Nov 112016
 

Folgende neue Kategorien wurden in der letzten Zeit hinzugefügt:

  • Computerspiele
    • Mystic Messenger
    • Onlinespiele / Dead by Daylight
    • Onlinespiele / Eldarya
  • Bücher
    • After-Reihe
    • Die Luna-Chroniken
    • Magnus Chase
    • Shakespeare / Hamlet
  •  Kinofilme
    • Der Lorax
    • Marvel / Marvel Cinematic Universe / Doctor Strange
    • Platoon
    • The Huntsman & The Ice Queen
    • The Purge
  • TV-Serien
    • Bonanza
    • DC Serienuniversum / Arrowverse / Legends of Tomorrow
    • Outlander
    • Profiling Paris
  • Anime & Manga
    • Last Exile
    • Yuri!!! on Ice
  • Cartoons & Comics
    • Voltron Legendary Defender

Wir bedanken uns bei allen Usern, die bei der Erweiterung der Kategorien mitgeholfen haben.

  26 Responses to “*NEWS* Neue Kategorien bis zum 11.11.2016”

  1. Vielen Dank für das schnelle Hinzufügen von Doctor Strange! Aber könnt ihr seinen Namen bitte richtig schreiben? 😉

    • Das ist ja jetzt korrigiert, aber könntet ihr gleich auch noch den Charakter „Wong“ bei „Doctor Strange beifügen. Er steht schon in der Liste bei „Allgemein“ fehlt aber in der neuen Kategorie, was ich schade finde!

      • Wong wurde auch korrigiert (der wurde nur vergessen hinzuzufügen). Jetzt vermisse ich noch den Schwebemantel 🙁

  2. Wow, so viele!
    Da gibt es sicherlich viel Neues zu lesen!
    Also, auf in die Kategorien! ^^

  3. Ich dachte, zu Outlander dürften keine Fanfictions verfasst werden? O.o
    Aber ansonsten: yay, Doctor Strange! Danke dafür!

    • Das gilt vielleicht für die Bücher? Die Serie kann u. U. andere Urheberrechtsbedingungen haben. Würde mich aber auch interessieren!
      Ich erinnere mich aber an einen sehr, sehr kindischen Blogeintrag vom Betreiber von FF.de, in dem es hieß, dass Texte zu dieser Schund-Reihe hier niemals ihren Boden haben werden. So kanns manchmal gehen!

      • Ich habe mich das auch gefragt! Selbst schreibe ich dazu auch, aber nur für mich und eine Freundin, eben wegen dem Verbot und weil ich Gabaldon verstehe.
        Für die Bücher gibt es das Verbot auf jeden Fall, Gabaldon hat Fanfictions auf ihre Werke (nicht nur Outlander, wenn ich das richtig im Kopf habe) verboten. Aber im englischsprachigen Raum gibt es Fanfictions zu beidem (Serie und Bücher), da wird nichts getan, vielleicht weiß Gabaldon davon aber einfach nichts.
        An den Beitrag erinnere ich mich auch, beziehungsweise habe ich ihn vor ein, zwei Jahren mal gelesen. Das war dann wohl nichts.

        • Die entsprechenden Markenrechte, um die es hier primär geht, ändern sich tatsächlich. Ich gebe aber zu, daß mir gar nicht bewußt war, daß die Serie auf einen Werk von Gabaldon basiert.

          Und kindisch? Kann sein. Ich hatte mich damals – und das ist ja auch wieder ein paar Jährchen her – an der Abfälligkeit gestoßen, mit der Gabaldon über Fangeschichten und -autoren hergezogen ist. Andererseits hat sie die entsprechenden Aussagen später gelöscht. Wer weiß, vielleicht hat sie ihre Meinung ja geändert. 😉

          Falls ihr sie noch mal sehen wollt, hier ist eine Kopie: http://kate-nepveu.livejournal.com/483239.html

          • Ach wie krass… Ich wusste das mit den Fanfics gar nicht. Ich hab mir zwar die Liste mit den „verbotenen Büchern und Personen“ mal durchgelesen, aber da kannte ich Outlander noch nicht.
            Habe mir jetzt dieses… Interview mal durchgelesen und finde es fast schockierend. Gut, dass nicht alle Autoren so denken. Aber dafür wurde mein Eindruck von Diana Gabaldon, von der ich schon einmal ein anderes Interview gelesen habe nur bestätigt. Sie ist mir definitiv nicht übermäßig sympathisch ^^

          • Naja, woher sollst Du das auch wissen, wenn Du Dich nicht dafür interessierst? 🙂
            Wir werden ja sehen, aber wie gesagt, auf Englisch gibt es genug Fanfictions dazu und keine Probleme.

            Die Aussagen kenne ich. Sie hätte sich besser ausdrücken müssen/können, aber grundsätzlich kann ich sie verstehen.

  4. Jetzt habe ich mal ne ganz blöde Frage.

    Ich dachte, dass man über Outlander keine FFs schreiben darf, weil das die Schriftstellerin nicht will.

    Bin ich da jetzt falsch informiert, oder gilt das Verbot nur für die Bücher?

    • Das ist eine sehr gute Frage. Die gute Frau kann Fanfiction nicht ausstehen und will nicht, dass andere über ihre Figuren oder ihr Universum schreiben. Nur, weil es jetzt eine TV-Serie gibt, die von jemand anderem Produziert wurde und die auf ihren Büchern basiert, ändert sich nichts daran. Es sei denn, es handelt sich da um eine weitere Grauzone, weil es ein anderes Medium ist…

      • Aber das wäre schon irgendwie gemein. Wenn sie wirklich so abgeneigt ist, sollten wir nicht mit allen Mitteln gegen ihren Willen vorgehen und auch einfach mal von uns aus sagen, dass wir darauf verzichten. Es ist ihr gutes Recht, zu verlangen, dass man ihre Charaktere in Ruhe lässt, ob sie das nun abfällig äußert oder nicht (wobei ich ihre Posts in dem oberen Link nicht so beleidigend finde wie Helge oder andere Fanfictioner). Also warum suchen wir verzweifelt nach Schlupflöchern? Wenn wir uns dermaßen aggressiv über die Wünsche unserer sogenannten „Lieblingsautoren“ hinwegsetzen, könnte ich mir gut vorstellen, dass die Abwehr gegen Fanfiktion in Zukunft nur noch steigt. Schießen wir uns damit nicht ins eigene Knie?

        • Allerdings wird dort Fanfiction zur Serie geschrieben. Genaugenommen ist bereits die Serie selbst eine Art Fanfiction zum Buch, also eine Überarbeitung und Modifizierung des Ausgangsmediums. Geschichten zur Serie berühren nun die Markenrechte der Serie, womit es an den Machern/Rechteinhabern der Serie wäre, dagegen vorzugehen. Das geschieht bei Serien aber genauso wenig wie bei den intelligenteren Autoren, die ja wissen, daß Fanfiction ihnen nützt und nicht schadet. Und da es von den Rechteinhabern der Serie keine Aufforderung an uns gab, Fanfiction dazu zu verbieten, sehe ich hier auch keinen Grund von mir aus tätig zu werden.
          Genaugenommen war die Aktion wg. Gabaldon schon damals eher emotional als rational. Ich habe daher nicht vor, das zu wiederholen.

          • In Ordnung finde ich das trotzdem nicht und für mich klingt das ehrlich gesagt nach einem simplen billigen Versuch, die Wünsche der Autorin direkt zu umgehen und das Fandom dadurch zu puschen. Unabhängig davon, wer die Rechte an der Serie hat, gehören sie immer noch zu der Welt, die Gabaldon geschaffen hat. Es ist ihr Plot, ihre Figuren, ihr Setting und das ändert sich nicht durch die Interpretation der Regisseuren. Zudem finde ich das Argument, dass die Serie eine Art Fanfiktion ist, ziemlich schwach. Dann wäre ja jetzt jede Verfilmung, egal ob Serie oder Spielfilm, eine Fanfiktion und das ist weit hergeholt. Zumal sich mit Fanfiktion kein Geld verdienen lässt und die Produzenten der Serie die Rechte von der Autorin zugeschrieben bekommen haben – was die FF- Autoren ganz offensichtlich nicht haben. Im Grunde wird dadurch das Verbot, dass ihr im Regelwerk aufgestellt habt, völlig wirkungslos und was die Autorin gesagt hat, kann jetzt auch unter den Tisch fallen gelassen werden. Denn jetzt kann jeder behaupten, ja, meine Geschichte ist ja zu der Serie und nicht zu ihren Bücher… wie will man es denn überprüfen? Für mich ist das ein Schlag ins Gesicht der Autorin und würde ich in dem Fandom unterwegs sein, würde ich trotzdem aus Anstand nichts dazu posten, da mir ihre Wünsche bewusst sind. Leider denken die wenigstens so weit.
            Ich mag die gute Frau nicht sonderlich, noch finde ich ihre abwertenden Äußerungen zur FF -Szene angebracht – es zeigt nur, dass sie weder von FF noch von ihren Fans große Ahnung hat und nicht weiß, dass ihr FFs auch zu Gute kommen können. Letztendlich bleibt es aber ihre Entscheidung …. obwohl, Moment, nein. Ihre Meinung spielt jetzt keine Rolle mehr.

          • Korrekt. In dem Moment in dem sie die Markenrechte an die Serienmacher abtrat, spielte ihre Meinung hinsichtlich der weiteren Verwertung dieser Rechte keine Rolle mehr. Das ist auch völlig logisch, wenn man etwas verkauft hat, dann gehört es danach jemand anderen. Und ganz offensichtlich war ihr die Publicity oder die Einnahmen über diesen Verkauf weitaus wichtiger als die Möglichkeit, juristisch gegen Fangeschichten zur Serie vorzugehen. Was auch legitim ist.

            Was nun meine Entscheidung angeht, so pushe ich hier gar nichts. Ich habe mich nur entschieden, bei unserer Standardvorgehensweise zu bleiben und keinen Bann auszusprechen, solange die Rechteinhaber dies nicht explizit wünschen. Du kannst natürlich glauben, daß hier von unserer Seite nur „ein billiger Versuch unternommen wird, die Wünsche der Autorin direkt zu umgehen“. Ich habe versichert, daß dem nicht so ist, aber es steht natürlich jedem frei, uns anderweitiges zu unterstellen.

  5. Hört sich alles gut an, aber wäre es nicht besser, würde man ‚Percy Jackson‘, ‚Die Kane-Chroniken‘, ‚Die Helden des Olymp‘ und ‚Magnus Chase‘ unter eine Ober-Kategorie einordnen? Die Reihen spielen ja immerhin alle im selben Universum, weshalb es wohl öfters zu reihenübergreifenden Geschichten kommen könnte.

    • Eigentlich nicht, weil es alles einzelne Reihen sind, die nur ab und zu einige „Erwähnungen“ drin sind, die man leicht überseht.

      • Außer natürlich Helden des Olymps, aber das gehört sowieso zu Percy Jackson schon dazu.

      • Es gibt auch die Crossover von Percy-Jackson und Kane-Chroniken „Staff of Serapis“ und „Son of Sobek“. Also soo unwahrscheinlich ist es gar nicht.

        • Nach dem ersten Band von Magnus Chase sah es für mich danach aus, dass es in Zukunft weitere Kooperationen zwischen den Charakteren der Reihen geben wird. Naja, falls die Universen später noch enger zusammenarbeiten kann man das ja noch immeer im Nachhinein ändern.

  6. OMG! Eldarya ist jetzt auch auf FF.de!!! Das ist ja soooo toll!!!
    Jetzt fehlt nur noch Modern Family bei Serien*.*

  7. Hallo,

    das sind ja erstaunlich gute Neuigkeiten.
    Dennoch war ich überrascht, „Outlander“ in der Kategorie TV-Serien vorzufinden, da Frau Gabaldon ja bekanntlich FFs weder schätzt nocht gerne welche über ihre eigenen Charaktere liest.
    Zudem erinnere ich mich an diveres Zeilen des Betreibers dieser Seite dazu, dass derartige Geschichten ihren Weg niemals ihren Weg hierher finden werden.
    Na ja, solange sich niemand beschwert und man nachher ein Verfahren wegen einer Urheberrechtsverletzung am Hals hat, sollte dies kein Problem darstellen.
    Ich hoffe für alle Autoren dieser Kategorie, dass sie Glück haben und freue mich auf interessante Geschichten zur Serie.

  8. Halli Hallo,
    Liebes Team, kleiner Wunsch von mir am Rande, wenn es möglich wäre, könntet ihr bei:

    Prominte/Tv-Shows/the Voice of germany

    Vielleicht Yvonne Catterfeld und Andreas Bourani bei den Charakteren hinzufügen.

    Hoffe das wurde nicht schon mal angesprochen oder gewünscht.

    Danke schon mal,
    LG Inth

  9. Ich würde mich echt mega über „Suicide Squad“ bei den Kinofilmen freuen *-*
    Wäre cool, wenn ihr das hinzufügen könntet 🙂
    LG

Sorry, the comment form is closed at this time.