Apr 062016
 

Momentan arbeiten wir mit Hochdruck an einer neuen und komplett überarbeiteten App für Android und iOS, um die Probleme, wie sie in der bestehenden App teilweise auftreten, zu eliminieren. Bis zur Fertigstellung dieser neuen App erhält die aktuelle App weiterhin Wartungs-Updates, um technisch auf dem neuesten Stand zu bleiben.
Wir haben uns darum bemüht, Nutzern von Mobilgeräten mit den etwas in die Jahre gekommenen Android Versionen 2.3.x („Gingerbread“) und 3.x („Honeycomb“) die Verwendung der App möglichst lange zu ermöglichen. Mit dem kommenden Update der aktuellen App, das in den nächsten Tagen verfügbar sein wird, wird uns das aber endgültig nicht mehr möglich sein. Aktuelle Versionen entsprechender App-Frameworks unterstützen diese alten Versionen schlicht und einfach nicht mehr.
Für Nutzer mit den betroffenen Android-Versionen bedeutet das:

  • Neuinstallationen der App sind auf diesen Geräten nicht mehr möglich.
  • Bereits installierte Apps können noch einige Zeit weiter verwendet werden. Wir werden in naher Zukunft aber dazu gezwungen sein, die Art und Weise wie die App und unsere Server Daten miteinander austauschen zu verändern, wodurch die alten App-Versionen dann endgültig nicht mehr nutzbar sein werden. Wir können noch nicht sagen, wann das sein wird, möchten euch aber schon einmal vorwarnen.

Betroffen von dieser Umstellung aufgrund der oben genannten veralteten Android-Versionen sind ca. 3% unserer App-Nutzer.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, welche Version von Android auf eurem Smartphone/Tablet installiert ist, lässt sich das wie folgt herausfinden:

  • „Einstellungen“ auswählen
  • bis zum Ende der Liste scrollen und „Über das Telefon“, „Über das Tablet“, „Telefon Info“ o.ä. auswählen
  • die Versionsnummer findet sich unter der Überschrift „Android-Version“

Wir bedauern, das wir einigen von euch die Nutzung unserer App mittelfristig nicht mehr garantieren können. Gleichzeitig möchten wir aber noch einmal darauf hinweisen, das die betroffenen Android-Versionen wirklich sehr alt sind und nicht mehr die notwendigen technischen Voraussetzungen für moderne Apps mitbringen.
Aber wir haben auch gute Nachrichten: Zur Veröffentlichung der neuen App planen wir ein kleines Gewinnspiel, bei dem ihr nagelneue moderne Smartphones mit Android 6 gewinnen könnt. Das wird zwar noch einige Monate dauern, aber vielleicht habt ihr dann ja Glück und das Problem mit eurem alten Gerät löst sich von selbst.

  16 Responses to “*NEWS* FanFiktion.de-App und Android 2.3.x und 3.x”

  1. Nachdem man bekommen hat, behält man die heruntergeladenen Geschichten oder sind die dann putsch?

  2. Schade, Android und iOS, das heißt nicht für´s Windows Phone ._.

    • Ja, ich hatte auch auf eine Windows App gehofft.
      Und das Argument, dass zu wenig Nutzer mit windows auf FF zugreifen zählt nicht, mit App würden das nämlich gewiss mehr. Ich geh nur sehr selten mit dem Handy rein, weil es eben keine App gibt.
      *wink*

      • Ich bin schon recht oft am Handy auf FF, weil ich mein Handy viel öfter zur Hand habe, als mein Laptop. Kommt leider nur oft zu Browser Abstürzen und sou, nervt schon etwas, aber ich mein, es ist erträglich, schließlich ist es FF xD

    • Es gibt noch immer kaum App-Frameworks für Windows Mobile, die für uns geeignet wären. Das von uns benutzte Framework hat zumindest für dieses Jahr Windows Mobile Support angekündigt. Mehr aber auch nicht bisher.
      Das ist sicher auch die Schuld von Microsoft’s Mobil-Politik der letzten Jahre. Bis sich das gebessert hat, würde ich vom Kauf eines Windows-Smartphones abraten, obwohl die technisch durchaus grundsätzlich zu empfehlen sind. Aber ohne Apps nützt das halt alles nix.

    • Wenn man sich die prozentuelle Nutzung von Windows Phones ansieht ist das immer so eine Sache. Viele sehen hierbei nur das niemand Apps dafür entwickelt, leider ist jedoch Microsoft bemüht auch noch den letzten Entwickler davon abzuhalten. Fehlende GUI Komponenten, die unter Android und IOS Standard sind und fehlende Dokumentation von wichtigen Teilen dieser machen es einem als Entwickler nicht leicht. Wenn man dann auch noch kaum Leute damit erreicht ist der Anreiz ne App zu programmieren natürlich gleich 0.

  3. Ich verwende die App zwar nur in Notfällen (lesen auf einem Smartphone Display ist eher suboptimal … dann doch lieber als epub laden und auf einem eInk Display genießen), allerdings würde ich mir an der Stelle – da die grundsätzliche Funktion der App ja gegeben ist – eher wünschen das sich primär um ff.de selbst gekümmert wird. Sprich das lang angekündigte responsive Design, die Überarbeitung des Crossover Systems, der neue Editor etc. – ihr seid nur ein kleines Team und da auf 2 Baustellen tanzen wenn eh nur wenige Kapazitäten vorhanden sind …

    Wäre extrem Schade wenn die App eine höhere Priorität hat als die Website.

    • Keine Sorge, das responsive Design hat momentan eine deutlich höhere Priorität. 😉

    • Nichtsdestotrotz geht der Nutzungstrend generell straff in Richtung Mobilgeräte. Dem müssen wir natürlich Rechnung tragen, sonst verpassen wir bei den relativ langen Entwicklungszeiten den Anschluß. Und um halbwegs konkurrenzfähig zu bleiben (auch als David gegen Goliath-Firmen mit Millionenkapital, ihr wisst wen ich meine) reicht eine mobile Website nicht mehr aus. Viele jüngere Nutzer kucken nur noch in App-Stores und gar nicht mehr bei Google & Co. Der Trend ist bedenklich, aber nunmal nicht zu leugnen oder gar zu ignorieren.

      Aber wie Helge schon sagte, die mobile Website hat bei uns momentan die höchste Priorität. Es sind auch nicht (mehr) die gleichen Leute, die an App und mobiler Website arbeiten. 😉

  4. Bin ja eher gespannt, ob man mit der neuen App dann auch endlich in der App die Geschichte schreiben kann, so wie es schon lange bei anderen Apps, wie z.B Wattpad der Fall ist.

    • Ich glaube und hoffe das das niemals soweit kommen wird, weil dann viele Geschichten einfach darunter leiden würden.
      Es gibt jetzt schon einige Geschichten, wo die Rechtschreibung nicht so im Vordergrund steht und das merkt man, das raubt einem den ganzen Spaß am lesen und ich selbst breche solche Geschichten immer ab, egal wie gut die Story an sich ist. Wenn man dann ab sofort das auch noch auf dem Handy schreiben kann, kann da nichts gutes bei rauskommen.
      Gut, es wird sicherlich genügend Leute geben, die das nochmal überarbeiten oder gleich auf die Rechtschreibung achten, es wird aber auch genügend Leute geben, die das eben nicht tun werden und darunter würde die ganze Qualität von Fanfiktion leiden.
      Und ich für meinen Fall will leserliche Geschichten haben, bzw. wer will das nicht? Und was spricht den so dagegen die Geschichten am PC zu schreiben? Ich meine du kannst dir ja eine App holen (z.B. Word) und dann auf deinem Handy schreiben und dann auf dem Pc korrigieren und dann hochladen.

      LG
      Raika

  5. Ich freue mich sehr auf die neue App. Das kann nur besser werden, anstatt die alte Variante. Ich habe die App eigentlich immer gerne benutzt, aber die App hat einen wirklich abgeschreckt, da es immer vor Fehlern gestrotzt hat.
    Ich hatte immer eher den Eindruck, dass sich niemand wirklich für die App interessiert hat von dem Team… Denn auf Fehler Meldungen im Forum Thread kam nie Antwort und es kam nie ein Update.
    Aber ich finde es gut, dass es jetzt auf aktuellere Android Versionen zu geht. Ich benutze derzeit auch Android 6.

    Aber was ich echt gut fände, wenn dieses ständige Ausgeloggt werden behoben würde. Es ist echt nervig, wenn man alle 2 Tage ausgeloggt wird. Ich meine das Problem hat man nichtmal bei Amazon oder Ebay….

  6. Oh, interessant. Vielleicht schaue ich mir die App dann auch mal wieder an.
    Fand sie unglaublich langsam und irgendwie unansprechend gestaltet (was ja prinzipiell nicht unbedingt heißt, dass ich sie nicht nutzen würde).
    Deswegen hab ich mir mit meinem Smartphone ’n Lesezeichen gesetzt, geht wesentlich schneller, wenn man nur mal eben Stats abchecken will.
    Bin gespannt. 🙂

  7. Meines Wissens ist es bei der App nicht möglich die eigenen Geschichten im Nachhinein zu verändern (Rechtsschreibfehler verbessern etc.) oder neue Kapitel hoch zu laden, ist das richtig oder täusche ich mich da? Wird das bald möglich sein, fände ich persönlich toll.

Sorry, the comment form is closed at this time.