Mrz 032016
 

Wir sind im Op-Team momentan damit beschäftigt, die Hausregeln zu reevaluieren und sukzessive zu überarbeiten. Hausregeln sind jene Regeln, die nicht auf Vorgaben des Jugendschutzes oder anderer Gesetze beruhen, sondern im Interesse der User und des Betriebes von FF.de aufgestellt wurden.

Regeln zu Kurzbeschreibungen

Momentan gilt

  • Für den Text einer Kurzbeschreibung gilt das P12-Rating.
  • Verboten sind Informationen über das Datum des letzten Updates, Links, Disclaimer und Anmerkungen, die den Leser darüber aufklären, dass der Autor Probleme damit hat, Summaries zu schreiben. Dies gilt auch für alle Arten von Reviewaufforderungen.

Dies würden wir gerne ersetzen durch

  • Für den Text einer Kurzbeschreibung gilt das P12-Rating.
  • Die Kurzbeschreibung muss sich auf die Geschichte beziehen
  • Verboten sind Links und Reviewaufforderungen.

Die Regel zum Geschichtenbezug dient dazu, damit man bei Spam sperren kann. Ansonsten wurden hier nur die Verbote reduziert. Es mag zwar nicht sonderlich informativ sein, wenn der Autor erklärt, was er nicht kann, oder daß ein Update erst nächsten Dienstag kommt, aber im Endeffekt wirkt sich das nicht störend auf andere User aus. Es führt höchstens dazu, daß er weniger Leser anzieht. Außerdem kann etwas, was nicht verboten ist, nicht zu einer Sperrung führen.

Regeln zu Chatstil

Momentan gilt

  • Da Chatstil-Geschichten in der Regel keine sinnvolle Handlung aufweisen, sind sie in unserem Archiv verboten. Erlaubt sind hingegen Geschichten, die von der Form her einem Theaterstück oder Drehbuch entsprechen, d.h. sowohl Orts- als auch Handlungsbeschreibungen enthalten. Diese Beschreibungen können auch in Asterisken oder stichpunktartig abgefasst sein. Wichtig ist, dass sich eine Handlung ergibt und nicht nur eine Reihe von Gesprächen

Die Regel entstand ursprünglich, weil Operatoren befürchteten, daß Chatstil überhand nehmen könnte. Die Einschränkung, die Chatstil mit Handlung erlaubt, beruhte auf meinem damaligen Veto, weil mir ein komplettes Verbot als übertrieben erschien. Es hat allerdings dazu geführt, daß Operatoren bei jeder Chatstil-Geschichte immensen Prüfaufwand haben, um zu eruieren, ob ausreichend Handlung vorhanden ist.

Dies würden wir gerne ersetzen duch

  • Chatstil als Stilmittel in regulären Geschichten ist zulässig.
  • Chatstil für Chats, Interviews und Quizzshows ist unter folgenden Voraussetzungen zulässig:
    • Als Geschichtentyp wird „Chat/Chatstilinterview/Quizzshow“ gewählt
    • Eine Geschichte des Typs „Chat/Chatstilinterview/Quizzshow“ muss pro Kapitel auf mindestens 300 Worte kommen.
    • Pro User und Fandom ist nur eine Geschichte des Typs „Chatstilchat/Chatstilinterview“ zulässig. Insofern ein User in einem Fandom mehrere derartige Chatstilchats, -interviews oder -quizzshows veröffentlichen möchte, so kann er dafür separate Kapitel nutzen.

Diese Änderung beruht auf Erfahrungen. User stören sich ja nicht an echten Geschichten, die Chatstil enthalten, sondern eher daran, wenn irgendwelche Chatverläufe, Interviews und Quizzshows als Geschichten verkauft werden. Durch den Geschichtentyp wird dies aber klar erkennbar und zudem über die Suchfunktion herausfilterbar. Die Limitierung auf ein derartiges Werk pro User und Fandom sorgt dafür, daß sie nicht überhand nehmen können. (Die Limitierung auf mindestens 300 Worte ist quasie eine Analogie zur Listenregel. Die beiden Typen sind ja auch relativ ähnlich und sollten daher diesbezüglich einheitlich behandelt werden.) Und schlußendlich wer einen Chatverlauf etc. veröffentlichen möchte, der kann es nun tun, er muss dabei aber im Hinterkopf behalten, daß auch die Regel zur Eigenleistung nach wie vor Bestand hat. Die werden wir garantiert nicht kippen.

Regeln zu Steckbriefen

Momentan gilt

  • Fanfiktion.de gestattet es, für Steckbriefe ein einzelnes separates Kapitel zu nutzen. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass nur vollständig ausformulierte Steckbriefe zulässig sind. Steckbriefe, die stichpunktartig oder in Tabellenform abgefasst werden, sind regelwidrig. Weiterhin müssen Steckbriefkapitel zeitgleich mit einem Prolog oder dem ersten Kapitel der Geschichte gepostet werden.

Auch diese Regel ist eigentlich ein Kompromiss zwischen der Fraktion, die Steckbriefe komplett ablehnen wollten und der, die sie zulassen wollte. Er führte aber in einigen Fandoms zu Handständen, die man sich gar nicht vorstellen möchte. Verwiesen sei da beispielsweise auf das Warrior Cats-Fandom. Sowohl für die Autoren als auch für die Leser dort, sind diese Katzensteckbriefe und -genealogien zweifellos tabellarisch angenehmer als ausformuliert.

Wie dem auch sei, wir würden die Regel gerne wie folgt überarbeiten

  • Steckbriefe dürfen in Stichpunkten und Tabellenform verfasst werden.
  • Sie müssen entweder in einem seperatem Kapitel oder einem einzigen Kapitel mit Geschichtentext gepostet werden.
  • Ein seperates Steckbriefkapitel muss auf mindestens 300 Wörter kommen.
  • Pro Steckbriefcharakter ist ein externer Link zulässig.

Hier fällt also primär die Forderung nach der Ausformulierung weg. Wir haben intern debattiert, ob man Steckbriefe auch innerhalb einer Geschichte auf mehrere Kapitel aufteilen können sollte, hier gab es aber noch keine endgültige Entscheidung. Es ist durchaus möglich, daß diese Hausregel dahingehend in Zukunft noch weiter entschärft wird. Ihr könnt in den Kommentaren diesbezüglich eure Meinung vertreten.

Die Mindestkapitellänge ergibt sich analog zu den Listen und der vorgeschlagenen Änderung beim Chatstil.

Die Forderung nach Prolog oder ersten Kapitel entstand ursprünglich aus der Befürchtung heraus, daß Kategorien mit Geschichten, die nur aus Steckbriefen bestehen, geflutet werden könnten. Dies war sicherlich unrealistisch. Sollte sich ein derartiges Szenario aber trotzdem abspielen, so kann dieser Unterpunkt dann bei Bedarf auch wieder eingeführt werden.

Regeln zu Links

Momentan gilt

  • FanFiktion.de gestattet es den Autoren, in den Geschichten Links zu Fanart etc. unterzubringen, solange diese mit den Nutzungsbedingungen konform gehen. Nichtsdestotrotz gibt es Limits. Eine Geschichte muß auch weiterhin wie eine Geschichte wirken und nicht wie eine Linksammlung. Wenn ein Autor nicht beschreiben kann oder will, dann sollte er besser gar keine Geschichte schreiben, anstatt dutzende Links zu setzen, die ihm diese Arbeit abnehmen sollen. Prinzipiell gilt die Regelung, dass pro Kapitel ein Link gestattet ist. Ausgenommen davon sind Steckbriefe und Quellenangaben.

Dies soll folgendermaßen präzisiert/geändert werden:

  • Interne Links werden nicht gezählt.
  • Links dürfen nach wie vor keine Beschreibungen ersetzen, sondern sie lediglich ergänzen.
  • Für externe Links gilt eine Grenze von höchstens 5 Links pro Kapitel. Ausgenommen von diesem Limit sind Steckbriefe und Quellenangaben.

Hier werden also interne Links generell zulässig, was z.B. diese alten RPG-Geschichten, wo man ausgehend von einer Entscheidung an unterschiedlichen Punkten weiterlesen muss, erlauben würde. Weiterhin erhöht es das Limit an erlaubten Links.

Optional möchten wir die folgende Zusatzregel zur Abstimmung stellen:

  • Links dürfen ausschließlich im Kopf- oder Fußteil eines Kapitels untergebracht werden. Links innerhalb des Geschichtentextes sind nicht erlaubt.

Es wäre sicherlich etwas besser für den Lesefluß, es würde die Versuchung reduzieren, Beschreibungen durch Links zu ersetzen und es macht es für Operatoren einfacher, die Einhaltung der Regel zu überprüfen. Andererseits sind Links innerhalb des Textbereichs aber auch wieder nicht so störend und nervig, daß man hier zwingend regulieren müßte.


Euch möchte ich nun bitten, eure Meinung wie folgt zu kommunizieren:

  • Kurzbeschreibung – ja/nein
  • Chatstil ja/nein
  • Steckbriefe ja/nein
  • Links ja/nein
  • Optional – Links nicht im Textbereich ja/nein

Ja bedeutet dann „Ich bin für die geplante Änderung.“ und Nein bedeutet „Es ist besser so, wie es ist.„, bzw. bei der optionalen Frage, die ja nur relevant wird, wenn die Änderung der Linkregel bejaht wird, Ja = „Die Zusatzeinschränkung sollte eingeführt werden.“ und Nein = „Die geänderte Hausregel ist auch ohne diesen Zusatz ok.

Weitere Kommentare, Anregungen und Ideen können wie gehabt darunter gepostet werden. Wir schauen uns alle an.


Nachtrag bzgl. der optionalen Regel zu den Links: Es wäre grundsätzlich auch denkbar, nur nicht-umbenannte Links für den Textbereich zu untersagen und umbenannte, die den Lesefluss nicht unterbrechen, zuzulassen. Wir warten jetzt logischerweise erst einmal das Ergebnis ab, ich wollte diesen Kompromiss zwischen den verschiedenen Interessen aber zumindest vorab erwähnt haben.

Unabhängig davon, was hier letztendlich entschieden wird, werden wir ältere Geschichten natürlich nicht sperren, nur weil ihre Autoren zukünftige Regeländerungen nicht vorhersehen konnten. Ich denke, das versteht sich von selbst.


Update: Die Kommentarfunktion wurde geschlossen, da mit der Auszählung der Stimmen begonnen wurde.

  316 Responses to “Überarbeitung der Hausregeln – Eure Meinung ist gefragt”

  1. Ich hätte da noch ne ganz andere Anmerkung.
    Ich persönlich fände es im Forum ganz nett, wenn man sich als Wichtelleiter das Recht herausnehmen könnte, einzelnen Usern die Teilnahme zu untersagen. Natürlich soll das nicht als persönlichen Rachezug angewandt werden, weil man von XY mal ein schlechtes Review oder dergleichen bekommen hat.
    Es geht viel mehr darum, dass es immer wieder User gibt, die durch schlichtweg schlechtes Verhalten auffallen. ZB User, die sich bei drölfzig Wichteleien anmelden und im Endeffekt nichts abgeben und sich auch auf mehrmaliges Anschreiben nicht mehr melden. Im Grunde kann man sich bei 50 Projekten anmelden, 50 Geschichten geschenkt bekommen und keine einzige schreiben.
    Ist mir klar, dass es eventuell schwierig ist sowas wirklich konsequent durchzuziehen, gerade weil niemand wegen Banalitäten diskriminiert werden soll, aber wie wäre es eine Art „schwarze Liste“ im Projekte Forum?
    Auf die kommen dann User mit dem Namen des Wichtelns und dem „Vergehen“.
    So wären die User wenigstens angehalten sich beim Leiter zu melden, wenn es bei ihnen aus welchen Gründen auch immer nicht klappt.
    Ich finde es einfach immer kacke, dass man als Leiter dazu gezwungen ist, User XY teilnehmen zu lassen, obwohl man bereits in drei Wichteleien vorher Probleme mit eben diesem User hatte.

    Wäre mal ein Gedanke wert.

    • Eine schwarze Liste, in der User öffentlich angeprangert werden, wird es definitiv nicht geben. Sollte sich ein User bei einer Wichtelaktion anmelden, der dem Projektleiter durch (wiederholtes!) unzuverlässiges oder schlechtes Verhalten aufgefallen ist, kann der Projektleiter den zuständigen Operatoren (in diesem Fall GanondorfDragmiere oder mir) eine Mail schreiben und den Fall schildern.

      Wir haben selbstverständlich Verständnis dafür, dass es für den Leiter des Projekts und die anderen Teilnehmer sehr ärgerlich ist, wenn ein einzelner Teilnehmer sich wiederholt nicht an Absprachen hält. Es ist uns allerdings lieber, solche Dinge dann nicht öffentlich zu klären.

    • Was ist ein Wichtelleiter

      • Wichtelprojekte sind (kurz gesagt) Projekte, bei denen User sich gegenseitig Geschichten schreiben/schenken.
        Der Wichtelleiter ist derjenige, der das Wichtelprojekt koordiniert.

    • Kurzbeschreibung- ja
      Chatstil– ja
      Steckbriefe– ja
      Links– ja
      Optional – Links nicht im Textbereich– ja

    • Ich stimme bei allen Punkten für ein ja.

  2. Ich stimme in allen Punkten mit ja.

    Einige der ‚alten‘ Regelungen fand ich teilweise etwas überzogen, so klingt das ganze schon besser. Gerade in Sachen Chatstil und Steckbriefe. (Obwohl ich selbst nichts damit am Hut habe.)
    Wenn die Regeln auch so wie oben genannt stehen würden, bestände auch weniger Gefahr des Missverstehens oder der persönlichen Interpretationsfreiheit. Es ist doch recht präzise, wie die neue Regelung dann formuliert ist.

  3. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  4. – Kurzbeschreibung: (Enthaltung)
    – Chatstil: ja, aber… (siehe unten)
    – Steckbriefe: ja
    – Links: ja
    – Optional – Links nicht im Textbereich: JA!

    Im Prinzip finde ich es gut, wenn Chatstil-Geschichten unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt werden. Aber diese „1 Geschichte dieser Art pro Kategorie“-Einschränkung ist mir auch schon bei den Listen ein ziemlicher Dorn im Auge gewesen.
    Ich bin jemand, der gerne in weit gefächerten Kategorien unterwegs ist, wie zum Beispiel Freie Arbeiten oder YouTuber (mit dutzenden von Charakteren, die teilweise überhaupt nichts miteinander zu tun haben). Da würde es meiner Meinung nach keinen Sinn ergeben, zwei Geschichten eines Typs als eine Geschichte mit mehreren Kapiteln zusammenfassen zu müssen. Sei es wegen völlig verschiedener Charaktere oder auch wenn eine Liste/Chatgeschichte albern und witzig ist, die zweite Herzschmerz ohne Ende und das dritte wieder was anderes. Da kann man doch schlecht ein einheitliches Genre für finden.
    Mein Vorschlag wäre demnach, entweder die Grenze von 1 auf 2 hochzusetzen (ist immerhin schon mal ein bisschen besser) oder ganz abzuschaffen. Wer sich von zu vielen Listen/Chatstilgeschichten gestört fühlt, kann die in der Suche auch einfach abwählen und muss sie dann nicht mehr sehen.

    • Normale Geschichten mit Chatstil wären bei der neuen Regelung gar nicht limitiert. Die beträfe nur noch den Typ „Chat/Chatstilinterview/Quizzshow“, bei dem es sich eben nur um reine Gespräche ohne echte Handlung handelt. Grundsätzlich kann man aber auch die Limits für derartige Chatvarianten und Listen zur Diskussion stellen.

      • Dann habe ich das falsch verstanden. Ich dachte, mit dem neuen Typ wären auch Chatstilgeschichten mit Handlung gemeint.
        Aber trotzdem fänd ich es gut, wenn das Limit nochmal überdacht wird.

    • Kann ich genauso unterschreiben.

  5. – Kurzbeschreibung – ja
    – Chatstil – ja
    – Steckbriefe – ja
    – Links – ja
    – Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  6. Ist eure Idee mit dem Einbau eines (ausklappbaren) Reviewfensters direkt unter den Kapiteln dann eigentlich nicht auch eine versteckte Aufforderung zum Reviewschreibn und somit verboten?

    • Die Reviewaufforderung ist lediglich IN der Kurzbeschreibung verboten. In der Geschichte dürfen die Autoren (Im Kopf- oder Fußbereich eines Kapitels) so viel um Reviews betteln, wie sie wollen 😉

  7. Kurzbeschreibung – Ja

    Chatstil – Ja

    Steckbriefe – Ja

    Links – Ja

    Optional – Links nicht im Textbereich – Ja

    (Bei Chatstil wäre eventuell noch zu klären, was „Fandom“ bedeutet. Bei Büchern, Kinofilmen und Serien ist das ziemlich offensichtlich, aber bei den Sammelkategorien, wie „Internetrapper“, ist das schon etwas schwammiger. Bei „Schauspieler“ gäbe es noch Einteilungen (Twilight-Stars), da kann man sicher Chatstil-Texte in einer Geschichte mit Kapiteln sammeln. Aber „Disney“-Stars wäre das Feld wieder sehr heterogen.)

  8. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  9. Ich bin bei alles Sachen für die „Ja“-Antwort, auch bei der Zusatzoption.

  10. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  11. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  12. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil nein
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich nein

  13. • Kurzbeschreibung – nein
    • Chatstil ja
    • Steckbriefe ja
    • Links ja
    • Optional – Links nicht im Textbereich nein

    • Da geh‘ ich mit, seh ich auch so

      • Ich auch, vor allem zum letzten Teil.
        Das ist eine Regelverschärfung, die es eher komplzierter macht und durch das ewige scrollen eher den Textfluss stört.

  14. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Links nicht im Textbereich – ja

  15. @ Links dürfen ausschließlich im Kopf- oder Fußteil eines Kapitels untergebracht werden. Links innerhalb des Geschichtentextes sind nicht erlaubt.
    >>>>>

    Es wurden Geschichten wegen mehr als 1 Link gesperrt. Nun müssten die Autoren noch mal durch x Geschichten gehen, um den bisher erlaubten 1 Link nach unten zu verfrachten.
    Das ist mühsam.
    Und man sollte es dem Autor überlassen, wo er seinen Link gerne sehen möchte.

    Je mehr reguliert wird, desto mehr Verstöße auch aus Unkenntnis und desto mehr Gründe für Sperren und desto mehr Unmut bei Lesern und Autoren.
    Darum bin ich dafür, alles was nicht wirklich wichtig ist, lockerer zu nehmen.
    Den letztlich entscheidet eh immer die Nachfrage der Leser, ob eine Geschichte nervt.

    Eine gute Kurzbeschreibung zieht mehr Leser an – mit einer schlechten KB schadet sich nur der Autor selbst, also sehe ich keinen Grund für viele Einschränkungen.

    Danke.
    Ich finde das sehr schön, dass nun die User so eingebunden werden, das erzeugt ein Gefühl der Gemeinschaft.

    • Allgemein stimme ich mit dir überein, was Links und Kurzbeschreibungen angeht. Ich habe aber ein kleines Aber:

      „Je mehr reguliert wird, desto mehr Verstöße auch aus Unkenntnis und desto mehr Gründe für Sperren und desto mehr Unmut bei Lesern und Autoren.“

      Das stimmt selbstverständlich. Aber man kann ja nicht einfach weniger verbieten, nur damit weniger verstoßen wird. Das wäre, als würde man etwas legalisieren, nur weil es sowieso gemacht wird, was meiner Meinung nach wenig Sinn macht.
      Und mehr zu erlauben, macht ebenso Unmut bei einigen. Egal wie man es macht, einigen wird es nicht passen. Man muss dann abwägen, was mehr User gut finden und selbstverständlich auch auf die Betreiber der Seite Rücksicht nehmen.

      Ich bin sehr froh, dass hier auf FF.de die User gefragt werden und ihre Meinung tatsächlich gilt. Es wäre sicher bequemer für die Betreiber, alles zu machen, wie es ihnen passt (und das geschieht auf genug Seiten) aber dennoch wird so viel Rücksicht auf die Meinung aller genommen. Das ist wohl einer der Gründe, warum FF.de so erfolgreich ist.

    • Rückwirkend würde ich diese Regel eigentlich nicht auslegen wollen. Das erschiene mir als unfair und übertrieben. Wenn allerdings ein Autor seine Geschichte überarbeitet und beispielsweise mehr Links nachträglich verwendet, dann sollte er sich auch daran halten. Aber noch ist ja noch nicht mal klar, ob diese optinonale Bestimmung überhaupt angenommen wird. Erstmal abwarten, welches Meinungsbild sich hier zum Ende hin abzeichnet. 😉

    • Sehe ich auch so.

      Wenn Leser von Links in Geschichten genervt sind, können sie das auch konstruktiv in Reviews äußern.

      Man könnte das auch generell weniger klar einschränken.
      Geschichten mit Linkspam werden gesperrt oder so.

      Unter Linkspam dann alle direkten Aneinanderreihungen von Links, die keine Quellenangaben sind, fallen lassen usw.

      Vielleicht auch eine Möglichkeit.

  16. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – Ja
    Steckbriefe – Ja
    Links – Ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – Ja

  17. Kurzbeschreibung – Siehe unten
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – nein

    Zur Kurzbeschreibung:
    Das es einen Bezug zu der Geschichte haben muss, fände ich gut. Allerdings denke ich es wäre störend, wenn in jeder 2. Beschreibungs steht, dass sie keine Kurzbeschreibungen können. Oder das das letze Update dann und dann war, wenn es doch extra eine Funktion gibt, die automatisch sagt, wann das letzte Update war und dazu gibt es ja noch die In Arbeit/Fertigestellt/Pausiert/Abgebrochen-Auswahl. Daher finde ich die neue Regelungidee nur teilweise gut. Insgesamt würde ich daher eher zu „nein“ tendieren.

    Zu den Steckbriefen:
    Kann ich nur sagen, dass ich es toll finde. Gerade in der genannten Warrior-Cats-Kategorie, wo es ja schon in den original Büchern üblich ist, am Anfang die Charaktere aufzulisten.
    Bei teilweise 100 und mehr Charakteren ist eine ausformulierte Form wirklich schwer und meistens gibt es dann solche Zwischenlösungen wie für jeden Charakter einen Satz zu schreiben, der gleich aufgebaut ist und ähnliches, meist eher schlecht als rechtes.
    Bei der festgelegten Mindest-Wortzahl habe ich Zweifel, da solche Regelungen meist dazu führen, dass alles mit Füll-Sätzchen gestopft zu werden, damit man auf die Wortzahl kommt. Zudem variiert die Zahl der Charaktere und es könnte als unfair empfunden werden, da jemand mit mehr Charakteren logischerweise weniger pro Charakter schreiben muss und ein sehr einfacher Steckbrief reicht und jemand der nur 3 Charaktere hat 100 Wörter pro Charakter schreiben muss, wodurch ein solcher Autor auch gleich einen ausformulierten Steckbrief schreiben könnte.
    Bei den Steckbriefen empfinde ich daher eine Mindestanzahl an Wörtern als unangebracht.

    Zu den Links im Textbereich:
    Hier finde ich, jeder Autor soll selbst entscheiden können. Da man sowieso eine Maximalbegrenzung für Links hat, muss er selbst entscheiden, ob es für seine Geschichte förderlich ist oder nicht. Braucht man einen Link an einer bestimmten Stelle, hat man meist das Problem:
    Sagt man am Anfang „Dort und dort müsstet ihr diesen Link öffnen“, wird das entweder vergessen oder gleich angeklickt und spoilert eventuell.
    Sagt man am Ende dass ein Link dorthin gehört hätte, kommt es zu spät.

    • Die übliche Lösung für das Problem, besteht darin, sie ans Ende zu setzen und im Text Fußnoten zu verwenden. 😉 Ich selbst bin allerdings bzgl. der optionalen Regel absolut indifferent.

      • Die übliche Lösung mag das für Bilder ect pp sein.
        Aber für Links zu Musik, die genau diese spezielle Szene untermalen soll, hilft es überhaupt nicht, den Link zu früh oder zu spät zu setzen.
        Ich hab mich weiter unten auch gegen diese optionale Regel ausgesprochen aus eben diesem Grund… Ich nutze diese Möglichkeit zwar nicht oft, aber manchmal passt es halt einfach.

        Hier wäre wie schon mehrfach angemerkt vielleicht eine differenzierte Regel angebracht. Im Text erscheinende URLs können gerne verboten werden, aber ich finde, formatierte Links sollten – natürlich unter Beachtung der maximalen Anzahl von Links – erlaubt sein…

  18. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  19. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – Enthaltung
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

    Kurzbeschreibung: Finde ich so definitiv besser. Ich habe nichts dagegen, wenn sich ein paar Infos wie Update-Termine oder so was da hin verirren. Das muss meinetwegen nicht verboten werden. Ich danke für den Zusatz, dass sich die Beschreibung auf die Geschichte beziehen muss.

    Chatstil: Dazu möchte ich lieber nichts sagen. Weder lese, noch schreibe ich solche Geschichten. Daher lasse ich hier das Stimmrecht bei denen, die sich dafür wirklich interessieren ^^

    Steckbriefe: Darauf war ich bisher zwar noch nicht angewiesen, aber ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass ausformulierte Steckbriefe echt zur Qual werden können. Kurz, knackig und tabellarisch lässt sich das ganze viel leichter merken und man bekommt ein deutlich klareres Bild vor Augen.

    Links: Jetzt wird es interessant. Ab und zu bin ich recht verpeilt… und die bisherige Regel zu dem Thema war mir tatsächlich unbekannt. Ja, ich schäme mich und verkrieche mich in einer Ecke.
    Was ich aber mal wissen möchte (weil es mich betrifft), ich habe eine Story in der ein paar Konzertauftritte beschrieben werden. Keine Sorge, ich habe mir Mühe gegeben, sie sind also durchaus ausführlich und recht detailliert. Am Ende der betreffenden Kapitel habe ich die zugehörigen Links gesetzt, die einen nach youtube führen, damit man es sich im Nachhinein auch anschauen kann (mit Musik ist es halt immer noch etwas schöner). Gilt das als „Quellenangabe“, oder sollte ich lieber die Links rausschmeißen, damit mir die Story nicht gesperrt wird?

    Optional: Hier bin ich auch eher für ja. Ich werde ungern im Lesefluss gestört und reingewürfelte Links haben leider diesen Effekt. Zumindest auf mich. Also ja, es wäre mir definitiv lieber, wenn sie ganz am Anfang, oder ganz am Ende stehen würden.

    Und zum Schluss noch ein herzliches Danke, dass ihr euch dauernd so viel Mühe macht. Für eure Geduld und euer Verständnis, auch wenn es euch manchmal bestimmt nicht leicht fällt. Danke für die Umfragen und die ständige Verbesserung von fanfiktion.de

    • Wie wäre es, wenn du eine Playlist für diese Geschichte erstellst? So löse ich das meist, wenn ich viele Youtube-Links verwende. Man kann die Liste mit dem entsprechenden Titel versehen und zu jedem Song Anmerkungen beifügen. Insgesamt macht das nur einen Link aus, den man entsprechend setzen kann. Problem gelöst. ^^
      Genauso kann man das übrigens für Einrichtungs- und Modelinks machen. Auf Fotohostern besteht die Möglichkeit, Alben anzulegen und einzelne Bilder mit Titel und Beschreibung zu versehen, das geht auch beim allseits beliebten Polyvore.
      Ist eine wesentlich elegantere Lösung, als seinen Text mit Links zuzupflastern.

      • Interessant. Damit muss ich mich mal etwas genauer befassen. Danke für die Antwort ^^

    • Optional – NEIN

      Ich glaube ich muss diesen Punkt so abändern. Ich habe mir mal ein paar weitere Einwürfe durchgelesen und einige Argumente waren echt gut. Zur musikalischen Untermalung eines Textes kann man nichts sagen. Das ist ein netter Nebeneffekt. Und da ist es wirklich bequemer, wenn der Link einem direkt an der Stelle entgegen springt. Scrollen würde endlos nerven und man würde in vielen Fällen vielleicht auf die Untermalung verzichten. Was wirklich schade wäre. Texte können einem Tränen in die Augen treiben und die Gefühle aufwühlen, mit Musik als Zusatz kann es aber zum absoluten Gefühlschaos kommen (ich weiß wovon ich rede, denn ich höre oft Musik, wenn ich lese). Wenn man dann bestimmte Lieder hört, erinnern sie einen an Szenen aus der Geschichte. Das ist ein schöner, melancholischer Effekt. Es wäre traurig, wenn wir das nicht mehr hätten und wenn sich die Autoren, die sich so viele Gedanken um die Stimmung machen, auf ihren Kunstgriff verzichten müssten.

      Und wenn Links ‚hinter Wörtern versteckt‘ werden, stören sie ebenfalls nicht. Es juckt mich kein bisschen, ob das Wort nun blau, grün oder unterstrichen ist, solange der Satz Sinn ergibt und die Geschichte in ihrem Fluss vollkommen ungerührt weitergeht.

      • Nachtrag bzgl. der optionalen Regel zu den Links…

        So klingt das Ganze doch schon viel besser ^^. Danke für den Kompromis.

  20. Ich hab eher die Sorge, dass manche Kurzbeschreibungen jetzt noch unübersichtlicher werden könnten. Ansonsten alles mit Ja, und wie Helge schon formuliert hat, sind die Änderungen zum 1. Berich, sprich Kurzbeschreibungen, ja auch Auslegungssache des Autors und je unübersichtlicher bzw. mit unnötigen Infos zu geparkt, desto weniger Leser. Trotzdem wird es dadurch vll schwerer eine gute Geschichte herauszufiltern, auch wenn der entsprechende Autor unsicher ist. Ich hoffe, man konnte meinem Bedenken folgen!

  21. Alles -ja
    Die jetzigen Regeln sind wirklich etwas streng und könnten aufgelockert werden allerdings muss ich sagen, dass man bei den internen Links eventuell eine Liste eigener Geschichten oder Profile die man mag verfasst. Wenn es nur eine einmalige Sache ist, dass man mit dem nennen eines anderen Users zeigt z.B. „der hat mich bei der Geschichte unterstützt“ oder sowas ist es ja noch okay, aber etwas wie „schaut mal bei dem, dem, dem und dem… vorbei und hier sind noch meine anderen Geschichten: …“ wäre nervig. Ich weiß nicht ob das logisch klingt, oder ob das überhaupt jemand machen würde, aber es wäre eine Vorsichtsmaßnahme für sowas eine Regel aufzustellen. Ansonsten ist alles im Grünen Bereich.
    Bye

  22. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – nein

    Oh, ich bin ja so froh über die Änderung zu den Steckbriefen! Das wird MMFFs um einiges erleichtern
    Ich hatte immer das Problem, dass ich bei MMFFs den Lesern ja nur vermitteln wollte, was die Teilnehmer eingeschickt haben. Da eignet sich Copy+Paste der Teilnehmersteckbriefe spitze, aber die alte Regelung ließ das ja nicht zu. Ich hab mir dann meistens dennoch Mühe mit den ausformulierten Steckbriefen gegeben, aber ein unnötiger Aufwand war es meiner Meinung nach trotzdem. Immerhin sind die Steckis ja nicht der Grund warum die Leser die Geschichte anklicken, Steckbriefe dienen nur als kurze Nebeninfo.
    Ich hatte es schon teilweise mitbekommen, dass Autoren extra für die Steckbriefe auf andere Websites verlinkt haben, wo die Tabellen-/Stichpunktform erlaubt war.
    Dann gab es aber auch genug Fälle, bei denen die Stichpunkte einfach nur zu langweiligen Hauptsätzen verbunden wurden.
    „Sie hat braunes Haar und blaue Augen und ein Tattoo auf dem Rücken. Sie kommt aus Stadt XY und lebt jetzt in ZV.“ Sowas will man ja erst recht nicht lesen, wenn es nur um Kurzinfos geht.
    Meiner Meinung nach ist diese Regeländerung echt nötig. 😀 Außerdem wird eine „Geschichte“, die nur aus Stichpunkt-Steckbriefen besteht, doch eh nicht gelesen.

  23. Kurzbeschreibung: ja, auch wenn „ich kann keine Kurzbeschreibungen schreiben“, aber besonders „ich verrate nichts, schaut rein“ meiner Meinung nach dort nichts zu suchen haben und mich letzteres ziemlich nervt
    Chatstil: ja
    Steckbriefe: ja
    Links: ja
    Optional – Links nicht im Textbereich: Enthaltung

  24. Kurzbeschreibung: Ja
    Chatstil: —
    Steckbriefe: Ja
    Links: Ja
    Optional: Nein

    Zu Optional: Es gibt ja auch Autoren, die in ihren Texten ein Lied oder ein Bild einfügen wollen, um den Text zu unterstützen und da dies meist nur eine Zeile ist, stört es (wer es nicht hören oder sehen will) auch nicht den Lesefluss, meienr Meinung nach.

  25. – Kurzbeschreibung – ja
    – Chatstil – ja
    – Steckbriefe – ja
    – Links – ja
    – Optional – nein

    Ich finde die Regellockerung prinzipiell gut, lediglich bei der optionalen Änderung hätte ich den Vorschlag, diese nur auf Links zu beziehen, die nicht in den Text eingearbeitet sind. Hier auf FF.de gibt es ja die Möglichkeit, seine Links mittels [link href=“…“] in den Fließtext zu integrieren, so fallen sie lediglich durch eine andere Farbe auf und stören meiner Meinung nach auch nicht den Lesefluss. Links, die einfach hineinkopiert werden, müssten dann entweder am Anfang oder am Ende des Textes stehen, wie es die Änderung vorsieht. Dann kann ein Autor selber entscheiden, wo er seine Links setzen möchte und gleichzeitig wird auch der Lesefluss nicht gestört.

    • Ich denke auch, dass ein blaues Wort zwischendurch nicht den Lesefluss stört. Mich haben nur immer diese Geschichten geärgert, bei denen stand „Dann zog sie sich an (Hier könnt ihr das Outfit sehen: #eeeeeeeewig langer Link#) und ging zum Frühstück, wo sie ihre beste Freundin XY traf (So sieht XY aus: #eeeeeeeeeeewig langer Link# und sie hat das hier an: #eeeeeeeeeewig langer Link#).“ Ich meine, sogar dieser Beispielsatz geht mir auf die Nerven 😀 Wenn die Option mit dem Kapitelanfang/-ende nur auf kopierte Links bezogen wird, würde ich das also unterstützen.

  26. Kurzbeschreibung: ja
    Chatstil: ja
    Steckbriefe: Enthaltung
    Links: ja
    Optional – Links nicht im Textbereich: nein

    Die Idee mit dem Chatstil finde ich gut, denn auch wenn ich so eigentlich nicht schreibe, lese ich es dann doch ganz gerne mal.
    Was das „Links nicht im Textbereich“ angeht, habe ich allerdings das Problem, dass ich z.B. eine Geschichte habe, in der ich Bilder beschreibe, und ich habe dann immer die Links zu den Bildern (praktisch als Quellenangabe) im Text stehen lasen, aber nicht als Link in Klammern, sondern so, dass eine Textstelle der Beschreibung (z.B. ein zentrales Element) den Link darstellte, und man draufklicken konnte, wenn man wollte, aber eben nicht aus dem Lesen rausgerissen wurde. Ich finde die Idee mit den Links am Ende ja nicht schlecht, aber wenn z.B. der Link nicht als (http …) da steht, sondern als Beschreibung des Bildes und das letzte Wort/die letzte Wortgruppe ist der Link, dann ist das doch so viel übersichtlicher so, anstatt am Ende? Also, es kann natürlich sein, dass ich mich irre, aber irgendwie kommt es mir doch so vor. (Ich hoffe man konnte das jetzt verstehen und es war nicht zu durcheinander?)

    Den Rest der Ideen finde ich aber gut so (auch wenn ich das mit den Steckbriefen nicht beurteilen kann), und danke für eure Mühen,
    Riri

  27. komplett ja, ich finde die Änderungen gut

  28. Kurzbeschreibung: nein
    Chatstil: ja
    Steckbriefe: nein
    Links: ja
    Optional – Links nicht im Textbereich: nein

  29. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – nein

    Vielen Dank für die Mühe, die ihr euch mit dem Überarbeiten und den Umfragen macht!

    Zu den Links im Textbereich: Ich bin kein allzugroßer Fan von Fußnoten (in Büchern ist das ja kein Problem, aber wenn man hier z.B.3/4 eines 10.000 Worte – Kapitel runterscrollen muss, wird es später unheimlich schwer, die Stelle wiederzufinden… ) und wenn man Links nicht im Text sondern in einem eigenem Absatz platziert dann ist das viel angenehmer zu lesen. Am wenigsten stört es aber, a la Wikipedia einfach das entsprechende Wort in einen Link zu verwandeln..

  30. Ich stimmte den Punkten ebenfalls zu.
    Auch bin ich begeistert darüber, das dann keine Links mehr im Text stehen werden!
    Daher meine Antwort auf die Punkte ist ja!

    Auch wenn ich weiß das ich einige Kurzbeschreibungen überarbeiten muss dann.

    MFC

    • Wenn deine Kurzbeschreibungen NACH der Regeländerung regelwidrig sind, dann sind sie es auch jetzt schon^^ Es kommen ja keine Regeln dazu, sondern es fallen welche weg.

  31. Hallo:)
    Erst einmal danke, dass ihr eich so viel Mühe gebt und dass ihr wirklich merklich kontinuierlich an diesem Archiv arbeitet:)

    Kurzbeschreibung: ja
    Ich finde es Sinnvoll, wenn man weiss, wann das nächste Kapitel geplant ist.

    Chatstil:
    Ja, wenn man noch hinzufügen könnte, dass kleinere Chats in einer Story erlaubt sind – in unserer Zeit ist es nunmal üblich sich u.a. Über das Chatten zu verständigen.
    Sonst müsste man ja auch Telefonanrufe und normale Gespräche verbieten, wenn sie nicht die Handlung vorranbringen.
    Wobei da dann schon wieder Interpretationsspielraum ist, was die Handlung jetzt weiterbringt und was nicht. Vor Allem bei Romantischen Geschichten ist das schwierig, eindeutig zu bestimmen.

    Steckbriefkapitel: Nein.
    Ich bin sowieso gegen steckbriefe.
    Was in einem Steckbrief steht, kann man eigentlich auch in einen Text schreiben. Das hat für mich nicht so viel mit Autorenkunst zu tun. JKR und Co haben auch keine Steckbriefe abdrucken lassen…

    Links: nein!!!!!!
    Erklärung siehe Steckbrief.

    Optional: ja! Das stört mega!

    Liebe Grüße & ich freue mich schon auf die ergebnisse:)

  32. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – nein

  33. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil nein
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  34. Ich möchte mal was zu den Links im Textbereich sagen. In einer meiner Geschichten sind die Kapitel meistens 2-teilig aufgebaut (meist aufgrund verschiedener Zeitebenen), dazwischen befindet sich jeweils ein Link mit einem Bild. Für mich wäre die Regelung sehr ungünstig, da dieser Link praktisch als Trennung fungiert und das Bild auch aufgrund des Plots nunmal genau an dieser Stelle auftauchen soll. Könnte man möglicherweise eine Ausnahmeregelung einfügen, die Links, die als Text formatiert in die Geschichte eingebaut sind und somit den Lesefluss nicht stören, erlaubt?
    Und falls das Ganze doch in die Hausregelung aufgenommen wird, muss ich dann losrennen und jedes Kapitel editieren oder kann ich das so lassen, da die Regelung zum Zeitpunkt des Uploads noch nicht existierte?

    Ansonsten halte ich die restlichen Änderung für sinnvoll und stimme für die anderen mit: Ja.

    • Sollte das kommen, dann sicher nicht rückwirkend. Das wäre m.E. unfair den Autoren gegenüber.

  35. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  36. •Kurzbeschreibung —>> Nein
    •Chatstil –.>> Ja
    •Steckbriefe —>> Nein
    •Links —>> Nein
    •Optional – Links nicht im Textbereich —>> Ja! Ich möchte keine Links im Text haben, das stört wirklich…

  37. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe nein
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  38. Ich habe eine Frage zu der Textregelung mit den Links. Es ist bekanntermaßen möglich, eine URL durch einen Text zu ersetzen ud trotzdem zu verlinken. Wird das weiterhin erlaubt sein, sofern die Links im Textbereich verboten werden? Und was wird aus der Faustregel „nur so viele Links wie Kapitel“?

    • Das erstere wäre zu klären. In der derzeitigen Version der Regel wäre es nicht erlaubt, da auch ein benannter Link ein Link ist. Da mag eine Lösung über Fussnoten generell eleganter sein. Die Faustregel zu „nur so viele Links wie Kapitel“ ist dann logischerweise vom Tisch.

      • Fußnoten sind in wissenschaftlichen Facharbeiten eleganter, aber imho nicht in einem Freitext (Tagebucheintrag o.Ä.) – wenn da nämlich eine Fußnote am Wort steht, heißt das erst mal scrollen, klicken, schauen, Wort wiederfinden. Das stört den Lesefluss weit mehr, als ein verlinktes Wort, das man bei Desinteresse einfach nicht anklickt und überliest, bei Interesse aber sofort wieder einen Einsprung zum Weiterlesen hat.

        • Ich hatte auch schon das Problem, dass Autoren in 10.000 Wörter-Kapiteln mit Fußnoten für Links gearbeitet haben. Ich habe wirklich ein ziemlich gutes Gedächnis, aber am Ende wusste ich einfach nicht mehr, auf was sich die Links am Kapitelende bezogen haben. Und gerade bei so langen Kapiteln ist es mehr als schwierig, die betreffende Stelle darin wiederzufinden. Bei Büchern ist das kein Problem, weil man die ganze Seite überblicken kann, auf einer Internetseite finde ich die Lösung mit einem „Linkwort“ praktischer.

  39. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja, außer die Links werden direkt in den Text eingebunden.
    Das ist nicht viel Arbeit wenn man einmal herausgefunden hat wie man es macht, und dann stört es auch nicht mehr. Aber ich finde es furchtbar, wenn die Geschichte durch eine URL unterbrochen wird.

  40. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  41. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – Enthaltung (schreibe ich nicht, lese ich nicht)
    Links – ja! (5 müssen es gar nicht sein, ich wäre schon mit 2- 3 glücklich)
    Optional – Links nicht im Textbereich – NEIN!! (Sollte das geändert werden, was passiert mit den Storys, wo Links in den Texten schon drin sind? Müssen die wieder geändert werden? Oder gibt es einen Stichtag, ab wann es nicht mehr erlaubt ist? Ich setze Links fast nur in Form von Musiklinks und zwar mitten im Text, damit die Musik die Stimmung meines Textes unterstreicht.)

  42. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – nein

    • Ich hätte zu den Links noch eine Ergänzung und hoffe einfach mal, dass das jetzt nicht untergeht:
      2-3 Links pro Kapitel reichen absolut, vor allem wenn interne Links nicht gezählt werden. Und ich würde dies auch nur bei kurzen Geschichten so lassen. Bei längeren Fanfictions (ab 10 Kapiteln) wäre meines Erachtens die bisherige Regelung (ein Link pro Kapitel) ausreichend.

      Was die Links im Textbereich angeht:
      Hier würde ich sie nur erlauben, wenn sie formatiert sind, sodass nicht die URL angezeigt wird, sondern diese in den Text umformatiert wurde.

  43. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja/
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  44. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe nein
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  45. Ich stimme in allen Punkten mit Ja.

  46. – Kurzbeschreibung – ja
    – Chatstil – ja
    – Steckbriefe – ja
    – Links – ja
    – Optional – Links nicht im Textbereich – ja, aber…

    …ich denke, man sollte noch die Regel einführen, dass formatierte Links gerne im Fließtext stehen können. Wenn da mal ein Wort heraustischt, weil es verlinkt wurde, ist das in meinen Augen kein Problem. Richtige Links stören hingegen und sollten, wenn man nicht formatieren kann o.ä., tatsächlich in Kopf- und/oder Fußzeile gelistet werden.
    Links reißen einen aus der Handlung raus, meiner Meinung nach. Ich hasse es, wenn ich etwas lese und dann mittendrin einen fünf Zeilen langen Link vor die Nase bekomme. Formatiert hingegen finde ich vollkommen ok, der Leser kann dann selber entscheiden, ob er es sich gerade schnell anschauen will oder nicht und der Link wirkt nicht so aufdringlich.

  47. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil nein
    Steckbriefe nein
    Links nein
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

    Abgesehen von der Sache mit der Kurzbeschreibung kann ich den Rest nicht so recht objektiv beurteilen, weil ich genannte Sachen nicht nutze.

    Was aber den ersten Punkt angeht….wisst ihr eigentlich wie sehr es nervt, wenn jemand immerzu schreibt, das er schlecht in Kurzbeschreibungen schreiben ist und man doch…(oh ja, alles schon gehabt)…gefälligst die Geschichte lesen sollte! Oder sich über die ganze Zeichenzahl hinaus auslässt, das er eigentlich gar nicht weiss, warum er die Geschichte überhaupt geschrieben hat??? 🙁
    Irgendwie schreckt das mich ab. Dann doch lieber der Hinweis, das eine Kurzbeschreibung nicht zwingend notwendig ist (am besten in Großbuchstaben). Obwohl ich ja finde, das man damit eher auf die Geschichte aufmerksam macht oder jemand sich für oder gegen das lesen entscheiden kann.

  48. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links jein
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

    Zu den Links:
    Ich bin sehr dafür, dass interne Links nicht mehr gezählt werden. Aber ich weiß ja nicht, ob es eine gute Idee ist, die externe Linkzahl auf 5 pro Kapitel zu erhöhen, denn wenn das mal jemand wirklich ausreizen sollte – zumal bei sehr kurzen Kapiteln! – würde das… sicher dem Zweck der Sache schaden.
    Natürlich würde es die Regel noch weiter verkomplizieren, aber wäre es nicht denkbar, die erlaubte Anzahl der Links irgendwie an der Länge des Kapitels festzumachen? Beispielsweise: ein Link ist in jedem Kapitel erlaubt, weitere immer pro 500 Wörter Kapiteltext, A/Ns abgerechnet? Schließlich kann doch jeder seinen Text mal eben in irgendeinen Wörterzähler kopieren und checken lassen, im Zweifelsfall.
    Wobei ich eh bezweifle, dass sich viele die Mühe machen müssen. Im Grunde würde diese Präzisierung den OPs nur ein wenig Handlungsspielraum verschaffen, sollte wirklich mal der Extremfall auftreten, dass da jemand 5 Links postet und das eigentliche Kapitel es nur mit Müh und Not über die 100-Wörter-Grenze geschafft hat. Das könnte man auf einen Blick erkennen.
    Aber eigentlich fand ich es besser so, wie es mal in einem Beitrag des Operatorenblogs(?) erklärt wurde: Als Faustregel galt, dass eine Geschichte nicht mehr Links als Kapitel haben sollte (Steckbriefe ausgenommen). Da können die OPs durchaus ein Auge zudrücken, wenn man bei einer Geschichte mit 20+ Kapiteln mal ausnahmsweise zwei Links in ein Kapitel packt, was ich wirklich nicht für ein schweres Vergehen halte, aber gleichzeitig kann man nicht diese 20 Kapitel mit 100 Links zumüllen. Und ich denke, es sollte jedem klar sein, dass 20 Links in einem Kapitel lächerlich sind.
    Ist das immer noch so? Wenn, dann kann man sich die offizielle Erhöhung der Linkanzahl pro Kapitel auch sparen, wie ich finde. So sehr stören sie mich ja nicht – ich ignoriere die meisten sowieso -, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass jemand in ein Kapitel mehr als zwei wirklich sinnvolle(!) Links einbringen könnte.

    Zu den Steckbriefen:
    Ich persönlich sehe keinen Grund, Steckbriefe auf mehrere Kapitel aufzuteilen, und finde es für die Leser sogar zweckdienlicher, wenn alle in einem Kapitel gesammelt sind. Sollte ein Steckbrief Spoiler für den Verlauf der Geschichte enthalten [falls das ein Einwand war?], kann der Autor immer noch davor warnen.

  49. Kurzbeschreibung – ja!
    Chatstil – Enthaltung (hab leider keine Ahnung, was Chatstil ist)
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  50. Ja in allen Punkten.

  51. 1 Kurzbeschreibung: ja
    2 Chatstil: Enthaltung
    3 Steckbriefe: ja
    4 Links: ja
    5 Optional: NEIN

    Diese optionale Regel finde ich gar nicht gut.
    Ich – und auch viele andere Autoren – untermale manche Textpassagen ab und zu mit einem im Text bzw als Text getarnten Song-Link auf YouTube. Oder es gibt am Anfang eines Kapitels einen link zu einem Song…
    Ich fände es persönlich sehr schade, wenn wir das nicht mehr machen können.

    Dass die Menge der links nicht Überhand nehmen darf versteht sich natürlich von selbst

  52. Hi!

    Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil – Punkt 1 ja, Punkt 2 nein
    Steckbriefe – Enthaltung
    Links – ja
    Optional – ja

    -Die derzeitigen Regeln zu Kurzbeschreibungen würde ich bestehen lassen. Ich finde sie gut, und es ist leichter schnell Geschichten sortieren und KBs überfliegen zu können wenn eine reine KB und keine Infos Seitens des Autors dastehen.

    -Dass Chat Stil als Stilmittel erlaubt wird finde ich gut. Die zweite Regel dazu aber nicht. Es ist glaube ich viel Arbeit für die OPs die pro User pro Fandom Regel zu überprüfen, sollte es nicht automatisch festgestellt werden können.
    Und was ist mit Fortsetzungen? Wenn ich meine alte Chatstil Geschichte weiterschreiben will die ich vor zwei Jahren beendet habe? Muss ich den Status meiner Geschichte wieder umstellen?
    Und ab wie viel Chatstil fällt die Geschichte in die neue Kategorie?
    Dem ersten Punkt zu Chatstil stimme ich zu, den zweiten halte ich für überflüssig und sehr aufwändig zu kontrollieren.

    -Steckbriefe sind für mich nicht relevant (als Autor und Leser), deshalb Enthaltung.

    -Links in der Geschichte stören wie Autorenbemerkungen den Lesefluss. Also: raus damit.

    lG
    Kiwi

    • Inwiefern stört ein verlinktes Wort Deinen Lesefluss? Eine URL mittendrin – da stimme ich Dir zu, aber ein verlinktes Wort ist einfach nur bunt/unterstrichen. Willst Du lieber ein Wort, das mit einem Stern oder einer Zahl markiert ist, bei dem Du dann bei Interesse erst Mal nach unten scrollen musst, um den Link anzuklicken und anschließend wieder die Stelle im Text zu suchen? Bei Desinteresse wäre es schöner, wenn Du das verlinkte Wort ignorierst und anderen, die Interesse zum Klicken haben, diese Bequemlichkeit lässt.

      • Ich finde, dass in einer Geschichte gar kein Link vorkommen muss. Hat jemanden ein Song inspiriert kann der davor oder danach genannt werden (das gleiche gilt für Fanarts). Alle FFs die ich bisher gelesen habe sind sehr gut ohne ausgekommen, und mal im ernst, was willst du denn alles verlinken? Oben wurde ein Link zur Trennung von zwei Zeitebenen genannt, das verstehe ich noch, weil es auch optisch gut eingebaut werden kann.
        Klar, Hyperlinks sind keine URL, aber das hat für mich was von Wikipedia Artikel und keine Geschichte.

        • der Link ist eine Abk. des Autors für den Leser – eine Eklärungshilfe für Begriffe beispielsweise: lasse ich also meinen Protagonisten in einem Gespräch sagen, daß dieunddie rassistisch wie eine Feminista sei, verlinke ich das Wort rassistisch auf die allgemein (und auch von der UNO) anerkannte Definition, damit niemand auf genderifizierte oder mit ähnlichen Nebeldeutungen kontaminierte Auslegungen kommt; selbstverständlich könnte ich eine solche Begriffsbestimmung ausformulieren, aber damit belästige ich die andere Hälfte der Leserschaft, die sich des Begriffsinhaltes gewiß ist;
          etwas anderes ist ein Linkschwarm à la [Protagonist A] (so ungefähr stell ich mir den vor: hier folgt ein wirrer Haufen http://www.ich bin zu faul, einen Verweis zu formatieren.dä/Protagonist_A.jpg) und dasselbe für’n ganzen Ar$chvoll Protagonisten B bis XY, im Extremfall zeigen die Verweise auf file:///c:/ – sowas ist freilich abzulehnen.

    • Zum Chatstil: Die Kontrolle ist sehr einfach, da wir Operatoren nur auf das Profil des Users schauen müssen, ob er mehr als eine Geschichte des neuen Typs hat. Funktioniert bei den Listen auch super. 😉

      Chatstil als Stilmittel in Geschichten wäre ohne Begrenzung erlaubt, so lange es als Stilmittel in einer Geschichte mit einem erkennbaren Plot genutzt wird. Die Begrenzung von einem Post pro User gilt nur für die speziellen Archivbeitragstypen: Chat, Interview und Quizshow, die keinen erkennbare Plot haben und nur aus Frage/Antwort oder lose verknüpften Gesprächen bestehen.

      • Und was ist, wenn man eine Quizshow fertiggestellt hat und irgendwann später einen zweiten Teil schreiben möchte? Muss man dann den Status der Geschichte wieder umstellen?
        Wenn jemand jetzt zB Harry Potter bei der Ellen Show geschrieben hat, und nach einem Jahr beschließt davon einen zweiten Teil zu schreiben, was macht man dann?
        Dass es sich nur auf den speziellen Geschichtentyp bezogen hat, habe ich schon verstanden^^

        • Wo ist das Problem, Punk-Kiw? Man kann eine abgeschlossene Geschichte nach einer bestimmten Frist wieder auf „in Arbeit“ setzen.
          Einfach mal in die FAQ schauen oder in „Geschichte bearbeiten“ die „Hinweise zum Status der Geschichte“ nachlesen.

          „….eine Änderung des Status „fertiggestellt“ ist erst nach Ablauf von 30 Tagen möglich.“

          Wenn ein Autor seiner Geschichte vor Ablauf dieser Frist Kapitel hinzufügen möchte, kontaktiert er einfach den Support (oder einen Operator) und die Geschichte wird von diesen auf „in Arbeit“ gesetzt.

          • Für mich gibt es da kein Problem da die Geschichten im Chatstil etc nicht von Interesse für mich sind.
            Die Regelung mit 30 Tagen und in Arbeit setzten kenne ich, danke. Genau deshalb frage ich ja, da ich es komisch finde alte Geschichten „wiederzubeleben“ nur weil man nach gewisser Zeit nochmal eine Quizshow in einem Fandom schreiben will in dem man schon einmal eine geschrieben hat.

  53. Kurzbeschreibung – nein
    Begründung: Anmerkungen zu Autorproblemen und Updates könnten überhand nehmen.
    Eine Kurzbeschreibung sollte meiner Meinung nach immer noch eine Beschreibung zur Geschichte bleiben.

    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja

    Optional Links nicht im Textbereich – nein
    Begründung: Das würde die Regelung wieder verkomplizieren und einige Vorteile für RPG-Geschichten und co. wieder wett machen. Es nimmt auch Freiheiten der Textgestaltung weg. Lieber gut gesetzte Links im Text, als eine geballte Ladung am Anfang und am Ende.

  54. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – nein

    Zum ersten Punkt: Wusste gar nicht, dass solche Sachen wie „Ich kann eigentlich keine Beschreibungen schreiben“ verboten sind. Die finde ich nämlich ziemlich oft.

    Zum letzten Punkt möchte ich noch sagen, dass das für mich, sollte es durchgeführt werden, erst recht stören würde. Nehmen wir mal an ein Charakter entdeckt eine Zeichnung und diese Zeichnung beschreibt der Autor dann, aber er möchte auch gerne einen Link einfügen. Wäre es dann nicht einfacher, den Link als Textteil einzufügen (zB „vor sich sah sie eine bläuliche ZEICHNUNG (<- Link), die sie an xy erinnerte… usw) als ein Sternchen zu machen und den Leser danach suchen zu lassen am Anfang oder Ende des Kapitels? Gerade bei langen Kapiteln müsste man dann auch wieder die Stelle suchen, an der man gerade war. Da man über diese Links dann ja auch drüberlesen kann, weil sie in den Text eingegliedert sind, stören sie doch null.

    • Eigentlich sollten Links überflüssig sein. Will heißen: Beschreibung sollte in Worten stattfinden.
      Links dienen der Untermalung und sollten zum Lese-Verständnis optional sein.
      ‚Vor sich sah sie eine bläuliche Zeichnung‘ ist keine Beschreibung. Das kann alles sein, somit würde der Link die Beschreibung ersetzen und das wäre nicht regelkonform.
      Von daher sollte es kein Problem sein, Links ans Ende zu setzen. Wenn der Leser lustig wäre, kann er klicken oder es sein lassen, weil ihm die schriftliche Beschreibung genügt hat. ^^

      • damit hättest Du aber wieder das Gescrolle, was auch Helge stört – ich bin dafür, formatierte Verweise im Text zuzulassen, unformatierte in der Anzahl zu beschränken und ans Kapitel-/Seitenende zu verweisen.

      • Ich hab doch gesagt! Der Autor beschreibt die Zeichnung. Keine Ersetzung der Beschreibung des Links, sondern eine Ergänzung, damit man es sich noch besser vorstellen kann.

        Ich stimme Severus.Granger da vollkommen zu. Das wäre auch meine favorisierte Art.

  55. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  56. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  57. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

    Zum ersten Punkt kann ich nur sagen, dass ich da absolut dagegen bin. Ich möchte in einer Kurbeschreibung Informationen zur Handlung und kein „Ah, ich bin so schlecht in KBs/Ach lest doch einfach/Update nächste Woche etc. etc.“ stehen haben. Vor allem ersterer Fall tritt viel zu häufig auf und zeugt nur von Unfähigkeit – Und das bereits jetzt, wo noch die alte Regel gilt! Also bitte lasst es so, ich finde viele Regeln hier viel zu streng, aber diese fand ich schon immer gut so, wie sie ist.

    Beim Chatstil möchte ich jedoch um ein höheres Limit bitten. Stellenweise sind eben ganz andere Geschichten und da würde es keinen Sinn ergeben, alles in Kapitel aufzuteilen.

  58. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil – Ja
    Steckbriefe – ja!
    Links – ja
    Optional – Ja!

  59. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional (Links nicht im Textbereich) – ja

  60. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – nein!

    Meiner Meinung nach stören Links in gewissem Umfang den Lesefluss nicht. Dagegen wäre es für mich sehr störend, bei Links zu Musik oder Fotos, die explizit zu einer Stelle gehören, immer nach unten oder oben scrollen zu müssen. Dadurch gerät der Lesefluss erst recht ins Stocken.

  61. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja!!
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  62. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil – ja (so kann man die Geschichten dann immerhin direkt aussortieren bzw. erkennen)
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Nein (bei Kolumnen ist es ganz angenehm, einfach auf den Link zu klicken, anstatt wieder nach oben oder unten scrollen zu müssen)

  63. Ja, in allen Punkten!

    Ich finde es schön, dass hier immer wieder versucht wird etwas zu verbessern bzw. Probleme zu beheben =) Großes Dankeschön an Euch!

  64. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

    Mal ganz von dem Thema ab: Gibt es für solche Umfragen nicht externe Seiten, die eine Auswertung erleichtern würden? Ich meine nur, dass es ja ganz schön viel Aufwand ist, jedes Ja und Nein einzeln zu zählen…

  65. Kurzbeschreibungen: Ja
    Chatstil: Ja
    Steckbriefe: Ja
    Links: Ja
    Optional – Links nicht im Textbereich: Geteilte Meinung

    Zu letzterem Punkt: Ehrlich gesagt habe ich nichts gegen Links im Textbereich, solange sie nicht den Lesefluss stören. Das heißt, wenn sie zum Beispiel im Text integriert sind (wenn man mit dem Anklicken eines Wortes den Link auslöst) UND zur Erklärung dienen. Falls man zum Beispiel eine Pflanze erwähnt, die nur wenige kennen, und ein Link eingesetzt wird um ein Bild dieser Pflanze aufzurufen.
    Das finde ich gerechtfertigt und dient auch zum Leseverständnis.
    Möglicherweise könnte man die Regel also auch so verfassen, dass Links im Text verwendet werden dürfen, wenn sie den Lesefluss nicht stören.

  66. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – nein

  67. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja/
    Optional – Links nicht im Textbereich Nein

  68. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – nein

    zu Links im Textbereich:
    Ich habe schon oft gesehen, dass Autoren Quellen, Bilder oder Lieder direkt im Text verlinken, um an den entsprechenden Stellen etwas nochmal zu verdeutlichen oder um eine bestimmte Stimmung aufkommen zu lassen. Wenn man diese Autoren jetzt dazu zwingt solche Links an den Anfang oder ans Ende des Kapitels zu verschieben, müssten sich die Leser dann entweder jedes Mal merken welcher Link nun zu welcher passenden Textstelle gehört oder, wenn sie z.B. durch Fußnoten darauf verwiesen werden, extra zum entsprechenden Link scrollen. Das stört dann meiner Meinung nach den Lesefluss mehr als ein Link, der im besten Fall schon als einzelnes Wort umgewandelt, im Text eingebaut wird.

  69. 5x ja :-)))
    Finde es toll, dass Ihr über bereits festgelegte dinge nochmal nachdenkt und debattiert!
    Vielen Dank!

    LG
    Ann

  70. Kurzbeschreibung – ja

    Chatstil – ja

    Steckbriefe – ja

    Links – ja

    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  71. Kurzbeschreibung – Enthaltung, wegen Unentschlossenheit
    -> Ich kann mich dem nur anschließen, dass diverse Anmerkungen, die nach dieser Regeländerung erlaubt wären, echt in der Übersichtlichkeit stören würden. Klar ist das etwas, was dann auch das Interesse erlahmen lässt und dem autor automatisch weniger Leser beschert, nervt aber in der Fülle trotzdem.
    Allerdings fände ich die Ergänzung mit dem Bezug zur Geschichte durchaus sehr hilfreich.

    Chatstil – Ja
    Steckbriefe – Ja
    Links – Generell ja, aber…
    -> 5 Links pro Kapitel sind eine sehr hohe Grenze. Das würde dennoch leicht Überhand nehmen. Und interne Links… vielleicht könnte man da noch die Einschränkung hinzufügen, dass die keine Werbung sein dürfen? Sonst könnte ich mir durchaus vorstellen, dass es zu Massen-Verlinkungen kommt, welche anderen – ob eigenen oder befreundeten – Geschichten ja auch noch ach so toll sind.

    Optional – nein
    -> Ich fände die Einschränkung gut, die mancher hier schon vorgebracht hat, dass Links im Text als Text ‚getarnt‘ sein müssten. Aber sie ganz zu verbannen und zum Scrollen und Textstelle wiederfinden zu zwingen, so es sich zum Beispiel um stimmungsuntermalende Musik handelt… das würde eher stören, als der eine oder andere Link.

    Übrigens kann ich mich mal ganz ab von der hiesigen Fragestellung vielen der anderen User nur anschließen, dass ich es sehr gut finde, dass es für die Autoren hier die Möglichkeit zur Beteiligung gibt! Dafür, dass ihr euch die Mühe macht, dieserart Abstimmungen hier zu veranstalten, auszuzählen und zu berücksichtigen, anstatt über unser aller Kopf hinweg zu entscheiden, kann man euch nur danken!

  72. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  73. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

    Daumen hoch für das Überarbeiten alter Regeln!

  74. Kurzbeschreibung – ja

    Chatstil – ja

    Steckbriefe – ja

    → Steckbriefe auf mehrere Kapitel aufteilen:
    Ein separates Kapitel, in dem alle Steckbriefe einer Geschichte gesammelt werden, ist mMn vollkommen ausreichend. Ich denke nicht, dass es mehr als ein einziges Kapitel braucht, um Lesern einen Überblick über die handelnden Charaktere zu gewähren. (Unabhängig davon wäre ich als Leser ziemlich enttäuscht, wenn ich einen Alert zu einem neuen Kapitel einer favorisierten Geschichte bekomme – und dann ist das wieder nur ein Kapitel mit stichpunktartigen Steckbriefen.)

    Wenn Steckbriefe auf mehrere Kapitel mit Geschichtentext aufgeteilt werden dürfen (wie es auch bisher üblich war), finde ich das okay. Ich bin nur nicht dafür, dass mehrere Kapitel mit bloßen Steckbriefen gefüllt werden dürfen.

    → Steckbriefe ohne jeden Geschichtentext/Prolog veröffentlichen:
    Wenn (stichpunktartige) Steckbriefe ein regelkonformer Archivbeitrag sind, mag das für die Autoren bequem sein. Als Leser hat man von ein paar Stichworten allerdings wenig bis gar nichts, sofern es dazu keinen Geschichtentext zu lesen gibt. Deshalb bin ich dagegen, diese Regel aufzuheben.

    Außerdem sehe ich hier einen Widerspruch zur Listenregel. Stichpunktartige Listen sind nicht erlaubt; die Listenautoren müssen sich mit den Punkten, die sie anführen, schriftlich (bzw. in ganzen Sätzen) auseinandersetzen. Ich sehe keinen Grund, warum das nicht auch für Steckbriefe gelten sollte. Die Auseinandersetzung mit den Steckbriefen erfolgt da quasi in Form von Geschichtentext. ^^

    Links – nein (wegen der Zusatzeinschränkung)

    → Links nur in Kopf- oder Fußzeile – nein

    Ich finde auch, dass Links im Text den Lesefluss stören (insbesondere bei kürzeren Kapiteln; fünf Links zu Kleidern, Häusern, Schmuck etc. pp. sind in einem 500-Wort-Text schon sehr raumgreifend), mein Bauchgefühl sagt mir aber, dass sich die Link-Sperrrate eher erhöhen als verringern wird, wenn wir neben der Anzahl, der selbstverfassten Beschreibung und der Einhaltung der Nutzungsbestimmungen nun auch die Positionierung der Links prüfen. Ich für meinen Teil empfinde das eher als Regelverschärfung, weniger als Regellockerung.

    Bei manchen Links macht es auch durchaus Sinn, sie an einer bestimmten Stelle im Text statt in der Kopf- oder Fußzeile zu positionieren. Bei Sachtexten zum Beispiel, wo Videosequenzen analysiert werden. Um der Analyse gut folgen zu können, muss man sich die Videosequenz, auf die Bezug genommen wird, fast zwingend ansehen. Wenn auch solche Links nur an Anfang oder Ende des Kapitels positioniert werden dürfen, müssen Leser jedes Mal den Lesefluss unterbrechen, zum Video hoch- oder runterscrollen und anschießend wieder nach der Stelle im Fließtext suchen, bei der sie zuvor stehengeblieben sind. Das erscheint mir angesichts einer Hausregel unangemessen aufwändig…

    Fazit: Ich verstehe jeden, den es stört, wenn ein 500-Wort-Text von fünf Links unterbrochen wird. Ich verstehe aber auch, wenn Autoren Gründe haben, bestimmte Links direkt IM Text anzubringen. Ein Kompromiss zwischen den Pro- und Contra-Parteien könnte vielleicht sein, die Regel so zu formulieren, dass Links im Text untergebracht werden dürfen, sofern es nicht mehr als drei pro Kapitel sind – erst wenn in einem Kapitel mehr als drei Links verwendet werden, müssen sie in der Kopf- oder Fußzeile gesammelt werden? Nur als spontane Idee… ^^

  75. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – nein

    Zu dem optionalen Linkregelungszusatz: Solange Worte verlinkt sind (nicht nach dem Motto „hier[verlinkt] könnt ihr das nachschauen“, sondern einbezogen in den Text wie zB. „dazu gibt es auch eine wissenschaftliche Arbeit[dieses Wort verlinkt]“) und der Lesefluss nicht durch URLs gestört wird, sollte es jedem selbst überlassen sein, wann er die Links wo einfügt. Das lässt sich auch auf Geschichten ausweiten. Ein Bild zu einem Char kann man einfach verlinken, wenn man zum ersten Mal den Namen schreibt oÄ. Dabei wäre es allerdings hilfreich, nicht gar so erfahrenen Nutzern bei der Hilfe zur Textauszeichnung auch dazu ein Beispiel aufzuführen. Fände ich pers. um Weiten ästhetischer, als zu Beginn oder am Ende eine URL reinzuklatschen und noch dazu schreiben zu müssen, worum es überhaupt geht.

    • Ein Bild zu einem Chara zu verlinken, wäre nicht regelkonform, wenn man schlicht den Namen hinschreibt und sich die schriftliche Beschreibung weglässt.
      Links sollen zur Untermalung dienen und nicht als Ersatz für die schriftliche Beschreibung. Charaktere und sonstige Dinge sollten in Worten beschrieben, so dass
      Bilder/Fotos überflüssig sind.
      Meiner Meinung nach haben Links im Fließtext absolut nichts zu suchen, selbst wenn sie entsprechend formatiert sind. Den Regeln nach sollen sie zur Untermalung dienen,
      weshalb sie dann auch nicht zwingend im Text stehen müssen. Selbst auf Songlinks mittendrin kann man verzichten, wenn man zum Beispiel eine Strophe oder einen Refrain eines
      Liedes dorthin setzt, wo man ihn sich vorstellt (nicht mehr, da dies gegen das Zitatrecht verstößt). Wenn der User sich die Musik anhören möchte, kann er doch selbst die entsprechende
      Seite suchen und aufrufen oder eben nach unten scrollen und den Link anklicken, sofern er vorhandern ist (und funktioniert, worauf man sich bei Youtube-Links nur bedingt verlassen kann).

  76. Kurzbeschreibung: ja
    Chatstil: ja
    Steckbrief: ja
    Links: ja
    Optional: ja

  77. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links- ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  78. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  79. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  80. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – ja

  81. Ich kann allen geplanten Änderungen so zustimmen und empfinde sie als sinnvoll.

    Also 5 mal JA

  82. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – jein*
    Optional – Links nicht im Textbereich jein**

    *Die Anzahl von Links sollte zumindest eingeschränkt werden. Beim aktuellen Vorschlag könnte jemand 50+ interne Links anfügen (z.B. alle schon geschriebenen eigenen Texte) und zusätzlich noch 5 externe. Für Ersteres würde ich mir eine Beschränkung wünschen. Eine Gesamtzahl von 5, egal ob intern oder extern, fände ich gut.

    **Als unformatierter Link: ja. Der gehört nicht in den Geschichtentext.
    Aber: Ausgenommen hiervon wünsche ich mir jene Links, die als Text eingebunden werden und also nicht den Lesefluss stören. Diese Lösung finde ich sehr elegant und auf jeden Fall angenehmer als das separate Unterbringen von Links unterhalb des Kapitels.

  83. Huhu!
    Es ist super das ihr die Hausregeln überarbeitet und finde die neuen Regeln gut.

    Kurzbeschreibung – ja und es sollte verboten werden keine Kurzbeschreibung anzugeben!
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

    Was mir immer noch am Herzen liegt:
    es gibt leider sehr viele User die in ihren Review extrem auf den Autor losgehen und beleidigend werden, es müsste eine Möglichkeit oder etwas um diese User in ihre Schranken zu verweisen.
    und der Autor vielleicht die Möglichkeit bekommt, sich nicht alles gefallen lassen zu müssen.
    Ich weiß das es schwer wird dafür eine Regelung oder eine Möglichkeit zu finden, aber vielleicht kann man ja einfach mal darüber nachdenken.

    • Sogenannte Flames sind gegen die Regeln. Man darf sie einfach melden und sie werden (meist) kommentarlos gelöscht.

    • Wenn man beleidigt oder anderweitig belästigt wird, kann man das selbstverständlich melden. Die OPs und Admins kümmern sich dann darum. 🙂

  84. – Kurzbeschreibung – ja
    – Chatstil – ja
    – Steckbriefe – ja
    – Links – ja
    – Optional – Links nicht im Textbereich – ja, aber…

    … in formatierter Form wäre ich dafür.

    Des weiteren finde ich 5 Links pro Kapitel etwas krass. Ich finde 2 oder max 3 reicht vollkommen. Vor allem wenn die Internen Links wegfallen (was ich für eine ausgesprochen gute Idee halte!!)

  85. Kurzbeschreibung ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe nein
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich nein

  86. Kurzbeschreibung: NEIN
    Von einer Kurzbeschreibung möchte ich, dass sie mich darüber informiert, was mich in der Geschichte erwartet. Nicht mehr und nicht weniger. Alle anderen Dinge kann man vor dem ersten Kapitel oder Prolog anbringen.

    Chatstil: ENTHALTUNG

    Steckbriefe: ENTHALTUNG

    Links: JA

    Optional: JA
    Dinge mitten im Text, die nicht zum Geschichtentext gehören, empfinde ich als den Lesefluss störend.

  87. 1. Kurzbeschreibung ja
    2. Chatstil ja
    3. Steckbriefe nein*
    4. Links ja.
    5. Optional: JA

    zu 3. Ich wäre dafür, als Voraussetzung für Steckbriefe die Regel aufzustellen, dass da mehr drin sein muss als nur das Aussehen. Wirkliche Infos eben: Familiensituation, Bio, irgendwas.

  88. Kurzbeschreibung – nein: Warnings ja, aber auf Dauer nervt es einfach, wenn alle nur schreiben, dass sie Probleme mit Summaries haben, wann geupdatet wird und so weiter. Eine Kurzbeschreibung ist dazu da, um einen kurzen Überblick über die Handlung zu geben und nicht, um zu sagen, dass man Probleme damit hat, zumal ja keine Kurzbeschreibungspflicht herrscht.
    Chatstil – ja: Es gibt durchaus sinnvolle und unterhaltsame Chatgeschichten und Nonsens zu schreiben, ist ja auch nicht verboten. Von demher befürworte ich diese Einführung.
    Steckbriefe – nein: Ich bin kategorisch dagegen. Wer sich die Originale in WaCa ansieht weiß, dass diese fünf Seiten am Anfang eines Buches ziemlich nerve und man nichts anderes über die Charaktere erfährt, außer Aussehen und ihre Stellung im Clan. Meiner Meinung nach reicht ein Kapitel und Steckbriefe dürfen und sollen auch voll ausformuliert sein, da wir sonst Geschichten mit fufzig Steckbriefen unterteilt in drölf EInzelpunkte kriegen und das zu lesen ist total entnervend.
    Links – nein: Ich bin dafür, dass die bisherigen Regeln weiter gelten. Man sieht in einigen Fandoms, wie DWK, sehr schön, dass trotz dieser Regel sowieso viel ersetzt wird oder viel zu viele und entnervende Links auftauchen. Und eine Geschichte mit fünf Kapiteln und damit 25 externen Links ist mir persönlich viel zu unbequem. Zumal 90% der Links externe Links sind, interne Links gibt es so gut wie keine (von demher wäre eine Nichtzählung interner Links meiner Meinung nach zwar richtig, aber keine Aufebung des Linklimits).
    Optional – jein: Zumindest als „Textlink“ (d.h. als „Link mit Name“ oder Text statt URL) sollte es gestattet werden, denn das strt den Lesefluss nicht. Man kann den entsprechenden HTML-Code ja in die Liste für die Textauszeichnungen setzen, dann gibt es viele Probleme nicht. Für URLs bin ich absolut dafür, für Links, die wie ein ordentlicher Text aussehen und den Lesefluss nicht stören, nicht.

  89. Also ich stimme auch allen Änderungsvorschlägen zu und bin der Meinung, dass diese Änderungen sehr sinnvoll sind.
    Liebe Grüße ~ Rose

  90. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja – wobei ich gegen eine Mindeswortlänge bin. Ein Steckbrief sollte schon ausführliche sein, aber auf Zwang auf 300 Worte zu kommen, finde ich dann eher kontraproduktiv. Vorallem wenn man vielleicht nur zwei Charaktere hat. Im Endeffekt schreibt jemand aus Wortmangel einfach 150 Lieblingsfarben auf. Das wäre nicht sehr sinnig (;
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

    • Steckbriefe ja – wobei ich gegen eine Mindeswortlänge bin. Ein Steckbrief sollte schon ausführliche sein, aber auf Zwang auf 300 Worte zu kommen, finde ich dann eher kontraproduktiv. Vorallem wenn man vielleicht nur zwei Charaktere hat. Im Endeffekt schreibt jemand aus Wortmangel einfach 150 Lieblingsfarben auf. Das wäre nicht sehr sinnig (;

      Oben steht, dass ein separates Steckbriefkapitel mindestens 3oo Wörter haben muss. Also ein Kapitel, das nur aus Steckbriefen besteht und keinen zusätzlichen Geschichtentext enthält.

      Sofern die Steckbriefe in einem Kapitel gepostet werden, das neben den Steckbriefen auch Geschichtentext enthält, dürfen die Steckbriefe auch kürzer ausfallen.

    • Das hast du falsch verstanden. Man muss nur, wenn man ein separates Kapitel mit Steckbriefen macht, auf insgesamt in dem Kapitel 300 Wörter kommen. Wenn du am Anfang einen Steckbrief und dann Textkapitel hast, ist die Vorgabe nicht gegeben. Deshalb ist ja die Auswahl entweder ein separates Kapitel oder aber am Anfang des ersten Kapitels.

  91. Hey, ich finde alle Regeländerungen ziemlich gut, und auch, dass die Links nur im Header oder in der Footnote stehen dürfen, finde ich gut, einfach auch, weil, wenn zum Beispiel ein Kleid oder so verlinkt ist und man grade offline ließt, man am Ende den Link einfacher wiederfindet, wenn man dann online ist.
    Nur das mit den Steckbriefen habe ich nicht so ganz verstanden…
    Ich weiß aus dem Harry Potter Fandom, dass manche Autoren immer mal wieder Eigenschaften, Namen und Aussehen in kurzen Zeilen vor ein Kapitel setzen… gilt das jetzt auch dafür? Das ist besonders soft bei Geschichten mit magischen Wesen oder so, wo niemand seinen richtigen Namen trägt und jeder eine Illusion.
    Lel 😉

  92. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – nein (sorry, aber ich habe bisher nur schlechte Chat-Geschichten gelesen)
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  93. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Links – nein

    Bitte, lasst uns wenigstens die Wahl, wo wir den Link (bzw. vielleicht zukünftig die Links) hinsetzen. Manche Leute sind nämlich durchaus in der Lage, ihn hinter einem zum Text passenden Wort zu verstecken, damit er eben nicht den Lesefluss stört! Manchmal gehört das auch zum Design, ihn mitten rein zu setzen. Es sollte doch wirklich jedem selbst überlassen sein, zu entscheiden, wo sein Link am meisten Sinn ergibt T^T…

  94. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – JA unbedingt, denn das Ausformulieren nervt total!
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich NEIN und zwar ganz und gar!
    —-> Das ist für den Lesefluss z.T. schlimmer, als wenn ich dann gar keinen Link einfügen dürfte. Wenn ich ein Kleid beschreibe und dazu einen Link einsetze, der hinter dem Wort „Kleid“ versteckt ist, dann ist das besser, als wenn ich eine Fußnote einsetzen muss und die, die es sehen wollen, erst an das Ende des vllt. 10-A4-Seiten langen Kapitel scrollen müssen. Die, die es nicht hinbekommen, die können fragen, wie es geht, ODER selbst entscheiden, dass es an das Ende des Textes gelegt wird.
    Ich möchte doch gern so viel Freiheit genießen, dass ich selbst entscheide, wohin der Link kommt. Die, die es stört, wenn es mitten im Text ist, die können ja diese Texte rauslassen beim Lesen. Außerdem: Was soll denn dann mit den alten Texten werden? Müssten die alle überarbeitet werden?! :blink:

  95. 1. Kurzbeschreibung – ja
    2. Chatstil – ja
    3. Steckbriefe – ja
    4. Links – ja
    5. Optional – NEIN

    Zu 1: Grundsätzlich ja, auch wenn mich dieses „Ich kann keine Kurzbeschreibungen schreiben“ oder „Seht ihr noch, schaut rein“ ziemlich nervt.
    Zu 5: Solange die Links nicht „quer“ Mitten in der Geschichte sind, sondern sie sich schön in den Text einfügen (z.B. Blabla… Beschreibung (Link)… Blabla… Beschreibung (Lins)… Blabla…) stört mich das eigentlich nicht. Im Gegenteil: Es ist eher mühsam, wenn man am Ende eines (seeeehr) langen Kapis dann einen Link für eine Beschreibung kriegt, die eher am Anfang war. Aber diesen Link schon zu Anfang zu sehen, macht ja irgendwie auch keinen Spass…

  96. Kurzbeschreibung: Nein
    Die Kurzbeschreibung ist schließlich dazu gedacht, über die Geschichte selbst zu informieren. Der Rest paßt m. E. überhaupt nicht hinein, daher sehe ich den Sinn in einer Änderung nicht.
    Insofern können Paarungen und Warnungen vorkommen (auch wenn Ersteres sich nach meinem Dafürhalten als kontraproduktiv erweist), der Rest klärt jedoch überhaupt nicht über die Geschichte auf.
    Insofern kann diese Regel bleiben, wie sie ist.

    Chatstil: Nein
    Wenn man so etwas schon verwendet, dann sollte man sich auch einen Kopf um die Handlung sowie die Szenerie machen. Ein Aufweichen führt m. E. höchstens dazu, daß genau dies unterbleibt. Allerdings kann man dies nicht unbedingt mit Aufzählungen und Listen vergleichen, da diese zu bestimmten Stichpunkten einen Sachverhalt darlegen, dadurch per definitionem keine echte Geschichte darstellen können. Chatstil“geschichten“ laden jedoch letztlich dazu ein, Diverses, das für eine Geschichte charakteristisch ist, unter den Tisch fallen zu lassen.

    Steckbriefe: Ja
    So etwas auszuformulieren, kann sich u. U. als lästig erweisen (z. B. äußerliche Merkmale, etc. – ein Ausformulieren bietet sich letztlich bei einer Biographie eines Charakters an).

    Verweise: Ja
    Eine feste Obergrenze könnten etwas problematisch werden. Was ist, wenn man Begriffsklärungen bereitstellen möchte, die man aber nicht selbst ausformulieren kann/möchte? Je nach Inhalt des Kapitels können es schon mal mehr als fünf Verweise in einem Kapitel werden, ohne daß diese dabei sinnlos würden.

    Zusatzregel zu Verweisen: Ja
    Wenn man auf externe Quellen verweist, so kann man diese auch als Fußnote verfassen. Das unterbricht den Lesefluß nicht, und die Begriffe kann man auch dann nachschauen, wenn man das Kapitel zu Ende gelesen hat.

  97. ich stimme in allen Punkten mit Ja.

  98. Hier ist meine Meinung. ^^

    >Kurzbeschreibung – ja

    >Chatstil Nein

    >Steckbriefe (Was ist ein Externer Link?) Sonst Ja.

    >Links ja

    >Optional – Links nicht im Textbereich nein

    • Interne Links sind Links, die zu einer Unterseite von FanFiktion.de führen (zu einer Geschichte, die hier veröffentlicht wurde, oder zu einem Nutzer-Profil).
      Externe Links sind Links zu YouTube, Polyvore, privaten Blogs und allem anderen, was das Netz so hergibt.

  99. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – Nein
    Warum ich beim letzten Punkt mit NEIN stimme? Ich binde gern Musik-Links in die Kapitel ein und dass auch ganz bewusst an einer bestimmten Stelle – sozusagen als Soundtrack zum Lesen -.
    Des Weiteren stimme ich oft die „Lese-Länge“ des Textes auf die Dauer des Liedes ab, was bei einer Limitierung der Platzierung des Links nur auf das Kopf- oder Fußteil eines Textes nicht mehr möglich wäre.
    Also BITTE lasst mir meine Kreativität!

  100. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  101. Kurzbeschreibung – NEIN

    Warum? Naja ich weiß nicht wie es anderen auf dieser Seite geht aber vielen Usern scheint nicht so ganz geläufig zu sein was eine Kurzbeschreibung und was ein Titel ist. Vor allem bei Crossovern artet dies echt extrem aus.( Fandom + Fandom als Titel) Ich meine was haben die enthaltenen Fandoms im Titel zu suchen? Die gehören in die Kurzbeschreibung, ebenso wie eine kurze Beschreibung der Handlung der Fanfiktion. Ich bin auch gar nicht dafür die Regeln zu verschärfen aber mit sowas wie „nächstes Update am XXX“, „ich bin zu doof fürs schreiben einer KB“ muss ich nicht unbedingt auch noch konfrontiert werden.

    Bei allem anderen enthalte ich mich mal.

    • Bei FFs welche ich in der „Crossover“- oder einer „Sonstigen“-Kategorie hochlade, hänge ich immer das bzw. die Fandom(s) in Klammern ans Ende des Titels. Warum? Ich persönlich denke, dass es angenehmer für den Leser ist, wenn er in Listenübersichten (FF-Übersicht in meinem Profil, Favolisten bei anderen, etc.) auch gleich auf einen Blick sehen kann, zu welchem Fandom(s) diese Werke zählen. Eben als Ergänzung zur Kategorie-Anzeige daneben.

  102. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja … in der Form wie es hier beschrieben und verstanden wird.
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich jein …

    Zum Letzteren …
    Ich mein, es gibt keine Regel ohne die berüchtigte Ausnahme. Soll heißen, wenn ein OS, ein langes Kapitel, so der Autor echt der Meinung ist, das nun unbedingt der (extra) Link eingefügt werden solle … (sollte dieser wenigstens noch drüber nachdenken, ob dies echt der richtige Platz ist. Ein Buch lese ich … und wenn was unklar ist, dann schau ich im Glossar hinten nach, oder befrage Tante Google)
    Allerdings arbeitet/liest nicht jeder per Unterstützung von zwei Monitoren. Und manchmal denke ich, so ein Link ersetzt nun echt nicht, die Worte, die man sich beim aufschreiben einer Geschichte, aus welchen Gründen auch immer, sparte.
    Also eigentlich ein Nein. Zu solchen Links.
    (witzig im Zusammenhang … man sollte als Autor gelegentlich nachprüfen, auch bei den älteren Geschichten, das so ein Link auch aktuell, anklickbar, geblieben ist 😉
    Sovereign146 beschreibt das grundsätzliche Dilemma sehr deutlich. Und ich würde denken wollen, das sie diesen besonderen Fakt am Anfang ihrer Songfics deutlich macht. Sodas ein Leser nicht unbedingt entnervt wegklickt …

    lg, Lifegamer
    PS: Sovereign? Spielst du zuweilen mit dem Gedanken Youtube zu nutzen? Damit letztlich auch die Aktualität des gewählten Links erhalten bleibt. Sprich. Genau dort, auf Youtube, eine entsprechende Playlist darzustellen?

  103. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil – nein
    Steckbriefe – ja
    Links – nein
    Links nicht im Textbereich – ja

  104. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja

    Alles oben genannte sind sinnvolle Änderungen.

    Zu den Links: Interne Links können meiner Meinung nach überall im Text auftauchen. Ein externer Link am Ende des Kapitels sollte reichen, abgesehen von den Quellenangaben.

    Ein Wort noch zu den Kurzbeschreibungen: Mich stört persönlich die Menge an Abkürzungen, die manche User verwenden, um deutlich zu machen, was ihre Geschichte so enthält und was nicht. Als Neuling hat man da zunächst ein großes Fragezeichen über dem Kopf, bis man nach einigen Wochen versteht, was da wohl gemeint ist.

  105. •Kurzbeschreibung – ja
    •Chatstil ja
    •Steckbriefe ja
    •Links ja
    •Optional: Links nicht im Textbereich – ja

  106. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  107. Aufforderung zu Review´s kann ich einerseits nachvollziehen, dass das einige Leser stört aber wenn man als Schreiber, keine oder fast keine bekommt, demotiviert das nur. Die Geschichte kann ja an sich gut laufen aber wenn nichts kommt, weiß man nicht, ob etwas stört oder was man ändern könnte, damit seine Geschichte besser wird.

    • Man darf nur in der Kurzbeschreibung nicht um Reviews bitten.
      Wenn du in der Kopf- oder Fußzeile eines fertigen Textkapitels um Reviews bitten möchtest, kannst du das gerne tun. 😉

  108. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Links nicht im Textbereich ja, sollten es allerdings Links zu Musik sein, dann in einer gesonderten Zeile, mit jeweils einer Leerzeile darüber und darunter, im Text

  109. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – keine Meinung, da ich das nicht schreibe
    Steckbriefe ja, das Ausfomulieren von Steckbriefen ist ziemlich nervig
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  110. •Kurzbeschreibung – ja
    •Chatstil ja
    •Steckbriefe ja!
    •Links ja
    •Links nicht im Textbereich – nein

    Steckbriefe:
    Ich fände es toll, wenn man Steckriefe endlich in ein Extrakapitel bzw. drunter schreiben kann. Wenn man einen Charakter hat, der erst im laufe der Geschichte auftaucht und den man dann mit Steckbrief vorstellen will sollte man das drunter schreiben können und nicht im ersten Kapitel erwähnen. Manch einer könnte das als Spoiler empfinden.

    Links nicht im Text:
    Man sollte Links innerhalb des Textes benutzen dürfen, beispielsweise für Musik. Ich sehe es ja ein, dass es an manchen Stellen unpassend ist, aber wenn man es nicht übertreibt ist es ganz ok. Manchmal kann man etwas nur anhand von Bildern/ Musik/ ect. erklären. Von daher in diesem punkt nein.

    • Sehe ich genauso. Nicht einmal weil man es nur so erklären kann, sondern weil es den Effekt mancher Passagen einfach verstärkt.

      Es gibt ja unendlich viele Bücher, in denen sich mitten drinnen einzelne Bilder befinden.
      Fände ich als STILMITTEL sehr schön.

      Im Text würde ich es dann allerdings auf 1 Link/1000 Wörter beschränken und maximal 2-3 gesamt IM Text.
      Das wäre dann je ein Link auf ca. 2 A4 Seiten und es gäbe eine Obergrenze.

      Den Vorschlag mach ich deshalb, weil Bilder im Text einfach ein klassisches, seit Jahrhunderten verwendetes Stilmittel sind.
      Das gab es schon vorm Buchdruck, siehe Klostermalereien, Heiligenbilder und Darstellung der Handlung (Kreuzweg ist praktisch immer bebildert).
      Später weitete sich das dann auf andere Bereiche aus.

      Ein derart traditionsreiches Stilmittel VERBIETEN zu wollen, nur weil wir im medialen Zeitalter angekommen sind und die Verwendung einfacher und schneller geht, finde ich etwas.. Naja. 🙁
      Wir sollten eher stolz auf dieses Werk sein und welche Erweiterung unserer Möglichkeiten es uns beschert hat. (musikalische Untermalung; Verweise zu Erklärungen, die man direkt in den Zusammenhang einbringen kann)

      Bebilderungen haben die Entwicklung der Literatur praktisch von Anfang an begleitet und je nach Epoche/Gesellschaft teilweise oder ganz ersetzt.
      Das nun zu unterbinden wäre nicht nur ein Rückschritt, sondern eine Spaltung zweier durch die Weltgeschichte für lange Zeit untrennbar verbundener Faktoren und eine Verleugnung des Ursprungs des Schreibens und Erzählens.

      Außerdem wären wir dann gegenüber Buchautoren und fast ausnahmslos allen Seiten, auf denen man veröffentlichen kann benachteiligt.
      In jedem Buch, vom Kitschroman bis Evergreen darf man Bilder und Verweise einbringen.

      Ich würde sogar gerne den Vorschlag vorbringen, angezeigte Bilddateien einbringen zu können.
      Sprich, wenn man einen Link zu einem Bild einfügt die Auswahlmöglichkeit, ob man ihn in Text oder Bildform einfügen will.
      So bekannt von Facebook, Ao3, etlichen Blogs und Foren (zB über vBulletin).

      Macht stilmäßig viel mehr her, als ein Link, aus der optischen Sicht kann ich die Ablehnung also nachvollziehen.

      Vielleicht wäre das und eine Mengenbegrenzung statt völliger Annahme/Ablehnung ja einen Gedanken wert. 😉

      • Sehe gerade den Nachtrag. Das wäre natürlich auch eine optische Lösung. 😉

        Dann aber bitte eine kurze Anleitung in die Hilfe und die entsprechenden Tags zu den Formatierungen. ?

      • so gern ich das selber auch hätte, ist FFde doch ein Textarchiv und kein multimediales Tralala (außerdem stiege die Ladezeit…).

      • Ich möchte irgendwann die Möglichkeit haben, daß User eigene Fanart, Illustrationen und Bilder zu Geschichten direkt hier hochladen und diese dann in die Geschichten einbinden können. Allerdings ausklappbar, eine sofortige Sichtbarkeit wäre m.E. übertrieben. Sowas haben wir aber noch nicht.

        • Den Plan finde ich gut. Aber die Frage ist dann nach wie vor, was ist mit externen Bildern?

          Passt vielleicht nicht 100% zu der Diskussion, aber spätestens wenn es die Möglichkeit gibt eigene Bilder einzufügen, wird die Nachfrage nach externen auch steigen.

          Und bevor dann ein Großteil (nicht jeder kann malen), Bilder aus dem Internet Kopiert&Einfügt, wäre es besser verbilderte Links einzubauen.
          Sonst kommt es 100% zu Problemen mit Copyright und Co.
          So würde bei einem Klick darauf klar, was die Quelle ist und evtl kann man ja auch eine Disclaimer-Forderung setzen.

          Meiner Meinung nach ist es zu früh diesen Teil der Regel schon festzulegen, wenn so ein Vorhaben in Aussicht steht.
          Vielleicht ist es besser erst einmal eine Zwischenlösung zu finden.

          Sonst wird diese Diskussion später nochmal nötig, da sich wenn eigene Bilder machbar sind, einige nochmal eine andere Meinung und Wünsche bilden werden, glaub mir.
          Es werden 100% Rufe nach: „Ich kann aber nicht malen, ich will externe Bilder anzeigen können!“ laut werden.

          Ich hätte sogar ein Beispiel wo ich das in einem Ao3-Werk umgesetzt habe.
          Grundsätzlich ist es auch regelkonform, nur sehr eindeutig Erotik, ich glaube, dass sollte ich nicht als Beispiel verlinken. ?

          Wie gesagt, ich würde nochmal überlegen, ob das jetzt schon gemacht werden soll oder ob sich vielleicht vorher eine Übergangslösung findet.

          • Ich betreibe selber ein Forum und kann dir sagen: Das direkte Anzeigen von Bildern, die dir nicht geören, gelten als Reproduzierung und somit als Urheberrechtsverletzung. Und dabei ist es völlig egal, ob eine Quellenangabe darunter steht oder nicht. Für den Betreiber der entsprechenden Seite wird das enorm teuer, sollte es zur Anzeige kommen. Dass es viele Leute dennoch tun und Bilder, die ihnen nicht gehören, auf anderen Seiten hochladen oder darstellen lassen, steht auf einem anderen Blatt, aber es ist trotzdem illegal. Der einzige legale Weg ist eine Verlinkung ohne grafische Darstellung.

          • So ein Quatsch. Nur weil ein Link grafisch dargestellt wird, wurde nichts kopiert, lediglich mit Bild darauf verwiesen.
            Wenn du dafür gezahlt hast, bist du aber ordentlich auf eine Masche reingefallen! :O

            Sorry, aber so eine gesetzliche Einschränkung existiert nicht mal. 😀

          • Außerdem ist nicht der Betreiber für Copyright-Delikte haftbar, soweit sich die User bei der Registrierung/dem Upload verpflichten, keine lizenzierten Objekte zu posten.

            Ärger kriegt da nur, wer sich null darum kümmert, was gepostet wird und nicht versucht Verstöße aktiv zu unterbinden.

            Das gilt allerdings NUR bei von anderer Stelle kopierten und unter dem eigenen Namen hochgeladenen Grafiken, SOFERN diese nicht lizenzfrei oder OpenSource/GNU waren.

            Links, egal in welcher Ausführung sind und bleiben Verweise, die von jedem frei genutzt werden dürfen, soweit der Raum, in dem das geschieht (also die Seite auf der der Link gepostet wird) dies erlaubt.

            Nur weil ein Bild sichtbar ist, ist das noch kein Copyright Verstoß. Das Bild eines grafischen Links befindet sich noch immer ausschließlich auf der verlinkten Website und wer es zB vergrößern oder für den privaten Gebrauch (zuhause offline betrachten) nutzen will, wird dazu an die Stammseite weitergeleitet, wo es gehostet ist.
            Von dort aus findet jedwede Interaktion statt.

            Wer im Internet eine Seite generiert (zB durch den Upload eines Bildes), generiert damit auch automatisch einen teilbaren Link.
            Und sofern kein eindeutiger Widerspruch vorhanden ist, dass ein Link nicht geteilt werden darf, gibt es auch keine Einschränkung im Teilen des URLs.

          • Unterhaltet euch einfach mal mit professionellen Illustratoren, was passiert, wenn sie ihre Werke auf Seiten wie dieser hier dargestellt finden. 🙂

  111. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links Nein
    Optional – Links nicht im Textbereich Nein

  112. ~ Kurzbeschreibung – nein, weil ich finde, dass einzig und allein der Inhalt der Geschichte und evtl Warnungen und Pairings in die KB gehören. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Vor allem stört es schon jetzt, dass die meisten scheinbar nicht verstehen, was eine KB ist, mit der Lockerung wird Unsinn Tür und Tor geöffnet. Bitte nicht! Reduzieren auf Inhalt + Warnungen/Pairings und dann passt das super!
    ~ Chatstil – nein
    ~ Steckbriefe ja, da hab ich nichts dagegen, wenn die tabellarisch sind (ich nehme nur WarriorCats oder auch die Bücher von Markus Heitz, wo sowas vorkommt)
    ~ Links jein, da wäre ich für eine Limitierung von 2 max 3 Links, und ich finde es sehr gut, wenn die internen Links nicht mehr gezählt werden. Das ist ein Lesearchiv und kein Musik-/Bilderarchiv.
    ~ Optional – Links nicht im Textbereich ja, aber definitiv nur ja. Ich hasse Links im Text und nichts reißt einen so aus dem Lesefluss wie ein Link im Text. Ich lasse mir einzig vllt noch eingehen, dass es verpflichtend sein muss, den Link im Text hinter einem Wort zu verstecken.

  113. Kurzbeschreibung – NEIN
    Chatstil – Enthaltung
    Steckbriefe – Enthaltung
    Links – Enthaltung
    Links nicht im Textbereich – ja

  114. Grundsätzlich zu allen Punkten erst mal Ja.

    Es erscheint sinnvoll, das Ganze jedenfalls zumindest zu probieren. Frage meinerseits zum Punkt Chatstil: Ich schreibe Drehbücher und wollte wissen, ob solche (in klassischer Form) dann erlaubt sind. Es wurde oben ja erwähnt.

    • Drehbücher mit den regulären Regieanweisungen und Ortsangaben sind auch jetzt schon erlaubt. Es ist nur kein reines Dialog-auf-Dialog wie im Chat nicht erlaubt.

  115. Alles Ja

  116. Kurzbeschreibung: nein
    Chatstil: nein
    Steckbriefe: ja
    Links: jein. Ich wäre hier auch eher für 2-3 Links pro Kapitel, fünf scheinen mir doch ein bisschen viel.
    Optional – Links nicht im Textbereich: ja

  117. Ich denke nicht, dass diese Regeländerungen irgendwas verbessern, erst recht nicht das Niveau, für das ich dieses Archiv anderen (deutschsprachigen) vorziehe.

    Links von wegen „So sieht die Sue, ihr Kleid, ihre Waffen, ihr Goldhamster und dessen Laufrad aus“ gibt es jetzt schon zu Hauf und stören.

    Ebenso sollten schlechte Kurzbeschreibungen nicht auch noch ermutigt werden und Chatstil? Nein danke. Wer Geschichten im Stil „What’s App Gruppe Hogwarts“ (fiktiv) im Chatstil lesen wollen können das auf Wattpad und Steckbriefe finde ich auch jetzt schon (außer in MMFFs) nur nervig.

    Ich bin gegen jeden dieser Vorschläge.

  118. Hallo!
    Ich Stimme für alles ja.

  119. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

    Ja zu all den Dingen. Vor allem das mit den Internen Links empfinde ich als sehr nützlich.
    Und das Links nur im Kopf und Fußbereich vorkommen sollen finde ich allein weil es den Aufwand für die Operatoren reduziert völlig in Ordnung. Es mag wenieg Beispiele geben, die in den Text integriete Links gut nutzen ohne sich zu sehr vor Beschreibungen zu drücken, aber vor allem sind mir bisher doch solche aufgefallen, die wirklich einfach den Link reinkopieren, ohne ihn so zu formatieren, dass er zumindest nicht den Text unterbrechen würde… wer unbedingt an einer Stelle auf einen Link verweisen möchte, kann das tun wie jedest Buch mit seinen Fußnoten, ein * und der Leser kann zum Kopf-/Fußteil scrollen und es sich ansehen, wenn es ihn interessiert, dann stören auch die Links von Leuten, die keine Ahnung von der Fromatierung haben nicht mehr so… (auch wenn das ja vllt in nächster Zeit sowieso erledigt…)

    Zur Kurzbeschreibung… Ich sage Ja, weil ich finde, dasss die neue Regle wesentlich klarer und verständlicher ist als die Alte. Ich fände zwar durchaus wünschenswert hier strenger zu sein, denn plumpes „Lest doch selsbt!“ oder „Ich kann keine KB… also… schaut einfach rein.“ hilft nicht… man kann darüber streiten, ob das nun durch die „Die Kurzbeschreibung muss sich auf die Geschichte beziehen“ Regel unterbunden ist… ich fände es gut, wenn das so ausgelegt würde, dass es es täte, denn sowas liest man doch unangenehm oft… Und dann klicke ich lieber eine Geschichte ohne Kurzbeschriebung an, als so eine. Viele der „Ich kann das nicht“-Schreiber scheinen gar nicht zu realisieren, dass sie gar keine KB schreiben müssen.

    Ich fände es zudem schön, wenn man sehr ausführliche Steckbriefe auch in einzelne Kapitel packen könnte. Auch wenn ich die Mindestworanzahl für sowas sehr weit nach oben legen würde… Es gibt Steckbriefe mit ausführlichen Beschreibungen, des Aussehens, der Charakteristiken und vor allem der Vergangenheit/Lebensumstände eines Charakters… Ich schreibe schon lange Steckbreife für MMFFs und auch wenn ich selbst höchstens nach abschluss der Geschichte die Steckbriefe veröffentlichen würde, so wäre es bei Steckbriefen die teilweise 10-15 Seiten lang sind schön, sie einzeln hochladen zu können, denn sie enthalten an sich mehr lesenswerten Inhalt und Schöpferische Eigenleistung, als mache 100 Worte Fließtext Kapitel, die hier auch einzeln hochgeladen werden dürfen…
    Aber wie gesagt… Wortuntergrenze für sowas gern hoch anlegen, denn Steckbreife, die eh nur eine Seite lang sind, kann man auch gut zusammen in ein Kapitel packen… bei 10 Seiten Steckbreifen, wird das mit der Übersicht dann schon wieder schwieriger.

    Danke, dass ihr euch die Mühe macht uns immer wieder so mit einzubeziehen! Das kann man eigentlich nicht oft genug loben.

  120. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – an sich okay, finde nur dass fünf ein bisschen viel sind.
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  121. Ja
    Ja
    Ja
    Ja
    Ja
    Danke dass euch die meinungen der Nutzer innteressieren! Ganz grosses Lob!!!

  122. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – egal
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – egal

    Besonders die Chatstiländerung würde mir sehr entgegenkommen. Aus kreativ-experimentalen Gründen habe ich von einigen Jahren mal eine Interview-FF im Chatstil geschrieben, die ich auf Grund der Regeln bisher hier nie archiviert habe. Dann könnte ich das endlich mal nachholen 😀

  123. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil – Enthaltung
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – Enthaltung

  124. Kurzbeschreibung: nein
    Chatstil: nein
    Steckbriefe: nein
    Links: nein
    Optional – Links nicht im Textbereich: ja

    Insgesamt bin ich aber dagegen, irgendetwas zu ändern… -.-

  125. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  126. Kurzbeschreibungen – nein
    Links – ja
    Chatstil – egal
    Steckbriefe – nein
    Optional – Links nicht im Textbereich – nein

    Die Regeln für Kurzbeschreibungen würde ich gerne beibehalten. Es ist schon gut so, wie es jetzt ist und ich habe das Gefühl, dass einige Autoren bei der neuen Formulierung Grauzonen finden würden.

    Dass ein Limit für Links gesetzt werden soll, finde ich an sich gut und würde auch gar nicht allzu viel Unterschied machen, um ehrlich zu sein.

    Was aber die Zusatzregel angeht – ein klares Nein! Ich für meinen Teil verlinke in Kapiteln gerne ab und an Songs, die gut zum Thema passen und meiner Meinung nach auch keine Beschreibungen in der Geschichte ersetzen. Sie an der richtigen Stelle im Text verlinken zu können, ist also bequemer, als im Kopf- oder Fußteil eines Kapitels darauf hinweisen zu müssen, dass genau diese Stelle folgendes Lied perfekt untermalen würde. Ich denke auch, dass sehr viele Geschichten dadurch ein wenig überarbeitet werden müssten, sollte diese Regelung in Kraft treten. Schließlich will ja niemand, dass seine Geschichte deshalb gesperrt wird.

    Ich bin übrigens begeistert, dass immer wieder Regeln überarbeitet und verbessert werden und ihr auch Nutzer nach ihrer Meinung fragt. Immer wieder beeindruckt von der Mühe, die ihr euch macht, muss ich euch also wirklich einmal mein Lob aussprechen, ich bin euch dankbar, dass ihr die Seite so aufrecht erhaltet!

  127. Kurzbeschreibungen – nein
    Links – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

    Bei der Link Option ein klares Ja. Wenn ein Song oder so verlinkt ist geht es ja noch. Aber wenn dann teilweise jedes Kleidungsstück einen Link hat ist das mehr als nur nervig.

  128. „Pro User und Fandom ist nur eine Geschichte des Typs „Chatstilchat/Chatstilinterview“ zulässig. “
    Das finde ich immer etwas doof. Auch schon bei der Listenregel. Das ist doch sehr invidiuell, denn es hat ja nun das eine Fandom nichts mit dem anderen zu tun, etc. Warum sollte ich die zusammenpacken?

    Ich glaube nicht, dass man (wenn man z.B. die Wortzahl nach oben setzt) man nicht nachher 30000 FFs im Chatstil hat.

    • „Pro User und Fandom“ heißt, dass jeder User in jedem Fandom genau eine Geschichte des Typs „Aufzählung/Liste“ veröffentlichen darf.

      Wenn du in zwei verschiedenen Fandoms schreibst (z.B. Naruto und Harry Potter), darfst du sowohl in Naruto als auch in Harry Potter jeweils eine Aufzählung/Liste posten. Du musst die beiden Fandoms nicht in einer einzigen Liste zusammenfassen. Du darfst nur keine zwei (oder mehr) Listen unter Naruto posten. Oder unter Harry Potter.

      Für den Typ „Chatstil“ würde dasselbe gelten.

  129. Kurzbeschreibung – nein -solche Infos gehören da halt einfach nicht rein
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja, aber nur wenns wirklich nur in einem Kapitel erlaubt ist
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja -denn da haben die echt nichts zu suchen

  130. Kurzbeschreibung – muss sich auf Geschichte beziehen ja, Rest eher nein (mehr Einschränkungen dabei führen vielleicht zu informativeren Kurzbeschreibungen?)
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja, obwohl mir der Extremfall mit 5 Links pro Kapitel auch ein bisschen viel vorkommt, kommt vielleicht auf den Kontext an
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  131. Ich habe die Liste eben überflogen und bin noch nicht ganz durch, aber zu einem Punkt kann und ich möchte ich schon etwas sagen:

    Die Änderungen bzgl. der Chatstyle-Geschichten / -Elemente finde ich super und längst überfällig! So wie es jetzt angedacht ist, finde ich es richtig gut!

    Die Bedenken als solche kann ich schon nachvollziehen, nur ist es so, daß zum einen tatsächlich Grenzen verschwimmen (ich hatte mal eine Geschichte, in der eine Einleitung wie Chatstil wirkte, und ich diese künstlich in Textform gebracht habe, damit mir die Geschichte nicht gesperrt wird, was zur Folge hatte, daß der Sinn, den ich mit der Einleitung bezwecken wollte, dahin war), zum anderen gibt es Chatstyle-Geschichten, die wirklich phantastisch sind und in meinen Augen zur Kategorie »richtig tolle Geschichten« zählen – denn es kommt (immer!) auf die Qualität des Werkes an, und nicht auf die Art des Textes. In einem Fall habe ich mal eine richtig, richtig tolle Chatstyle-Geschichte gelesen – diese wurde genau deswegen gesperrt. Als ich die Autorin fragte, ob sie mir diese vielleicht so mal zukommen lassen könnte, schrieb sie mir, sie habe die Geschichte nicht mehr, weil sie gesperrt wurde, und sie sie daraufhin gelöscht habe. Herzlichen Glückwunsch! Ein tolles Stück Kreativität über den Jordan! Von daher finde ich es klasse, daß es jetzt dafür eine eigene Rubrik geben soll! ♥

    Den Rest lese ich in einer ruhigen Minute noch durch. ^^

    Liebe Grüße,
    Leela

  132. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe- ja
    Links- ja
    Optional – Links nicht im Textbereich- ja

    Ich bin für alle Änderungen. Besonders für die im Steckbrief.

  133. Kurzbeschreibungen – nein wobei ich den knappen Stil besser finde. Aber hier die Regeln aufzuweichen kommt den Kurzbeschreibungen wahrscheinlich nicht zugute.

    Zu den anderen Punkten kann ich eigentlich nichts sagen, da ich das alles bisher nicht genutzt habe. Beim Lesen der Kommentare tendiere ich zum “ ja“.

  134. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil nein
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich nein

    Beim Steckbrief würde ich mich freuen wenn stichpunktartige erlaubt wären, jedoch finde ich die Regel gut, das gleichzeitig ein Prolog oder Kapitel gepostet werden darf. Sollte während einer Geschichte ein neuer Chara auftreten, fände ich es auch nicht schlecht, am Anfang oder Ende einen kurzen Steckbrief einbauen zu können.

  135. 1. Kurzbeschreibung: Nein
    2. Chatstil: Nein
    3. Steckbriefe: Nein
    4. Links: Ja
    5. Optional – Links nicht im Textbereich: Ja!

    Zu 1.: Ich find die Regelung, so wie sie momentan ist gut.
    Zu 2.: Nein, muss nicht sein. Auch wenn pro User und Fandom nur ein „Chat“ erlaubt ist, würde es insgesamt mehr von dem Zeug geben und bisher habe ich da nur schlechte Erfahrungen mit.
    Zu 3.: Wenn das mit den Steckbriefen, wie auf Animexx geregelt wäre (also das es ein extra Bereich dafür gibt), wäre es weitaus besser. So aber, bin ich grundsätzlich gegen Steckbriefe. Vor allem sind es nur wenige Fandoms bei denen Steckbriefe so dringlich wären bzw. es so viele Charaktere gibt, dass eine Zusammenfassung der Charaktere in Steckbriegen relevant wäre.
    Zu 4.: Mehr Links pro Kapitel wären manchmal nicht schlecht, auch wenn ich eigentlich so gut wie nie welche benutzte. Manchmal möchte ich dann doch was verlinken. (Auch wenn es nur eine Inspirationsquelle ist.)
    Zu 5.: Es braucht keine Links im Text. Auch wenn ich etwas musikalisch unterstreichen will. Entweder ich bin in der Lage die Atmosphäre so zu schreiben, dass der Leser sich reinfühlen kann oder ich kann es nicht und muss halt daran üben. Genauso ist es mit den Links zu irgendwelchen Kleider (und Co.). Wieso sollte ich sowas im Fließtext brauchen? Entweder ich kann den Gegenstand beschreiben, so dass man es sich vorstellen kann oder ich kann es nicht.
    Und wenn ein Bild oder ein Lied als Inspiration gedient hat, dann reicht es einen Link an den Anfang oder ans Ende zu setzen. Link im Fließtext sind vollkommen unnötig. (Und selbst wenn man jetzt nur Lieder verlinkt wegen der Stimmung; es wird viel zu viele Leute geben, die das als Ausrede nehmen, um Links reinzuhauen, um Beschreibungen zu ersetzen. Und damit ist dann auch wieder niemanden geholfen, weil das ja weiterhin verboten ist.)

  136. Was mir beim Thema Regeländerung noch einfällt: Ich stolpere immer wieder über Texte, die als Geschichte oder Kurzgeschichte deklariert sind, bei denen es sich aber tatsächlich um Listen/Aufzählungen handelt. Wäre es vielleicht möglich, dieses Problem der Umgehung der Listendeklaration auch irgendwie in die Regeln einzubinden?

  137. Kurzbeschreibung: ein ganz klares NEIN manche User schaffen es ja jetzt schon nicht eine ordentliche Kurzbeschreibung zu schreiben und mit dieser Regel geht der eigentliche Sinn eine Kurzbeschreibung nämlich zu beschreiben worum es in der Geschichte geht und eventuell Pairings anzugeben noch mehr verloren und mehr will ich in einer Kurzbeschreibung auch gar nicht sehen….alles andere kann gerne im Profil oder am Anfang des Kapitels stehen aber bitte NICHT in der Kurzbeschreibung

    Chatstil: Ja

    Steckbriefe: Ja

    Links: Enthaltung

    Optional: Enthaltung

  138. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  139. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – nein

    Quellenangaben habe ich in Onlinetexten lieber direkt dort, wo sie relevant sind. Nicht dass ich ständig Fünf Seiten Text überscrollen muss, um zu meinem Link zu kommen. Dass man die Möglichkeit hat, direkt dort wo es wichtig ist zu verlinken, finde ich eine extrem gute Sache am Internet. Und das anklicken ist ja freiwillig.

  140. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

    Ich find das man das so übernehmen kann.
    Zwar nutze ich das meiste davon nicht wirklich, aber warum sollte es nicht anderen offenstehen?
    Ich sehe im einhanlten bei mir da generel auch keine probleme 🙂

  141. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

    Klingt alles sinnvoll, auch mir nur die Kurzbeschreibung und der Chatstil bekannt sind. 😉

  142. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – Enthaltung
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – ja

  143. •Kurzbeschreibung – ja
    •Chatstil ja
    •Steckbriefe ja
    •Links ja
    •Optional – Links nicht im Textbereich JA!! Links im Textbereich sind so hässlich! Ich würde es am liebsten auf die Authors Notes erweitern 😈 (Scherz)

  144. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – nein

    Die optinale Regel lehne ich aus einem ganz einfachen Grund ab: Jede Geschichte, die vor Festlegung dieser Regel auch nur einen einzigen, bisher regelkonformen Link im Fließtext beinhaltet, könnte dann gemeldet und gesperrt werden, nur weil der Link nicht an der „richtigen“ Stelle steht. Bei Geschichten, bei denen der Autor oder die Autorin seit Jahren nicht mehr online war, besteht also die Gefahr, wegen Nicht-Überarbeitung irgendwann gelöscht zu werden. Ich möchte solche Geschichten, die lediglich einen optischen Makel aufweisen, weder sperren noch löschen.

    • Sollte sich die Mehrheit für diese optionale Regel aussprechen, würde das natürlich darauf hinauslaufen, dass Geschichten, die vor der Einführung dieser Regel hochgeladen wurden, dahingehend NICHT geprüft werden würden.

      • Leider könnte man uns dann Inkonsequenz vorwerfen, weil wir bei Geschichte A kleinlich sind, während Geschichte B mit dem selben Verstoß stehenbleiben darf. Ich denke, deswegen werden uns einige User völlig zu recht aufs Dach steigen.
        Das möchte ich nur zu Bedenken geben.

        • Es wäre richtig, Geschichten zu sperren und eventuell zu löschen, weil die Autoren zum Zeitpunkt der Erstellung zukünftige Regeländerungen nicht vorhersahen? Sorry, aber das sehe ich völlig anders. Hier wäre es viel kleinlicher und auch nicht nachvollziehbar, wenn man die Autoren bestraft, deren Geschichten bei Erstellung regelkonform waren. Zumal es sich hier ja um eine Regelung handelt, die problemlos ab einem Stichtag gelten kann.

  145. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

    Ich fand bisher die Regeln schon ganz okay, aber so wie ihr sie lockern wollt, gefällt mir das noch sehr viel besser.
    Ihr macht euch immer so viel Gedanken und dabei kommt so viel Gutes wie jetzt heraus. VIELEN DANK DAFÜR!!!
    Vor allem macht ihr die regeln so für alle verständlich.

  146. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – nein
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Links nicht im Textbereich – nein

  147. Da mich diese Regelungen nicht wirklich betreffen, stimme ich dazu nicht ab.

    Aber warum gilt für Kurzbeschreibungen das p-12 Rating?
    Es gibt auch genug Geschichten, die das Rating P-6 haben. Und Geschichten, die schon für 6-jährige zugelassen sind, brauchen doch keine p-12 Kurzbeschreibung. Geht doch auch gar nicht!

    • Das P12-Rating für Kurzbeschreibungen bedeutet, dass es HÖCHSTENS P12 sein darf. Alles darunter ist natürlich jederzeit erlaubt.

  148. Kurzbeschreibung : Enthaltung
    Chatstil : Enthaltung
    Steckbriefe ja/nein : Enthaltung
    Links ja/nein : Ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja/nein : NEIN!

    Zum Punkt Optional: Ich möchte doch als Autor selbst entscheiden, wo mein Link gerade am besten passt. Z. B. Musik zu einer bestimmten Szene im Kapitel. Autoren die die Links nicht im Fließtext haben wollen, können das ja selbst so handhaben und die Links nach unten setzen. Bei einem Film kommt die jeweilige Filmmusik auch in der entsprechenden Szene und nicht alles erst beim Abspann!

  149. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links nein
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  150. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  151. Also mir sind alle Punkte bis auf einem relativ egal.
    Der Letzte Punkt.

    Optional – Links nicht im Textbereich : NEIN!

    Aus dem einfachem Grund, das ich z.B. eine menge FFs kenne, wo Musik im Text benutzt wird. Und durch diese Regel wird auch die Kreative Freiheit etwas eingeschränkt. Ich meine wie würde das denn aussehen.
    Man hat ein Text und dann steht da in Klammern.
    (Musik zu dem Text findet ihr Unten) ?!? Ich meine. Wie würde das denn aussehen.
    Es gibt ja schon extra, diese Funktion, wo man einen Link hinter einem Wort verstecken kann.
    Da finde ich diese Regel ziemlich blöd.
    Klar viele Stört so ein Link, aber wenn man ihn hinter einem Wort versteckt, dass man Anklicken kann ist doch alles gut.
    Also ich finde diese Regel nicht so gut.

  152. Ich habe schon weiter oben gevotet, dass man es dem Autor überlassen möge, wo er seine Links plaziert haben möchte.

    Ich bin sowieso überzeugt, nicht alle Leser klicken Links überhaupt an.
    Bei Musiklinks muss ich sie nicht als Hintergrunduntermalung haben, wenn mich der Musikgeschmack des Autors nicht anspricht.

    Was noch dafür spricht: die Links NICHT als Fußnote oder im Header zu plazieren:

    1) Im Header weiß man textlich noch gar nicht, worauf sich das z.B. Bild bezieht dann – es sind ja nicht nur Musik-Links, die halt dann im Hintergrund laufen würden.

    2) Wenn YT-Links dann als Fußnote stehen, werden die nachher angeschaut. Und danach wird womöglich die Seite geschlossen.
    Denken dann wirklich noch Leser ans Reviewen
    und wie der FF-Text noch nachgewirkt hat? Da wirken dann eher die YT-Videos nach 🙁

    • Schau bitte einmal in meinem Nachtrag zum Blogtext.

      • Optional:
        Ich entschuldige mich, hab das tatsächlich nicht gesehen.
        Fände ich eine gute Lösung!!
        Nur dazu ein Ja von mir – nicht auf die ursprüngliche Variante.

        Ansonsten – weil ich es so deutlich noch nicht genannt habe:

        Kurzbeschreibung – ja
        Chatstil – ja
        Steckbriefe – ja
        Links – ja

  153. Kurzbeschreibung: ja

    Chatstil: ja (Ich finde diese Neuerung sehr gut, da ich schon sehr gute Chatgeschichten unterstützt durch real-Kapitel gelesen habe, die anders, als durch den Chatstil nicht das rübergebracht hätte, was wichtig war.)

    Steckbriefe: ja (find ich gut 🙂 )

    Links: ja (ich fand es immer schade, wenn relativ gute Geschichten wegen den Links gesperrt wurden)

    Optional – Links nicht im Textbereich: nein

  154. Ich stimme zu allen Änderungen mit ja! 🙂

  155. •Kurzbeschreibung – nein
    •Chatstil ja
    •Steckbriefe ja
    •Links ja
    •Optional – Links nicht im Textbereich nein

  156. Habe soeben den Nachtrag gesehen und möchte mich daher erneut zu Wort melden:
    Das finde ich gut. Man sollte die Regel vielleicht einfach dahingehend umformulieren, dass es dann vielleicht so etwas heißt wie:

    „Links dürfen ausschließlich im Kopf- oder Fußteil eines Kapitels untergebracht werden und sind innerhalb des Geschichtentextes nicht erlaubt, außer sie werden als Wort getarnt und die URL daher nicht ausgeschrieben.“

    Dann sollte man allerdings vielleicht dieses [link href=“…“] mit zu den Textformatierungen hinzufügen? Aber ich lasse mich einfach mal überraschen, wie das am Ende wird.

    • Dem stimme ich persönlich zu, auf diese Weise bleibt der Textfluss erhalten und bei Interesse kann der Lese den Link im Text nutzen, ohne hin und her scrollen zu müssen.

    • wer will, kann sich doch in html/BBCode einlesen – is gaaanz einfach – und wenn man’s einmal gemacht hat, das ist wie Radfahren 😉

      • Beim neuen Editor wird es sicher auch eine Funktion zum Benennen von Links geben.

        • ähnlich den Billboardforen?
          das wäre in der Tat begrüßenswert!
          allerdings is das nix für mich, denn ich bin ein Zwischenspeicherer, der in einem Texteditor (auch direkt html) schreibt und auf mehreren aktuellen Browsern testet, bevor mein Mist ins ekle Hell des Tages ausgewildert wird 😉

  157. Klares „NEIN“ zum Nachtrag.

    Ich finde, man kommt gut ohne Links im Text zurecht. Selbst Songlinks sind überflüssig.
    Letztere kann man schlicht durch ein Kleinzitat anzeigen (eine Strophe oder einen Verse) und wenn Interesse besteht, kann ein Leser sich das Lied selbst raussuchen (persönlich klicke ich Songlinks so gut wie nie an, weil sie meist nicht funktionieren und man dann sowieso suchen muss).
    Links sollen die Beschreibung nicht ersetzen, der Leser sollte mit dem Text allein genug Informationen erhalten, sich die Person, das Zimmer, die Kleidung, etc. vorstellen zu können.
    Deshalb sehe ich kein Problem, die Links an den Anfang oder ans Ende zu setzen, wenn sie schon unbedingt sein müssen.

    • An sich richtig, aber angenommen man beschreibt fünf Bilder nacheinander, was spricht denn dann dagegen, den Link gleich als Text einzubinden? Also nicht als Ersetzung der Beschreibung, sondern als sozusagen Quellenangabe? Denn bei einem Bild kann man den Link ans Ende setzen, sicher, aber wenn es fünf sind, dann wird das doch etwas unübersichtlich. Und wenn der Link nicht als URL da steht, sondern als Text, der nur unterstrichen ist, dann stört das doch nicht wirklich den Lesefluss, oder irre ich mich da?

      • siehe oben:

        »[…]Ausgenommen […] sind […] Quellenangaben[…]«

        • Dessen bin ich mir bewusst, es ging mir auch nicht um die Anzahl der Links, sondern um das wie ich die Links im Text verwende.

          • ja, eine Quelle ist eine Quelle ist eine Quelle, und wenn Du auf einen Artikel in der »Zeit« verweist, weil Deine Information (oder Inspiration) daher kommt, wird das klargehen, ebenso, wenn Du auf eine Lied- oder Gedichtzeile verweist.

            Wenn ich meinen Helden in ein Chaperon gewande, will ich »Chaperon« schreiben dürfen, statt erzählen zu müssen, daß es sich dabei um eine falschherum getragene »Gugel« handelt, die ich dann wiederum als kurzes Cape beschreiben müßte.

            Insofern, nehme ich an, meintest Du Deinen Einwand, oder was genau meintest Du mit Bidbeschreibung?

          • Wieso statt erzählen zu müssen?
            Ich beschreibe immer alles so gut wie ich es kann, und verlinke eben noch mal woher ich es habe. Was aber nur in der Story vorkommende Bilder betrifft, um die es wirklich geht (wie z.B. Fanart oder so) und nicht Klamotten, denn die brauchen denke ich keine Quellenangabe.
            Aber egal worum es geht, ich denke nicht, dass ein Link mit Bild eine Beschreibung ersetzt?

    • Songtexte zu zitieren, ist urheberrechtlich ziemlich problematisch, um nicht zu sagen illegal ohne ausdrückliche Erlaubnis des Verfassers… Davon würde ich ich persönlich im Internet immer Abstand nehmen. Daran ändert auch das hübsche Wort „Kleinzitat“ nichts, das es bloß harmlos klingen lässt.

  158. 1. Kurzbeschreibung: Nein
    2. Chatstil: Nein
    3. Steckbriefe: Nein
    4. Links: Ja
    5. Optional – Links nicht im Textbereich: Ja!

  159. Stimme den Änderungen zu, das Optional eher mit einem Jaein, eventuell gibt es eine Möglichkeit als Fußnote oder als Wort getarnt im Texfluss die Links zu intregrieren.

  160. Kurzbeschreibung: ja;
    Chatstil: ja;
    Steckbriefe: sorry, Enthaltung*;
    Links: ja**;
    Optional – Links nicht im Textbereich: ja***;

    wenn ich das ganze recht verstanden habe, gilt die Verweisregelung ohnehin »nur« für die Bild- und Tonverweise, die eine Beschreibung ersetzen sollen – also wäre ein begriffsbestimmender Verweis (ein »sprechender« zumal) auf eine Wiki oder einen Gesetzestext bspw. zulässig?

    ———————————–

    * ich lese sowas so gut wie nie und weiß nicht, wie störend es ist;

    ** wenn ergänzt wird auf – »Für unformatierte externe Links gilt eine Grenze von … (fünf ist zureichend) diese sind in der Fußzeie zu placieren.«

    ***für unformatierte Links…

  161. Ich finde es wirklich klasse, dass sich hier so oft nach der Meinung der User erkundigt wird.
    Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  162. Hallo,
    ich bin mit den reländerungen soweit einverstaneden ich tendiere auch bei allen zu ja.
    Ich finde was den Chatschreibstil angeht gut, das ihr da eine extra Kategorie anlegt.
    Allerdings finde ich es wenn, eine Geschichte Auszüge von Chats enthält, müssen sie nicht unbedingt in die Kategorie, sofern der großteil der Geschichte eben aßerhalb der Geschichte statt findet.
    (wenn nicht so klar ist was ich meine, kann icheine geschichte gerne als Bispiel senden)

    Also alles tendiert bei mir zu ja *daumen nach oben*

    LG Cookie

    • Chatstil dürfte als Stilmittel in Geschichten frei genutzt werden. Die Kennzeichnungspflicht/ Begrenzung gilt dann nur für Chats, Interviews oder Quizshows die im Prinzip nur aus Frage – Antwort – Frage – Antwort usw. bestehen; die ergo keine klassische Handlung (Einleitung – Hauptteil – Klimax – Schluss) haben.

  163. Hallo,
    Ich finde vor allem die Regelung mit den bezogenen Beschreibungen gut, da ich einige Geschichten kenne, die dafür nur den Auszug eines Songs haben und das nun wirklich zwar manchmal zum Fandom passt, aber sonst eher weniger Relevanz hat. Zu dem bin ich ebenfalls der Meinung, dass Auszüge von Chats durch aus ok sind, weil man einen Chat Verlauf nicht anders darstellen kann, weshalb ich dazu tendiere, dass das nicht genannt werden müsste und auch die Pro Autor und Pro Fandom Regel finde ich jetzt nicht so ansprechend (auch wenn mich das eigentlich gar nicht betrifft).

    Es gibt noch einen Punkt, den ich ferne ausserhalb von den Ideen hier äußern möchte. Ich finde die Angabe eines OCs gut, doch finde ich es blöd, dass man immer nur 6 Charaktere auswählen kann und in einigen Fandoms (z.B. ist mir das bei Linkin Park) aufgefallen ist die Anzahl zu niedrig, wenn man außerdem noch OC angeben möchte. Ich finde, dass man diese Zahl immer speziell anpassen sollte.

    Liebe Grüße

    • Ich finde die Angabe eines OCs gut, doch finde ich es blöd, dass man immer nur 6 Charaktere auswählen kann und in einigen Fandoms (z.B. ist mir das bei Linkin Park) aufgefallen ist die Anzahl zu niedrig, wenn man außerdem noch OC angeben möchte. Ich finde, dass man diese Zahl immer speziell anpassen sollte.
      Wenn man sich sicher darauf verlassen könnte, daß alle Autoren sich tatsächlich nur auf die allerwichtigsten Charaktere beschränken, könnte man das so machen. Dem ist jedoch nicht so. Wenn mehr Charaktere angegeben werden können, dann werden von einigen auch mehr Charaktere angegeben und zwar bis das Limit erreicht ist. Damit würde aber die Relevanz der Charaktersuche niedriger. Und die wiederum ist primär ein Tool für die Leser, um Geschichten zu finden, weniger eines für Autoren, um gefunden zu werden. Hier wird also etwas mehr Rücksicht auf die Interessen der Leser genommen. Wenn man hier etwas nachhaltiger denkt, ist das definitiv auch im Interesse der Autoren, denn eine Suchfunktion ohne akzeptable Suchschärfe wird weniger genutzt, was dann auch bedeutet, das weniger gefunden wird.

  164. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich Enthaltung

    Bei Steckbriefen würde ich die „Zeitgleich mit einem Geschichtenkapitel“-Regel allerdings gerne erhalten sehen.

  165. Kurzbeschreibung: Ja
    Chatstil: Ja
    Steckbriefe: Ja
    Links: Ja
    Optional: Eigentlich nein, aber eine Frage: Ist das als Kopf- und FußTEIL gemeint – also beispielsweise Vorworte oder Verabschiedungen bzw. Anmerkungen des Autors vor oder hinter dem Text? Oder sind damit Kopf- und Fußzeilen gemeint? Ansonsten JA. Solange wir Links in Anmerkungen vor und nach Geschichtentexten unterbringen dürfen. ZB für Liedempfehlungen (zur Story oder dem einzelnen Kapitel) oder Bilder (zur Story oder dem einzelnen Kapitel).

    • Der Kopf- und Fussbereich eines Kapitels ist der Kapitelanfang bzw. das Kapitelende. Quasi analog zu den Kopf- und Fußzeilen eines Dokuments.

  166. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – nur umbenannte links sollten erlaubt sein

  167. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional: Links nicht im Textbereich – nein

  168. Kurzbeschreibung: nein
    Chatsti: ja
    Steckbriefe: ja
    Links: ja
    Links nicht im Textbereich: nein

  169. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  170. – Kurzbeschreibung – ja
    – Chatstil – ja
    – Steckbriefe – ja
    – Links – ja
    – Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  171. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  172. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – Enthaltung
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  173. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil nein
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  174. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Links nicht im Textbereich – nein!!!!!

    Das letzte fände ich gar nicht gut! Aber dazu wurde ja schon genug gesagt.

  175. Kurzbeschreibung – Enthaltung
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – Enthaltung
    Optional – ja

    » Kurzbeschreibung
    Hier enthalte ich mich einfach mal. Ich kann mit beiden Regelungen gleich gut leben, auch wenn ich das Gefühl habe, dass die neue etwas leichter verständlich ist. Allerdings frage ich mich bei dieser, was genau mit »Spam« bzw. »Kurzbeschreibungen, die sich nicht auf die Geschichte beziehen« gemeint ist. Irgendwie habe ich da das Bild einer Summary im Kopf, bei der jemand etwas über sein letztes Mittagessen erzählt, aber das kann ja nicht gemeint sein, oder? Wäre lieb, wenn mich irgendwer aufklären könnte. Ich glaube, ich laufe gerade gegen eine gedankliche Wand. 😡

    » Chatstil
    Kann ich so absegnen, wenn ich alles richtig verstanden habe, und finde die geplante Änderung auf jeden Fall gut. Es betrifft mich zwar nur über zwei Ecken, da ich mit Chatstil eigentlich nicht viel am Hut hab, aber ich glaube, dass sich einige User darüber freuen werden und es den Rest nicht stören wird. ^_^

    » Steckbriefe
    Ein separates Kapitel für Steckbriefe halte ich besonders von der Optik her für vorteilhaft. Mehrere fände ich hingegen eher störend, darum gefällt mir die Regel, so, wie sie jetzt geplant wäre, gut.

    » Links
    Ich weiß ja nicht, braucht es wirklich bis zu fünf externe Links pro Kapitel? o.o‘ (Quellenangaben, Steckbriefe und co. werden ja weiterhin eine Ausnahme darstellen.) Ich würde ein dezent niedrigeres Limit vorschlagen und stattdessen noch Erklärungen, die z.B. für Sachtexte wichtig sind, zu den Ausnahmen nehmen. Vielleicht ist das aber auch schon mit Quellenabgaben abgedeckt. ^^
    Außerdem sehe ich es kritisch, dass es kein Limit für interne Links gibt. Das könnte man vielleicht etwas höher ansetzen als das bei den externen, aber wenn gar keines existiert, könnte da theoretisch auch Spam betrieben werden, um z.B. die eigenen Geschichten oder die von Freunden zu bewerben und das würde zumindest mir auf die Dauer etwas auf die Nerven gehen. Zumindest so lange, bis ich mich daran gewöhnt habe und anfange, es zu ignorieren. xD

    » Links nicht im Textbereich
    Wenn es umgesetzt wird, wie im Nachtrag dargestellt, bin ich absolut dafür. Wenn getarnte Links hingegen keine Ausnahme darstellen, tendiere ich eher zu Nein. Es kann durchaus Situationen geben, in denen es praktischer ist, etwas direkt im Text und nicht am Anfang oder Ende zu haben.
    Die Tags zum Verlinken sollten aber in jedem Falle (unabhängig davon, ob jetzt etwas geändert wird) zu den Formatierungen, zusammen mit einer kleinen Anleitung. Ich glaube, der Grund dafür, dass es so viele unformatierte Links gibt, ist der, dass es schwierig ist, die Tags aufzutreiben. (Ich habe vor ein paar Jährchen selbst Extraaufwand betrieben, um in Erfahrung zu bringen, wie das geht, und ich glaube, das ist es vielen dann einfach nicht wert.) Zumindest wurde ich schon sehr, sehr oft gefragt, wie man es denn schafft, dass der Text da steht und nicht mehr die URL. ^^

    Joah? Mehr hab ich eigentlich nicht zu sagen. ^_^ Vielen Dank für die Abstimmung hier & allen noch einen wunderbaren Tag.

    • Kurzbeschreibungen:

      Das sind meistens Dinge wie:
      „Ja, also ich weiß nicht, was ich schreiben soll. Lest einfach rein.“
      Oder:
      „Mir war heute in der Schule langweilig! xD“
      Oder:
      „Meine Freundin und ich hatten gestern Lust was zu schreiben.“
      Oder:
      „Das Band XY sich getrennt hat finde ich voll scheiße!“

      • Ich sehe, ich war gar nicht mal so weit von der Wahrheit entfernt. Ob ich das nun gut oder schlecht finden soll, weiß ich noch nicht… ‚-‚

        Danke für die Antwort auf jeden Fall! 🙂

  176. – Kurzbeschreibung – ja
    – Chatstil – ja
    – Steckbriefe – nein
    – Links – tendenziell ja
    – Optional – nein

    Zum Chatstil: Ich persönlich finde die Typbezeichnung „Chat/Chatstilinterview/Quizzshow“ etwas sperrig, vielleicht findet sich da etwas Kürzeres?

    Zu den Links: Ich finde die alte Kapitelregelung allein nicht gut, da damit eine 10-tausend-Wort-Geschichte in einem Kapitel mit zwei Links regelwidrig wäre; allerdings sehe ich bei einer Kapitelmindestlänge von 100 Wörtern und 5 Links pro Kapitel die Gefahr, dass es weiterhin Geschichten gibt, die mit Links gepflastert sind. Alternativ wäre eine erlaubte Linkmenge, die sich an Kapitelanzahl oder Wortanzahl orientiert. So was wie ‚Nicht mehr Links als Kapitel oder pro 1000 Wörter ein Link‘ und wenn die verwendete Linkanzahl durch eine der beiden Regelungen abgedeckt ist, wäre es nicht zu beanstanden. Würde für eine 10-tausend-Wort-Geschichte in einem Kapitel bis zu 10 Links erlauben, ohne dass diese in 10 Kapitel unterteilt werden muss. Ich will jetzt aber nicht ein neues Fass aufmachen, daher würde ich sagen, bevor die Linkregel gar nicht geändert wird, auf jeden Fall die vorgeschlagene 5-Link-pro-Kapitel-Regelung.

    Zum optionalen Zusatz: Ich finde Links im Text generell ziemlich störend, aber dafür eine Reglung zu machen, ist meiner Meinung nach nicht notwendig. Wenn man das als Autor unbedingt machen will.. naja. Dann sollte man auch das Recht dazu haben.

  177. – Kurzbeschreibung – nein
    – Chatstil – nein
    – Steckbriefe – ja
    – Links – ja
    – Optional – nein

  178. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – NEIN!

    Ich verstehe die Idee, Links im Text zu verbieten, allerdings bin ich unbedingt für den vorgeschlagenen Kompromiss, in den Fließtext eingebaute Links (!) zu erlauben.
    Wenn ich z.B. eine Geschichte mit internen Links für verschiedene Entscheidungsmöglichkeiten lese oder schreibe, fände ich es wesentlich angenehmer, wenn die Entscheidung direkt in den Text eingebaut wäre. Mal ein Beispiel für das Ende eines Entscheidungskapitel mit eingebauten Links:

    „[…] Da ich vermutlich mehrere Tage dort bleiben würde, sollte ich ein paar Sachen mitnehmen. Proviant zum Beispiel. Oder einen Schlafsack.
    Ich seufze. [Link Anfang]Vorbereitungen treffen[Link Ende] wäre sicher eine sinnvolle Sache, aber eigentlich will ich jetzt [Link Anfang]sofort los[Link Ende]…“

    Die Links so zu setzen, fände ich besser sie separat hinter den Fließtext zu setzen wie folgt:

    „[…] Da ich vermutlich mehrere Tage dort bleiben würde, sollte ich ein paar Sachen mitnehmen. Proviant zum Beispiel. Oder einen Schlafsack.
    Ich seufze. Vorbereitungen treffen wäre sicher eine sinnvolle Sache, aber eigentlich will ich jetzt sofort los…

    Wenn du Vorbereitungen treffen willst, folge diesem Link: [Link1]
    Wenn du sofort los willst, folge diesem Link: [Link2]“

    Ich hoffe, mein Beispiel ist verständlich und der Kompromiss setzt sich durch 🙂

  179. Kurzbeschreibung – ja
    [Und abgesehen davon wäre es toll, wenn man in der Kurzbeschreibung Zeilenumbrüche setzen könnte… nur eine kleine Randnotiz.]

    Chatstil – ja
    [Auch wenn ich die Beschränkung auf eine Geschichte dieser Art pro User/Fandom ein wenig… na ja, kleinlich finde. Der Zweck dieser Regel erschließt sich mir nicht ganz.]

    Steckbriefe – ja

    Links – ja
    [Vor allem die Idee mit den internen Links ist eine prima Sache.]

    Links nicht im Textbereich – ja

  180. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – ja

  181. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – jein
    Was die Links im Textbereich angeht, bin ich für den Kompromiss, dass nur umbenannte Links erlaubt sind. Falls eine Abstimmung dafür nicht möglich ist, bitte meine Stimme hier als „nein“ werten – gar keine Links im Textbereich zu erlauben wäre meiner Meinung nach eine zu große Einschränkung.

  182. Kurzbeschreibung – nein => sonst verlottert das doch nur noch mehr, als ohnehin schon.
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – Enthaltung
    Links – ja

    Optional – Links nicht im Textbereich => Bin hier gerade etwas konfus, ob ja oder nein meine Meinung einfasst, deswegen mal kurz im Satz.

    Im Text würden mich Links nur stören, wenn sie als Link zu sehen sind. Wenn sie richtig hinter dem Text versteckt sind, hätte ich wiederum nichts dagegen, da man nicht aus dem Lesefluss kommt und dann, wenn man will, noch einen Blick hinter die Erklärung werfen kann. 🙂

    Severus Granger hat es ja an einem anschaulichen Beispiel sehr schön verdeutlicht. So wäre es für mich vollkommen okay.
    Ansonsten bin ich der Meinung wie PhiSigma, dass Links im Textbereich nichts zu suchen haben.

    Gruß Alex

    • der Link, zu deutsch »Verknüpfung«, ist die formatierte URL/URI, und das, was keiner, aber auch wirklich keiner sehen will, das ist die nackte URL, also dieses http://ich.bin.zu.faul/undschüttedichmitdiesermüllzeilezu/;
      ich fürchte, die Abstimmung zu »Links« und »Optional« müßte nach einer Klarstellung dieses Unterschiedes nochmal erfolgen, da sich hier ziemlich viele ebendieses Unterschiedes nicht bewußt sind.

      Ansonsten Danke für Dein Lob 😉

      sagt Dir Dein Sevvie

  183. • Kurzbeschreibung – nein
    • Chatstil ja
    • Steckbriefe ja
    • Links ja
    • Optional – ja

  184. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja

  185. Kurzbeschreibung: ja
    Chatstil: ja
    Steckbriefe: nein
    Links: ja
    Optional – Links nicht im Textbereich: ja

  186. Hallo allerseits, ich muss unbedingt etwas zur Review Aufforderung los werden.

    Und zwar finde ich das es nicht unbedingt verboten werden sollte! Das liegt einfach daran das die meisten die Storys zwar lesen, aber meist kein Review hinterlassen. Woher soll man dann bitte wissen welche Kritikpunkte die Leser bei einem sehen. Es ist ziemlich frustrierend wenn eine Geschichte schon 12 Kapitel beinhaltet aber man nur bis ausschließlich Kapitel 5 drei Reviews bekommen hat. Wenn die Leser einem keine Reviews hinterlassen, so hab ich immer das Gefühl, hat ihnen die Geschichte nicht gefallen, oder sie waren zu Faul zum Schreiben. Was ich durchaus nachvollziehen kann 😉 Aber trotzdem ist es ziemlich blöd keine Rückmeldungen zu erhalten, wie soll man denn wissen was verbessert werden muss?

    Man sitzt vor seiner Story und fragt sich „Hmm, gefällt es den Leuten nicht? Sollte ich ein anderes Thema aufgabeln?“
    Und wenn man dann auch noch sieht das über 45 Leute die Geschichte Favorisiert haben und nur 3 Reviews hat dann….ist das ja wirklich toll. Wenn man die Leser dazu aufordert ein Review zu hinterlassen geschieht das meistens auch, aber immer noch sehr mangelhaft…nun gut, dieses Review Problem besteht ja schon seit längerem. Aber als Autor sind Rückmeldung, selbst wenn diese nur Kritik enthalten, immer schön zu sehen. Das zeigt das Interesse der Leser.

    Lg Lu :))

    • Reviewaufforderungen sind nur in der Kurzbeschreibung verboten.
      Wenn du in der Kopf- oder Fußzeile eines fertigen Textkapitels um Reviews zu bitten möchtest, ist das nach wie vor erlaubt. 😉

  187. Hallöchen,
    gute Arbeit von Euch.

    Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe nein
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich Jein

    Könnte man die Suchoptionen nicht über mehrere Bereiche beziehungsweise Kategorie ausweiten z. B. Anne auf Green Gables und Harry Potter.

    Beim Durchsuchen von Kategorien wäre es gut, wenn man in (Genre der Geschichte), ein Genre ausschließen kann.
    Ich lese gerne Au Storys, wenn ich eine Kategorie durchsuche nach Au oder 24, muss wohl ein Punkt anhängen. Ich weis nie, ob die suche, sodass Richtige sucht.

    Gruß
    uhrwerk orange

  188. Kurzbeschreibung – Ja
    Chatstil – Ja
    Steckbriefe – /
    Links – Ja
    Links nicht im Textbereich – JA

    Ist es möglich die Kurzbeschreibungen so zu ändern, dass man in den da auch Absätze machen kann und es möglich ist den Text anderweitig zu formatieren (z.B. Wörter kursiv machen und so etwas)?

  189. Ja zu allem, würde ich sagen 😉

  190. Kurzbeschreibung-ja
    Chatstil-ja
    Steckbriefe-ja
    Links-ja
    Optional – Links nicht im Textbereich-nein -> Ich finde dass diese Links nicht so sehr stören, manchmal hilft es ja auch. Natürlich, es ist sehr nervig wenn man ständig auf Links trifft wärend man ließt, doch ich finde dass man hier einfach den Autoren vertrauen sollte dass sie es nicht übertreiben.
    Liebe Grüße,
    Zeyra

  191. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  192. •Kurzbeschreibung – ja/nein
    •Chatstil ja/nein
    •Steckbriefe ja/nein
    •Links ja/nein
    •Optional – Links nicht im Textbereich ja/nein

  193. Uuups, sorry!
    Bin auf Submit gekommen…
    Was ich eigentlich sagen wollte:

    •Kurzbeschreibung – ja
    •Chatstil ja
    •Steckbriefe ja
    •Links ja
    •Optional – Links nicht im Textbereich ja

  194. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – nein
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – nein

    Ich finde man sollte Links auch im Textbereich einfügen dürfen (natürlich nur wenn es nötig ist und nicht zu oft) da man so auf etwas hinweisen kann, das zu einer bestimmten Stelle gehört. Ansonsten müsste man darauf hinweisen, dass sich der Link im Kopf- oder Fußteil des Kapitels befindet und das stört den Lesefluss meiner meinung nach ebenso sehr (oder sogar mehr) als ein Link im Text.

    • Also mich stört ein Link im Text arg. Mehr, als z.B. ein kleines Sternchen als Hinweis auf nen link. (Dass dieser sich dann im Kopf- oder Fußteil befindet, sollte logisch sein und bedürfte wohl keines Hinweises.)

      Allerdings frage ich mich eh ganz allgemein, was so wichtig ist, dass man es mitten im Text verlinken muß und nicht ohne das (be-)schreiben kann.

  195. Kurzbeschreibung: nein
    Chatstil: nein
    Steckbriefe: ja, aber… (siehe unten)
    Links: ja
    Optional – Links nicht im Textbereich: Enthaltung

    … den Punkt „Steckbriefe dürfen in Stichpunkten und Tabellenform verfasst werden.“ unterstütze ich nicht. Wenn schon Steckbriefe dann bitte doch wenigstens ausformuliert.

  196. Ganz kurz und knackig: Zu allem JA!
    Chatstil ist mir zwar bisher noch nicht so oft untergekommen, aber klingt vernünftig.

    Am besten gefallen mir die Änderungen zu den Kurzbeschreibungen und die optionale Änderung zu den Links!

  197. •Kurzbeschreibung – ja
    •Chatstil ja
    •Steckbriefe ja
    •Links ja

    Ich würde die Anzahl der Links nicht beschränken. Gerade wenn jemand viele Fanarts zu seiner Geschichte gezeichnet oder von anderen gezeichnet bekommen hat, sollte er sie verlinken dürfen und auch an den passenden Stellen im Text.

    Interne Links würde ich noch viel weniger beschränken, wegen „Choose your Adventure“ Stories und anderen verwandten Geschichten, die sonst regelwidrig wären.

    •Optional – Links nicht im Textbereich siehe unten

    Links im Textbereich sollten erlaubt sein, wenn sie eingebettet sind. Ein farbiges Wort im Text stört nicht. Links, die nicht eingebettet sind, stören und sollten nicht erlaubt sein.

    Just my two cents 🙂

  198. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

    Ich finde die Änderungen alle ziemlich gut.

    Zu der Sache mit den Links im Textbereich kann ich noch sagen, dass mich das nicht stört wenn der Text Umbenannt als ein Wort ist. Wie jemand schon eher geschrieben hat ist es mir auch egal ob das eine Wort dann eben blau ist oder nicht. Das könnte man meiner Meinung nach also ruhig erlauben.
    Irgendwelche eingefügten Links im Text stören mich allerdings tierisch und das ist auch ein Grund für mich die Geschichte nicht weiter zu lesen sollte sich auch noch so gut sein.

  199. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich nein

  200. Ja zu allem. ^^
    Ich habe nie verstanden, warum man darauf pochte in Steckbriefen selbst Alter, Name und co. am besten auszuformulieren. Das widerspricht vollkommen dem Grundgedanken eines Steckbriefs die wichtigsten Eigenschaften listenartig aufzuschreiben.
    Kann alles sehr begrüßen.

  201. Puh~ Die Abstimmung, was die Reviews angeht, hatte ich dann ja versäumt XD Zuerst wollte ich lesen, dann kam Stress dazwischen oO
    Aber HIER versäume ich es nicht XD

    Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil — ja
    Steckbriefe — ja
    Links — ja
    Optional: Links nicht im Textbereich — ja (formatierte gehen in Ordnung, http nicht)

    Chatstil: Ich muss sagen, dass ich es so oder so kritisch sehe, wenn man pro Fandom nur EINE „Geschichte“ posten kann (so wie bisher bei Listen/Aufzählungen). Nicht, dass mich das etwas angehen würde (weder schreibe ich sowas, noch lese ich es) aber ich kann mir schon vorstellen, dass das etwas… schwierig wird, wenn man VIEL schreibt. Ist jedes Kapitel einzeln zu werten mag es ja noch gehen — doch was ist, wenn man zusammenhängende Kapitel hat…? Von den Genres gar nicht zu reden. Sonst finde ich es aber voll in Ordnung : ) Und ich kann die Beschränkung auch verstehen… Vielleicht sollte man sich da aber trotzdem noch etwas ausdenken.

    Steckbriefe: Ich bin voll und ganz dafür — eine Mindestlänge von 300 Worten fände ich aber etwas… hart. Vielleicht kann man sagen, dass unter so und so vielen einzelnen Steckbriefen jeder mindestens 30 Worte haben muss, sonst 300…? Denn wenn Stichpunkte und Tabellen erlaubt sind, es aber nur drei Charaktere sind… Sicher: Es gibt bestimmt viele, die das hinbekommen. Aber was ist mit denen, die es nicht schaffen…? Weil ihnen die Erfahrung im Charakterisieren fehlt oder was weiß ich. Ich meine: Es ist doch keine eigene Geschichte (weswegen ich denke, dass der Vergleich mit Chatstil-GESCHICHTEN und Listen-„GESCHICHTEN“ hingt) sondern nur ein Kapitel. Mehr nicht. Obgleich: Vielleicht passen 300 Worte. Ich lese Steckbriefe in der Regel nicht, muss ich gestehen, und ich fertige auch keine an. Es ist nur so ein Gefühl. Vielleicht kann man auch sagen, dass eine Geschichte, die ein Steckbrief-Kapitel hat, von Anfang an 300 Worte GESCHICHTE enthalten muss…? Oder welche Länge auch immer angemessen erscheint. Wäre DAS ein Kompromiss…? Sonst möchte ich mich DARAN aber nicht aufhängen : )
    Was die Idee angeht, Steckbriefe nicht auf ein Kapitel zu begrenzen… Wieso nicht…? Solange man sagt, dass es ENTWEDER ein einzelnes Kapitel für Steckbriefe gibt, oder die Steckbriefe nur in einem Kapitel mit GESCHICHTE gepostet werden dürfen. Und der Geschichtenanteil muss mehr ausmachen, als der Steckbrief.
    Also entweder „Steckbriefe – Geschichte – Geschichte“ oder „Steckbrief+Geschichte – Steckbrief+Geschichte – Steckbrief+Geschichte“ oder eben „Steckbrief+Geschichte – Geschichte – Steckbrief+Geschichte“. Oder wird DAS dann schon zu kompliziert…?

    Links: DAMIT kann ich gut leben. Ich würde aber sagen, dass man im Geschichtentext FORMATIERTE Links durchaus zulassen kann — die Farbe überließt man dann eben, oder man tut sich die Geschichte nicht an. „http“-Links aber stören NUR. Sie reißen einen raus und man kann sie nicht gut „ignorieren“. Ich meine: Das Limit steht ja trotzdem. Oder?!
    Und noch etwas… Vielleicht kann man bei diesem Kompromiss (für den ich voll und ganz bin) auch noch anfügen, dass „formatiert“ nicht ausreicht — es muss im FLIEßTEXT vorkommen…? Also kein:
    „Mary ging in die Schule (sieht SO aus).“ Sondern ein „Mary ging die SCHULE.“
    Das Großgeschriebene wäre der formatierte Link : )
    Aber was das formatieren von Links angeht… Könnte man das vielleicht etwas einfacher auffindbar machen…? Zum Beispiel irgendwo beim posten einer neuen Geschichte bzw. beim Upload eines neuen Kapitels anführen…? Also: Die Formel. Oder war ich einfach nur immer blind…? :O
    Nicht falsch verstehen: Irgendwann hatte ich sie gefunden XD Und auch genutzt. Trotzdem fand ich es irgendwie… umständlich. Wäre es viel verlangt, sie zwischenzeitlich bei „Textformatierungen und Smilies“ miteinzubinden…?

    UND: Das alte Geschichten wegen der Regeländerungen keinen Ärger bekommen ist erleichternd : ) Es ist also egal, ob der USER noch aktiv ist — solange er die Geschichte nicht anrührt. Richtig…? *Hoffnung hab*

  202. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich jein: Nur zulässig Im textbereich, wenn dies INTERNE links sind.

  203. Wollte mich mal zu der Regelung mit der Review aufforderung melden, da ich dort vielleicht eine Idee für einen Kompromiss habe.
    Also klar weiß ich das Reviews wichtig sind. Habe immerhin selber Geschichten und vielleicht könnte man eine Funktion einbauen die, wenn ein Autor eine Geschichte als Favorit einträgt, dass man dann vielleicht eine kleine Meldung erscheint in der man an das Review schreiben erinnert wird.
    Eine Aufforderung klingt immer so streng und wirkt, zumindest auf mich, etwas abschreckend. Also wenn man das so ließt.
    Es sollte mehr wie einer Erinnerung klingen. Das wirkt nicht so streng finde ich. ^^ Und man wird dennoch daran erinnert, das man auch mal einen Kommentar da lässt. ^^

  204. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil – ja
    Steckbriefe – ja
    Links – ja
    Optional – Links nicht im Textbereich – ja, aber mit umbenannten Links im Textbereich wäre ich einverstanden

  205. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil — ja
    Steckbriefe — ja
    Links — ja
    Optional – Links nicht im Textbereich nein

    Ich find die Änderungen (fast) alle total spitze, toll dass ihr euch soviel Gedanken gemacht habt, danke!! =)

    Warum ein „nein“ zum letzten Punkt? Darum:
    Es gibt auf FF.de ja doch einige Texte, in denen in der Kopfzeile ein Lied (via Link) vorgeschlagen wird,
    das man sich unterm Lesen anhören kann, für ein wenig mehr „Stimmung“.
    Genauso oft passiert es aber, dass dieser Liedvorschlag erst an einer bestimmten Stelle mitten im
    Text/Kapitel kommt, weil das Lied eben erst ab genau dieser Stelle passt.

    Lg, GF

  206. •Kurzbeschreibung – ja
    •Chatstil – ja
    •Steckbriefe – ja
    •Links – ja
    •Optional – Links nicht im Textbereich – nein

  207. Kurzbeschreibung ja
    Chatstil ja
    Steckbrief ja
    Links ja

    Wichtiger ist jedoch!!!
    Ananymität nur noch auf Zeit! Oder für Leser, die selbst Geschichten eingestellt haben!
    Reviewpflicht nach 5 gelesenen Geschichten!

    Gruß Campohermoso

  208. Habe ich dass jetzt falsch verstanden oder dürfen jetzt überhaupt keine Links mehr geteilt werden?

    • Interne ff.de Links und Quellenangaben dürftest du so viele setzen, wie du möchtest.

      Links zu Seiten außerhalb ff.de würden auf fünf Stück pro Kapitel begrenzt werden.

  209. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

  210. Kurzbeschreibung – nein
    Chatstil – nein
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich ja

    Zu Kurzbeschreibung: An sich bin ich für den Zusatz, dass sich die Kurzbeschreibung auf die Geschichte beziehen soll, aber ich bin gegen eine Reduzierung der Verbote. Es ist mir schon wichtig, dass ich nicht überall das Datum des letzten Updates oder Disclaimer in Kurzbeschreibungen lesen muss, da diese ja an sich nicht verboten wären, weil sie sich auf die Geschichte beziehen.

  211. Entschuldigung, aber ich hab da mal ein paar Fragen:

    1. Wird das wegen den Geschichten, die wie in Theaterform (damit meine ich Texte die angabe von Geschehen, Ort usw. haben) geschrieben sind dann auch so bleiben? Also darf man sowas dann immer noch gochladen?

    2. Angenommen, man hat jetzt vor 2 Jahren mal eine Geschichte geschrieben, bei der in der Mitte-also im Text-ein Link ist. Könnte es dann theorethisch passieren, dass diese Geschichte gesperrt wird? Klar, es macht ja nicht viel Arbeit, den Link dann einfach in die Fuß- oder Kopfzeile zu versetzen, aber ich mein nur…

    • Zu 1.) Ja, sicher.
      Zu 2.) Nein. Hausregeln werden wir nicht rückwirkend kontrollieren. Wenn die alte Geschichte allerdings neue Kapitel bekommt, dann sollten auch die alten Kapitel auf Konformität zu den Hausregeln kontrolliert werden. Sollte i.d.R. ja kein Problem sein.

  212. Links innerhalb des Textes: interne Links (auf andere Kapitel oder Geschichten) sollten anders behandelt (sprich: erlaubt) werden.

  213. Kurzbeschreibung Ja
    Wenn die Regel dann besser verstanden wird, finde ich die Änderung gut. Natürlich ist es ärgerlich, wenn dies zu mehr „unprofessionellen“ KB führt, doch dieses Risiko sollte man eingehen.

    Chatstil Ja
    Nach langen Überlegen habe ich mich für JA entschieden. Wenn wirklich nur pro Fandom und User eine Geschichte erlaubt ist und dazu die Kennzeichnung kommt, sehe ich kein Problem.

    Steckbriefe Enthaltung

    Links Ja
    Ich habe ja gestimmt, weil mir der Zusatz gefällt, dass nun interne Links nicht mehr mit gezählt werden.

    Optional Enthaltung (eventuell Ja)
    Falls aber benannte Links nicht gemeint sind, bin ich für ein JA.

  214. Kurzbeschreibung – ja
    Chatstil ja
    Steckbriefe ja
    Links ja
    Optional – Links nicht im Textbereich nein

  215. Kurzbeschreibung: ja
    Chatstil: nein
    Steckbriefe: ja
    Links: ja
    Optional – Links nicht im Textbereich: ja

  216. Kurzbeschreibung: ja
    Chatstil: ja
    Steckbriefe: ja
    Links: ja
    Optional – Links nicht im Textbereich: nein

  217. Kurzbeschreibung: Ja
    Chatstil: Ja
    Steckbriefe: Ja
    Links: Ja
    Optional – Links im Textbereich: Ja

Sorry, the comment form is closed at this time.