Sep 152011
 

Nachfolgend veröffentliche ich eine Mail an das Team von FF.de, über welche wir uns sehr gefreut haben, und die ich euch, da sie auch für andere User durchaus von Interesse ist, nicht vorenthalten möchte.

Hallo lieber Helge, lieber Marc, liebes Team von FF.de,

ich schreibe euch im Namen eines Rudel AutorInnen, die euch gerne DANKE sagen möchten. Ja, danke. Nicht „Wäh, warum darf ich keine FFs über Fussballer XY mehr schreiben“ oder „Wizo wuhrde meyne FF ufflein genomen. Meine Rächtschreipung isst voll okee.“

Jeder von uns ist ursprünglich mal auf eure Seite gekommen, weil er Spass am Lesen oder Schreiben hatte. Dass wir am Ende alle selbst beim Schreiben gelandet sind, war Glück, Pech, Schicksal, wasauchimmer. Aber am Ende hatten einige von uns das Glück, über FF.de von Verlagen angesprochen zu werden. Nein, es ist nicht der Heyne-Verlag und keiner von uns steuert den Nobelpreis für Literatur an. Aber wir haben uns über eure Website, die uns aus Spaß an der Schreiberei zur Verfügung gestellt wird, gefunden und können nun unseren Traum leben.
In diesem Sinne können wir verkünden, dass gerade eine Sammlung erschienen ist, die Geschichten von sechs von euren Usern enthält. Da wären kath (Karo Stein), Camouflage (C. Flage), Ishtar (Isabel Shtar), Zoya (Nico Morleen), rihaij (Chris P. Rolls) und Tasmanian Devil (Raik Thorstad). Der Titel des Buchs lautet „Sommerliebe„. Es ist nur eine kleine Anthologie, aber es hat auf FF.de begonnen und wir dachten, es wäre nett, euch davon zu erzählen. 😉

Ich möchte meinen persönlichen Dank anschließen, denn zeitgleich ist mein erster Roman „Leben im Käfig“ erschienen. Auch er stand ursprünglich hier online, bevor er in den Druck ging. Ohne den Rückhalt meiner Leser, die ich ohne FF.de gar nicht getroffen hätte, wäre dieses Buch nicht zustande gekommen. Ohne die Möglichkeit, im Fanfiction-Sektor zu üben, wäre ich auch nicht an den Punkt gekommen, ein Buch zu veröffentlichen. Und letztendlich hätte ich von mir aus nie einen Verlag angeschrieben. Ich hätte mich gar nicht getraut. Jetzt arbeite ich inzwischen mit zwei Verlagen zusammen, und bin schlicht dankbar. Für eine Website, die reibungslos arbeitet – ein paar Wartungsarbeiten zählen nicht -, für einen Support, der sich Gedanken macht, für ein System, das die Leser anlockt und hält.

In diesem Sinne,

Tasmanian Devil im Namen von Zoya, rihaij, kath, Camouflage und Ishtar

Die Links waren in der ursprünglichen Mail nicht enthalten, sondern wurden von mir nachträglich eingefügt. Schliesslich sollte man die technischen Möglichkeiten des Blogs auch sinnvoll nutzen. 😉 Apropos Blog: Raik hat auch einen eigenen – Link.

  57 Responses to “Und manchmal wird mehr daraus …”

  1. Hach … Das ist doch mal ein wirklich liebes Lob. Ich zumindest sitze hier grad mit einem breiten Grinsen XD Danke an alle Beteiligten!

  2. Jetzt machen die auch noch hier Werbung … Die spanen sämtliche Seiten zu. Und rhaij ist admin des Verlags .., langsam nervt es. Habe schon vielerseits gehoert, dass der Verlag nett ist, aber es immer nur um Chris geht und sie ihre Freunde in den Verlag bringt ( weil sie dort Amin ist ) und auf sämtlichen homo und Verlagseiten schleimt sie sich ein und macht dann Werbung … Nervig so etwas!

    • Neid ist das größte Lob …
      Ich bin kein „Admin“ des Verlages FWZ. Ich schreibe für den Verlag. Ich bin Admin des Fantasy- Welt-Zone- Forums, eines für alle offenen Autorenforums, in dme man sich über Geschichten und Schreibprobleme usw austauschen kann.
      Ja, ich habe diverse andere, gute und vielversprechende Autoren hier angeschrieben, ob sie sich nicht mit Geschichten für Projekte des Verlages bewerben möchten und einige dieser Geschichten sind vom Verlag auch angenommen worden. Was veröffentlicht wird, entscheidet jedoch der Verlag und es steht immer jedem talentiertem Autor frei, sich bei dem Verlag oder anderen zu bewerben.
      Welche „homo“ und anderen Verlagsseiten, die „die“ zuspamen und wer „die“ (vermutlich die genannten Autoren) sein sollen, bleibt in deiner Beschwerde unklar, ebenso, worüber du dich eigentlich ärgerst. Darüber, dass von ein paar Autorinnen eine Anthologie herausgebracht worden ist, die beworben wird? Darüber, dass ich als Autorin ein wenig Erfolg habe?
      Es steht dir frei, dich darüber zu ärgern. Jeder wie er es vermag.
      Allerdings finde ich es dann doch sehr verwunderlich, gerade bei den sehr persönlichen Angriffen gegen meine Person, dass du dich bislang NIE mir gegenüber geäußert hast. Ich habe eine mailadresse, einen blog und du findest mich hier auf ff und offenbar auch auf anderen Seiten, hast es aber nie für nötig befunden, mich offen anzusprechen oder mir zu schreiben.
      Schade. Ehrliche Kritik schadet nie. Hinterrücks wirkt sie unehrlich.

      • Gut Gesprichen Chris 🙂
        ich bin stolz auf euch alle, ihr habt es geschafft 😉 ich glaub ich muss ma neue Bücher laufen gehen 😉

    • Hey …
      Ich denke, das Tasmanians Devils Lob an die Möglichkeiten, die uns ff.de bietet, ehrlich ist und aus tiefstem Herzen kommt. Ich kann mich diesem Lob voll und ganz anschließen!

      An dieser Stelle wurde schon häufiger darauf hingewiesen, wenn aus dem Kreis der ff-Schreiberlinge es jemand geschafft hat, ein „echtes“ Buch zu veröffentlichen. Egal, ob ich die jeweilige Geschichte mag, ich gönne es jedem Menschen, der sein Herzblut ins Schreiben gibt und der gut genug ist, dass seine/ihre Geschichte veröffentlicht wird. So gönne ich es auch den Autorinnen der „Sommerliebe“.

      Ich finde es durchaus sinnvoll, wenn hier über Empfehlungen auch mal angeregt wird, dass sich ein noch nicht veröffentlichter Autor an einen Verlag wendet, zu dessen Profil seine Geschichten gut passen würden. Und es geht hier mitnichten um Freundschaftsdienste und Klüngelei. Tacheles: Ein Verlag, der beschissene Texte veröffentlicht, wird wirtschaftlich wohl kaum überleben. Ich rede nicht von Weltliteratur, sondern von guter Unterhaltung. Und ja, auch die braucht Qualität.

      Ja, rihaij ist hier sehr präsent. Man könnte auch sagen, sie macht Lobbyarbeit. Ermutigt Leute, an ihren Geschichten zu schreiben und freut sich wie ein Schneekönig darüber, wie ihre eigenen Geschichten ankommen. Kann ich ihr das verdenken? Nein, bestimmt nicht. Und ich will es auch nicht. Anstatt sich also darüber zu beschweren, dass ihre Lobbyarbeit „nervt“, sollte man sich vielleicht eher ein Beispiel an ihr nehmen: Selber mit Feuereifer arbeiten … und trotzdem noch die Zeit und die Energie finden, sich (auch konstruktiv und kontrovers) über die eigenen Geschichten auszutauschen … und andere Leute zu unterstützen und zu ermutigen. So etwas nenne ich gift-culture.

      Soweit,
      Dewi

    • Da hat jemand nicht begriffen, worums geht. Schliesslich wurde Helge sicher nicht dazu gezwungen, die Mail zu veröffentlichen.

      Solche *zensiert* einfach nicht beachten, @Chris, Raik, etc..

    • Ja, also, wenn die doch sämtliche Seiten „zuspanen“ und „rhaij“ auch noch „Amin“ des Verlags ist, na da kann man halt nichts machen, liebe Fiona. Ich schätze du hockst ebenfalls vor deinem PC und schreibst mittelmäßige boy-meets-girl geschichten, bei deren Rechtschreibung schon das Rechtschreibprogramm selbst aufgegeben hat. Vielleicht schreibst du auch Geschichten über Homosexuelle, „homo“-geschichten, wenn ich das in deinen Worten formulieren darf, bei denen es sich um dreizehnjährige Emos handelt, die sich gegenseitig „Hasi“ und „Mausi“ nennen und sich bei ihren ebenso unterbelichteten, unmännlichen Freunden ausheulen und gegenseitig für einander da sind, wenn sie „Liebeskummer“ haben – dieser Liebeskummer besteht meist darin, dass ihr Angebeteter ihnen nicht die gewünschte Aufmersamkeit schenkt oder mit einem Mädchen spricht, schließlich ist das ja schon Grund genug, mit Tränen in den Augen wegzulaufen – glaub mir, Fiona, ich hab schon genug schlechte Geschichten gelesen und da kann ich es natürlich auch verstehen wenn du eifersüchtig bist auf Autoren, die eben richtig tolle Storys schreiben wie diese oben genannten. Ich finde es auf jeden Fall bewundernswert, dass jemand, der auf einer Seite wie ff.de angefngen hat, es schon so weit gebracht hat und eigene Bücher veröffentlicht.

      Liebe Grüße,
      Lesemaus

  3. Ach, das ist doch mal wirklich schön. Und es ermutigt uns andere Schreiberlinge, weiter zu machen. Vielleicht werden wir ja auch noch entdeckt. Hihi…
    Ich wünsche den Mädels auf jeden Fall alles Guten und viel Erfolg mit ihrer Karrierer! 🙂

  4. Ich muss gestehen, für mich klingt das auch eher nach Werbetext…

  5. schönes lob für euch, das habt ihr ja auch verdient =)

    und werbetext hin oder her…. wer keine werbung will darf nicht ins internet, nicht den fernseher anmachen, das radio aufdrehen, zeitung lesen, bus fahren…. ähm….. am besten man bleibt im bett und starrt die decke an, an der hoffentlich kein poster oder so hängt….den auch das ist unterschwellig….werbung.

  6. ich schließ mich mel-one an.
    Werbetext hin oder her. DAs ist ein lob was ihr euch verdient habt. Schließlich tut ihr ziemlich viel für uns. Nicht nur das ihr uns diese Seite (ff.de) zur verfügung stellt um unsere Fantasien auszuleben – wie auch immer die aussehen- sondern ihr macht euch auch richtig nen Kopf, wenn es um Probleme geht. Ich sprech da einfach mal den vorletzten Blogeintrag zum Thema ‚Datenschutz‘ an.
    Das findet man sonst nicht so häufig.
    Alsos von mir auch ein dickes Lob an das team von FF.de! ^^

  7. Tolle Geschichte! Eine Frage vorweg: Wie schauts eigentlich Copyright-Mäßig aus. Kann man eine Story theoretisch in einem Verlag veröffentlichen wenn man sie ursprünglich hier angefangen hat? Das kam im Text jetzt irgendwie so rüber. (Klar ist, dass es sich dabei um Prosa und nicht um Fanfiction handeln muss xD)

    • Nicht jeder Verlag macht das. Viele, vermutlich sogar die meisten, nehmen nur unveröffentlichte Manuskripte. In diesem Fall begrüßt der Verlag quasi einen Probelauf online. Die Geschichten werden in der Regel danach ohnehin überarbeitet, bevor sie als Buch erscheinen.

  8. …ja, manchmal wird sehr viel mehr daraus.

    Werbung hin, Werbung her…ja, vielleicht ist es oftmals etwas zu viel, was einige Autoren so hier und da an PR posten…das ist halt eine Sache des Standpunktes – trotzdem bleibt eins unbenommen, das Lob an das ff-Team nämlich, das es auch mir ermöglicht hat, zu lernen, Worte zu Sätzen, zu Absätzen zu quasi kompletten Büchern zusammen zu fügen.

    Man wächst hier mit der Herausforderung und jeder, der sich traut, hier was zu veröffentlichen, trägt zu einem großen Ganzen bei. Manche mehr, manche eher weniger 😉 (gekonnt).

    Egal, es ist für viele ein Ort, Träume zu verwirklichen oder verwirklichte Träume anderer zu lesen.

    Ich habe nie zuvor geschrieben und tobe mich hier jetzt aus – unterstützt von super funktionierenden ff-Tools und netten Mods und prompter Hilfe, wenn mal was hängt oder technisch hakelt.

    Danke dafür und Congrats an die, die es aus dem reinen Worte-im-Internet-Dschungel auf die real nach Druckerschwärze duftenden Seiten verschiebt.

    Heyne und Co. hin oder her. Ihr habt es gut gemacht.

    LG Aaron

    P.S. Weniger wäre manchmal mehr und Werbung für mein Produkt muss nicht Spam sein – und ja, ich weiß, es ist ein schmaler Grat zwichen dem einen und dem anderen.

  9. Na danke sehr.
    Nur zur Information: Ich habe Helge angeschrieben, um mich zu bedanken. Er hat mich hinterher gefragt, ob er die Mail so übernehmen darf. Und in meiner unendlichen Naivität habe ich „Ja“ gesagt.
    Es ist manchmal wirklich unglaublich, wie viel Neid hier herrscht.

    ein verdammt trauriger Tasmanischer Teufel

    • Hey Dev,

      ja, es herrscht Neid. Aber auch sehr viel Zustimmung, Unterstützung und ehrliche Freude an Euren Geschichten und über euren Erfolg. Lass dir das nicht vermiesen.

      Dewi

    • Ich freue mich für euch. Ganz ehrlich. 🙂

      Mir ist es auch vor kurzem gelungen, das Schreiben zum Beruf zu machen und ich kann eure Freude darüber nur gut verstehen. Genießt es einfach. Ihr habt es euch verdient und ich finde es eine wirklich schöne Geste, dass ihr eine „Dankeschön“ Mail an das FF.de Team geschickt habt.

      Liebe Grüße
      Kerstin

    • Hey, es gibt genau so viele, die sich einfach mit freuen!
      Ich zum Beispiel.
      LG

    • Das Problem ist, daß sich Miesepeter leider überall anfinden, wo jemand Erfolg hat. Die Gründe dafür sind nun mal vielschichtig, und sie alle zu beleuchten, sprengt mit Sicherheit den Rahmen eines Blogs. 😉
      Ich denke jedoch, daß die betreffenden Personen deshalb neidisch sind, weil jemand entweder etwas kann, was die betreffende Person nicht hinbekommt, die erfolgreiche Person besser ist als der Neider oder aber jemand generell alles schlechtmachen will.
      Insofern laß Dir da bloß keine grauen Haare wachsen. Schließlich gibt es immer noch genügend Leute, die sich mit euch über diesen Erfolg freuen. Laßt euch daher nicht von eurem eingeschlagenen Weg abbringen.

      Wie heißt es noch so schön? „Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich erarbeiten“!
      Wenn jemand etwas schlechtmachen will, anstatt selbst etwas auf die Beine zu stellen, dann spricht das zudem Bände.

    • Ich kann euch nur zum Erfolg gratulieren. Das ist doch ein guter Anlass auch mal Stolz auf sich und das Geleistete zu sein. Jeder Verlag, der etwas auf sich hält, wird keinen Schund veröffetlichen.
      Ich fürchte mit Neid und Missgunst wird jeder rechnen müssen, der es geschafft hat etwas von seinen Werken bei einem Verlag unterzubringen. Aber wie ihr seht gibt es auch die andere Seite. Die, die euch Glück wünschen und viel Erfolg. Ihr habt es geschafft aus unserer Mitte….also Bitte…:-)

      GlG Penelope

    • Also so schlimm fand ich den Kommentar nun auch nicht. Immer wenn man etwas vorstellt, dass man kaufen kann, macht man Werbung, klar. Die einen nervt das, die anderen nicht. Das muss man jetzt nicht als Beleidigung sehen, denke ich. Ich hab zwar jetzt nicht alle Kommentare dazu gelesen, aber die meisten freuen sich. Ich übrigens auch. Mach weiter so und sieh solche Kommentare nicht so kritisch. Meinen größten Respekt dafür, dass ihr veröffentlicht! 🙂

  10. Ich glaub, da kann man sich nur anschließen (auch wenn ich an meinem eigenen Buch noch arbeite;D).
    Diese Seite ist ja nun nicht die einzige, die eine Möglichkeit bietet, Geschichten und FFs zu veröffentlichen, aber es ist bisher die, mit der ich persönlich noch kein einziges unschönes Erlebnis hatte, zumindest keines, was von Admins oder Operatoren zu vermeiden gewesen wäre.
    Also, großes Kompliment an euch – und natürlich meine Glückwünsche an die, deren Autorenträume hier wahr geworden sind=)

  11. Toll, dass ihr es geschafft habt! Das gönne ich euch von ganzem Herzen 🙂

  12. Glückwunsch auch von mir!
    Es ist wirklich schön zu lesen, dass es sich lohnt an sich und seine Ideen zu glauben. Schließlich beginnt doch jede Story mit einer mehr oder weniger eigenwilligen Idee 😉
    Was das angesprochene Werbetext-Ähnliche angeht, ich denke, dass jeder, der auf etwas stolz ist ganz automatisch auch ein bisschen Werbung dafür macht. Weil man einfach herzeigen möchte, was man geschafft hat und auf was man stolz ist. Und das ist auch vollkommen richtig und in Ordnung!
    Darüber hinaus hätte es sicher viele gegeben, die nachgefragt hätten, ob es Links oder Leseproben gibt. 😉
    Also nochmal herzlichen Glückwunsch von mir! Da könnt ihr ruhig mächtig stolz drauf sein! 🙂

  13. Hallo!

    Also ich finde es einfach bewundernswert, dass hier so viele Autoren auf einmal „entdeckt“ wurden und es geschafft haben ein „echtes“ Buch zu veröffentlichen! Das hier ist keines Falls eine Werbung! Der Text wurde ja nicht mit dem Hintergedanken geschrieben, dass er veröffentlicht wird! Das hier sollte eine Mail an das Team von FF.de sein, damit die Schreiberlinge ihren Dank ausdrücken können! FF.de ist wirklich ein sensationelles Forum für alle Hobbyautoren! Aber da steckt einfach unheimlich viel Arbeit hinter so einer Seite, was die meisten Nutzer gar nicht sehen. Was gibt es da schöneres als das Wissen, dass man mit seiner Arbeit einigen Menschen zu einem Traum verholfen hat?

    Ich kann mich diesem Dank nur anschließen! Und alle Autoren von FF.de, die es geschafft haben ein noch größeres Lesepublikum als hier auf dieser Seite zu erreichen, einfach nur beglückwünschen!!

    Liebe Grüße,
    Black Dragonfly

  14. Ansich finde ich schön, wenn sich User bei euch bedanken. Aber diese Mail – Achtung jetzt kommt eine persönliche Meinung! – die nicht nur überheblich klingt (Wir sind besser als jene User, die keine perfekte Rechtschreibung haben), sondern auch sehr stark nach Eigenwerbung riecht, finde ich ziemlich „daneben“. Ich wage einfach zu behaupten, dass die Schreiber dieser Mail die Hoffnung gehabt haben, dass sie und ihre Werke öffentlich genannt werden – was ansich nicht schlimm ist. Immerhin werden hier ja auch öfters Autoren vorgestellt. Aber das ganze als „Dankesbrief“ zu verpacken finde ich, nun ja…es wäre nicht meine Art eine Dankesmail zu verfassen.

    So und jetzt dürfen gerne „Du bist nur neidisch“ – Kommentare o.ä. verfasst werden. Lang lebe die Meinungsfreiheit!

    • Ich glaube du hast das Prinzip der Meinungsfreiheit nicht ganz verstanden. Meinungsfreiheit bedeutet, dass man sich der Meinung der Mehrheit anschließt. Schwimmt man gegen den Strom, ist man entweder ein von Neid zerfressener Miesepeter, oder ein Idiot 😉

      • Meinungsfreiheit bedeutet, dass man seine eigene Meinung frei äußern kann. Nicht das man sich der Mehrheit (zwangsläufig) anschließt. So jemand – der sich keine eigene Meinung bildet – nennt man nämlich Mitläufer. Oder auch Feigling, wenn sich nicht traut seine eigene Meinung zu vertreten. Denk mal drüber nach.

        • Ich vermute stark, dass „Anonym“, seinen/ihren Kommentar ironisch gemeint hat…

          • Das kann sein, muss aber nicht. Das weiß man übers Internet leider nie.

          • Das war tatsächlich ironisch gemeint. Deshalb das 😉 am Ende.

    • Nach Meinungsfreiheit schreien, aber unter dem Denkmäntelchen der Anonymität?

      Ansonsten: Mich interessiert es null, ob du der Meinung bist, dass die Mail überheblich war. Ich weiß, wie sie gemeint war. Jeder, der mich kennt und weiß, wie ich formuliere, weiß es auch. Aber es unterliegt MEINER Meinungsfreiheit, auf den meist ziemlich schäbigen Umgang mit den Leuten von FF.de Bezug zu nehmen. Was du daraus machst … sei dir von Herzen selbst überlassen.

      • Japp, Meinungsfreiheit geht auch, wenn man Anonym ist. Gut, ich hätte jetzt oben einen Namen eingeben können – mach hier aber nie – bringt dir das denn mehr? Ich denke nicht.

        Und ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemanden gesagt habe, er dürfe seine Meinung nicht äußern.

        Du spricht es selber an: Jeder der dich kennt, weiß wie du formulierst. Jemand der dich nicht kennt, weiß es eben nicht. Und ab da kann man nur das bewerten was man liest – und für mich klang es überheblich, ob es nun so gemeint war oder nicht. Und dann muss man eben damit klar kommen, dass sich jemand darüber äußert – ob nun negativ oder positiv.
        Aber da dich negative Kritik bzw. Anmerkungen eh nicht zu interssieren scheinen, kann dir das hier ja auch egal sein.

        • Oh, Anmerkungen und negative Kritik – gerade negative Kritik – interessieren mich sehr. Lese ich mir auch sehr genau durch.
          Und ich habe dir gesagt: Du darfst meine Mail von Herzen gern überheblich finden. Dass du eine solche Mail anders formuliert hättest, versteht sich von selbst. Würde bei jedem anders klingen. Bei mir war es der totale Rausch und das Bedürfnis, mal danke zu sagen. Weil wir alle wahnsinnig happy sind, dass wir so ein Glück hatten.
          Insofern: Ich habe die Mail noch einmal gelesen, ich teile deine Meinung nicht.
          Der Sinn von Kritik ist es, dass man hinterher einen Blick darauf wirft und sich fragt, ob sie berechtigt ist. Nicht, dass man gezwungen ist, sich dieser Meinung anzuschließen.

          Insofern: Ich verstehe dein Problem nicht. Aber ich habe das Gefühl, es läuft auf „Du bist halt einfach ein arrogante Pute“ hinaus. Und auch das kann ich nicht ändern.

          Nichts für ungut, weitermachen, aber für mich ist alles gesagt.

  15. Es hat jemand seinen Unmut kund getan… wie böse…
    Aber mal ehrlich, damit muss man rechnen, wenn man online präsent ist und seine Werke präsentiert. Kritik gibt es immer, ob sie einem nun gefällt oder nicht. Solange es kein gezieltes Mobbing-Ausmaß annimmt… Und wenn man der Meinung ist, sie sei unangebracht, na dann belächelt man das ganze und fertig. Wozu sich über einen user aufregen, der nur kurz deutlich machen wollte, dass er langsam genervt ist. Vergebene Liebesmüh.

    Wesentlich schlimmer find ich hingegen, dass dieser eine Kommentar nun überall lang und breit zerissen und auf facebook heftig disskutiert wird, wie neidisch einige Leute doch sind. Wissen wir so langsam… Hat man es denn wirklich nötig, sich bei jeder kleinen negativen Kritik von möglichst vielen anderen Leuten den Bauch kraulen zu lassen? Das ist in meinen Augen schon irgendwie armseliger als jemand, der unangebrachte Kritik plump äußert. Erinnert ein wenig an Kindergarten. Und wenn man da nicht drüber stehen kann, dann scheint an der Kritik wohl was wahres dran zu sein. Wozu muss man sich sonst von anderen bestätigen lassen, dass es nicht so ist, wenn man es doch selbst weiß? Manchmal habe ich das Gefühl, einige Leute definieren sich nur anhand positiver Kommentare und Rückmeldungen. Sobald jemand es wagt, etwas negatives zu schreiben, wird er gleich zum Staatsfeind erklärt… Da lob ich mir doch die Menschen, die über einen blöden Kommentar noch ’nen Witz reißen können, einmal kurz lachen und das ganze dann auch schon wieder vergessen haben.

    Ich freue mich auf jeden Fall für die Autoren! Eine Veröffentlichung in Buchform ist immer etwas besonderes, vor allem, wenn es die erste ist. Haben sich sich auf jeden Fall verdiehnt! Und ich find es auch nicht schlimm, dass Helge hier im Blog dafür Werbung macht. Es passt und wenn sich dadurch andere Autoren ermutigt fühlen, sich auch einmal bei einem Verlag zu bewerben, dann ist das doch was schönes. 🙂

    • Von Facebook weiß ich gerade ehrlich gesagt nichts. Ich war heute fast nicht da.

      Aber ja, wenn andere Autoren sich ermutigt fühlen, wäre das viel wert. Denn wie oben schon steht… ich hätte mich NIE von allein getraut. Ich wäre gar nicht auf den Gedanken gekommen.

  16. @TasmanianDevy:
    Ich muss gestehen, wäre ich an deiner Stelle (Jaha, träumen wird wohl noch erlaubt sein! XD), ginge es mir genauso und ich würde mir auch alles zu Herzen nehmen. Sowohl die Missfallensbekundungen, als auch die positive Resonanz.
    Von daher: Halt dich nicht mit den Kommentaren auf, die dich persönlich angreifen! Denk an diejenigen, die dir/euch den Rücken stärken!

    Ich selbst finde es immer toll, wenn jemand es schafft, ein ganzes Buch zu füllen! Beneidenswert (im positiven Sinne)!
    Ich selbst hätte wohl kein Durchhaltevermögen für ein Thema an so vielen Seiten zu sitzen… da dümple ich lieber mit meinen Mini-Geschichten auf ff.de herum. *lach* – Und genau deswegen bewundere ich allein schon diejenigen, die ein Buch in Angriff nehmen. Und wenn sie es dann noch schaffen, es auch umzusetzen, denk ich immer nur: *Wahnsinn!*
    Also, lange Rede kurzer Sinn: Viel Glück euch allen auch weiterhin!

    @ff.de-Team:
    Auch ich bin froh – durch einen hiesigen User, der leider so gut wie nicht mehr online ist – hier gelandet zu sein! Seit 2004 habt ihr mich hier schon am Hals (in knapp 3 Jahren haben wir also 10jähriges *lach*) und ich habe dadurch viele Neuerungen mitbekommen und viiiieeeeleeee neue Leute kennengelernt.
    Durch die (nicht immer positive) Kritik der Leser & Schreiber habe ich bewusst und unbewusst meinen Schreibstil immer mehr verändert und auch immer mehr geschrieben – was wohl ohne ff.de niemals so gekommen wäre!
    Es macht mir unheimlich viel Spaß, mich mit anderen Usern über das interne Mail-System auszutauschen (auch, wenn ich es nicht immer täglich schaffe alle Mails zu beantworten ^^°), von anderen die Geschichten zu lesen (selbstverständlich auch zu kommentieren), die eigenen Kommentare zu beantworten (auch, wenn es da mal länger dauert, bis ich dazu komme ^^°) und natürlich selbst Geschichten zu schreiben (und online zu stellen).

    Von mir gibt’s also auch ein großes DANKESCHÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖ~N, dass ihr mir und all den anderen all das ermöglicht habt! =3

    MfG

  17. Gute Idee… einfach mal Danke zu sagen. Ich schliesse mich an. DANKE! Für eine Plattform, die viele Stunden gut strukturiertes Lesevergnügen bietet.

    Und nur kurz zum Thema `Für´s eigene Buch werben` (auch wenn ich hier in diesem Fall fest davon überzeugt bin, dass es einfach nur eine DankeMail an die Admin war)
    Ich verstehe nicht, warum sich hier über Werbung für Bücher aufgeregt wird…, egal ob man`s nervig findet oder nicht… Werbung muss sein. Undzwar so flächendeckend wie möglich. Ein gutes Buch geschrieben und gedruckt zu haben ist – so bedeutsam es für jeden einzelnen Autor auch ist – nur ein Teil beim Verkauf des Produktes `Buch`. Ohne Werbung kann man die gedruckten Bücher nämlich gleich von der Druckerei aus ins Altpapier geben.

    • Dem schließe ich mich an. Außerdem sind wir hier auf einer Schreib-Seite, und was liegt da näher als Werbung für Bücher? Leute, es gibt wirklich schlimmeres, hier wird doch nicht für Mode oder Zigaretten geworben… Über eine nette Buchempfehlung freue ich mich immer, und es liegt bei jedem selbst, ob er den Blog anklickt und liest oder nicht. Wer keine ‚Werbung‘ will, soll halt den Blog nicht lesen. Erspart euch eure Probleme doch einfach und macht hier nicht sinnlos Stunk!

  18. Unfassbar und traurig, was hier los ist…

    Man sollte sich vielleicht ein wenig mit den Menschen auseinandersetzen, bevor man hier wilde Anschuldigungen vom Stapel lässt!
    Ich denke, weder Devy, noch Rih, noch eine der anderen Autorinnen haben es nötig, diese Seite hier mehr als Werbefläche zu nutzen, als sie es durch die Qualität ihrer Veröffentlichungen auf FF.de bereits tun!
    Diese Mail war vermutlich ein gefühlsduseliger Moment einer Autorin, die ihr Dankeschön an jeden vergibt, der auch nur im Entferntesten mit der Veröffentlichung zu tun hat!
    Und ich freue mich mit euch! Ohne Ende!

    Diese Mail als Werbung zu sehen finde ich echt dämlich.
    Dass die Mail hier veröffentlicht wird, ist doch klasse!
    Ist das nicht die größte Ermutigung, die es für die Schreiberlinge hier geben könnte?
    Autoren, die ALLESAMT hier angemeldet sind, und hier fleißig ihre Geschichten veröffentlichen, haben eine Anthologie veröffentlicht.
    Wieso wird hier gegen den Verlag gewettert, ohne, dass man überhaupt eine Ahnung hat, wovon man spricht?
    Ich finde es einfach nur traurig!

    An die glücklichen Autorinnen!
    Scheißt drauf, was die Neider sagen!
    Ich beneide euch ebenfalls und meine das absolut nicht negativ!
    Ihr habt euch das hart erarbeitet und ehrlich verdient!
    Ich freue mich wahnsinnig für euch, und kann es kaum erwarten, EUER Werk in den Händen zu halten!
    <3 *fetten Knuddler und Küsschen an alle verteil*

    Mit den allerliebsten Grüßen
    Cersey

  19. Ich kann mich dem Dankeschön nur anschließen. Ich frage mich ehrlich, wie man sich über FF.de beschweren kann?! Es ist eine der genialsten Erfindungen, seit es Internet gibt 🙂 Ich liebe es, auf FF zu lesen und zu schreiben, man trifft auf viele nette, ehhrliche Leute, die faire Meinugen schreiben. Ich lese die Geschichten hier fast genauso gern wie „richtige“ Bücher und dafür habt ihr wirklich ein riesiges Danke verdient 🙂
    lg

  20. Schön, dass sich mal jemand die Zeit nimmt, sich bei euch zu bedanken. Schließlich ist es wirklich eine Menge Arbeit, so eine Seite zu betreiben – ich persönlich könnte mir nicht mehr vorstellen, ohne Fanfiktion zu sein. Ich liebe die Seite.
    Ich werde richtig neidisch, wenn ich sehe, wieviele Hobbyautoren von FF.de es zum richtigen Schriftsteller schaffen. Ich hoffe, auch eines Tages so weit zu sein – und ich würde am liebsten jeden Autor anschreiben, um ihn über sein Leben auszufragen. Es ist sehr interessant und ich glaube, vor allem diejenigen, die eben diese Autoren kennen und von Anfang an ihre Geschichten mitverfolgt haben, können bezeugen, dass auch diese Schriftsteller am Anfang klein waren wie wir anderen.
    Jedenfalls finde ich es einfach toll, dass sich mal jemand bedankt. Yo.

  21. Wer wünscht sich das nicht, dass mal mehr aus seinen Schreibereien wird? Insofern Glückwunsch an euch 🙂 Und ich finde es schön, dass diese kleine ‚Erfolgsgeschichte‘ hier ‚veröffentlicht‘ wurde, weil es auch ein kleiner Ansporn ist, dass selbst bei den ff.de-Geschichten mal mehr draus werden kann. Schön!

  22. Danke schön an alle, die sich aufrichtig freuen.
    Was die anderen angeht: Ich finde es nicht besonders fair, was hier passiert. Es war MEINE Mail. Okay, im Namen der anderen, aber ich habe sie formuliert und sie ist auf meinem Mist gewachsen. Vielleicht hätte ich sie anders formuliert, wenn ich gewusst hätte, dass sie online geht. Aber da ich mich seit langem über den Ton gegenüber dem FF.de-Staff ärgere, schadet es gar nichts, wenn man das mal öffentlichen liest. Wer damit ein Problem hat, gerne.

    Dass hinterher aber eine der anderen Autorinnen wegen ihrer Präsenz auf anderen Seiten angepampt wird – von denen ich nichts weiß, ehrlich gesagt, weil ich da nicht unterwegs bin -, ist schon eigenartig. Dasselbe gilt für das Thema Facebook. Ich war heute die meiste Zeit nicht am Rechner und mit Sicherheit nicht auf Facebook unterwegs, um mir „den Bauch kraulen zu lassen“. Hier ist niemand an der Hüfte zusammengewachsen.
    Wer ein Problem mit einer Einzelperson hat, darf das gerne bei der Einzelperson lassen und muss nicht alle anderen mit beschießen. Dass gewisse Verhaltensweisen polarisieren mögen, so what. Ich habe hier auch nicht jeden gleich lieb.

  23. Ach, den einen (blöden) Kommentar zur der Mail würde ich einfach als Spam überlesen! 😀
    Ich finde an der Dankesmail nichts auszusetzen, so wie sie formuliert ist, könnte sie aus meiner Feder stammen. FF.de ist toll und warum sollte man sich als Autor, der duch dieses Forum von einem Verlag entdeckt wurde, nicht bei dem FF.de-Team bedanken? Ich frage mich gerade, was das mit Werbung zu tun hat. Im größeren Sinn vielleicht, allerdings wird niemand gezwungen, sich die Mail zuende zu lesen, wenn der Inhalt nicht gefällt.
    Bei aller Liebe für die freie Meinungsäußerung kann man diese dann doch bitte durchdachter und begründeter vorbringen oder im besten Fall einfach seine Klappe halten.

    Ich für meinen Teil habe schon öfters in Gedanken dem Team hier gedankt, weil ich sehr gern auf FF.de unterwegs bin. Ich bin zwar noch kein entdeckter oder veröffentlichter Autor, aber das ist ja auch nicht die Absicht, die hinter einer Veröffentlichung steckt. Wenn sich etwas ergibt wie der oben erwähnten Anthologie (oder in einem anderen Bereich), dann freue ich mich für die betreffenden Autoren. Ich würde an deren Stelle Freudensprünge machen und allen Negativdenkern die Zunge herausstrecken. 😀
    Gut gemacht! Ihr könnt stolz auf die Veröffentlichung sein, genießt den Erfolg und ignoriert die paar Neider, die leider immer dann meinen, aus ihren Löchern kriechen zu müssen, wenn jemand anderes gerade im Rampenlicht steht. Von mir gibt es einen herzlichen Glückwunsch!

    Ach ja, und ich schließe mich dem Danke von Tasmanian Devil, Zoya, rihaij, kath, Camouflage und Ishtar an.

    Liebe Grüße,
    Panthera 🙂

  24. Getroffene Hunde bellen, hm?

    Jegliche Kritik wird garstig erwidert und nicht akzeptiert. Tatsaechlich lästerte eine der Autorinnen auf Facebook … Irgendwie kein Niveau oder so … Wenn kritik nicht stimmt : lächeln, höflich dementieren, winken und weiter gehen. Aber hier spricht die kritikerwiederung der Autoren wohl für sich …

  25. Das klingt schon sehr nach Werbung, aber ich finds cool. Alles gute, ihr Autorinnen 🙂

  26. Wer hier laut gegen Werbung schreit, sollte sich vielleicht mal überlegen, und was für „Mehreinnahmen“ es geht, und welche Möglichkeiten diese Autorinnen haben, ihr Buch bekannt zu machen. Das ist ein winziger Kleinverlag, der liegt in nahezu keiner Buchhandlung und kann kaum Werbung schalten. Wenn die Autorinnen nicht zumindest im Bekanntenkreis darauf hinweisen, werden keine 100 Bücher verkauft.
    Von daher ist es nicht nur okay und verständlich, sondern auch notwendig, dass die Autorinnen hier zumindest darauf hinweisen, damit die Stammleser Bescheid wissen. Werbung zu machen, gehört im Kleinverlag für Autoren ganz einfach dazu, wer es nicht tut, verkauft kein einziges Buch.
    Nicht zuletzt ist es auch für die anderen Autoren ganz schön zu erleben, dass es wieder „einer von uns“ geschafft hat, im seriösen Verlag veröffentlicht zu werden.

    Über Werbung schimpfen kann man, wenn es übertrieben wird, was hier doch keineswegs der Fall ist.

  27. Ich kann nur sagen: Das Lob ist verdient, die „Werbung“ völlig in Ordnung in diesem Fall, euch Autoren wünsche ich weiterhin viel Spaß und Glück und FF.de – Danke.

  28. Werbung hin oder her.. Ohne Werbung wäre so mancher Verlag nicht auf die Autoren aufmerksam geworden… Oder seh ich das falsch?
    Echt dumm, was hier manche von sich geben… Da spricht wirklich der pure Neid.

  29. Häh?
    Ich bin jetzt weder auf Facebook, noch in irgendwelchen anderen, hier erwähnten Foren angemeldet, weiß also nicht, was bezüglich Werbung woanders passiert, aber in der hier veröffentlichten Mail sehe ich keine Werbung!
    das ist ein persönliches Dankeschön von Autoren an die Admins, und die Admins haben sich genug darüber gefreut, um sie von sich aus hier zu veröffentlichen.
    Man kann Gebung hinein interpretieren, man muss aber nicht.

    Was das „überheblich“ bezüglich des Umgangstons gegenüber der Staff betrifft: ich bin auch auf Animexx angemeldet, und dort wird in den Helpdesks/Foren oft genug öffentlich dermaßen – Sorry- DÄMLICH argumentiert, gejammert und genölt, das ich da als Admin/Mod/whatever schon längst entnervt das Handtuch geworfen hätte! Und ich kann mir lebhaft vorstellen, das es hier nicht ein Stück anders zugeht. Wenn man also darüber negativ denkt oder sich entsprechend äußert, ist man überheblich?Dann bin ich das auch, und mea maxima Culpa, ich kann damit recht gut leben. 😉

    Dieses gemaule hier unterstreicht meine persönliche Meinung im übrigen nur. Vermutlich nicht nur meine.

    Zu Camouflage, Tasmanian Devil, Rihaij etc… sie sind gut. Schlichtweg gut, und es ist ihnen zu gönnen, das sie damit Erfolg haben.
    Und das kommt von jemandem, der Homoerotik per se eigentlich nicht sonderlich viel abgewinnen kann.
    Ich habe verschiedene ihrer Geschichten in meinen Favos, nicht, weil ich Slash-Fan bin, sondern weil sie einfach verdammt gut geschrieben sind!

    Ich gratuliere euch zu eurem Erfolg und drücke euch alle Daumen, das es weiterhin so gut klappt. und nehmt euch das genöle hier nicht zu Herzen. 😉

  30. Es ist so was von schön, das zu lesen 🙂 Genau DAS ist doch mal was richtig Gutes und ich hoffe, hoffe, hoffe, das stößt auf positive Resonanz!

  31. Ich weiß nicht, wo es falsch ist, in dieser Mail zu erwähnen, dass ein Buch mit Geschichten veröffentlicht wird, die von Usern dieser Seite geschrieben wurden. Einige mögen das als Werbung sehen, ich finde, es zeigt aber auch deutlich, was man selbst auch schaffen könnte und welche großartigen Möglichkeiten sich durch FF.de eigentlich auftun.
    Außerdem wurden zuvor in den Blogs auch andere Buchveröffentlichungen von Usern beworben. Gleiches Recht für Alle, würde ich sagen.

    Insgesamt kann ich aber sonst den meisten meiner Vorredner zustimmen:
    Das Lob habt ihr euch ECHT verdient! Ihr gebt euch so viel Mühe mit der Seite, es ist wirklich ganz selten, dass die Seite wegen Wartungsarbeiten nicht erreichbar ist (und die werden schließlich vorangekündigt), ihr versucht nach Leibeskräften, Wünsche der User zu beherzigen und neue Funktionen anzubieten. Ihr steht in Kontakt zu euren Usern. Sperrungen sind stets begründet. Und Fanfiktion.de ist für mich schon lange nicht mehr nur eine gemütliche Leseecke, wo ich mal aus der Realität flüchten kann, sondern eine Community, in der man Freunde fürs Leben kennenlernt, sich selbst weiterentwickeln kann und wo ein Spitzenteam dahinter steckt.

    DANKE für alles, liebes FF.de-Team 🙂

  32. So …
    1. Finde ich es wirklich unglaublich …
    Hier hat jemand eine Dankes-Email an das FF-Team geschickt, hier haben Autoren einfach nur mal gute Arbeit geleistet
    und ihr lest diese Mail und macht hier alles nieder?
    Ich persönlich finde das einfach nur beeindruckend und freue mich tierisch für euch ! 🙂
    Ich meine, ich schreibe gerade selbst an einem Buch und ich finde es bewundernswert, so etwas fertig zu bringen…
    Ihr glaubt gar nicht, wie oft ich kurz davor bin, einfach alles in den Papierkorb zu verfrachten 😀
    Und mal ehrlich: Ob Werbung oder nicht, darum geht es hier doch gar nicht?
    Einmal ganz davon abgesehen, dass niemand geplant hat, dass diese Mail veröffentlich wird.
    Und was Kritikaufnahme und irgendwelche Kommentare in Facebook angeht … Ich bitte euch!
    Hier geht es um eine Mail, in der sich bedankt wurde, nicht um irgendwelche Charaktereigentschaften von Personen.
    Und dass man sich dann angegriffen fühlt, finde ich nachvollziehbar.

    An dieser Stelle auch ein Dankeschön von mir an das FF-Team !
    Ohne euch und diese Seite wäre ich vermutlich verloren gewesen (:
    Und wirklich herzlichen Glückwunsch an die Autoren ! (:

    • *sign @ Resa*

      Kann man glaube ich so stehenlassen. Die Mail war doch gar nicht dazu gedacht, hier öffentlich zu erscheinen. Wie man da eine kalkulierte Werbeabsicht reininterpretieren kann, ist mir echt schleierhaft.

      Hier freuen sich ein paar Mädels den Arsch ab, dass sie ein Buch rausbringen… es sei ihnen von Herzen gegönnt.

  33. Mädels, ich gönne es Euch ( ich habe die Beiträge überflogen) ich sage nur eines ( da fällt mir nur ein Lied ein von den Ärzten( Lasse)), das sagt alles aus, finde ich. Denn wo Neid ist, herrscht auch reges Interesse.
    Jeder weiß hier, der wo schreibt, was für eine Arbeit, eine Leidenschaft und ein Herzblut ( Wiederholung, ich weiß..) darin steckt. Und hat nicht jeder ein wenig Glück, oder in dem Falle Anerkennung verdient???…. Ich sage da ja..
    Weiter so.*Daumen hoch*
    Und zu dieser Seite hier. Ich bin so froh sie vor Jahren entdeckt zu haben. Es eröffnete mir eine Welt, die mit einer Bibliothek mithalten kann ( der ein oder andere) denn in jeder Buchhandlung versteckt sich ein Goldstück…..

  34. Ich bin bekennende Leserin von zumindest 2 von euch, aber was nicht ist kann ja noch werden^^

    Und ich geben das Danke einfach mal zurück.
    Ihr seid super.
    Eure Geschichten, bzw eure Updates haben mir schon mehr als einmal den Tag gerettet, oder die Aussicht auf den folgenden Montag versüßt.
    Montage lassen sich mit einem frischen Sonntop viel besser in Angriff nehmen^^
    Trotz der vielen Leser, der wenigen Zeit, die eben aus der Veröffentlichung eines eigenen Buches, des ersten, oder eben mehreren Romans, folgt findet ihr immer Zeit Reviews zu beantworten, in einer Geschwindigkeit und Regelmäßigkeit zu updaten, von der ich nur Träumen kann, und dabei bin ich Schüler^^
    Dass ich ein Pferd habe zählt, wie Rihaij zeigt, nur wenig^^

    Und dann schreibt ihr so eine liebe Mail an Helge, einfach mal so um euch zu bedanken.
    Ich verstehe manchmal nicht wie andere Menschen da iwas schlecht machen können.
    Aber ich denke, wo Erfolg ist, da ist auch immer iwo ein Neider.
    Schade eigentlich.

    Macht weiter so.
    Egal was ihr macht, macht weiter so wie jetzt.
    Und hört bloß nicht auf Leute die da was schlechtmachen wollen.

    LG,
    Shadow

Sorry, the comment form is closed at this time.