Neues vom Bookshelf

 Posted by at 14:12  Archiv, Features
Sep 232018
 

Eigentlich wollte ich heute auch ein paar Bilder des best├╝ckten Regals zeigen, aber Patrick war nicht schnell genug. ­čśë Das wird dann also in B├Ąlde nachgereicht.

Momentan arbeitet Patrick an der Darstellung des Regals, wozu wir dann demn├Ąchst etwas schreiben werden. Ich war mit den Resten des Editors besch├Ąftigt. EInige Dinge mu├čten umgebaut, einige ausgelagert werden. Aufw├Ąndiger sind allerdings die Schriftpositionierung und die Schrifteffekte.

Die Anzeigeformatierung wurde von der reinen Verkn├╝pfung getrennt und sieht nun so aus:

Die Zeichner hatten darum gebeten, da├č die Schrift f├╝r Autornamen und Titel getrennt formatiert werden k├Ânnen. Dadurch wurden Datenbankanpassungen f├Ąllig und nat├╝rlich auch mehr Einstelloptionen.

Was die Schriftarten angeht, so habe ich momentan die folgenden GoogleFonts ausgew├Ąhlt:

Insgesamt werden wir nicht mehr als 10 anbieten, weil diese Schriftarten beim ersten Betreten des Bookshelfs einmal runtergeladen werden m├╝ssen. Pro Schriftart werden da etwa 200 kB Daten f├Ąllig. Das ist nicht viel, aber man sollte da auf das Datenvolumen der User schon R├╝cksicht nehmen. Noch sind allerdings 3 Pl├Ątze frei, wenn ihr also eine wirklich gute, passende Schriftart findet, verlinkt sie mir ruhig in den Kommentaren. Ich schaue sie mir dann an.

Die Schn├Ârkelschriftarten sind nebenbei die H├Âlle. Sie pfeifen auf alle g├Ąngigen Konventionen und erfordern eine Menge an Sonderl├Âsungen, damit sie einigerma├čen gut platziert werden k├Ânnen.

An den Effekten arbeite ich nach wie vor. Ich hatte urspr├╝nglich die Idee, sie in Form von CSS-Klassen anwenden zu k├Ânnen. Das haut aber nicht hin, weil zu viele Parameter dynamisch bestimmt werden. Sie werden als nun f├╝r jedes Item dynamisch erstellt und dann per Inline-CSS eingeblendet.

Hier mal ein paar Beispiele, wie so etwas aussehen kann. Bedenkt bitte, da├č ich das hier testweise mache und nicht auf Sch├Ânheit optimiert. Die sch├Ânste Gesamtbild zu erzielen ist nachher etwas f├╝r den User. ­čśë

Das sind 2 Metallic-Effekte, die ich gestern eingebaut habe. Farbverl├Ąufe werden noch ein paar kommen. Man kann die Schrift auch lebendiger gestalten, indem man ihr bei einem nicht zu einf├Ârmigen Untergrund ein wenig Durchsichtigkeit gibt, aber das geht immer ein wenig auf die Lesbarkeit.

Zur Zeit nutze ich diesen Fadeouteffekt, um anzuzeigen, wenn nicht der komplette Autorenname dargestellt werden kann. Ich bin aber unsicher, ob das so bleiben sollte. Beispiel:

Andererseits fressen drei Punkte, die sonst alternativ angezeigt werden, um eine Verk├╝rzung zu indizieren, auch massenhaft Platz.

Ich werde mir auch noch mal anschauen m├╝ssen, ob der Titel da nicht besser zentriert kommt. Das m├╝├čte eigentlch eher die Option sein, da der Titel ja komplett dargestellt werden kann. Linksb├╝ndig sollte es eigentlich nur sein, wenn der Platz nicht ausreicht.

Tja. Sonderzeichen im Titel. Dargestellt werden sie. Aber kein Browser schafft es dann noch, die Umbr├╝che korrekt zu setzen, weil er nun nicht mehr erkennt, was da eigentlich ein Wort ist und was nicht. Beispiel:

Beim Autornamen wurde der Effekt Erhebung angewendet. Und beim Titel der Effekt Hintergrundgl├╝hen. Der allerdings bei diesen Background nicht gut zur Geltung kommt.

Hier vielleicht noch mal ein anderes Beispiel dazu, wo man besser erkennt, was da passiert:

Beim Autorennamen wurde der Effekt 3D-Text angewandt, dadurch wirkt der Text dann massiv plastisch. Das Hintergrundgl├╝hen beim Titel erzeugt im Prinzip eine Kontrastfarbe zur Titelfarbe und legt diese dann als Aura um den Titel. Damit das gut wirkt, mu├č nat├╝rlich auch der Background des Buchr├╝ckens passen.

Ich werde sicher auch noch ein paar kombinierte Effekte erzeugen, also beispielsweise Farbchangierung mit Stanzung. Um zu zeigen, wie massiv Effekte die Darstellung beeinflussen, zeige ich euch einmal exakt dasselbe Buch, nur mit den Effekte Akzentuierung und Anaglyphen:

In den kleineren Darstellungen muss man bei den Effekten leider ein paar Abstriche machen. Nicht bei allen, die Metallic-Effekte gehen beispielsweise auch dort problemlos, aber wo weniger Pixel sind, kann man einige Effekte nicht ganz so deutlich darstellen.

Das Sch├Âne ist allerdings, da├č diese CSS-Effekte nur wenige Bytes an Datentransfer erfordern. Sie sind in der Programmierung nicht ganz unaufw├Ąndig, aber alles andere ist daf├╝r dann harmlos.

Zum Abschlu├č dieses Beispiel:

Autornamen und Titel haben exakt die selbe Farbe. Aber auf den Autornamen wurde der Effekt Erhebung und auf den Titel der Effekt Stanzung angewendet. Bei diesen Effekten werden zur gew├Ąhlten Farbe zwei weitere Farben generiert, von denen eine etwas heller und die andere etwas dunkler ist. Wird am oberen Rand die hellere und am unteren Rand die dunklere angewandt, entsteht der Effekt Erhebung, geschieht dies umgekehrt, wirkt es wie eine Stanzung. Und ganz offensichtlich funktioniert es auch, wenn der Text danach in die Vertikale gedreht wird.

Wie schrecklich wirkt es bisher so? ­čśë


Nachtrag 24.09.2018

Ich habe die Schriftarten nun entsprechend der hier gebrachten Vorschl├Ąge wie folgt ├╝berarbeitet:

  • Standard: Times New Roman
  • Standard: Arial
  • Standard: Courier New
  • Fraktur: Unifraktur Cook
  • Franktur: Unifraktur Maguntia
  • Handschrift: Great Vibes
  • Handschrift: Monsieur La Doulaise
  • Monospace: Overpass Mono
  • Monospace: Nova Mono
  • Modern: Orbitron
  • Modern: Audiowide
  • Spezial: Special-Elite
  • Spezial: Bungee-Inline

Das sind 13 Schriftarten, von denen 10 einmal heruntergeladen werden m├╝ssen. Die ersten 3 sind Browserstandards, die auf allen Browsern und Betriebssystem vorhanden sein sollten.

Sep 212018
 

 

Wir haben soeben ein Update mit folgenden Neuerungen/Änderungen online gestellt:

Beide Websites:

  • Ihr k├Ânnt euch jetzt eine Review-Vorlage anlegen, welche ihr bei Bedarf in einen Review ├╝bernehmen k├Ânnt. Die entsprechende Funktion dazu findet ihr direkt am Bearbeitungsfeld f├╝r den Review. Alternativ dazu k├Ânnt ihr die Vorlage auch generell in eurem Profil bearbeiten.

Nur Desktop-Website:

  • Verbesserung der Lesbarkeit von Dialog-Titeln bei einigen Farbtemplates

Nur mobile Website:

  • Verbesserte Darstellung des Profilbildes beim Anzeigen und Bearbeiten des eigenen Profils

Ansonsten arbeiten wir intensiv am Kommentarsystem, an der neuen App sowie am grafischen B├╝cherregal. Wir planen, im November mit dem Betatest f├╝r die Android-Version der neuen App zu beginnen. Dazu werden wir hier im Blog wieder rechtzeitig eine Ank├╝ndigung inkl. Anmeldung starten. Nutzer der bisherigen App werden innerhalb dieser eine Information dazu bekommen.

Wir w├╝nschen euch ein sch├Ânes Wochenende und hoffen, dass ihr die durchgef├╝hrten ├änderungen als n├╝tzlich empfinden werdet. ­čÖé

Neues vom Bookshelf

 Posted by at 17:34  Archiv
Aug 252018
 

Kurz zum aktuellen Stand. Der Editor ist bis auf die Vorschaufunktion fertig. An der Vorschaufunktion arbeite ich ab n├Ąchster Woche. Damit testen wir dann auch die Darstellung von Autor und Titel auf den Buchr├╝cken. Der Shop ist weitgehend fertig. Alle Funktionen sind drin, ein paar Kleinigkeiten sind noch zu machen. Patrick arbeitet zur Zeit an den Adminfunktionen.

Wir mu├čten beispielsweise den Bildupload komplett umbauen, weil wir mit der internen ‚Verkleinerung‘ unzufrieden waren. Da geht es darum, da├č wir von den K├╝nstlern gro├če, hochaufl├Âsende Bilder bekommen, aber sp├Ąter eine m├Âglichst speichersparende ├ťbertragung w├╝nschen. Insbesondere bei den kleineren Gr├Â├čen, die ja eher auf Mobilger├Ąte ausgeliefert werden d├╝rften. Das hat mit den internen Varianten nicht gut genug funktioniert, aber wir haben nun eine (leider externe) Variante gefunden, die wirklich hervorragend arbeitet. Bei den Mobilgr├Â├čen fallen damit pro Graphik nur noch 10 bis 20 kByte an, bei den Desktopgr├Â├čen sind es um die 80 kByte. Es gibt allerdings auch ein paar Buchr├╝cken, wo es aufgrund der extremen Details bis an die 200 kByte geht. Das sind aber Ausnahmen. Und wie gesagt nur bei den Desktopgr├Â├čen.

Was ich euch heute eigentlich mal zeigen wollte, ist die hohe Diversit├Ąt bei den Items. Vorher aber noch einen Screenshot vom Menu des Editors:

Das Fenster ├Âffnet sich, nachdem man auf einen Platz mit einem Item geklickt hat. Wirkt das einigerma├čen inuitiv?

Weiter im Kontext. Die eigentliche Profilintegration ist ja noch nicht fertig. Also letztlich das Regal, wo dann nachher die Items in voller Gr├Â├če mit verkn├╝pftem Text dargestellt werden. Ich wollte euch aber trotzdem mal eine Vorstellung davon geben, was es momentan schon gibt.

Ich habe daher die Items in den Editor gestellt. Dort ist die Darstellung aber verkleinert und ohne verkn├╝pfte Schrift. Au├čerdem ist es wirklich nur ein kleiner ├ťberblick. Wir haben momentan knapp 120 Items in der Datenbank, aber ich habe vermutlich noch 2x soviele, die ich bisher noch nicht einpflegen konnte.

Ich habe das ein wenig nach K├╝nstlern geordnet. Gehen wir der Einfachheit halber aphabetisch vor.

Erste K├╝nstlerin ist Dahkur.

Was ihr da seht, sind Buchr├╝cken zu Harry Potter, Startrek, Supernatural und einige ohne Fandombezug. Die Items sehen in Orginalgr├Â├če nebenbei noch mal deutlich beeindruckender aus. Ich k├Ânnte mir schon vorstellen, da├č es einem Autor gefallen mag, seinen Namen auf diesen Buchr├╝cken zu sehen.

Weiter geht es mit Eiki331.

Das Buch ganz links ist ohne Fandombezug. Dann 3x Kingdom Hearts und dann 2x Miraculous.

Dann haben wir eine ganze Menge zu Pokemon. Ich glaube Eiki hat einen Buchr├╝cken zu nahezu jeden verdammten Pairing erstellt. ­čśë Und dann seht ihr ein paar Buchr├╝cken f├╝r Digimon. Wobei ich mir gut vorstellen k├Ânnte, da├č man die auch f├╝r andere Geschichten nutzen mag, so gut wie sie aussehen.

Weiter gehts mit HiroNoUnmei.

Das sind 4 Buchr├╝cken ohne Fandombezug und 2 Sticker von Dragon Age. Ich habe auch eine sehr sch├Âne Papyrusrolle von ihr eingepflegt, die ebenfalls als Buchr├╝cken verkn├╝pfbar ist. Habe aber vergessen, die hier mit reinzustellen. ­čÖü

Weiter geht es mit Iasanara.

Die Items links und rechts m├╝├čten zu World of Warcraft geh├Âren. Die Buchr├╝cken mit dem Luftschiff und der Karte sind ohne Fandombezug.

Im Buchregal w├Ąren zwischen den Buchr├╝cken nebenbei keine Abst├Ąnde. Da wirken die Zeichnungen, die sich ├╝ber mehrere Buchr├╝cken erstrecken, dann noch sch├Âner.

Als n├Ąchstes kommt LastDraonofoldtimes.

Das sind Babypokemon, Pokeb├Ąlle, 6 Buchr├╝cken ohne Fandombezug und 2 zum Herrn der Ringe. Auch von ihr habe ich noch einen Schwung Items, den ich bisher nicht einpflegen konnte.

Weiter geht es mit Mina7.

Das sind Sammelgegenst├Ąnde. Der auf Platz 2 ist keine E-Zigarette, sondern ein Lichtschwert. Keine Ahnung, warum es dampft.

N├Ąchste w├Ąre dann Mistybiom.

Der T-Rex-Sch├Ądel und die Pflanzen sind unbedenklich. Der generische Drache auch. Ob der Rest der Items verwendet werden kann, ist in Kl├Ąrung. Es w├Ąre sehr schade, wenn es nicht ginge.

So. Fast durch.

Kommen wir zu den Items von P Gwainbenn.

Das sind 2 Buchr├╝cken ohne Fandombezug und 6 Sammelgegenst├Ąnde mit. Abgesehen vom Jedi-Holocron, das zu Star Wars geh├Ârt, bezieht sich der Rest auf Marvel. Das Ding auf Platz 6 ist Lokis R├╝ckenkratzer, oder so ├Ąhnlich. ­čśë

And last but not least w├Ąre dann Spookymoth.

Oben sehr ihr Sammelgegenst├Ąnde und in der unteren Reihe sind dann Buchr├╝cken ohne Fandombezug.

Es gibt nat├╝rlich verspielte Items, aber es gibt auch sehr klassich gehaltene Buchr├╝cken. Letztlich sollte f├╝r jeden etwas dabei sein. Und wer damit wirklich nichts anfangen kann, der nutzt den Bookshelf eben nicht. Aber wir hoffen mal, da├č das Konzept und die Realisierung von den meisten User positiv aufgenommen werden.

Aug 142018
 

 

Von gestern Nachmittag bis heute Mittag waren einige Funktionen auf der Desktop-Version von FanFiktion.de ausgefallen. Dazu z├Ąhlten u.a. das Hinzuf├╝gen von Favoriten, das Setzen von Lesezeichen und das Abgeben von Leseempfehlungen.

Wir konnten das Problem heute gegen 12:00 Uhr beheben. Sollten bei euch weiterhin Fehler auftreten, schreibt bitte eine E-Mail an unseren Support oder postet es im Support-Forum.

 Kommentare deaktiviert f├╝r Ausfall mehrerer Funktionen behoben

Neues vom Bookshelf

 Posted by at 13:40  Archiv
Aug 112018
 

Ich wollte kurz etwas zum aktuellen Stand beim Projekt Bookshelf schreiben.

Das Projekt hatte was die Programmierung angeht eine mehrw├Âchige Zwangspause, die schlicht dadurch entstand, da├č Patrick und ich erst mal die Pr├╝fungsphase ├╝berstehen mu├čten. Die Zeichner haben w├Ąhrenddessen weiter gearbeitet. Also einige. Andere waren aus dem Zeichnerkeller ausgebrochen und in den Urlaub verschwunden. Aber keine Sorgen, die fangen wir schon wieder ein.

In der letzten Woche haben wir mit der Programmierung wieder angefangen. Erst mal relativ langsam, um wieder reinzukommen. Frontendseitig arbeitet Patrick nach wie vor am Shop. Da geht es beispielsweise darum, da├č Kacheln, die nebeneinander stehen, auch gleichhoch sind, unabh├Ąngig davon wie lang der jeweilige Itemname oder die Itembeschreibung sind. Die Zeichner hatten sich zudem eine Freitextsuche gew├╝nscht, die er eingebaut hat.

Dann haben wir weiter an den Endpunkten gearbeitet. Konkret sind das die Schnittstellen zwischen Frontend, also was beim User im Browser l├Ąuft, und der Logikschicht, die die Daten vor der ├ťbergabe an die Datenbank bearbeitet. Die jeweilige Logik mu├č beim Erstellen eines neuen Endpunktes immer mitprogrammiert werden.

Tats├Ąchlich ist auch auf der Frontendseite bereits eine Menge Logik enthalten, nur kann man sich auf die eben nicht verlassen, weil alles was im Browser passiert, auch dort manipuliert werden kann. Generell m├╝ssen also alle Daten, die vom Browser zum Server gehen, auf Validit├Ąt gepr├╝ft werden, weil man sich sonst anf├Ąllig f├╝r Angriffe oder auch nur f├╝r Schindluder macht.

Screenshots wollte ich eigentlich erst beim n├Ąchsten Mal zeigen, weil wir noch keine neuen erstellt haben und auch nicht soviel in der einen Woche gemacht haben, das direkt vorzeigbar ist. Aber ich hatte noch einen alten vom Shop gefunden, der hier rumlag. Der Shop sieht schon nicht mehr ganz so aus wie darin, aber die Viecher auf dem Screenshot sind halt niedlich. ­čśë

Beim n├Ąchsten Mal schreibe ich dann etwas mehr. Falls sich jemand wider Erwarten f├╝r Aspekte der Programmierung interessiert, kann er gerne hier fragen, aber realistischerweise sind Concurrency-Probleme und ├ähnliches meist nur etwas, an dem Informatiker Interesse haben. Den Rest der Welt k├╝mmern sie h├Âchstens dann, wenn sie nicht beachtet wurden und irgendwas nicht so funktioniert, wie es soll.

Achja, bevor diesbez├╝glich Fragen aufkommen, am Kommentarsystem, an der endg├╝ltigen Integration des neuen Editors und an der neuen App wird derzeit ebenfalls gearbeitet. Allerdings nicht von Patrick und mir. ­čśë

Edit: Wenn mir jemand im vorigen Blogpost oder per Mail an den Support noch weitere Abk├╝rzungen vorschlagen will, pr├╝ft bitte erst kurz, ob sie nicht schon drin sind. Dazu die jeweilige Abk├╝rzung einfach mal imSuchfeld austesten. Ihr seht dann ja, ob es das gew├╝nschte Ergebnis gibt oder nicht.

Aug 082018
 

Wir haben uns ├╝berlegt, bei den alternativen Kategorienamen, die ja ├╝ber die globale Suche gefunden werden, auch die g├Ąngisten Abk├╝rzungen einzutragen. Beispielsweise findet man

  • Harry Potter als HP
  • Herr der Ringe als HdR oder LotR
  • Bangtan Boys als Btb oder Bts

Insofern ihr noch weitere g├Ąngige (!) Abk├╝rzungen f├╝r Fandoms kennt, k├Ânnt ihr diese hier im Thread mit angeben. Ich trage sie dann nach.

 

Aug 032018
 

 

Wir haben heute Vormittag ein Update mit folgenden Neuerungen/Änderungen online gestellt:

Beide Websites:

  • Wir haben die im letzten Update eingef├╝hrte Vorwarnung zum automatischen L├Âschen von Mails und Alerts noch etwas ausgebaut. Sollten bei euch Alerts oder Mails von einer baldigen L├Âschung betroffen sein, erhaltet ihr nicht nur eine allgemeine Warnung in dem entsprechenden Seitenbereich, sondern seht jetzt auch genau, welche Alerts/Mails von der L├Âschung betroffen sind und wieviel Zeit ihr noch habt, bis sie gel├Âscht werden.
  • Sollte euch das ganze Gewarne zu viel sein und wollt ihr davon nicht bel├Ąstigt werden, k├Ânnt ihr diese Warnungen jetzt in euren Benutzereinstellungen generell ausschalten. Sie sind standardm├Ą├čig eingeschaltet.

Nur Desktop-Website:

  • Nach dem letzten Update hatten vereinzelte Nutzer Probleme mit der Darstellung von fett gedrucktem Text. Wir haben uns das noch einmal intensiv angeschaut und die Art und Weise, wie fetter und kursiver Text auf der Desktop-Website angezeigt wird, grunds├Ątzlich ├╝berarbeitet. Das sollte in dem meisten F├Ąllen Inkompatibilit├Ąten mit manchen Browserkonfigurationen vermeiden. Vielen Dank an dieser Stelle an Robidu, der uns n├╝tzliche Hinweise zur Probleml├Âsung zur Verf├╝gung gestellt hat.

Wir w├╝nschen euch ein sch├Ânes Wochenende und hoffen, dass ihr die durchgef├╝hrten ├änderungen als n├╝tzlich empfinden werdet. ­čÖé

PS.: An dieser Stelle m├Âchte ich noch einen kurzen Ausblick auf die n├Ąhere Zukunft wagen. In n├Ąchster Zeit wird es erstmal nicht mehr so viele Updates geben, da wir jetzt mit voller Kraft am neuen Kommentarsystem arbeiten wollen. Wir hoffen, es Anfang bis Mitte des 4. Quartals auf beiden Websites einf├╝hren zu k├Ânnen. Davor wird es wahrscheinlich noch einen Betatest dazu geben, an dem ihr teilnehmen k├Ânnt, wenn ihr Lust habt. Wir geben euch wie immer zu gegebener Zeit im Blog dazu bescheid. Und danach ist es dann auch „schon“ Zeit f├╝r das Crossover-System inkl. echten Charakter-Pairings und Pairingsuche. Wird ja auch langsam Zeit. Parallel dazu kommt das Team, welches an der neuen App arbeitet, so langsam in die Endphase. Der Winter wird spannend f├╝r alle unsere App-Nutzer!

Jul 272018
 

 

Pünktlich zum Start ins Wochenende haben wir heute Vormittag ein Update mit folgenden Neuerungen/Änderungen online gestellt:

Beide Websites:

  • Wie angek├╝ndigt ist jetzt eine globale Suche nach Kategorien/Fandoms und Charakteren verf├╝gbar. In der Desktop-Website findet ihr sie oben in der Kopfzeile neben dem Tag-/Nachtmodus. In der mobilen Website findet ihr sie im Hauptmen├╝ sowie auf der Startseite ├╝ber den Neuigkeiten.
    Die Funktionsweise ist einfach: f├╝r die von euch eingegebenen Suchbegriffe werden alle entsprechenden Kategorien und Charaktere zur├╝ckgegeben. Ihr k├Ânnt auch nach Wortteilen o.├Ą. suchen, die Reihenfolge bei mehreren Suchbegriffen ist egal. Im Suchergebnis wird euch angezeigt, was genau wof├╝r gefunden wurde (Kategorie oder Charakter).
    Die globale Suche ist vor allem f├╝r neue Nutzer gedacht, die unsere Kategoriestruktur nicht kennen oder sich dort nicht zurecht finden. Zum anderen ist sie hilfreich, um einmal zu schauen, in welchen Kategorien ein Charakter so ├╝berall zu finden ist. Ansonsten kann man sie auch benutzen, um schnell in irgendeine Kategorie zu kommen. ­čśë
  • Einige von euch haben sich in den letzten Wochen viel M├╝he gegeben, um abweichende Kategorienamen zu sammeln und uns zu ├╝bermitteln. Nach diesen „Zweitnamen“ k├Ânnt ihr in der globalen Suche auch suchen, au├čerdem werden sie innerhalb der Kategorie jetzt angezeigt (in der Desktop-Version direkt unter dem Titel mit dem Kategorienamen, in der mobilen Website innerhalb der Seite ├╝ber der Liste). Wir werden auch weiterhin alternative Kategorienamen sammeln und einpflegen. Falls ihr konkrete Vorschl├Ąge f├╝r einzelne Kategorien/Fandoms habt, schickt sie uns bitte per E-Mail an die Kategorieverwaltung.
  • Die maximale Anzahl erlaubter Nachrichten in allen Postf├Ąchern wurde auf 400 angehoben. Au├čerdem erhaltet ihr jetzt eine (Vor-)warnung im Bereich „Nachrichten/Mails“, sobald ihr kurz vor dem Limit steht. So k├Ânnt ihr bei Bedarf noch rechtzeitig wichtige Mails lokal abspeichern oder anderweitig sichern. Gleiches gilt f├╝r die Alerts. Auch hier erscheint jetzt eine (Vor-)warnung, sobald ein oder mehrere eurer Alerts kurz vor der L├Âschung stehen. Bei den Alerts gilt ein Limit von 60 Tagen.

Nur Desktop-Website:

  • Analog zur mobilen Website werden jetzt auch auf der Desktop-Website die Anzahl der gelesenen/ungelesenen Alerts und Mails in Form von kleinen Badges angezeigt.
  • Einige Unterseiten, die in mehrere Bereiche unterteilt sind, haben Icons zur besseren optischen Unterscheidung der Bereiche erhalten.