Aug 052019
 

Nach einem erfolgreich absolvierten Beta-Test werden wir morgen die neue Offline-Geschichten-Bibliothek als Update für die Android-App veröffentlichen. Damit ist das Lesen ohne Internetverbindung in der App wieder möglich. Weiter unten mehr Details dazu.

Zum zweiten findet ihr jetzt auf den Websites (und nach dem morgigen Update in der Android-App) Info-Icons über dem Geschichtentitel auf den Detailseiten der Geschichte. Sie zeigen euch auf einen Blick an, ob ihr die Geschichte favorisiert oder empfohlen habt, ob ihr ein Lesezeichen für diese Geschichte gesetzt habt und vieles mehr. Klickt/tippt einfach mal auf die Icons, um zu sehen, was sie bedeuten.

Zum dritten haben wir die Statistik mit ein paar Icons versehen und um Angaben zur Platzierung eurer Geschichten in Bücherregalen und Offline-Bibliotheken ergänzt.

Details zur Offline-Bibliothek:

  • Geräteübergreifend: ihr könnt auf allen euren Mobilgeräten den gleichen Stand der Bibliothek synchronisieren. Fügt ihr auf einem Gerät eine Geschichte hinzu, wird sie ebenfalls auf allen anderen Geräten synchronisiert.
  • Persistent: falls ihr die App auf einem neuen Mobilgerät installiert, könnt ihr eure Offline-Bibliothek jederzeit wiederherstellen.
  • Fehlertolerant: sollte in eurer lokalen Offline-Bibliothek etwas schiefgehen, weil zum Beispiel eure SD-Karte einen Defekt hat, könnt ihr eure Offline-Geschichten jederzeit komplett neu vom Server synchronisieren.
  • Filter- und Sortierbar: ihr könnt eure Bibliothek nach verschiedenen Kriterien sortieren oder nach Geschichtentitel und Kategorie/Fandom filtern.
  • Offline-Lesezeichen: die sind bereits in Arbeit und kommen mit einem zweiten Update in Kürze hinterher.

Die Forumsdiskussion zu diesem Blogbeitrag findet ihr hier.

  85 Responses to “*UPDATE* Offline-Bibliothek, Geschichten-Info-Icons und erweiterte Statistik”

  1. Ich nutze die Desktop Version auch auf dem Handy in Chrome. Und seit dem Update, sind die Profile übelst verzerrt. Vorher waren die Geschichten der Autoren unter ihrem Profil in derselben Breite wie das Profil abgebildet. Jetzt muss ich ständig von links nach rechts scrollen, wenn ich mir zu dem Titel einer Geschichte Genre, Kapitelzahl und alles weitere angucken möchte. Das ist wirklich nicht sehr nutzerfreundlich geworden. 🙁
    Oder ist das ein Fehler im System oder in der Darstellung?

    • Da ist bei mir auf dem Computer auch so. Total verzerrt. Aller Spalten neuerdings gleich breit, wodurch besonders der Titel schwer zu lesen ist, da er so viele Zeilen hat. Wozu muss die Titelspalte genauso groß sein wie die Reviev/Empfehlungsspalte. Die sollten wie früher wieder kleiner werden und dafür die die Titelspaöte wieder größer.

  2. Und in „Statistik“ und „meine Geschichten“ ist die Spalte für den Titel extrem schmal. Da werden mit sogar Titel, die nur aus 3-4 Wörtern bestehen auf mehrere Zeilen angezeigt. Auf der Desktop Version am Laptop nicht ganz so gravierend, aber auch da deutlich und unschön bemerkbar. Am Handy scrollt man sich dadurch nun einen Wolf.

  3. <>

    Für diese Neuerung gibt es einen Daumen hoch von mir. Das ist wirklich mal hilfreich.

  4. Ach, darum sieht meine Statistik jetzt so lustig verzogen aus xD

  5. Ich habe seit dem Update das Problem, dass in der Desktopversion keine Umbrüche mehr in der Titelspalte gesetzt werden – wenn ein Autor also eine Geschichte mit relativ langem Titel in seiner Liste hat, zieht sich diese Spalte endlos und die Anzeige passt nicht mehr auf eine Seite, so dass man sie mittels Balken verschieben muss, um die Spalten für Reviews, Empfehlungen etc. angezeigt zu bekommen.
    Finde ich extrem nutzerunfreundlich. Kann man das bitte wieder rückgängig machen und Umbrüche für lange Titel ermöglichen?

  6. Persönlich finde ich es ein wenig unangenehm, wie jetzt all die Infos bei meiner Nutzerstatistik so „zusammengequetscht“ sind…

    • Ich finds auch etwas „voll“ mit den ganzen Icons und mit den Lücken sah es tatsächlich weniger gequetscht aus, da muss ich dir zustimmen, auch wenn ich die Arbeit die in diese Seite gesteckt wird ganz generell immer begrüße.

      • Ich sage ja auch nichts gegen die viele Arbeit, welche hier fortlaufend in die Verbesserung und Weiterentwicklung dieser Seite gesteckt wird. Niemals! Ich wollte hier einfach meine eigene Meinung zu dieser Sache kundtun und hoffen, dass da vielleicht weitere derselben Meinung sind und all das dann als konstruktive Kritik angenommen wird.

        • So hat das auch niemand aufgefasst, glaub ich.
          Ich denke wir wissen es alle zu schätzen, wie viel Mühe in dieses Format hier gesteckt wird. Ich tue es definitiv.
          Aber auch mir geht es so, die Statistik kommt jetzt irgendwie nicht mehr so übersichtlich daher.
          Gäbe es vielleicht sogar die Möglichkeit, dass man auswählen kann, was einem angezeigt wird? Wenn ich die Buchstatistik nicht sehen mag, Klappe ich sie quasi ein und bei Bedarf wieder aus. So könnte man denke ich such noch mal mehr Übersichtlichkeit schaffen.

        • Ich hab dir doch auch zugestimmt, weil ich derselben Meinung bin und wollte zusätzlich einfach nochmal erwähnen, dass ich die Arbeit wertschätze, das sollte weder ein Vorwurf gegen dich noch sonst irgendwie gegen dich gerichtet sein. 🙂

    • Ich schließe mich hier an. Das zusammengequetschte finde ich persönlich nicht so angenehm.

    • Ich finde das neue Update von der App ist ziemlich gut gelungen. Es hat sich in den letzten Jahren so drastisch verändert, meiner Meinung nach zum Positiven. Wenn man bedenkt, vor wenigen Jahren war es noch nicht einmal möglich in der App Geschichten sowie Kapitel zu veröffentlichen und heute schon. Und was ich beim neusten Update klasse finde, dass man gucken kann, ob man es schon in die Favoriten gepackt hat. Vorher musste man woanders gucken und das war bisschen zu umständlich. Jetzt sieht man es sofort, wenn man die Geschichte anklickt. Finde ich wirklich super. Weiter so liebes Fanfiktion.de Team!

  7. Wir haben soeben eine Korrektur an den Geschichtenlisten der Desktop-Website vorgenommen. Die Tabellen waren auf kleinen Bildschirmen durch ein paar Änderungen an anderer Stelle etwas verunglückt.

    • Das ging ja fix! Klasse! Dankeschön! 🙂

    • Ja, danke! Der Umbruch im Datum sieht zwar etwas eigenartig aus, aber definitiv besser als die verzerrten Titel vorher. ^^

  8. Sehr cool! Wenn jetzt irgendwann noch die Möglichkeit kommt, in den Listen nach Fandoms sortieren zu können, bin ich glücklich! *gg*

    • oh mein Gott ja! Da warte ich schon so lange drauf! Ich fände es zum einen Toll, wenn man eine eigene Reihenfolge im Profil festlegen könnte, wie andere die Auflistung seiner Geschichten sehen mit der zusätzlichen Möglichkeit als Besucher auf Profilen die Geschichten mittels der Buttons bei den Kategoriebezeichungen zu verschieben. Hauptsache zumindest, dass man nach Fandoms sortieren kann, das finde ich als Leser tausend mal wichtiger, als nach Reviews oder sowas auf Profilen sortieren zu können.

    • Steht schon auf der ToDo-Liste. Wir bemühen uns, das bei einem Update mal mit dazwischen zu schieben. 🙂

  9. Hey,

    hattet ihr nicht auch noch vor die Reihenfolge bei Meine Statistik zu ändern ;-). Ich meine so etwas im Kopf gehabt zu haben ;-).

    • Die Reviews sollten weiter runter, richtig?

      • Über die Empfehlungen, wenn ich mich nicht irre. Von der Logik her wären sie dort am besten untergebracht, aus Autorensicht.

  10. Mich stört das mit den Offlinebibliotheken und dem Bücherregal sehr. Ich möchte nicht wissen, wie oft es eingetragen wurde.
    Könnte man das irgendwie entfernen, ausblenden? Mit den Empfehlungen habe ich mich irgendwann abgefunden, aber das stört doch sehr.
    Ich habe das Bücherregal raus genommen, könnte man das so verknüpfen dass auch diese Statistiken entfernt werden. Das stört in den Statistiken
    doch schon sehr. Also uns zumindest. Wäre schön, wenn es dafür eine Lösung gäbe.

    • Fände es auch ideal, wenn man vielleicht unter den Einstellungen ankreuzen kann was man bei den Stats sieht, dann wäre es auch nicht zwingend so vollgestopft. Das mit den Offline Bibliotheken interessiert mich auch überhaupt nicht beispielsweise.

      • Andere interessiert diese Statistik aber bestimmt schon, wäre es da nicht effektiver, wenn du es einfach ignorierst und nur nach dem guckst, was dich persönlich davon interessiert? 🙂

        • Deswegen ja, wie erklärt, die Ankreuzvariante. Die, die es wollen, können es abrufen, die, die es stört können es ausblenden. Dann kann man einfach selbst entscheiden was man sehen will. Mich persönlich stört es jetzt nicht so massiv, den Originalkommentarschreiber aber offenbar schon. Um auf deine Frage zu Antworten, nein, ich fände eine Auswahlvariante effektiver als es einfach zu ignorieren. (ich geh jetzt aber mal davon aus, du meinst den Ursprungskommentar und nicht meine Antwort darauf) 🙂

      • Erst Mal ein großes Dankeschön für Zeit, Überlegungen und Mühe, die hier so kontinuierlich in die Seite gesteckt werden 🙂
        Ich muss gestehe, Statistiken „zum Ankreuzen“ fände ich auch besser. Also im Sinne von: Ich kann mir selbst in einer Einstellungsseite anklicken, was ich in den Statistiken generell ausgegeben haben möchte. Klar ist es schön als Autor, wenn man sieht, dass Geschichten in einem Bücherregal verlinkt oder für die Offline-Bibliothek runtergeladen wurde. Aber wenn man weiß, dass diese eine mit einem Bücherregal verknüpfte Geschichte von einem selbst kommt, ist das nicht ganz so motivierend 😉 (Womit ich mich nicht darüber beschweren möchte, dass man auch eigene Verknüpfungen beim Bücherregal angezeigt bekommt – das finde ich in Ordnung)
        Wegen meiner einer muss diese Option nicht blitzschnell nachgearbeitet werden – bekanntlich wächst die Vorschlagsliste ja auch eher, als dass sie kürzer wird und Ihr habt nun Mal auch nur eine bestimmte Anzahl an Stunden, die Ihr hier reinstecken könnt.

  11. Mal eine Frage aus der Reihe: Wann dürfen wir denn etwas mit dem Kapitel-Editor rechnen und wird es so einen Editor auch für Reviews geben? Dass man die Reviews formatieren kann beispielsweise?

    • Also, dass man Reviews Formatieren kann steht ja schon als „Vielleicht“ in der Vorschlagliste, aber mir gehts vorallem um die Zitatfunktion. Es wäre so toll, wenn man aus der Geschichte zitieren könnte, das muss ja nichtmal aufwendig sein, einfach wie bei den Mails, dann kopiert man halt aus der Story und kennzeichnet es als Zitat. Das wäre sowohl für Reviews als auch Reviewantworten echt hilfreich. Meine Leser zitieren beispielsweise auch viel aus meinen Stories in den Reviews und ich nutze diese Möglichkeit ebenfalls gerne um Sätze die mir besonders gefallen haben hevorzuheben. Stand das schonmal irgendwo zur Debatte oder soll das nochmal im Thread vorgeschlagen werden?

      • Wenn jemand den Kopierschutz drin hat, musste zum Zitieren abtippen.
        Aber ansonsten geht das meines Wissens bisher auch schon:
        [quote name=“Name des Autors“] Zitat einfügen [/quote]
        … Bisserl umständlich, aber tut.

        • Klar, wenn der Kopierschutz drin ist, ist das ganze hinfällig, für mich aber kein Auschlusskriterium :). Das was du meinst funktioniert doch nur in den Mails oder? Hast du das schonmal erfolgreich in den Reviews probiert? Da funktionieren meines Erachtens nach ja solche Befehle nicht.

          • Ja.
            In Reviews und Reviewantworten. Ich glaube, das ist der einzige Befehl, der überhaupt da funktioniert.
            In Mails kann ich -zumindest im Browser- den Text markieren und mit einem Klick formatieren.

  12. Ein eindeutiges Daumen RUNTER für diese Neuerung. -.- Warum muss immer alles geändert werden? Und wer, bitte schön, interessiert sich schon für das Bücherregal, die Kekse und all das unnütze Zeug? Anstatt dass ihr endlich die Entwurf-Funktion für die Kapitel auf die Beine stellt, bei den Genres noch „Darkfic“ reinnehmt oder generell den Filter endlich auf den neuesten Stand bringt, programmiert ihr solchen Quatsch. Setzt endlich Prioritäten, Leute! Das ist schliesslich eine FANFIC-Seite!

    • Tief durchatmen.
      Kritik ist sehr gut, aber bitte mit Höflichkeit, nicht mit dem Dampfhammer. Dankeschön.

    • Nun, es gibt sehr wohl Leute, die sich für das Bücherregal interessieren und ich wünsche mir auch diverse Funktionen lieber als diese. Man muss aber erkennen können, dass seine eigenen Prioritäten nicht immer die von allen sind. Die Entwurf-Funktion interessiert mich null, ob das Genre „Darkfic“ hinzugefügt wird ode nicht, ist mir auch herzlich egal und auf die Filter kann ich auch noch warten, du siehst also, dass deine Prioritäten nicht die aller sind, dementsprechend kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen: Ich verstehe, dass einen manche Änderungen vielleicht ärgern, ich finde die neuen Stats auch nicht hübsch, aber seine Kritik freundlicher und vor allem konstruktiver zu gestalten statt „SETZT ENDLICH PRIORITÄTEN, LEUTE!“ zu kreischen wäre weitaus hilfreicher für alle die sich Mühe für diese Seite geben.

      • Nur, dass es mit der Samtpfötchen-Methode nicht funktioniert. Die wird dann geflissentlich ignoriert, weils den Betreibern eben meist nicht in den Kram, sprich in den eigenen Plan, passt.

        Ich für meinen Teil werde hier wirklich gar nichts mehr veröffentlichen. Denn auf diesen ganzen Belohnungsmüll für Leser in Form von Keksen für Reviews kann man sich echt nur nen Ei pellen. Hilft null, wenn man tatsächlich Interesse an der Meinung von Lesern zur Qualität der eigenen Geschichten hat, da 98% nur noch kommentieren, weil sie sich Kekse verdienen wollen. Quantität vor Qualität. Da das aber offenbar die Intention dieser Seite werden soll, nein danke.

        • Oh ja, ich bin mir sicher, dass alle, die vor dem System ausführliche und konstruktive Reviews geschrieben haben plötzlich sagen „Geil, Kekse, ich schreib nur noch Quietschis. Meine Güte, ich bin auch kein großer Fan von den Keksen, mich reizt das auch nicht, aber hier von 98% zu sprechen und zu denken, dass jetzt nur noch alle wegen Keksen Reviews schreiben, finde ich extrem begrenzt. Klar, mit Sicherheit wird es den ein oder anderen kekssüchtigen geben, im schlechtesten Fall kriegt man dann ein Inhaltsloses Review, das man übrigens melden und löschen lassen kann. Im besten Fall wird jemand, der die Kekse mag, motiviert ein Review zu schreiben. Aber in keinem der beiden Fälle verliert man etwas. Die Meinung der Leser, die sich äußern wollen kriegst du so oder so und dann entweder noch ein nettes Review zusätzlich oder halt ein überflüssiges Review zusätzlich, das meines Erachtens kein Drama wert ist, aber dann lad halt nichts mehr hoch und pell dein Ei, niemand zwingt dich. 🙂

          • Es gibt statistisch auch keinerlei Hinweise, dass jetzt in großer Zahl sinnfreie Reviews geschrieben werden. Es mag ein paar Einzelfälle geben, mehr aber auch nicht. Das wird aber von Keks-Gegnern (warum auch immer) entgegen der Realität gern instrumentalisiert.

          • @Roman
            Es gibt statistisch auch keinerlei Hinweise, dass jetzt in großer Zahl sinnfreie Reviews geschrieben werden.

            Mal aus Neugier gefragt: Wie erfasst ihr statistisch die Sinnhaftigkeit von Reviews? 😉

        • Und du ignorierst die Fakten. Das ganze Regal-Kekse-Ding war ein Studienprojekt eines der Admins. Das wurde so oft gesagt.
          Von den eigentlichen Ressourcen für die Seite wurde da nichts abgezwackt.
          Trotzdem beschweren sich immer wieder Leute wie du, das Regal und die Kekse hätten Priorität gegenüber anderen Projekten gehabt oder wären ein Ersatz für andere Funktionen hier auf der Seite.
          Das Bücherregal lief völlig autark nebenher. Es wurden dafür keine Prioritäten geändert/verschoben/was-auch-immer. Das hatte mit der Arbeit an der eigentlichen Seite überhaupt nichts zu tun.
          Soviel zum Thema Ignoranz. Kritik ist ja gut und schön, aber dann kritisiere doch bitte nächstes Mal einen wahren Sachverhalt und nicht etwas, dass sich die Regal-Gegner ausgedacht haben und Gebetsmühlenartig wiederholen, in der Hoffnung, es wird wahr. Du bellst komplett den falschen Baum an!

        • Wow, es ist schön zu sehen, dass auch andere so denken und mit diesem Schwachsinn verständlicherweise nichts anfangen können.
          Leute, das ist eine FANFIC-Seite, also geht endlich mal auf die Vorschläge, Wünsche und Bedürfnisse der Autoren hier ein und setzt diese um! Wir Schreiberlinge sind es schliesslich, die die Seite mit ihren Geschichten füllen, also erwarten wir unter anderem das, was ich schon im ersten Post geschrieben habe!
          (Das beste Filtersystem, das ich bisher gefunden habe, hat Animexx, nur mal so zur Info.)

          Aber da ihr ja erwiesenermassen sowieso Vorschläge, Kritik oder alles weitere, was ihr nicht selbst fabriziert habt, ignoriert oder sogar schlechtmacht, müssen wir uns wirklich überlegen, ob wir weiterhin hier hochladen sollen…

    • Danke, ich dachte ich bin der einzige der hier so denkt. Bücherregal, Keckse, Änderung der Statistik…ich frage mich langsam auch was dieser Quatsch soll! Man sollte sich hier wirklich um wichtigere Dinge kümmern! Aber sobald man hier mal darauf hinweist, wird man ja gleich in der Luft zerrissen. Mal sehen wann sie mich zerreißen, da ich ja auch was Negatives geschrieben habe. Mir egal. Mich nervt es mitlerweile wie wenig Wichtiges hier mal zum positiven verändert wird! Ich wäre ja mal für einen anständigen Text-Editor beim Hochladen der Geschichten, denn dieses HTML ist sowas von NERVIG und veraltet! Fanfiction.net kriegt es auch ohne hin!

      • Wo genau wird hier jemand in der Luft zerrissen, das muss wohl an mir vorbeigegangen sein? Ich werde einfach nur auch nochmal erwähnen, dass das Bücherregal samt Keksen nichts mit Prioritäten hier zu tun hatte, weil es ein eigenes Projekt ist, das komplett nebenbei entwickelt wurde ohne irgendeine andere Funktion die von den Usern hier dringend gewünscht wird hinten anzuschieben.
        Doof und unsinnig darfst du es aber natürlich trotzdem finden, jedem das seine. Dafür kann man es ja auch deaktivieren 😉

    • Finde es wirklich toll wie du all die Mühe für FF.de wertschätzt. Wirklich. Da ist man direkt motiviert was beizutragen bei deiner konstruktiven Kritik. Daumen hoch.

  13. Ich finde es generell eigentlich ganz cool, dass die Icons mal erneuert werden, aber mittlerweile wird es mir einfach too much, gerade in den Stats, wo die wirklich millimeterweise untereinander aufgereiht sind finde ich es zu voll, zu gequetscht und eigentlich auch gar nicht notwendig. Man hat immerhin jetzt in den Stats 18 Icons drin und dann eben noch die Status-Icons der Stories. Auch diese Icons bei den Geschichteninformationen, klickt man auf eine Story, also wo dann je nachdem ob man beispielsweise ein Favo gesetzt hat dieses Icon dunkel unterlegt angezeigt bekommt, finde ich zwar nicht furchtbar störend, aber auch ein bisschen überflüssig. Es werden halt immer mehr und vor allem auffälligere Icons und das ist für mich, wie gesagt, langsam einfach zu viel. Ich finde die neuen Designs schöner und auch durchdachter, aber für mich als Freund der Ästhetik wäre es toll, die etwas sparsamer zu setzen und bei den Stats beispielsweise darauf zu verzichten :).

    • Gerade wo das ganze jetzt (augenscheinlich) zusammengeschoben wurde, sind die Stats nur noch ein Meer aus Zahlen und Icons und erdrücken irgendwie ziemlich.

    • Kann ich alles so unterschreiben! 🙂

  14. Puh, ehm… man wird ja richtig erschlagen bei den ganzen Stats… und bei den Geschichten ist alles gequetscht, aber rechts ist meterweit Platz… Manchmal ist weniger eben wirklich mehr. Finde die Angaben zur Offline Bib und Bücherregal in den allgemeinen Stats tatsächlich überflüssig. In den einzelnen Geschichten… von mir aus. Aber so ist es einfach nur unübersichtlich.
    Muss aber einem Vorredner recht geben, statt sich um für viele wichtigeren Themen zu widmen und zB endlich dieses ominöse Kommentarsystem einzuführen, gibt es irgendwelche komischen Kekse…

    • Besser hätt ich es nicht sagen können. Es hätte in der Tat wichtigeres gegeben, als ominöse Bücherregale und Kekse. So bleibt halt nur der Versuch, den Kram zu ignorieren… :/

      • Das Bücherregal und demnach alles was mit den Keksen zu tun hat war ein Projekt von Helge. Es hat keinerlei andere Funktionen/Änderungen hinten angestellt, es ist etwas das einfach nur parallel gelaufen ist und eine nette Spielerei für alle darstellen soll, die auf so etwas Lust haben und es nutzen wollen.

  15. Das Einzige, das ich wirklich hieran begrüße ist die Offline-Bibliothek. Schlicht, weil ich die Funktion ziemlich vermisst habe in der App.
    Die anderen Sachen sind etwas…also ich muss auch sagen, dass ich die Angaben bei den Statistiken rund um „Wie viele haben mein Zeug in ihr Regal gestellt“ und „Wie viele lesen mein Zeug offline“ absolut überflüssig finde. Dadurch wirkt alles ziemlich gequetscht und auch wenn ich die Idee und die Arbeit dahinter respektiere, so ist das einfach ein wenig…unübersichtlich und zu viel des Guten.
    Außerdem finde ich auch, dass die Prioritäten etwas schlecht gesetzt sind. Klar, es ist wichtig, dass die Leute wieder mehr Reviews schreiben und generell wieder mehr Lebenszeichen von sich geben, aber bei einer Kommentarfunktion (die ja irgendwann mal kommen soll) wäre das wohl auch gegeben gewesen. Denn manche schreiben ja bekanntlich lieber kurze Nachrichten und da ist ein Review in manchen Augen einfach nicht das Richtige (ich lese von einigen, dass sie keine Reviews schreiben, weil sie nie viel zu sagen haben und nicht finden, dass man nur einen Satz in einen Review schreiben sollte, weshalb sie es direkt komplett sein lassen).
    Und auch die Optionen beim Upload müssten unbedingt aktualisiert werden. Um MaleSlash und FemSlash eintragen zu können, weitere Genre meinetwegen oder auch das Spalten der Kategorie Romanze in DarkRomance oder solche Sachen. Um alles ein wenig übersichtlicher zu machen und dem Leser die Möglichkeit zu geben, dass zu finden, was er wirklich lesen möchte ohne Ewigkeiten zu suchen.
    Kekse und Bücherregale…hätte man da wahrlich weiter nach hinten schieben können.

    • Die Einführung eines Tag-Systems würde die ganze Problematik lösen, denn eine Einteilung in Hetero, MaleSlash und FemSlash grenzt immer noch Geschichten aus, die unterschiedliche Beziehungsformen behandeln. Obwohl auch heterosexuelle Main-Pairs vorkommen, muss man zur Zeit Slash angeben, und das stinkt mir ein bisschen, da diese Einteiung die festgefahrenen Meinungen und Vorurteile zu den Genres noch erhärtet.
      Auf AO3 kann man einfach ‚multi‘ angeben und jeder weiß „Aha, da gibt’s Het und Slash“. Hier darf man nur eins ankreuzen, und zwar nach oben genanntem einengend-diskrimnierendem Prinzip. Das stört mich schon seit Jahren…

  16. Ich fände es wie ein paar andere auch besser, wenn man bestimmte Anzeigen in der Statistik ausschalten könnte.
    Mich interessiert es beispielsweise herzlich wenig, wer sich alles meine Geschichten heruntergeladen oder ins Regal gestellt hat. Mehr noch, es deprimiert mich, das zu sehen.
    Ich würde es sehr begrüßen, das in den Einstellungen ändern zu können.

    • Ich finde die vielen neuen Nullen auch irgendwie deprimierend und entmutigend^^‘

      • Kann man ganz gut ignorieren, da graphisch unaufdringlich.
        Wer nichts auf Regale und Offline-Downloads gibt, kann die Spalten einfach überlesen. So präsent wie ein vollgestopftes Bücherregal sind die nun nicht.

        Ein Häkchen in den Einstellungen bei „X anzeigen – ja/nein“ á la „anonyme Reviews zulassen“ wäre programmtechnisch wohl kein großer Aufwand, wenn sich wirklich so viele an ein, zwei Zeilen stören. Da finde ich die meisten User-Profile ehrlich gesagt aufdringlicher + scrollintensiv …

  17. Danke für eure ganzen Mühen und das ihr stets versucht die Seite zu verbessern!
    In diesem Fall muss ich gestehen, dass weniger vielleicht tatsächlich etwas mehr gewesen wäre, so wie einige es schon angemerkt haben. Die Stats sind wirklich etwas vollgepackt jetzt, vorallem aber die vielen Icons irritieren mich, eine schlichtere Optik fänd ich da persönlich ansprechender.. ist aber vielleicht auch nur Gewöhnungssache 🙂

  18. Ich fände ein Kommentarsystem mal wichtiger als diesen ganzen Quark… Ist ja hübsch anzusehen, das Regal, aber mehr auch nicht.
    Aber eine Kapitelentwurffunktion braucht auch kein Mensch, sowas macht man offline. Der online-Editor wird sich niemals mit einem Textverarbeitungsprogramm messen können, wozu also?
    Ein paar mehr Genres hingegen wären fein, Darkfic etwa oder auch Sickfic …
    Dieser Kinderkram nimmt mir jetzt auch zu viel Raum in Anspruch und die vielen Nullen stören nur.

    • Nun, der Online Editor wäre insofern hilfreich um den Text einfach zu formatieren. Bedeutet ja nicht, dass man im Editor schreibt, aber ich habe beispielsweise oft das Problem, wenn ich formatierte Word Dokumente hochlade, dass ziemlich viel kaputt geht. Es wäre so viel angenehmer einfach mit einem klick im Bearbeitungsfeld etwas fett oder kursiv machen zu können, statt immer Befehle zu kopieren und dann suchen, wenn irgendwo ein Tag nicht geschlossen wurde etc. Nur als Erklärung, warum der Online-Editor für viele wichtig ist, vollkommen unabhängig davon ob er so gut wie ein Textverarbeitunsgprogramm ist oder nicht, darum gehts ja nicht 🙂

      • So gehts mir auch!!!
        Egal mit welchem Browser, die Formatierung passt nie – entweder sind es zu viele Leerzeilen oder plötzlich überhaupt keine mehr. Teilweise wird ein kompletter Absatz kursiv, obwohl es nur ein Wort sein sollte oder die Befehle rutschen ganz irre verschachtelt zwischen die Buchstaben der Wörter, sodass zwar das Ergebnis stimmt, im Upload-Fenster aber nur noch Text-Befehls-Kauderwelsch herrscht.

        Den formatierten Text ins Upload-Fenster zu kopieren funktioniert erst recht nicht, wenn man viel kursive Textstellen zwischeinrein hat.

        Genau hierfür wäre die Entwurfsfunktion praktisch: Bei 20 Word-Seiten pro Kapitel wird man zum Hirsch, wenn man die Formatierung im Upload-Fenster anpassen muss – früher bin ich da oft ins Timeout gekommen, was bedeutet, dass die ganze Arbeit für die Katz war.

        Am Liebsten arbeite ich am Tablet, bisher muss ich aber immer an den PC, um das Kapitel einigermaßen formatiert hochladen zu können. Mit einem Texteditor sehe ich Chancen, dass ich meinen offline geschriebenen und formatierten Text kopieren und einfügen kann und es dann so aussieht, wie ich mir das vorstelle.

        Mir sind also Online-Editor und Kapitelentwurfsfunktion wesentlich(!) wichtiger als Kommentarsystem oder Kekse-Schnickschnack.

        Und hier offtopic: statt Buchrücken zu erwerben würde ich lieber Coverbilder für meine Geschichten einfügen können – die kann sich dann von mir aus auch jeder mit meinen Geschichten in seine virtuelle Bibliothek stellen.
        Ehrlich gesagt finde ich es unangenehm, wenn Leute meine Geschichten mit Buchrücken versehen, die mir selbst nicht gefallen oder die ich sogar als unangenehm empfinde. Nur der Autor sollte entscheiden dürfen, wie ein Buchrücken für seine Geschichte aussieht – oder verbieten können, dass seine Geschichte in anderleuts virtuellem Regal landet! So wie der Kopierschutz.

        • Den letzten Absatz kann ich nur voll beipflichten. Ich würde es Begrüßen, wenn man als Autor/in die Möglichkeit hat zu entscheiden ob man die eigenen Geschichten mit irgendwelchen fremden Grafiken versehen lässt.

  19. Hallöchen,

    es ist toll, dass ihr immer neue Funktionen einbaut und das ist mit Sicherheit auch immer ordentlich Arbeit. Vielen Dank und großes Lob dafür.

    Besteht eine Möglichkeit selbst zu entscheiden, was man in seinem Layout sehen kann und was nicht?

    Denn ich persönlich benötige diese „Offline Bibliothekdowloadangabe“ überhaupt nicht, selbst die Bücherregalinfo nicht.
    Es wäre echt toll, wenn man diese ausblenden könnte und somit auch wieder ein am Bildschirm angepasstes Layout sehen könnte.

    Gruß
    Lilli

  20. Ich finde die Statistik-Seite sehr gelungen und übersichtlich. Zu Optimieren gibt‘s immer etwas, z.B. könnte man im oberen Bereich den Zeilenabstand zwischen den Account-Daten vergrößern.
    Dort würde ich über dies auch den Keks-Kontostand ansiedeln, idealerweise mit Link zum Bücherregal-Markt.

    Natürlich hat man beim Controlling einen Haufen Zahlen(kolonnen).
    Die Möglichkeit, nach allen Spalten zu sortieren, finde ich prima. Ich hätte das hier sogar gerne noch um die Spalten Genre, Rating und Fandom erweitert.
    Dass man einzelne Spalten ausblenden kann, fände ich trotzdem (oder gerade wegen der Fülle) eine gute Idee – damit könnte jeder die Stats im Überblick behalten, die ihm wichtig sind.

    • Ja, den Keks-Kontostand hätte ich auch gerne in der Statistik.

  21. Mich stört die neue Statistik an sich nicht, aber was meinen Sinn für Ästhetik stört ist die Tatsache, dass die Zahl der Sterne jetzt unter den Sterneicons in jeder Zeile steht. Dadurch ist nicht mehr alles auf einer Linie. Warum braucht es die Sternicons überhaupt bei jedem Titel nochmal extra? Bei Reviews, Zugriffe usw. ist das jeweilige Icon ja auch nur einmal oben drüber in der Tabelle aufgeführt und nicht über der eigentlichen Anzahl nochmal pro Veröffentlichung / Zeile. Ich hoff, ich konnte gut genug erklären, was ich mein.

    Viel spannender als die jetzige Erweiterung hätte ich übrigens eine Anzeige der Zugriffe pro Kapitel gefunden.

    • Das mit den Sternicons ist aber von der Bildschirmgröße abhängig. Bei mir stehen die Zahlen immer noch daneben, es sei ich mach das Fenster klein.

      • Ah okay, liegt dann wohl an der uralten Auflösung mit der ich hier gerade unterwegs bin. Trotzdem fänd ich’s besser, die Sterneicons generell rauszunehmen, bis auf den einen Stern oben, damit alles optisch mehr zusammenpasst.

  22. Das hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun, aber wäre es möglich im nächsten Blogbeitrag einen Standardhinweis zufügen/dazu aufzurufen, Kommentare als „Anonymous“ zu vermeiden, indem man irgendetwas in das Feld „Name“ einträgt.
    Wenn ich jetzt zum Beispiel Anonymous23 eingebe, gibt es immer noch keine Verbinung zu meinem Profil, trotzdem wird die Diskussion dadurch übersichtlicher und angenehmer, weil man wieder mit gefühlten Einzelpersonen, statt mit einer difusen Masse spricht. Ich glaube auch viele Anonymusse würden den (minimalen) Mehraufwand für ein angenehmeres Diskussionsklima auf sich nehmen, haben die Option „irgendwas“ einzutragen nur nicht auf dem Schirm.

    • Ohja bitte, das wünsche ich mir schon Ewigkeiten! Ich bin auch der Meinung das man nicht zwingend mit seinem Usernamen hier schreiben muss, aber irgendetwas eingeben wie „Zwerg1234“ oder eben „Anonymous103“ würde Diskussionen schon einfacher machen, zumal man so viel besser Bezug nehmen könnte auf die Beiträge ohne verwirrt zu sein oder verschiedene Personen über einen Kamm zu scheren, weil man bisher einfach keine Chance hat sie auseinander zu halten. Vielleicht schreibt ein einzelner Anonymous 45 Antworten zu einem Post hier, vielleicht sind es aber auch 20 verschiedene Personen- who knows?? not me.
      Irgendetwas einzutragen wäre da schon sinnvoll
      (:

    • Das wäre mir auch lieb… aus genannten Gründen. Die Kommunikation würde es um Längen erleichtern.

    • Dieses Thema ist ja im Laufe des Threads „Keksumstellung“ schon einmal angesprochen worden und derjeniege, der es angesprochen/bemängelt hat wurde seinerzeit recht aggressiv angegangen (völlig daneben). Nur es ist ja wahr, dass man manchmal den Eindruck hat, als würde hier eine Personen Selbstgespräche führen oä. Ein kleiner Zusatz würde ja schon ausreichen. Ich selbst bin auch nicht als Schokoriegel bei FF aktiv.

      • Echt? Wie unsinnig.
        Wie gesagt ich finde es auch absolut in Ordnung unter einem anderen Namen hier zu schreiben, irgendeinem, egal was, selbst Zahlen wären für mich okay.
        „DiekleineHexe“ „Gollum75“ „1234“ „SchreibgottNummer1“ „abcdefg“ „FF4ever“ da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. 😉
        Nur bitte nicht das immer selbe „Anonymous“, denn da blickt doch wirklich keiner durch. Zumindest nicht bei Einträgen hier die ein wenig, ich nenn es jetzt mal, kontrovers sind und in Diskussionen und/oder jeder Menge Verbesserungsvorschlägen ausarten. Bei den social media Empfehlungen oder sonst etwas das nicht so stark kommentiert wird, ist es ja noch ganz gut zu ertragen. Aber bei 180 Antworten mit einer 70prozentigen Anonymous Quote, wo sich teilweise massiv widersprochen wird und man völlig verschiedener Meinung ist? Da wirds dann einfach nur chaotisch und führt meistens dazu, dass ich daran lieber vorbeiscrolle. Ist mir dann ehrlich gesagt zu anstrengend. Und unpersönlich ist es obendrein auch.

    • Ich fürchte nur, dass der Hinweis gerade denen, die weder kritisieren, noch diskutieren, sondern lediglich vom Leder ziehen wollen, herzlich gleichgültig wäre. Und an dem Punkt, fange ich direkt an zu träumen. Statt „Anonymous“ könnte man jenen, die nichts ins Namensfeld eintragen, random einen Glücksbärchinamen zuweisen. 🙂 Das sorgt zwar nicht für mehr Übersicht, aber vielleicht wird sich jemand dann zwei Mal überlegen, ob er einen Rant über die Unfähigkeit aller unter dem Namen „Lieb-mich-Bärchi“ oder „Dankeschön-Bärchi“ oder „Harmonie-Bärchi“ stehen haben will. (; Aber das ist wahrscheinlich zu garstig und gegentrollend für den allgemeinen Geschmack. 😀

      • Glücksbärchi-Namen fänd ich persönlich ja herrlich 😀 😀
        Sehr schöne Idee!

        Ich würde es aber glaube ich nicht nur als Hinweis machen, sondern eher direkt so konfigurieren, dass man mit leerem Namensfeld gar nicht posten kann. Man müsste dort etwas eingeben und wenn es nur eine „3“ oder wie bei mir ein ganz kreatives „bb“ ist 😉 Ich denke..das sollte machbar sein. Oder? Diese zusätzliche Arbeit sollte für alle zumutbar sein und man hätte vielleicht wieder das Gefühl sich mit einer Person auszutauschen, statt der chaotischen, nebulösen Anonymous Masse.

        Ist wie gesagt ja nur ein Vorschlag, ich erwarte nicht, dass das sofort (oder überhaupt) so umgesetzt wird, aber vielleicht wird ja mal drüber nachgedacht. Es würde Diskussionen schon etwas schöner & einfacher gestalten
        (:

        • Das fände ich auch eine tolle Idee 😀
          Aber dann muss man auch sicher sein, das der zugefügte Name auch bleibt. Nicht das ein Anonymes mehrere Glücksbärchi Namen hat.
          Sonst wimmelt es einfach von Glückbärchis statt Anonymem 😀

  23. Ich habe das hier beschriebene Problem nicht aber ich nutze am tablet auch die mobile variante

    • Wollt mal ein Danke für euren Einsatz da lassen!

      Ich persönlich würde es auch toll finden wenn man sich alles nach belieben anschalten oder auch deaktivieren könnte. Ich nutze auch vieles nicht und ignoriere es dann. Aber es dient der besseren Übersicht.
      Die Kekse find ich super, anfangs war ich sehr skeptisch aber inzwischen Daumen hoch!

      Bin absolut für Glücksbärchi-Namen und mein Name ist Wunschbärchi 😉

  24. Ich hätte noch eine Frage für Dummies zu der Verknüpfung der Buchrücken mit Geschichten:

    Wenn jemand meine Geschichte in dessen Buchregel stellt,
    und ich einzelne Kapitel später noch mal bearbeite, verbessere, korrigiere,
    dann ist immer die aktuelle (verbesserte) Version im jeweiligen fremden Bücherregel?
    Ich denke: Ja, weil ein Link?

    Würde ich den Titel ändern nachträglich, würde sich der dann auch mitändern im eigenen und fremdem Bücherregal?
    Bei den Favos tut er das ja?

  25. Mich irritiert ein bisschen, dass ich bei meinen Geschichten Herunterladen/Zitieren und Teilen untersagt habe. Trotzdem können andere Leser meine Geschichten in ihre Offline-Bibliothek legen. Das verstehe ich nicht so ganz. Hat jemand eine Erklärung dazu?

    • Kann es sein, dass Du das Bücherregal meinst? Das ist nicht die Offline-Bibliothek, sondern nur so eine Art „dekoriertes online-Schaufenster“.
      Zumindest kann ich nicht sehen, ob oder wie oft meine Geschichten runtergeladen wurden, aber ob sie jemand als Buchrücken rumstehen hat. Was mich allerdings stört und ich gerne verhindern würde.
      Ich finde, der Autor allein soll die Wahl haben, welchen Buchrücken sein Werk bekommt – im Buchladen kann ich ja auch nicht sagen ich möchte gerne den Harry Potter Band, aber mit rosa Blümchen Cover.

    • Würde ich auch gerne wissen!!

    • Ich kann natürlich nicht für die Entwickler der App sprechen, da ich hier auch nur als Schreiberling unterwegs bin. Ich habe dazu folgende Vermutung: Beim Herunterladen/Zitieren ging es darum, dass Geschichten oder Teile davon nicht kopiert werden können (auch wenn das wohl mit ein wenig know how einfach zu umgehen ist).
      Bei der Offline-Bibliothek geht’s darum, dass man Geschichten dabei hat und keine Internetverbindung zum Lesen braucht, was praktisch ist, wenn man über wenig mobile Daten verfügt, sich in Gebieten mit schlechtem Empfang aufhält oder/und lange Geschichten lesen will. Man kann diese Geschichten allerdings auch in der App nicht markieren. Habe mir eben Mal eine Geschichte, bei der Herunterladen/Zitieren nicht erlaubt ist in die Offline-Bibliothek geladen – in der App kann man nach wie vor nichts markieren. Somit sollte der ursprüngliche Schutz, den einige sich vom Blockieren des Herunterladens erhoffen, bestehen, ohne dass Leser mit oben beschriebenen Probleme eingeschränkt werden.
      Und jetzt fände ich persönlich es noch spannend, wie ich die Geschichte wieder aus der Offline-Bibliothek bekommen, denn da ich sie nicht lesen möchte, will ich auch die Statistik des Schreiberlings nicht verfälschen. Aber ich kann auch damit leben, ein paar KB weniger Speicherplatz zur Verfügung zu haben, so groß ist die Geschichte nicht und vermutlich ist die „Wie entferne ich eine Geschichte aus meiner Offline-Bibliothek?“-Angelegenheit jetzt kein Problem, das sonderlich viele Nutzer haben 😉 Aber Hut ab vor den Entwicklern – auch Deinstallieren der App + Neustart des Telefons hat die Geschichte nicht entfernt, was ich mir praktisch vorstelle, wenn man eine Offline-Bibliothek wirklich nutzen will und z.B. sein Handy wechselt oder mehr als ein mobiles Endgerät nutzt.

  26. Hallo in die Runde,
    ich habe mir heute einmal die Geschichten Info-Icons angeschaut. Ich finde es eine nette und schöne Idee. Bei meiner PC – Bildschirmdarstellung habe ich keinerlei Probleme. Alles ist schön übersichtlich und gut erkennbar.
    Auch war ich wieder einmal auf dem Buchrücken – Markt unterwegs. Es scheinen neue, schöne Buchrücken dazugekommen zu sein. So viele und interessante Ideen! An dieser Stelle einmal ein dickes Dankeschön an die Macher/innen der Buchrücken für eure sehr kreative Arbeit. Das Schöne finde ich, dass es Buchrücken für verschiedene Themen gibt, so dass man, egal in welchem Fandom man liest, auch passende Buchrücken finden kann.
    Danke an die Truppe und weiter so!
    LG Adrenalin

Sorry, the comment form is closed at this time.