Neues vom Bookshelf

 Posted by at 13:40  Archiv
Aug 112018
 

Ich wollte kurz etwas zum aktuellen Stand beim Projekt Bookshelf schreiben.

Das Projekt hatte was die Programmierung angeht eine mehrwöchige Zwangspause, die schlicht dadurch entstand, daß Patrick und ich erst mal die Prüfungsphase überstehen mußten. Die Zeichner haben währenddessen weiter gearbeitet. Also einige. Andere waren aus dem Zeichnerkeller ausgebrochen und in den Urlaub verschwunden. Aber keine Sorgen, die fangen wir schon wieder ein.

In der letzten Woche haben wir mit der Programmierung wieder angefangen. Erst mal relativ langsam, um wieder reinzukommen. Frontendseitig arbeitet Patrick nach wie vor am Shop. Da geht es beispielsweise darum, daß Kacheln, die nebeneinander stehen, auch gleichhoch sind, unabhängig davon wie lang der jeweilige Itemname oder die Itembeschreibung sind. Die Zeichner hatten sich zudem eine Freitextsuche gewünscht, die er eingebaut hat.

Dann haben wir weiter an den Endpunkten gearbeitet. Konkret sind das die Schnittstellen zwischen Frontend, also was beim User im Browser läuft, und der Logikschicht, die die Daten vor der Übergabe an die Datenbank bearbeitet. Die jeweilige Logik muß beim Erstellen eines neuen Endpunktes immer mitprogrammiert werden.

Tatsächlich ist auch auf der Frontendseite bereits eine Menge Logik enthalten, nur kann man sich auf die eben nicht verlassen, weil alles was im Browser passiert, auch dort manipuliert werden kann. Generell müssen also alle Daten, die vom Browser zum Server gehen, auf Validität geprüft werden, weil man sich sonst anfällig für Angriffe oder auch nur für Schindluder macht.

Screenshots wollte ich eigentlich erst beim nächsten Mal zeigen, weil wir noch keine neuen erstellt haben und auch nicht soviel in der einen Woche gemacht haben, das direkt vorzeigbar ist. Aber ich hatte noch einen alten vom Shop gefunden, der hier rumlag. Der Shop sieht schon nicht mehr ganz so aus wie darin, aber die Viecher auf dem Screenshot sind halt niedlich. 😉

Beim nächsten Mal schreibe ich dann etwas mehr. Falls sich jemand wider Erwarten für Aspekte der Programmierung interessiert, kann er gerne hier fragen, aber realistischerweise sind Concurrency-Probleme und Ähnliches meist nur etwas, an dem Informatiker Interesse haben. Den Rest der Welt kümmern sie höchstens dann, wenn sie nicht beachtet wurden und irgendwas nicht so funktioniert, wie es soll.

Achja, bevor diesbezüglich Fragen aufkommen, am Kommentarsystem, an der endgültigen Integration des neuen Editors und an der neuen App wird derzeit ebenfalls gearbeitet. Allerdings nicht von Patrick und mir. 😉

Edit: Wenn mir jemand im vorigen Blogpost oder per Mail an den Support noch weitere Abkürzungen vorschlagen will, prüft bitte erst kurz, ob sie nicht schon drin sind. Dazu die jeweilige Abkürzung einfach mal imSuchfeld austesten. Ihr seht dann ja, ob es das gewünschte Ergebnis gibt oder nicht.

Aug 082018
 

Wir haben uns überlegt, bei den alternativen Kategorienamen, die ja über die globale Suche gefunden werden, auch die gängisten Abkürzungen einzutragen. Beispielsweise findet man

  • Harry Potter als HP
  • Herr der Ringe als HdR oder LotR
  • Bangtan Boys als Btb oder Bts

Insofern ihr noch weitere gängige (!) Abkürzungen für Fandoms kennt, könnt ihr diese hier im Thread mit angeben. Ich trage sie dann nach.

 

Aug 032018
 

 

Wir haben heute Vormittag ein Update mit folgenden Neuerungen/Änderungen online gestellt:

Beide Websites:

  • Wir haben die im letzten Update eingeführte Vorwarnung zum automatischen Löschen von Mails und Alerts noch etwas ausgebaut. Sollten bei euch Alerts oder Mails von einer baldigen Löschung betroffen sein, erhaltet ihr nicht nur eine allgemeine Warnung in dem entsprechenden Seitenbereich, sondern seht jetzt auch genau, welche Alerts/Mails von der Löschung betroffen sind und wieviel Zeit ihr noch habt, bis sie gelöscht werden.
  • Sollte euch das ganze Gewarne zu viel sein und wollt ihr davon nicht belästigt werden, könnt ihr diese Warnungen jetzt in euren Benutzereinstellungen generell ausschalten. Sie sind standardmäßig eingeschaltet.

Nur Desktop-Website:

  • Nach dem letzten Update hatten vereinzelte Nutzer Probleme mit der Darstellung von fett gedrucktem Text. Wir haben uns das noch einmal intensiv angeschaut und die Art und Weise, wie fetter und kursiver Text auf der Desktop-Website angezeigt wird, grundsätzlich überarbeitet. Das sollte in dem meisten Fällen Inkompatibilitäten mit manchen Browserkonfigurationen vermeiden. Vielen Dank an dieser Stelle an Robidu, der uns nützliche Hinweise zur Problemlösung zur Verfügung gestellt hat.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und hoffen, dass ihr die durchgeführten Änderungen als nützlich empfinden werdet. 🙂

PS.: An dieser Stelle möchte ich noch einen kurzen Ausblick auf die nähere Zukunft wagen. In nächster Zeit wird es erstmal nicht mehr so viele Updates geben, da wir jetzt mit voller Kraft am neuen Kommentarsystem arbeiten wollen. Wir hoffen, es Anfang bis Mitte des 4. Quartals auf beiden Websites einführen zu können. Davor wird es wahrscheinlich noch einen Betatest dazu geben, an dem ihr teilnehmen könnt, wenn ihr Lust habt. Wir geben euch wie immer zu gegebener Zeit im Blog dazu bescheid. Und danach ist es dann auch „schon“ Zeit für das Crossover-System inkl. echten Charakter-Pairings und Pairingsuche. Wird ja auch langsam Zeit. Parallel dazu kommt das Team, welches an der neuen App arbeitet, so langsam in die Endphase. Der Winter wird spannend für alle unsere App-Nutzer!

Jul 272018
 

 

Pünktlich zum Start ins Wochenende haben wir heute Vormittag ein Update mit folgenden Neuerungen/Änderungen online gestellt:

Beide Websites:

  • Wie angekündigt ist jetzt eine globale Suche nach Kategorien/Fandoms und Charakteren verfügbar. In der Desktop-Website findet ihr sie oben in der Kopfzeile neben dem Tag-/Nachtmodus. In der mobilen Website findet ihr sie im Hauptmenü sowie auf der Startseite über den Neuigkeiten.
    Die Funktionsweise ist einfach: für die von euch eingegebenen Suchbegriffe werden alle entsprechenden Kategorien und Charaktere zurückgegeben. Ihr könnt auch nach Wortteilen o.ä. suchen, die Reihenfolge bei mehreren Suchbegriffen ist egal. Im Suchergebnis wird euch angezeigt, was genau wofür gefunden wurde (Kategorie oder Charakter).
    Die globale Suche ist vor allem für neue Nutzer gedacht, die unsere Kategoriestruktur nicht kennen oder sich dort nicht zurecht finden. Zum anderen ist sie hilfreich, um einmal zu schauen, in welchen Kategorien ein Charakter so überall zu finden ist. Ansonsten kann man sie auch benutzen, um schnell in irgendeine Kategorie zu kommen. 😉
  • Einige von euch haben sich in den letzten Wochen viel Mühe gegeben, um abweichende Kategorienamen zu sammeln und uns zu übermitteln. Nach diesen „Zweitnamen“ könnt ihr in der globalen Suche auch suchen, außerdem werden sie innerhalb der Kategorie jetzt angezeigt (in der Desktop-Version direkt unter dem Titel mit dem Kategorienamen, in der mobilen Website innerhalb der Seite über der Liste). Wir werden auch weiterhin alternative Kategorienamen sammeln und einpflegen. Falls ihr konkrete Vorschläge für einzelne Kategorien/Fandoms habt, schickt sie uns bitte per E-Mail an die Kategorieverwaltung.
  • Die maximale Anzahl erlaubter Nachrichten in allen Postfächern wurde auf 400 angehoben. Außerdem erhaltet ihr jetzt eine (Vor-)warnung im Bereich „Nachrichten/Mails“, sobald ihr kurz vor dem Limit steht. So könnt ihr bei Bedarf noch rechtzeitig wichtige Mails lokal abspeichern oder anderweitig sichern. Gleiches gilt für die Alerts. Auch hier erscheint jetzt eine (Vor-)warnung, sobald ein oder mehrere eurer Alerts kurz vor der Löschung stehen. Bei den Alerts gilt ein Limit von 60 Tagen.

Nur Desktop-Website:

  • Analog zur mobilen Website werden jetzt auch auf der Desktop-Website die Anzahl der gelesenen/ungelesenen Alerts und Mails in Form von kleinen Badges angezeigt.
  • Einige Unterseiten, die in mehrere Bereiche unterteilt sind, haben Icons zur besseren optischen Unterscheidung der Bereiche erhalten.
Jul 032018
 

 

Als Abschluss unserer Update-Trilogie im Zusammenhang mit neuen Farbvorlagen und anderen damit verbunden Anpassungen haben wir soeben ein drittes und letztes Update mit folgenden Änderungen durchgeführt.

Nur Desktop-Website:

  • Die Farbvorlagen „Water Ghost“ und „Sweet Cake“ wurden in der Desktop-Version korrigiert und wieder an ihr ursprüngliches Aussehen angenähert. Eine 100%ige Übereinstimmung ist nicht wieder zu erreichen, da wir die Struktur und Verarbeitung unserer Farbvorlagen aus technischen und organisatorischen Gründen komplett überarbeitet hatten.
  • Bei der Farbvorlage „Standard“ wurde die Farbe von Links und Buttons wieder an ihr ursprüngliches Aussehen angenähert.
  • Die Tooltips wurden überarbeitet und mordernisiert, optisch sollte aber kein großer Unterschied zur vorherigen Version zu erkennen sein.
  • Das Einfügen eines neuen Kapitels in eine Geschichte erfolgt jetzt einfach über den Button „Kapitel hinzufügen“. Im darauffolgenden Formular kann dann die Position des Kapitels eingestellt werden. Voreinstellung ist natürlich „letztes Kapitel“. Die unzähligen „+“-Buttons wurden entfernt. Das Einfügen von Kapiteln, besonders zwischen anderen Kapiteln, sollte damit intuitiver und vor allem für neue Nutzer einfacher zu bedienen sein.

Nur mobile Website:

  • Die Plaketten für Benutzer mit Sonderrechten sowie vergebene Titel und Forengruppen werden jetzt auch in der mobilen Version der Website im Nutzerprofil angezeigt.
  • Die Angabe für den vorherigen Nickname wurde analog zur Desktop-Website dem Nutzerprofil hinzugefügt, insofern der Nickname innerhalb der letzten 30 Tage geändert wurde.

Beide Websites:

  • Das FanFiktion.de-Logo sollte jetzt auch im Internet Explorer wieder korrekt zu sehen sein. Wir empfehlen trotzdem nach wie vor, den Internet Explorer nicht mehr zu benutzen. Er ist technisch veraltet und auch sicherheitstechnisch bedenklich. Wer unbedingt bei Microsoft bleiben möchte, sollte auf Edge umstellen. Ansonsten sind z.B. die Browser Chrome und Firefox eine gute Wahl.
Jun 302018
 

Wie letzte Woche versprochen, erzähle ich euch heute, worum es beim Project Bookshelf geht. Es wurde tatsächlich einmal korrekt erraten. Vielleicht überlege ich mir dafür später noch eine kleine Belohnung. 😉

Also worum geht es beim Projekt Bookshelf?

Bei Leak 1 meinte jemand, daß es hoffentlich nicht schon wieder um Reviews geht. Ich mußte da ein wenig grinsen, als ich das gelesen habe, denn indirekt geht es sehr wohl darum. Genauer – um Interaktionen. FF.de ist eine Community, die aus Autoren und Lesern besteht. Hinzu kommen noch die Betreiber und die Operatoren, die oft ebenfalls noch Autoren oder Leser sind. Und um die Mitglieder der Community dazu zu animieren, in ihr aktiv zu verbleiben, ist es notwendig, daß alle miteinander agieren. Interaktionen wiederum sind vielfältig, es geht los mit dem Veröffentlichen von Geschichten und dem Lesen (Ja, auch reines Lesen ist eine Interaktion, auch wenn sie für den Autor nur dazu führt, daß dessen Hitcounter um 1 nach oben wandert.) bis hin zur Kommunikation im Chat, im Forum, in den internen Mails und (ganz wichtig) in den Reviews und hoffentlich in absehbarer Zeit auch in den Kommentaren.

Nun kann man die User nicht zwingen, miteinander zu interagieren. Ok, vielleicht könnte man das, aber es wäre mit Sicherheit keine gute Idee. Wenn wir beispielsweise den Zugang der Leser zu den Geschichten nur dann erlauben, wenn sie vorher reviewt haben, so werden sie einfach mit den Füßen abstimmen und irgendwohin gehen, wo man sie nicht zu irgendetwas zwingen möchte.

Was allerdings geht, ist, daß man Anreize durch Belohnung schafft. Nur hatten wir da eben nicht wirklich viel. Und dort kommt nun das Project Bookshelf ins Spiel.

Es läuft darauf hinaus, daß User sich über Interaktionen ein Guthaben verdienen können. Intern sprechen wir von Coins oder Fanfiction-Kröten. Aber der offizielle Name wird später mal von der Community festgelegt werden. Es gibt dann also beispielsweise Kröten für das Einloggen, das Hochladen, das Reviewen, das Kommentieren, für interne Mails usw.usf. Gedeckelt versteht sich. Beispielsweise mag es nur für die ersten 5 Reviews pro Tag was geben und für alles was darüber hinausgeht dann entweder nichts oder deutlich weniger. Das sollte besser so sein, weil man ansonsten neben einem Anreiz, mehr zu reviewen, auch einen schafft zu spammen.

Aber warum sollten User überhaupt ein Interesse daran haben, sich ihre Kröten zu verdienen?

Nun, weil sie mit diesen Kröten sich dann die Objekte für ihren Bookshelf kaufen können. Der Bookshelf (Arbeitsname) ist ein unendliches, virtuelles Bücherregal, in das man Buchrücken und Sammelobjekte stellen kann. Die Buchrücken wiederum kann man mit seinen eigenen Geschichten oder Geschichten aus seinen Favoriten verknüpfen. Autorenname und Titel sollen dann auf ihnen angezeigt werden. Schriftart, Schriftfarbe und Schrifteffekte sind dabei wählbar. Und man kann natürlich auch vom Buchrücken zur Geschichte kommen.

Weiterhin können, so es dann mal ein Wettbewerbssystem gibt oder User vielleicht eigene (mit uns abgesprochene) Wettbewerbe veranstalten, die Gewinner Pokale erhalten, die mit ihren Sieggeschichten verknüpft werden und ins Regal gestellt werden können.

Es ist angedacht, daß bei normaler Aktivität ein User etwa eine Woche brauchen sollte, um sich die Kröten für ein neues Item zu verdienen. Bei niedrigerer Aktivität dauert es länger, bei höherer Aktivität geht es auch etwas schneller.

Apropos Kröten, die Bilder hier sind leider zu groß. Aber wir mögen sie trotzdem. 😉

 

 

 

 

 

 

 

Weiter im Text!

Für jene, die es interessiert, werde ich in Zukunft immer wieder neue Details vorstellen. Wie ich auf die Idee gekommen bin, wie das Projekt bisher realisiert wurde, wo die Integration konkret geplant ist, wie der Stand ist, warum sich bis Ende Juli bei der Implementierung leider nicht viel tun wird, warum sowas überhaupt gemacht wird, wo es doch 10 Milliardenmal dringendere Anliegen gibt, wie es den Zeichnern geht und Beispielzeichnungen, um zu demonstrieren, wie es dort vorangeht. (Falls es noch Zeichner gibt, die mitmachen wollen und mit dunklen Verliesen, Wasser, Brot und nichtexistenter Bezahlung zurechtkommen, so dürfen sich diese nach wie vor bei mir melden. Momentan sieht es so aus, daß auch reine PNG-Pixelgrafiken neben den SVG-Grafiken zulässig sind.)

Aber gut, das war schon ne Menge Text, ich zeige euch besser mal noch ein paar Bilder. 😉

Das ist ein Bild, wie der Shop derzeit aussieht. Auf dem Desktop. Er ist noch nicht fertig programmiert. Das wird also noch besser. Er wird nebenbei nicht von mir, sondern frontendseitig von Patrick programmiert. Ich werde Patrick bei Gelegenheit mal fragen, ob er hier vielleicht auch mal was dazu erzählen möchte. Schaun wir mal.

Das ist ein Screenshot vom Editor. Der ist notwendig, weil die Gegenstände im Regal auch umsortiert oder rausgenommen werden müssen. Hier erfolgt auch die Verknüpfung mit den Geschichten. Das eigentliche Buchregal wird hier aber nicht angezeigt. Auch nicht Autorenname oder Geschichtentitel. Allerdings wird es eine Vorschaufunktion geben, damit man sich diese auch schon hier beim Verknüpfen anschauen kann.

In der eigentlichen Profilintegration werden die Items später größer dargestellt. Davon gibt es aber noch keine Screenshots, weil es die Profilintegration noch nicht gibt.

Noch ein Bild vom Editor. Hier sind ein paar der Sammelgegenstände zu sehen und Buchrücken, die ein Bild ergeben, wenn man sie korrekt aneinanderreiht. Von diesen Themenbuchrücken wird es so einige geben. 😉

Das ist der Editor auf einer Smartphonebreite. Die entspricht hier dem S3-Mini, also grade mal 320 Pixel. Auch dort sind minimal 6 Breite 1 Items nebeneinander darstellbar. In der Profilintegration hat ein einzelnes Regalbrett dann nur eine Breite von Größe 3, damit auch auf den kleinsten Mobilgeräten ausreichend Details dargestellt werden können.

Wer scharf kombiniert, erkennt nun, daß das einzelne Regalbrett abhängig von der Bildschirmgröße unterschiedlich breit sein muß. Aus diesem Grunde kann man dann im Editor kostenfrei Leerplätze und Regalumbrüche einfügen und entfernen.

 

Ein Buchrücken.

Noch ein Buchrücken. In der Höhe etwas kleiner. Das, was oben zu fehlen scheint, ist durchsichtig. Damit werden dann Buchrücken unterschiedlicher Höhe möglich.

 

Mittlerweile solltet ihr wissen, was das ist. 😉

Ein Sammelgegenstand.

Und noch ein Sammelgegenstand.

Mir gefällt der Helm aus FMA sehr, aber ich denke, so wird er perspektivisich nicht ins Regal passen. Da wird sicher noch eine Anpassung fällig.

Ein Sammelgegenstand. Ist das eine E-Zigarette?

Naja. Dann bis zum nächsten Mal in diesem Theater. 😉

Jun 292018
 

 

Basierend auf euren Rückmeldungen zum vorgestrigen Update haben wir mittlerweile mehrere kleinere Updates mit Korrekturen und Erweiterungen durchgeführt. Vielen Dank an alle Nutzer, die konstruktives Feedback gegeben haben. Hier alle Änderungen auf einen Blick:

  • Das Kategorie-Symbol in der Geschichtenliste unter „Meine Geschichten“ und „Statistik“ wurde entfernt und durch Kategorienamen mit Tooltip unter dem Geschichtentitel ersetzt. Eine eigene Spalte ist hier aus Platzgründen nicht sinnvoll und auch nicht unbedingt notwendig, da es sich ja um die eigenen Geschichten handelt.
  • Die Kategorieangabe in der Geschichtenliste im Nutzerprofil wurde wieder in eine eigene Spalte verschoben.
  • In der Reviewliste des eigenen Nutzerprofils wird man jetzt darauf hingewiesen, falls diese Übersicht für andere Nutzer nicht sichtbar ist (analog zu eigenen Favoriten im Profil)
  • Die Farbvorlagen „Classic“, „Boba Contrast“, „Pick up your Head“ und „Crimson Night“ wurden in der Desktop-Version korrigiert und wieder an ihr ursprüngliches Aussehen angenähert. Eine 100%ige Übereinstimmung ist nicht wieder zu erreichen, da wir die Struktur und Verarbeitung unserer Farbvorlagen aus technischen und organisatorischen Gründen komplett überarbeitet hatten.
  • Die Anzeige der Fans für den eigenen Account bzw. für die eigenen Geschichten in der Statistik wurde nochmals vereinfacht und sowohl bei der Desktop- als auch der mobilen Version der Website vereinheitlicht. Was lange währt, wird gut. Hoffentlich.
  • Die neu hinzugefügte Angabe zur Anzahl der Favoriten je Favoritenliste hatte manchmal falsch gezählt, wenn favorisierte Geschichten oder Autoren kürzlich gelöscht wurden. Die agezeigten Werte sind jetzt korrekt.
  • In der Desktop-Version der Website werden Benutzer mit Sonderrechten sowie vergebene Titel und Forengruppen als Plaketten im Nutzerprofil angezeigt. Die gleiche Anzeige erfolgt auch im Forum bei den jeweiligen Posts des Nutzers. Diese Anzeige wird in Kürze auch auf der mobilen Website zu finden sein.
  • Einige Nutzer hatten ihre Accounts umbenannt, nachdem sie Farbvorlagen oder Tutorien eingereicht hatten. Diese wurden daher zuerst unter dem alten Nickname veröffentlicht. Dies wurde jetzt korrigiert. Solltet ihr diesbezüglich noch Fehler finden oder Änderungen melden wollen, gebt uns bescheid.
  • Alle noch nicht vergebenen Titel für Template-Designer und Tutorial-Autoren wurden jetzt gesetzt (auch für Operatoren). Solltet ihr in eurem Profil eine Plakette vermissen, gebt uns bitte bescheid.
Jun 272018
 

 

Wir haben heute ein Update durchgeführt, welches folgende Änderungen und Neuerungen beinhaltet:

Nur Desktop-Website:

  • in Kategorieübersichten und -listen wird die Geschichtenanzahl jetzt als Plakette angezeigt
  • bei Favoritenlisten wird jetzt die Anzahl der enthaltenen Favoriten neben dem Namen angezeigt
  • Auswahlfelder (Comboboxen) wurden überarbeitet und sollten jetzt immer optisch einwandfrei dargestellt werden
  • in der Alert-Übersicht werden jetzt auch die Kategorien sowie der Alert-Zeitpunkt angezeigt
  • Alert-Kategorien lassen sich in der Alert-Übersicht jetzt auf- und zuklappen
  • in „Meine Geschichten“ sowie in der Statistik werden jetzt auch die Kategorien angezeigt (als Tooltip)
  • Farben und Darstellung wurden hier und da etwas mit der mobilen Version vereinheitlicht, um Probleme im Zusammenhang mit den Farbvorlagen zu vermeiden
  • neue Ladeanimation basierend auf Farben aus der Farbvorlage

Nur mobile Website:

  • bei Alerts und Nachrichten wird in den Tabs jetzt auch die Anzahl der ungelesenen Elemente angezeigt, damit man auf einen Blick sieht, wieviel dort zu finden ist
  • Alerts zu neuen Geschichten favorisierter Autoren führen jetzt zur Detailseite der Geschichte anstatt gleich in das erste Kapitel
  • die Auswahl einer Farbvorlage in den Benutzereinstellungen wird jetzt sofort beim Tippen auf den Auswahlbutton gespeichert, um unnötiges Scrollen zu vermeiden

Beide Websites:

  • 44 neue Farbvorlagen aus dem Gewinnspiel „United Colors of FanFiktion.de“ integriert, nix wie hin und ausprobieren. Ihr könnt euch die Farbvorlagen auch im Template-Editor in der Live-Vorschau ansehen.
  • in vielen Farbvorlagen wurden Farben zur Verbesserung der Lesbarkeit korrigiert
  • neuer Forentitel „Tutorial-Autor“ für alle Verfasser von Tutorials
  • in der Statistik wird jetzt auch die Gesamtanzahl deiner geschriebenen Wörter angezeigt

Solltet ihr auf neu entstandene Fehler oder Probleme stoßen, gebt uns bitte im Forum oder per E-Mail an unseren Support bescheid. Das gilt insbesondere auch für Fehler bei den neuen Farbvorlagen (z.B. schlecht oder gar nicht lesbare Elemente).