woohooo, der GB-Bücherrücken ist da! ♥ DAAANKE! <(^^<)

    Und wieder so viele tolle neue Sachen. Ihr seid spitze!

  14. Wow! Das sind wieder fantastische Sachen, ich bin begeistert. Großes Lob an alle Zeichner!
    Und eigentlich wollte ich mit meinen Keksen ja die Eule füttern, seit ich sie im Markt gesehen habe, aber jetzt wo ich den 221B-Buchrücken sehe … die Eule muss wohl doch noch etwas warten! ^^

  15. So viele tolle neue Sachen!! Vielen lieben Dank an alle Zeichner die sich immer die Mühe machen. ❤

  16. Manches davon ist wirklich toll vielen Dank 🙂

    Lg

  17. Einen herzlichen Dank an alle Zeichner und Künstler für die neuen Items und Buchrücken, da sind wieder großartige Sachen dabei!

    Besonders habe ich mich über den Ghostbusters-Buchrücken gefreut :-).

    Und der Buchrücken zur Bakerstreet 221 B ist auch sehr gut gelungen.

    Jetzt muss ich nur in Ruhe mein Bücherregal endlich mal bestücken ^^.

  18. Der vorstehende Eintrag (Nr. 17) war mein erster Blogeintrag, den hatte ich eigentlich nicht anonym machen wollen :-/ …

    Also noch einmal DANKE an alle Kreativen für die neuen Items, insbesondere für den geisterhaft guten GB-Buchrücken ^^.

  19. Ich beziehe mich hier noch mal auf Post 11 und Stella – und aus Sicht der Desktop-Version.
    O ja, ich lese auch unterwegs am Smartphone, aber ich schreibe nur daheim am Computer.
    Da ich nicht zwischen beiden Versionen switchen will, hab ich auch am Handy die Desktop-Version und finde sie sehr praktikabel auch dort.
    Und ja, die mobile Version ist sehr schön und übersichtlich geworden!
    Ich bin auch nicht im Forum selbst, weil ich hier mit Lesen und Reviewen genug Zeit verbringe, das ist es, was ich hier möchte.

    Um es bildhaft zu machen:
    Heute bekomme ich einen Alert eines Autors, der mir auf den 1. Moment nichts sagt.
    Also schau ich, was r schon geschrieben hat bzw. was ich davon gelesen habe, und ob es mir gefallen hat, also zappe ich ein bisschen durch seine Werke. Am Desktop.
    Jedes Mal, wenn ich das nächste Werk anklicken will, kann ich gar nicht wieder zurück zu seinen Geschichten, sondern ich komme via Return oder via seinem Namen immer auf sein Profil, das ich aber nur 1x lesen will und gut ist es.
    Es wäre schön, wenn man von einer Geschichte gleich zu der Liste eigener Geschichten klicken könnte.
    Täusche ich mich, oder komme ich bei der Mobilen Version bei Return ja sogar auf die FF-Startseite. Also die Reviewer-Liste ist nun wirklich nicht das Interessanteste an dieser Seite.

    Also mein Wunsch:
    Von der Geschichten-Liste zu einer angeklickten Geschichte und wieder zurück zur Liste zu gelangen.
    Oder von den Reviews anderer – wenn ich dort eine Geschichte anklicke aus Interesse – wieder zu den Reviews auf jenem Account zu gelangen.

    Und nun zu dem Bücherregal:
    Natürlich steh ich auch inzwischen schon voll aufs Sammeln. Es sind einfach viel zu viele schöne Motive.
    Aber man sieht es erst ganz, wenn man es mit der Lupe anklickt. Also viele meiner Werke (und ich habe vergleichsweise gar nicht so viele Werke und erst recht nicht alle schon im Bücherregal) sieht man gar nicht auf den ersten Blick, zumal ja auch Lieblingswerke anderer Autoren dazwischen stehen dann mal.
    Es ist also keine brauchbare Visitenkarte der eigenen Werke.
    Dazu ist die Beschriftung auch zu klein. Man klickt also etwas an, weil einem der Buchrücken gefällt? Ich weiß nicht, ob das der Sinn der Autoren ist…
    Am besten finde ich die kurze (weil je pro Werk einzeilige) Liste in der Desktop-Version und als Empfehlungen fremder Werke die Favo-Listen, die ebenfalls in der Menge auf der Desktop-Version einzeilig viel übersichtlicher sind.

    Das ist meine Antwort auf Post 11 und Stella.
    Und da ich wesentlich mehr lese als selbst schreibe, darf man mich ruhig auch vor allem als Leser betrachten.
    Ich verstehe durchaus, dass mehr User die mobile Version verwenden und mehr User nur lesen als auch schreiben, und dass dort der Fokus an der Benutzerfreundlichkeit liegen muss.

    Wie schon vorher gesagt, alles sehr schön, die Buchrücken eine Verführung und werden immer schöner,
    und ich sehe auch die Arbeit der Admins/Programmierer und die Verbesserungen, die kontinuierlich kommen,
    aber ich wollte meine Meinung auch dazu geben, falls mal was nachgebessert wird (eben vor allem das mit dem Return).
    Herzlichen Gruß.

    • Von der Geschichten-Liste zu einer angeklickten Geschichte und wieder zurück zur Liste zu gelangen.
      Oder von den Reviews anderer – wenn ich dort eine Geschichte anklicke aus Interesse – wieder zu den Reviews auf jenem Account zu gelangen.

      Mal schaun. Hat zwar eigentlich nichts mit dem Regal zu tun und es erspart nur einen einzigen Klick, aber machbar wärs natürlich. Ich glaube nur nicht, daß das die „Ihr haßt alle Autoren“-Fraktion zufriedenstellen wird.

      • Die Leute, die nicht ganz so zufrieden sind, sollte man vielleicht nicht „Ihr hasst alle Autoren“-Fraktion nennen, das wird den Unmut vermutlich nur noch stärken 😉 Und hier wird ja kritisiert und nicht nur ohne Angabe von Gründen gejammert, also sollte man das auch nicht als Gejammer antun …

      • Ich kann mich jetzt irgendwie nicht erinnern, das hier irgendjemand behauptet hätte, dass ihr die Autoren hasst 😉 es ging lediglich darum, dass man sich als einer dieser 18%, die ja diese Seite quasi am Leben erhalten, so unwichtig fühlt. Die Geschichten, die ja nun mal eigentlich das Hauptaugenmerk waren und sein sollen, wurden von der Hauptseite seines Profiles verbannt. Wenn man sie dort haben möchte, müsste man sie in seinem eigenen Bücherregal verlinken… und Moment, war das Bücherregal nicht eigentlich dazu da, um andere Geschichten und Autoren zu verlinken?
        Somit ist ja der Sinn des Bücherregals dann auch nicht mehr gegeben, wenn man praktisch gezwungen wird, sich und seine Werke da selber reinzustellen.
        Und ich sage es gerne nochmal, ich mochte das Bücherregal sogar am Anfang. Ich hatte mir sogar Buchrücken geholt, ein paar meiner Lieblingswerke aus meiner Favoriten Liste darin verlinkt und habe sogar Kekse zusammen gespart, damit ich mir auch mal was teureres kaufen kann. Und ich kritiesiere auch überhaupt nicht die Arbeit an dem Regal, denn das macht ihr wirklich toll. Es geht nur darum, das es zum Hauptaugenmerk geworden ist und das sollte ja auf einer Seite wie Fanfiktion eigentlich nicht sein.
        Also meinetwegen könnt ihr gerne auf Net Sparrows Vorschlag eingehen, ich glaube nicht, dass sich da jemand groß beschweren wird, auch nicht wir so gehassten Autoren 😉
        Das es jetzt so bleiben wird, wie es ist, damit habe ich mich halt abgefunden (oder auch nicht, bin ja nur noch hier um einiges zu erklären ^^), aber es geht um die Art, wie es eben abgelaufen ist.
        Versteckt in irgendeinem Thread wurde gefragt, ob es angepasst werden kann, soll, wie auch immer. Das eben die Geschichten in den nächsten Reiter verschoben werden. Eine Handvoll Leute waren dafür, wirklich nur ein paar wenige. Gegenstimmen gab es nicht. Für diese Handvoll Leute wurde es geändert. Alle anderen wussten ja aber auch nichts davon und waren dementsprechend überrascht, verwirrt und gefrustet. Das jetzt so viel Gegenwehr kommt, da seid ihr schon ein bisschen selber Schuld, denn vielen ging es gar nicht um die Änderung an sich, sondern das es praktisch so klammheimlich war. Ein einziger Blogeintrag hätte gereicht *Schulterzuck*
        Selbst ich, die wirklich regelmäßig im Forum unterwegs war und brav die ganzen Threads verfolgt habe, habe erst Tage nach der Änderung den entsprechenden Beitrag finden können. Und das ist es eben, warum sich so viele aufregen.
        (was sich ja auch angestaut hat, da ja schon länger alles mögliche an Änderungen nicht mehr bekannt gegeben wurden, sondern heimlich in irgendeinem Thread verkündet wurde… nach wochenlanger Nachfrage aber erst! Ich sage nur Chat ;))
        Zudem wurde weit öfter gewünscht, das die Geschichten wieder auf die Hauptseite des Profiles kommen, als für die Änderung waren, aber reagiert wird eben nicht drauf.
        Kein Wunder, das man sich dann blöd vorkommt und auch mal einiges anspricht. Man fühlt sich Autor/in sowieso schon mittlerweile irgendwie so in die Ecke verdrängt, so absolut Nutzlos und Unwichtig, obwohl man ja ziemlich wichtig hier sein sollte, denn wie gesagt, ohne Schreiber, keine Geschichten, demnach keine Leser.
        Und dann unterstellen, wir würden behaupten, ihr seid Autoren Hasser, ist ja noch ein weiterer Schritt in die falsche Richtung. Nur weil hier mal jemand nicht alles gnadenlos lobt, oder was?
        Eine ganz normale Unterhaltung, bei der man einfach mal sagen darf, was einen stört, wäre ja nett gewesen, scheint aber immer noch nicht möglich, ohne direkt was unterstellt zu bekommen.
        (Wenigstens weiß ich jetzt wieder, warum ich gegangen bin, also danke, das mir das nochmal so vor die Nase gehalten wurde ;))

        • Dein Text fasst es wirklich perfekt zusammen, danke dafür! (Keine Ironie, du hast alles aufgegriffen, was mich/ uns an dieser Bücherregal-Geschichte auch gestört hat)

        • Die Geschichten, die ja nun mal eigentlich das Hauptaugenmerk waren und sein sollen, wurden von der Hauptseite seines Profiles verbannt.

          Sie befinden sich in einem Tab einer ffcbox. Würdest du dich ernsthaft anders fühlen, wenn das erste aufgeklappte Tab nicht dein Profiltext wäre, sondern die Geschichtenübersicht? Und was wäre mit denen, die dann sagen „mein Profiltext wurde von der Hauptseite meines Profiles verbannt“?

          und Moment, war das Bücherregal nicht eigentlich dazu da, um andere Geschichten und Autoren zu verlinken?

          Nein, war es nicht. Deine Verwendung ist völlig legitim und war intendiert. Aber es gibt eben auch andere mögliche Nutzungsvarianten.

          Also meinetwegen könnt ihr gerne auf Net Sparrows Vorschlag eingehen, ich glaube nicht, dass sich da jemand groß beschweren wird, auch nicht wir so gehassten Autoren

          1. Warten wir es mal ab. Und so trivial ist das nicht.
          2. Niemand haßt die Autoren. Aber es wird uns sehr gerne unterstellt.

          Eine Handvoll Leute waren dafür, wirklich nur ein paar wenige. Gegenstimmen gab es nicht.

          Dann ist es naheliegend, davon auszugehen, daß die Stichprobe repräsentativ ist. Diejenigen, die dort geantwortet haben, waren ja schließlich auch Autoren. Warum empfinden die es also nicht so, als ob ihre Geschichten marginalisiert wurden, als würden wir sie hassen?

          Und das ist es eben, warum sich so viele aufregen.

          So viele? Ernsthaft? Aber hätte dann auf der mobilen Webseite der Sturm der Entrüstung nicht viel deutlicher sein müssen? Das Problem ist wohl eher Gewöhnung. Das Ziel der Autoren sollte eigentlich darin bestehen, Leser zu finden. (Idealerweise auch kommentierende Leser.) Und da werden sie durch die aktuelle Variante nicht schlechter gestellt. Eher sogar etwas besser, weil die Nutzerführung vereinheitlich wurde. Ich kann aber Net Sparrows Argument nachvollziehen, daß es unpraktisch ist, wenn man im Geschichtentab ist, eine Geschichte anklickt, dann zurückkehrt und wieder im Profiltab ist. Es ist nur nicht so trivial, daß zu ändern wir einige meinen. (Ok, außer man will, daß immer erst ein anderes Tab offen ist, das wäre trivial. Aber da würden sich dann wieder andere beschweren und uns erzählen, daß wir sie hassen.)

          Zudem wurde weit öfter gewünscht, das die Geschichten wieder auf die Hauptseite des Profiles kommen, als für die Änderung waren, aber reagiert wird eben nicht drauf.

          Das wage ich zu bezweifeln. Es wird natürlich mehr geben, die sich das NACH der Änderung wünschten, weil jene, die es gut finden, daß der Profiltext im zuerst geöffneten Tab ist, keinen Grund haben, sich zu beschweren.

          Und dann unterstellen, wir würden behaupten, ihr seid Autoren Hasser, ist ja noch ein weiterer Schritt in die falsche Richtung. Nur weil hier mal jemand nicht alles gnadenlos lobt, oder was?

          Nein, weil behauptet wird, wir würden intendiert gegen die Interessen der Autoren handeln. Und das macht halt nur Sinn, wenn wir aus irgendeiner perfiden Laune heraus, diesen schaden wollen und sie hassen. Das aber ist hahnebüchen. Es geht immer darum, den bestmöglichen Kompromiss zu finden.

          • „Sie befinden sich in einem Tab einer ffcbox. Würdest du dich ernsthaft anders fühlen, wenn das erste aufgeklappte Tab nicht dein Profiltext wäre, sondern die Geschichtenübersicht? Und was wäre mit denen, die dann sagen „mein Profiltext wurde von der Hauptseite meines Profiles verbannt“?“

            Darum geht es nicht. Es geht eher um die Kombination, dass das Bücherregal als allererstes da steht, aber dann nicht einmal die Geschichten auf Platz 2 sind (da, wo der Profiltext ist). Die Geschichten erhalten dann erst den dritten Platz, und man muss sie extra anklicken. Man sieht sie nicht sofort, obwohl die Geschichten diese Seite nun mal am Leben erhalten. Darum geht es. Wäre es wie vorher – Kurz-Bio, dann die Bio und unten die Geschichten im selben! Reiter, würde sich vermutlich niemand beschweren. Vorher hat sich ja schließlich auch keiner beschwert. Es geht also darum, dass das Bücherregal wichtiger wirkt als die Geschichten – und das sollte auf einer Geschichten-Seite nicht so sein.

            Und das mit dem Hassen war darauf bezogen: Du sagtest weiter oben, dass wir die „Ihr hasst alle Autoren“-Fraktion sind. Niemand sagt, dass ihr die Autoren grundlos hasst. Oder sie überhaupt hasst. Die Autoren erklären einfach nur, warum sie mit dem neuen „Design“ nicht zufrieden sind, und wieso sie sich in die Ecke gedrängt fühlen (wurde von Stella und campohermoso auch gut genug beschrieben, denke ich).
            Und nun sagst du wiederum, dass euch vorgeworfen wird, dass ihr uns hasst. Aber das stimmt nicht, das hat niemand hier gesagt. Ich persönlich fühle mich auf jeden Fall nicht gehasst. Ich fände es nur besser, wenn die angesprochene Kritik auch kommentiert und nicht ignoriert oder abgetan wird, das ist alles …

            Ich betone nochmal: An sich haben wir nichts gegen das Bücherregal. Vielen scheint es besser zu gefallen als vorher gedacht, inklusive mir. Ich nutze das Bücherregal ebenfalls. Ich finde sogar „Keks-Reviews“ gut, solange sie sich auf die Geschichte beziehen. Ein kurzes Review ist besser als gar keins. Und gehasst fühlen wir uns auch nicht.
            Aber wir sind Autoren, und die Reviewlage ist schon so oder so nicht super, und nun wird auch noch das Bücherregal über die Geschichten gestellt (zumindest sieht es vom Design her so aus). Wir möchten einfach nur, dass unsere Geschichten im Vordergrund stehen, und nicht das Deko-Bücherregal. Das ist doch schon alles.

            Also als abschließende Frage: Wäre es denn technisch sehr aufwändig, wenn die User sich aussuchen könnten, was im ersten Reiter gezeigt wird? Also ob Bücherregal, Bio oder Geschichten? Das Reiter „hinten“ kann man ja fest eingestellt so lassen, also favorisierte Geschichten, favorisierte Autoren usw. Ich kenne mich da leider null aus, aber es wäre meine Hoffnung, dass man das relativ leicht einstellen könnte. Dann könnten die Autoren ihre Geschichten im ersten Reiter haben und die reinen Leser das Bücherregal oder die Bio im ersten Reiter. Das wäre doch vermutlich ein Kompromiss, der beiden Seiten gefällt, oder nicht?

          • Es geht nicht um den Profiltext und die Geschichtenübersicht, sondern um das Bücherregal und die Geschichtenübersicht.

            Das Bücherregal steht als allererstes da, aber dann sind nicht einmal die Geschichten auf Platz 2, sondern der Profiltext. Die Geschichten erhalten dann erst den dritten Platz, und man muss sie extra anklicken. Man sieht sie nicht sofort, obwohl die Geschichten diese Seite nun mal am Leben erhalten. Darum geht es. Wäre es wie vorher – Kurz-Bio, dann die Bio und unten die Geschichten im selben! Reiter, würde sich vermutlich niemand beschweren. Vorher hat sich ja schließlich auch keiner beschwert. Es geht also darum, dass das Bücherregal wichtiger wirkt als die Geschichten – und das sollte auf einer Geschichten-Seite nicht so sein.

            Und das mit dem Hassen war darauf bezogen: Du sagtest weiter oben, dass wir die „Ihr hasst alle Autoren“-Fraktion sind. Niemand sagt, dass ihr die Autoren grundlos hasst. Oder sie überhaupt hasst. Die Autoren erklären einfach nur, warum sie mit dem neuen „Design“ nicht zufrieden sind, und wieso sie sich in die Ecke gedrängt fühlen (wurde von Stella und campohermoso auch gut genug beschrieben, denke ich).
            Und nun sagst du wiederum, dass euch vorgeworfen wird, dass ihr uns hasst. Aber das stimmt nicht, das hat niemand hier gesagt. Ich persönlich fühle mich auf jeden Fall nicht gehasst. Ich fände es nur besser, wenn die angesprochene Kritik auch kommentiert und nicht ignoriert oder abgetan wird, das ist alles …

            Ich betone nochmal: An sich haben wir nichts gegen das Bücherregal. Vielen scheint es besser zu gefallen als vorher gedacht, inklusive mir. Ich nutze das Bücherregal ebenfalls. Ich finde sogar „Keks-Reviews“ gut, solange sie sich auf die Geschichte beziehen. Ein kurzes Review ist besser als gar keins. Und gehasst fühlen wir uns auch nicht.
            Aber wir sind Autoren, und die Reviewlage ist schon so oder so nicht super, und nun wird auch noch das Bücherregal über die Geschichten gestellt (zumindest sieht es vom Design her so aus). Wir möchten einfach nur, dass unsere Geschichten im Vordergrund stehen, und nicht das Deko-Bücherregal. Das ist doch schon alles.

            Also als abschließende Frage: Wäre es denn technisch sehr aufwändig, wenn die User sich aussuchen könnten, was im ersten Reiter gezeigt wird? Also ob Bücherregal, Bio oder Geschichten? Das Reiter „hinten“ kann man ja fest eingestellt so lassen, also favorisierte Geschichten, favorisierte Autoren usw. Ich kenne mich da leider null aus, aber es wäre meine Hoffnung, dass man das relativ leicht einstellen könnte. Dann könnten die Autoren ihre Geschichten im ersten Reiter haben und die reinen Leser das Bücherregal oder die Bio im ersten Reiter. Das wäre doch vermutlich ein Kompromiss, der beiden Seiten gefällt, oder nicht?

          • „Sie befinden sich in einem Tab einer ffcbox. Würdest du dich ernsthaft anders fühlen, wenn das erste aufgeklappte Tab nicht dein Profiltext wäre, sondern die Geschichtenübersicht? Und was wäre mit denen, die dann sagen „mein Profiltext wurde von der Hauptseite meines Profiles verbannt“?“

            Darum geht es nicht. Es geht eher um die Kombination, dass das Bücherregal als allererstes da steht, aber dann nicht einmal die Geschichten auf Platz 2 sind, sondern der Profiltext. Die Geschichten erhalten erst den dritten Platz, und man muss sie extra anklicken. Man sieht sie nicht sofort, obwohl die Geschichten diese Seite nun mal am Leben erhalten. Darum geht es. Wäre es wie vorher – Kurz-Bio, dann die Bio und unten die Geschichten im selben! Reiter, würde sich vermutlich niemand beschweren. Vorher hat sich ja schließlich auch keiner beschwert. Es geht also darum, dass das Bücherregal wichtiger wirkt als die Geschichten – und das sollte auf einer Seite für Geschichten nicht so sein.

            Und das mit dem Hassen war darauf bezogen: Du sagtest weiter oben, dass wir die „Ihr hasst alle Autoren“-Fraktion sind. Niemand sagt, dass ihr die Autoren grundlos hasst. Oder sie überhaupt hasst. Die Autoren erklären einfach nur, warum sie mit dem neuen „Design“ nicht zufrieden sind, und wieso sie sich in die Ecke gedrängt fühlen (wurde von Stella und campohermoso auch gut genug beschrieben, denke ich).
            Und nun sagst du wiederum, dass euch vorgeworfen wird, dass ihr uns hasst. Aber das stimmt nicht, das hat niemand hier gesagt. Ich persönlich fühle mich auf jeden Fall nicht gehasst. Ich fände es nur besser, wenn die angesprochene Kritik auch kommentiert und nicht ignoriert oder abgetan wird, das ist alles …

            Ich betone nochmal: An sich haben wir nichts gegen das Bücherregal. Vielen scheint es besser zu gefallen als vorher gedacht, inklusive mir. Ich nutze das Bücherregal ebenfalls. Ich finde sogar „Keks-Reviews“ gut, solange sie sich auf die Geschichte beziehen. Ein kurzes Review ist besser als gar keins. Und gehasst fühlen wir uns auch nicht.
            Aber wir sind Autoren, und die Reviewlage ist schon so oder so nicht super, und nun wird auch noch das Bücherregal über die Geschichten gestellt (zumindest sieht es vom Design her so aus). Wir möchten einfach nur, dass unsere Geschichten im Vordergrund stehen, und nicht das Deko-Bücherregal. Das ist doch schon alles.

            Also als abschließende Frage: Wäre es denn technisch sehr aufwändig, wenn die User sich aussuchen könnten, was im ersten Reiter gezeigt wird? Also ob Bücherregal, Bio oder Geschichten? Die Reiter „hinten“ kann man ja fest eingestellt so lassen, also favorisierte Geschichten, favorisierte Autoren usw. Mit dieser Einstellung könnten die Autoren ihre Geschichten im ersten Reiter haben und die reinen Leser das Bücherregal oder die Bio im ersten Reiter. Das wäre doch vermutlich ein Kompromiss, der beiden Seiten gefällt, oder nicht?

          • Darum geht es nicht. Es geht eher um die Kombination, dass das Bücherregal als allererstes da steht, aber dann nicht einmal die Geschichten auf Platz 2 sind, sondern der Profiltext.

            Dann deaktiviere das Bücherregal und das Problem hat sich. Dann wird es in deinem Profil nicht mehr angezeigt. Das kostet dich keine 10 Sekunden. Das wurde ja extra so gemacht, damit jene, die es nicht im Profil haben wollen, das auch so machen können.

            Also als abschließende Frage: Wäre es denn technisch sehr aufwändig, wenn die User sich aussuchen könnten, was im ersten Reiter gezeigt wird?

            Naja, für den Effekt ist der Aufwand an der Stelle schon etwas höher. Ich will das eigentlich so machen, daß im Browser gespeichert wird, welcher Tab zuletzt geöffnet war. Kommt man dann zurück ins Profil, so wird dieser wieder geöffnet. Das erscheint mir da als die sinnvollste Lösung, denn so kann jeder selbst entscheiden, was er zuerst sehen will. Und wenn man über den Backbutton wieder zurück kommt, ist dann auch der Tab offen, in dem man zuletzt war, wo man also höchstwahrscheinlich auch bleiben möchte.

          • Noch mal zur Antwort von 00:10:

            Deaktivieren möchte ich es ja nicht, da ich es wie gesagt durchaus nutze und auch weiterhin nutzen möchte. Und selbst wenn ich es deaktivieren würde, würden meine Geschichten ja trotzdem nicht im ersten Reiter stehen. Ist somit leider keine wirkliche Problemlösung ^^

            Aber das zweite klingt doch schon mal nach einem Schritt nach vorne, danke für die Erklärung! Wenn auch andere dafür wären, wäre das ja tatsächlich eine Überlegung wert. (Wenn ich es denn richtig verstanden habe, dass ich den jeweiligen Reiter dann nicht nur auf meinem Profil, sondern auf jedem Profil als erstes sehen würde? Oder müsste der Browser sich das dann jedes Mal für jedes Profil neu merken und es ist eher so gedacht wie bei net sparrow angeführt?)

          • Bezieht sich auf die Antwort von Helge um 00:10:

            Nein, das würde das Problem leider nicht lösen. Denn erstens nutze ich das Bücherregal ja wie gesagt, und möchte es auch weiterhin nutzen, und zweitens hätte ich dann zwar kein Bücherregal mehr, aber dafür meine Geschichten trotzdem nicht im ersten Reiter, sondern weiterhin die Biografie. Somit hätte ich kein Bücherregal und keine Geschichten im ersten Reiter, was es irgendwie eher schlimmer als besser machen würde.

          • Nein, das würde das Problem leider nicht lösen. … und zweitens hätte ich dann zwar kein Bücherregal mehr, aber dafür meine Geschichten trotzdem nicht im ersten Reiter

            Doch, wenn du einmal die Geschichten aufrufst, wären danach bei jedem Folgeaufruf des Profils für dich immer zuerst die Geschichten angezeigt. Dh, wenn man das so macht, daß der Browser sich das zuletzt geöffnete Tab merkt.

          • Ganz ehrlich, ich verstehe nicht, wo eigentlich das Problem liegt.
            Die meisten Leser kommen schließlich zu einer Geschichte, weil sie sich die Favolisten oder das Bücherregal von Autoren ansehen, wo sie bereits die Geschichten von diesem gelesen haben und auf der Suche nach was Neuem sind. Und bevor jetzt jemand behauptet, ich könnte ja nicht für alle anderen sprechen, tue ich auch nicht. Es ist einfach die Erfahrung, die ich gemacht habe und was aus Gesprächen herauskam, die mit meinen Lesern geführt wurden.
            Ich finde es auch als Autor nicht tragisch, dass die Geschichten nicht im ersten Tab sind, weil diejenigen die die Geschichten lesen wollen, sehr wahrscheinlich sowieso nicht zuerst über das Profil kommen, sondern eben über Favoritenlisten und Bücherregal oder sogar ganz einfach über die Geschichtensuche.
            Und wer danach noch Interesse hat, mehr von einem zu lesen, der wird sich auch nicht nur von einem weiteren Klick davon abhalten lassen.

            Ich würde jetzt auch einfach Mal ganz frech behaupten, dass sich bisher nicht einmal die Hälfte der aktiven Autoren überhaupt dazu geäußert haben, ob es ihnen so nun gefällt oder doch eher stört. Es sind zwar „nur“ 18 Prozent von allen Mitgliedern, aber bei der ganzen Mitgliedermenge macht es doch einige Personen aus.
            Würden sich wirklich so viele darüber beschweren und gut argumentieren, warum sie dieses neue/angepasste Design nicht mögen, würde es sicher eine Möglichkeit geben, eine Lösung dafür zu finden. Doch wenn man Mal ehrlich ist, liest man doch immer nur die gleichen Namen und nur weil diese wenigen Leute ihre Meinung dazu immer wieder wiederholen, bedeutet es noch lange nicht, dass sie auch mehr Gewicht bekommt oder verallgemeinert werden kann.

          • Das mit dem Weg zu den Geschichten habe ich mir auch schon so gedacht. Wenn ich (ausnahmsweise mal, ich bin hier ja auch hauptsächlich schreibend unterwegs) was zu lesen suche, dann benutze ich dazu eher die Geschichtenliste mit ihren (wenigen, ein kleines Leser-Heul an dieser Stelle ^_~) Filtern. Ich gucke doch nicht danach, welcher Autorenname mir zusagt oder ähnliches. Am Anfang steht also immer noch die Geschichte und wie sie präsentiert wird. (Stichwort Kurzbeschreibung) Zumal ich immer noch der Meinung bin, dass die Lösung über das Tab-System dem Scrollen über endlos lange Profiltexte definitiv vorzuziehen ist.

            Das von NetSparrow genannte „Problem“ habe ich allerdings auch, wenn ich dann noch weitere Geschichten eines Autors lesen möchte. Und ja, das hat mich auch schon bei der mobilen Webseite gestört. Da wäre es wirklich toll, wenn die Lösung mit dem zuletzt geöffneten Reiter funktionieren würde.

            Und was die Reviews angeht, so ist es, denke ich, inzwischen einfach Glück, ob man einen Leser erwischt, der Reviews schreibt oder eben nicht. Ich zähle momentan so 30-40 Klicks pro neues Kapitel, darf aber fast hoffen, wieder ein Review zu bekommen, eben weil da ein Stammleser dabei ist, der kommentiert. (Der Rest ist vermuteterweise AUCH Stammleser, schweigt sich aber schon seit acht Geschichten in der Kategorie aus. Ich sehe das auf der Favoritenliste einer anderen Seite. Immer die gleichen Namen und von einigen habe ich nie auch nur einen Pieps gehört.) Das war aber auch schon vor Reitern und Bücherregal und allem so. Ja, früher war das anders und vielleicht hängt das auch mit der zunehmenden mobilen Nutzung von Leseinhalten zusammen, aber das hat dann weniger mit der Änderung des Designs als mit dem des allgemeinen Nutzungsverhaltens zu tun. (Und bevor wieder jemand einwirft, dass ER ja nur am PC liest: Ich kenne eine große Anzahl von Leuten, die Webinhalte in großen Abschnitten des Tages nur mobil abrufen. Und ja, einige von denen lesen auch FFs. ^_~)

          • Nur kurz noch:
            Ich glaube, das das mit den Einstellungen nicht hilft, was im 1. Reiter angezeigt wird, denn es geht ja nicht darum, was ICH sehe, sondern was ANDERE bei mir sehen. Einstellungen sind dann immer personenbezogen, wenn ich das richtig verstehe.
            Wenn ich mein Bücherregal deaktiviere, dann seh ich ja auch die Regale der anderen nicht. Und die anderen meines nicht.

            Auch ich sammle fürs Bücherregal. Und möchte es zeigen. Sogar mehr zeigen als jetzt die 1 Reihe mit der Lupe sichtbar ist, darum fände ich es auch als eigenen Reiter besser, wo man dann gleich das ganze Regal sieht.

            Was uns alle, die wir hier kritisch zuletzt waren, eint, ist glaube ich folgende Wunschanordnung, wie schon von Maginisha erwähnt:
            Profilbild + Kurzprofil, darunter der Profiltext, dann die Werke (wie eben früher auch),
            und dann am Ende der Seite das Bücherregal!
            Für viele Nur-Leser und Nicht-Autoren ist der Profiltext nämlich auch schreiberischer Ausdruck.

            Aber es ist wohl alles nur Gewöhnungssache.
            Ich werde mit allen Varianten leben können und mich dran gewöhnen,. wohin man jetzt eben klickt.

            Jetzt, wo es das Bücherregal gibt, möchte ich es auch nützen und zeigen, also alles gut…

            ich hab es nicht gebraucht, aber ich finde es sehr schön, habe schon viel auf der Wunschliste und „spare“ eifrig.
            Und ihr hasst ganz sicher keine Autoren!!!! Ich seh mich auch nicht in so einer Fraktion!

            Im Gegenteil, wenn ich was vom Support gebraucht habe, wurde das immer prompt erledigt, sogar oft am Wochenende. Danke!

            Ich wünsche allen ein schönes und entspanntes, letztes Sommerwochenende vorm Herbstbeginn
            mit ein bisschen Zeit zum Schreiben oder Lesen oder Reviewen!

          • Ich wollte nur kurz nochmal betonen, dass ich den weiteren Reiter im Gegensatz zu den Geschichten unter dem Profiltext klar bevorzuge. (Das hörte sich bein Spatz jetzt anders an. ^_~)
            Für mich ist es schöner auf „Geschichten“ zu klicken als an einem eventuell sehr langen Profiltext vorbeizuscrollen, um zum gleichen Punkt zu kommen. Ist einfach meine persönliche Vorliebe.

            Und ob bei einem Autor ein Bücherregal steht oder nicht, ist zwar interessant, ich gucke es mir auch an, aber wenn ich auf seinem Profil bin, um seine Geschichten zu lesen, hält mich auch ein riesiges Regal mit fremden Geschichten davon ab. (Ich muss gerade an eine Figur denken, die mitten im Redefluss anhält und „oh shiny!“ ruft. :D)

          • @ Maginisha
            Okay.
            Ja ich bevorzuge die alte Variante, und das Bücherregal in einem Reiter oder ganz unten anhängend.
            Wenn schon Bücherregal, dann stört mich, dass man es ja auch erst aufklappen muss,
            es also nicht die eigenen Werke und Lieblingsgeschichten komplett zur Schau stellt.

            Ich frag mich sowieso, wie das nach Jahren aussehen wird, selbst wenn wir alle auch nur 1 Buchrücken (max. kann man ja 6) pro Monat kaufen würden.

            Wie auch immer, man muss es eh nehmen, wie es kommt, und bis jetzt hat sich nicht wirklich gravierend was verschlechtert hier, manches ist auch besser geworden.

            Man wird es nie allen recht machen, mir auch nicht *lacht*, aber ich finde es schön, dass es hier wenigstens diskutiert wird. Das ist wohl nicht überall so.
            Und es muss mega-anstrengend (auch emotional) für die Admins sein.

            Man sieht es auch bei den Reviews wieder:
            Im1. Monat haben anfangs viele deutlich mehr wegen der Kekse reviewt, bis die 60 erreicht waren, dann flaute es ab.
            Jetzt sind überwiegend wieder die stabil hier, die immer schon reviewt haben. Und die reviewen auch nach den 60 belohnten Reviews genauso viel weiter. Wer es nicht aus Liebe tut, den reizen Belohnungen auch nicht ewig.

        • Das hier bezieht sich auf Helges Antwort, aus welchen Gründen auch immer lädt er meinen Kommentar einfach nicht hoch:

          Es geht nicht um den Profiltext und die Geschichtenübersicht, sondern um das Bücherregal und die Geschichtenübersicht.

          Das Bücherregal steht als allererstes da, aber dann sind nicht einmal die Geschichten auf Platz 2, sondern der Profiltext. Die Geschichten erhalten dann erst den dritten Platz, und man muss sie extra anklicken. Man sieht sie nicht sofort, obwohl die Geschichten diese Seite nun mal am Leben erhalten. Darum geht es. Wäre es wie vorher – Kurz-Bio, dann die Bio und unten die Geschichten im selben! Reiter, würde sich vermutlich niemand beschweren. Vorher hat sich ja schließlich auch keiner beschwert. Es geht also darum, dass das Bücherregal wichtiger wirkt als die Geschichten – und das sollte auf einer Geschichten-Seite nicht so sein.

          Und das mit dem Hassen war darauf bezogen: Du sagtest weiter oben, dass wir die „Ihr hasst alle Autoren“-Fraktion sind. Niemand sagt, dass ihr die Autoren grundlos hasst. Oder sie überhaupt hasst. Die Autoren erklären einfach nur, warum sie mit dem neuen „Design“ nicht zufrieden sind, und wieso sie sich in die Ecke gedrängt fühlen (wurde von Stella und campohermoso auch gut genug beschrieben, denke ich).
          Und nun sagst du wiederum, dass euch vorgeworfen wird, dass ihr uns hasst. Aber das stimmt nicht, das hat niemand hier gesagt. Ich persönlich fühle mich auf jeden Fall nicht gehasst. Ich fände es nur besser, wenn die angesprochene Kritik auch kommentiert und nicht ignoriert oder abgetan wird, das ist alles …

          Ich betone nochmal: An sich haben wir nichts gegen das Bücherregal. Vielen scheint es besser zu gefallen als vorher gedacht, inklusive mir. Ich nutze das Bücherregal ebenfalls. Ich finde sogar „Keks-Reviews“ gut, solange sie sich auf die Geschichte beziehen. Ein kurzes Review ist besser als gar keins. Und gehasst fühlen wir uns auch nicht.
          Aber wir sind Autoren, und die Reviewlage ist schon so oder so nicht super, und nun wird auch noch das Bücherregal über die Geschichten gestellt (zumindest sieht es vom Design her so aus). Wir möchten einfach nur, dass unsere Geschichten im Vordergrund stehen, und nicht das Deko-Bücherregal. Das ist doch schon alles.

          Also als abschließende Frage: Wäre es denn technisch sehr aufwändig, wenn die User sich aussuchen könnten, was im ersten Reiter gezeigt wird? Also ob Bücherregal, Bio oder Geschichten? Das Reiter „hinten“ kann man ja fest eingestellt so lassen, also favorisierte Geschichten, favorisierte Autoren usw. Ich kenne mich da leider null aus, aber es wäre meine Hoffnung, dass man das relativ leicht einstellen könnte. Dann könnten die Autoren ihre Geschichten im ersten Reiter haben und die reinen Leser das Bücherregal oder die Bio im ersten Reiter. Das wäre doch vermutlich ein Kompromiss, der beiden Seiten gefällt, oder nicht?

  20. Kurzes Offtopic:
    bekommt man für Review-Antworten keine Kekse mehr? Ich hab gerade eine Rev- Anwort verfasst und nichts dafür bekommen, ich dachte, für die ersten 60 bekäme man da 300 Kekse für?

  21. Hallo Helge,
    nur zur Info, ist ja nett, dass du mir die Glaskugel (als Letzte in meiner Liste) untergejubelt hast, aber die Ehre geht leider nicht an mich. Die ist nicht von mir ^^
    VG!
    Minha / Puigiel Gwainbenn

    • Sie steht aber als Magic Sphere bei dir als Urheber in der Liste. Von mir stammt das nicht. Und ich habe keine Ahnung, von wem sie sonst sein sollte. Ich werde aber Katla bitten, mal nachzuschauen.

      • Die war von mir ^^ konnte mich gar nicht erinnern, dass ich die weiter geleitet hatte =p

  22. „Sie befinden sich in einem Tab einer ffcbox. Würdest du dich ernsthaft anders fühlen, wenn das erste aufgeklappte Tab nicht dein Profiltext wäre, sondern die Geschichtenübersicht? Und was wäre mit denen, die dann sagen „mein Profiltext wurde von der Hauptseite meines Profiles verbannt“?“

    Darum geht es nicht. Es geht eher um die Kombination, dass das Bücherregal als allererstes da steht, aber dann nicht einmal die Geschichten auf Platz 2 sind (da, wo der Profiltext ist). Die Geschichten erhalten dann erst den dritten Platz, und man muss sie extra anklicken. Man sieht sie nicht sofort, obwohl die Geschichten diese Seite nun mal am Leben erhalten. Darum geht es. Wäre es wie vorher – Kurz-Bio, dann die Bio und unten die Geschichten im selben! Reiter, würde sich vermutlich niemand beschweren. Vorher hat sich ja schließlich auch keiner beschwert. Es geht also darum, dass das Bücherregal wichtiger wirkt als die Geschichten – und das sollte auf einer Geschichten-Seite nicht so sein.

    Und das mit dem Hassen war darauf bezogen: Du sagtest weiter oben, dass wir die „Ihr hasst alle Autoren“-Fraktion sind. Niemand sagt, dass ihr die Autoren grundlos hasst. Oder sie überhaupt hasst. Die Autoren erklären einfach nur, warum sie mit dem neuen „Design“ nicht zufrieden sind, und wieso sie sich in die Ecke gedrängt fühlen (wurde von Stella und campohermoso auch gut genug beschrieben, denke ich).
    Und nun sagst du wiederum, dass euch vorgeworfen wird, dass ihr uns hasst. Aber das stimmt nicht, das hat niemand hier gesagt. Ich persönlich fühle mich auf jeden Fall nicht gehasst. Ich fände es nur besser, wenn die angesprochene Kritik auch kommentiert und nicht ignoriert oder abgetan wird, das ist alles …

    Ich betone nochmal: An sich haben wir nichts gegen das Bücherregal. Vielen scheint es besser zu gefallen als vorher gedacht, inklusive mir. Ich nutze das Bücherregal ebenfalls. Ich finde sogar „Keks-Reviews“ gut, solange sie sich auf die Geschichte beziehen. Ein kurzes Review ist besser als gar keins. Und gehasst fühlen wir uns auch nicht.
    Aber wir sind Autoren, und die Reviewlage ist schon so oder so nicht super, und nun wird auch noch das Bücherregal über die Geschichten gestellt (zumindest sieht es vom Design her so aus). Wir möchten einfach nur, dass unsere Geschichten im Vordergrund stehen, und nicht das Deko-Bücherregal. Das ist doch schon alles.

    Also als abschließende Frage: Wäre es denn technisch sehr aufwändig, wenn die User sich aussuchen könnten, was im ersten Reiter gezeigt wird? Also ob Bücherregal, Bio oder Geschichten? Das Reiter „hinten“ kann man ja fest eingestellt so lassen, also favorisierte Geschichten, favorisierte Autoren usw. Ich kenne mich da leider null aus, aber es wäre meine Hoffnung, dass man das relativ leicht einstellen könnte. Dann könnten die Autoren ihre Geschichten im ersten Reiter haben und die reinen Leser das Bücherregal oder die Bio im ersten Reiter. Das wäre doch vermutlich ein Kompromiss, der beiden Seiten gefällt, oder nicht?

  23. Da sind wirklich wieder viele, schöne Sachen dabei. Auch die universell verwendbaren, neutralen Rücken gefallen mir sehr. Besonders angetan haben es mir die kleinen Zeichnungen mit dem Aquarell-Hintergrund. Da kommt dann auch die Beschriftung gut zur Geltung, sodass ich sich ein harmonisches Gesamtbild ergibt.

    Vielen Dank für die tolle Arbeit!

  24. Eure Zeichnungen sind wieder richtig toll! Auch so abwechslungsreich, mit verschiedenen Malarten! An alle Zeichner: gute Arbeit, gute Ideen, gute Umsetzung. Ein riesiges Lob von mir!
    Lasse Kekse für euch im Keller da und … vielleicht ein Licht? Warme Decken? Was braucht ihr da unten noch so? ;D
    Also nochmal Danke für die tollen Bilder!

  25. Hoffentlich ist niemand gekränkt, wenn ich mal ganz frech in den Raum werfe, dass ich die ganze „Tab-Diskussion“ und was zuerst angezeigt wird, ein bisschen unnötig finde. Ich bspw. bin hier beides: Leser und Autorin und fand die Seite super VOR ihren Änderungen und auch DANACH. Denn ich halte es keineswegs für entscheidend, was denn nun zuerst angezeigt wird. Ganz ehrlich? Der Leser, den es abschreckt, den Tab anzuklicken, der zeigt, was für eigene Geschichten der Autor hat, der wird auch in aller Regel zu „faul“ dafür sein, einen Kommentar zu schreiben. Und da sich so oft beschwert wird, dass zu wenig reviewt wird (nicht von mir!) stellt sich mir bei der ganzen Diskussion folgende Frage: möchte mann denn zwingend solche „faulen“ Leser darauf aufmerksam machen, dass man ja selbst schreibt? Was hat man dann davon? Kann man nicht einfach zufrieden sein, dass es überhaupt eine Seite gibt, auf der man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann und sich die Verantwortlichen überhaupt solche Mühe geben, sie NOCH attraktiver zu gestalten? Immerhin nutzt die Seite JEDER hier – ob Leser oder Autor – (sofern er kein Sponsor ist) absolut kostenlos. Das darf man weder vergessen, noch unter den Scheffel stellen. Und ich als Autorin fühle mich, wenn ich mal ein Problem habe, immer ernst genommen und beraten.

    Noch dazu komme ich als Leserin so gut wie ausschließlich über die Kategorie, die ich bevorzugt lese, auf neue Geschichten. Ich klicke einfach Prosa an, gehe auf Erotik oder Liebesromanzen und schaue mir – je nachdem, wie lange ich nicht mehr geschaut habe – die ersten 2-3 Seiten an, ob mich irgend eine KB reizt. Selten gelange ich auch über das Bücherregal anderer Leser/Autoren zu einer neuen spannenden Geschichte und kommentiere sie – wenn sie mir gefällt – immer.

    Aber um das echt nochmal zu betonen: der Leser, der sich von einem Klick abhalten lässt … ich weiß nicht, ob man um den trauern sollte. Ich finde diese ganze Erwartungshaltung generell immer fragwürdig.

    Und nochmal kurz zum Thema „wenige Reviewer“ Oft genug ist mir aufgefallen, dass immer die am lautesten schreien, die selbst nichts dafür tun, an dem zu bemängelnden Umstand etwas zu ändern. Ja, ich persönlich habe gut reden, weil ich in einer Mainstream-Kategorie unterwegs bin. Aber kein Feature der Welt kann bspw. erreichen, dass Autoren, die in einem Mini-Fandom schreiben, wesentlich mehr Zuspruch zu erhalten. Um es mal aufs wahre Leben zu beziehen: es gibt nun mal Leute, die bspw rote Beete lieben. Und es gibt ja auch nichts an rote Beete auszusetzen, aber ich wage jetzt einfach mal zu behaupten, dass keine Werbung der Welt erreichen könnte, dass das die neue Leibspeise Nummer eins auf allen Tellern dieser Welt wird. Und genauso ist es auch mit kleinen Fandoms. Ein Autor mag fantastisch schreiben, aber ich bspw. würde niemals eine Story über Dragonball lesen. Ganz gleich wie nobelpreisverdächtig dort formuliert werden würde. I know: Ist jetzt alles ein bisschen übertrieben ausgedrückt, aber wenn ich solche Kommentare lese, dann denke ich oft, das wird irgendwie erwartet. (erwähne das nur in dem Zusammenhang, weil ich weiter oben gelesen habe, dass eine Autorin schrieb, sie ist in einem leider „aussterbendem Fandom“ unterwegs. Da finde ich den Unmut auf die Betreiber dieser Seite leider fehlgeleitet.

    • „Und da sich so oft beschwert wird, dass zu wenig reviewt wird (nicht von mir!) stellt sich mir bei der ganzen Diskussion folgende Frage: möchte mann denn zwingend solche „faulen“ Leser darauf aufmerksam machen, dass man ja selbst schreibt? Was hat man dann davon? Kann man nicht einfach zufrieden sein, dass es überhaupt eine Seite gibt, auf der man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann und sich die Verantwortlichen überhaupt solche Mühe geben, sie NOCH attraktiver zu gestalten?“

      Ich habe davon, dass ich (hoffentlich) einem Leser eine kleine Freude machen konnte 😉 Ein Leser ist immerhin ein Leser, oder nicht?

      Ich weiss aber, was du meinst. Man kann es nicht allen User recht machen und mache User sehen überall das Haar in der Suppe.

      • Ich wollte nicht die Hälfte Fett schreiben…
        *Flüche!*

      • Wie meinst du das? Inwiefern machst du einem Leser eine Freude, wenn deine Werke das erste sind, was er auf der Seite sieht?

        • Ok das könnte man jetzt unter Umständen missinterpretieren wie ich das formuliert habe. Ich meinte das generell gesprochen – nicht nur auf dich bezogen. Inwiefern macht man einem Leser damit eine Freude, wenn seine Werke das erste sind, das er sieht? Ist ja jetzt nicht ganz so umständlich, einen Mausklick zu tätigen. 😀

          • Ehm, dann ist mein Post missverstanden worden.
            Ich verstand deinen Post so, dass du allgemein gesprochen hast. Also, warum man einen (faulen) Leser auf seine Geschichten aufmerksam machen möchte.
            Darauf habe ich meinen Beitrag geschrieben 🙂

            Ob die Geschichten auf dem ersten oder zweiten Tab sieht, ist mir eigentlich gleich. Solange sie nicht im letzten Tab sind, das wäre ein wenig unklug meiner Meinung nach 😉

            Ist es jetzt ein wenig klarer, was ich mit meinem Beitrag gemeint habe?

    • Ich kann Pretty Lucky hier nur in jedem Wort zustimmen. Mir geht es ganz genauso und ich habe auch schon länger überlegt, ob ich etwas dazu schreiben sollte. Das hast du mir ja jetzt abgenommen :).

      • Ja, absolut @Lupus! Keine Sorge, manchmal verzettel ich mich und weiß dann selbst nicht mehr, worauf ich eigentlich hinaus wollte! ;D

        Das freut mich @Qwertz 🙂

        • Dann ist alles gut 🙂
          Bei mir ist es auch manchmal so, das ich denke, das es klar ist, was ich meine, wenn ich einen Beitrag schreibe. Und dann ist es eben nicht so klar bzw. nur in meinem Kopf ist es logisch 😀

          Wünsche dir (und allen anderen Usern) einen tollen Wochenanfang!

  26. Hallo und Moin!
    Ich habe mal eine Frage; habe am letzte Woche durch Zufall in meiner Statistik für Reviews gesehen, dass ich genau 4.700 Kommentare verfasst habe. Ein paar Tage später ist dieser Zähler jedoch gesunken, und zwar auf 4.684…..
    Dieses Phänomen hatte ich bereits früher einmal, ohne jetzt genaue Zahlen nennen zu können.
    Wie kann das sein? Wann reduzieren sich solche Angaben?
    Bin gespannt, wie mir das erklärt wird.

    Viele Grüße
    —neven4me—

    • @ neven4me:
      Das passiert immer dann, wenn Geschichten oder Accounts gelöscht werden.
      Damit sind natürlich auch alle von dir dort geschriebenen Reviews weg.

  27. Hallo liebe Sparrow!
    Vielen lieben Dank für die Erklärung – leuchtet dann ja auch ein.
    Wünsche Dir einen schönen Abend.

Sorry, the comment form is closed at this time.